Beiträge von Chamomilla

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich hatte mit den Großen in dem Alter ein ähnliches Problem.

    Eine super Lösung habe ich nicht. Als Idee vielleicht die Klassenkameraden fragen, was wer macht. Oder du die Eltern. Ich habe bei einem Fest mit einer Mutter geredet, die mir vom Sport des Sohnes erzählte und dort ist er dann eingestiegen.

    Vielleicht funktioniert der Mitnahme/Mitgehimpuls auch bei Deinem Sohn?

    Oha, danke. Sie schmerzen schon seit ca.1 Woche, nur Nachts fällt es mir auf. Ich habe das etwas abgetan bzw. mir einen harmlosen Grund überlegt und tagsüber nicht drauf geachtet.

    Meine Theorie (ohne Hintergrundwissen wohlgemerkt) ist, dass Muskeln abgebaut werden, die ich im Sommer durch walken aufgebaut habe. Da ich diese nicht mehr brauche/nutze, werden sie nun abgebaut. Aber ob es das gibt, keine Ahnung.


    Ich beobachte heute genauer.

    Der 3jährige und ich spielen zu Hause verstecken. Sein Lieblingsversteck: unter einer Decke im Bett. Da war er schon 2x. Ich bin wieder dran mit zählen, stelle mich an die Tür und zähle. Höre, wie er Richtung Bett rennt, kruschel, kruschel und dann deckengedämpft wie er zu sich selbst sagt: "...niiiiemals finden..."

    :D #taetschel

    Stimmt, mein Post ist missverständlich. Natürlich gibt es evolutionäre Anpassungen.

    Nur dies als 'Totschlagargument' zu nehmen, wenn eine Art in einem neuen Lebensraum eindringt/gebracht wird, das frage ich mich, ob es nicht möglich wäre, Insekten neue Beuteschema anzutrainieren.

    Wie Du schriebst: irgendwann würde eine Anpassung ja geschehen.

    Das glaube ich nicht. Das sind ja evolutive Anpassungen, die sich über einen langen Zeitraum entstanden sind. Durch den fortschreitenden Klimