Beiträge von Hedera

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    wir könnten über Mannheim-Offenburg-Strasbourg ausweichen. Aber das kostet das vierfache unserer Fahrkarte und es scheint nicht sicher, dass wir das zurück bekommen. Für den TGV müsste ich ja auch zwingend neue Reservierungen buchen und kann mich nicht einfach mit meinem Ticket mit der ausgefallenen Fahrt zurück lehnen.


    Meine eine Tochter ist auch gerade gesundheitlich gerade nicht fit, so dass 4 Stunden Fahrt zu 7 Stunden Fahrt plus Unerwartetes nicht so super verlockend ist. Irgendwie ist ein bisschen der Wurm drin. Ansonsten sind wir eigentlich schon abenteuerlustig... aber gerade erscheint mir das alles etwas kompliziert.


    Vielleicht sollte ich eine frühe Fahrt am Freitag buchen.

    jetzt habe ich, so wie noch nie mich vorher informiert, und jetzt bekomme ich gerade von der Bahn eine Nachricht, dass die Stellwerk Mitarbeiter morgen streiken.... #heul unser Zug ist gestrichen. Es gibt noch andere Verbindungen die möglich sind, aber ich bin mir nicht sicher, ob die dann fahren? Könnt Ihr Paris Raben husky  Tobalenta  Multikulti da eine Einschätzung zu abgeben? In Deutschland sind wir schon während eines Streiks von Nord bis Süd gefahren, da konnte man sich drauf verlassen, dass die Züge, die als fahrend angesagt waren, auch fuhren. Ich finde auch der SNCF Seite nichts zum Streik. Auch wie lange das gehen soll. In der Bahn App steht bis Donnerstag Abend, auf der Bahn Internetseite steht nichts zum Ende....


    Ach, es gibt so viele wichtigere Probleme auf der Welt, aber wir hatten uns jetzt einmal dazu durchgerungen Geld für so eine Reise auszugeben und einfach mal zu fahren, und nun kann ich gerade gar nicht sehen, was für uns besser ist. Wenn wir gar nicht fahren bekommen wir von der ÜBernachtung auch fast kein Geld zurück... die können ja auch nichts für den Streik.

    Hausintern nutzen wir Massagepistole, Handmassage, Shiatsu, etc. aber das bringt keine wirklich Besserung. Was mit langem Atem hilft ist eine sehr schmerzhafte Akkupressur, oder Druckbehandlung. Aber das kann hier zu Hause keiner. Und selber kann man einfach nicht gleichzeitig Druck aufbauen und an der gedrückten Stelle entspannen ;)


    Am schönsten fände ich es, wenn diese Entzündungen/Verhärtungen gar nicht erst entstünden. Und wenn es so ist, wäre es toll, wenn man einfach an die Behandlung käme....

    cool, dass Euch teilweise sogar Ärzte darauf angesprochen haben.

    Blutwerte, auch VIt D und B sind bei mir in Ordnung. Magnesium bringt auch keine Besserung und gut eingestellt bin ich eigentlich auch (eher suprimiert). Die Stellschrauben habe ich immer wieder ausprobiert, aber haben keine entscheidende Änderung gebracht. Wenn sich so eine Verspannung/Verhärtung erstmal eingerichtet hat, dann bekomme ich das selber nicht weg. Das schafft nur die Physiotherapeutin mit vielen Behandlungen.

    Der Hals ist immer sehr sensibel + Kiefer, genau, wie homunkulus das beschreibt.

    Ich bin aber echt ein bisschen verzweifelt, wie ich das längerfristig mal angehen kann.

    Ich habe auch nochmal eine Frage. Ich bin seit 30 Jahren an Hashimoto erkrankt und mittlerweile geht das Volumen der Schilddrüse gegen Null. Seit einigen Jahren habe ich immer irgendwo im Körper (HWS, Schultern, Hüfte, etc.) krasse und sehr schmerzhafte Muskelverspannungen. Meine super Physio kann mir da immer etwas Erleichterung verschaffen, aber das ist immer nur eine Symptombehandlung.


    Neulich habe ich nun gelesen, dass man annimmt, dass durch Hashimoto auch Entzündungzellen in Mukskelgewebe einwandern kann, was dann zu den Verhärtungen führt. Kennt das von Euch auch jemand?


    Hier steht etwas dazu: https://schilddruesenguide.de/…ngen-der-lebensqualitaet/


    Das hilft natürlich auch nicht, da es dafür auch gerade keine Behandlung gibt. Aber es erleichtert mich enorm, wenn ich nicht immer die Schuld für die Anspannung bei mir suchen muss. Sie müssen sich nur ein bisschen mehr entspannen, mehr Sport machen, etc. dann wäre das alles besser. Denn nein, in den schmerzhaften Phasen verschärft Sport die Schmerzen extrem und führt sehr sicher zu außerordentlichen Kopfschmerzen...


    Viele Grüße,
    Hedera

    Bei uns wächst die Vorfreude... gepaart mit ein bisschen Bammel, dass es doch noch eine von uns mit Covid erwischt... umzingelt von positiven Nachbarn...


    Wir sind beim Stöbern auf die Fondation Louis Vuitton gestoßen und das Gebäude hat uns total fasziniert. Das steht jetzt für einen Tag auf dem Plan. Für den anderen der Eiffelturm zu Fuß und ansonsten stromern wir vielleicht einfach durch die Stadt.

    jaaaa, damit hast Du uns bestimmt den Besuch auf dem Eifelturm gerettet :)

    oder die Taschenmessersammlung...


    jetzt lese ich gerade nochmal nach. Glasflaschen also auch nicht... Thermoskannen dann bestimmt auch nicht?


    wir haben uns geeinigt, dass wir ein Kunstmuseum besuchen, würdet Ihr mit 11 und 15 jährigen Kindern das Musée d'Orsay, oder den Louvre empfehlen?


    und sonst noch spannende Sachen? Ich glaube Museen finden meine Beiden nicht so spannend. Wir wollen durch die Stadt laufen und vielleicht gibt es ja tolle Plätze mit Parkour LEuten, street art? Ist es am Centre Pompidou noch spannend?


    Ich freue mich schon riesig und habe ein bisschen Bammel, dass der Begeisterungsfunke nicht überspringt.

    Hallo,

    wir wollen auch nach Paris, vom 17.3. - 20.3. Meine beiden Töchter und ich.


    Ich habe jetzt doch noch eine Frage zu den Coronaregeln, wo bei uns auch sich vieles wieder ändert. Meine Mittlere ist 15 und hat ihre 2. Impfung Ende September gehabt. Muss sie damit dann für Besuche in Innenräumen dann auch getestet sein, oder reichen die 2 Impfungen, die dann noch nicht länger als 6 Monate her sind? Wäre super, wenn ihr mir da helfen könntet.


    Die restlichen Empfehlungen lese ich demnächst nochmal.

    Kein Messer zum Eifelturm habe ich mir schon mal doll gemerkt ;)


    Viele Grüße,
    Hedera

    zum Essen hat jeder einen tiefen Edelstahlteller und Löffel und jeder einen Becher. Taschenmesser sind eh dabei, dann noch 2 Messer zum Brote bestreichen und 1 kleines Brettchen zum Schneiden. Bei den Töpfen haben wir lange nach einem etwas größeren gesucht. Dazu noch eine Faltschüssel für Salate, etc. Damit kommen wir zu fünft mit 2 Teens ganz gut hin.

    Zu den Matten. Die Kinder haben, nachdem sie lange die einfachsten selbstaufblasenden Matten von Decathlon hatte, jetzt die etwas besseren Matten von Decathlon und sind hoch zufrieden. Der Älteste hat jetzt so ein Röhrending, da haben wir nur im Wohnzimmer probegelegen.


    Ich selber habe mir vor einigen Jahren eine dicke selbstaufblasende Matte gekauft, die dickste, die noch zu halbieren war, so dass man sie auch zum Wandern nehmen kann, bzw. auch in die Fahrradtasche bekommt. Hersteller ist nicht Thermarest, aber so ähnlich. Für das Stillproblem wäre es mir wohl wichtig, dass ich gut mit meinen Hüftknochen liege. Das Baby kann ja auch auf eine dünnere Matte. So eine Doppelmatte wäre mir im Packmaß wohl zu sperrig.


    Viele Grüße,

    Hedera

    Der Nacktwanderweg ist aber auch wirklich herrlich und wunderbar ausgearbeitet. Nicht zu hohe Wandersocken, noch nicht nackt in der Regiotram.... wunderbar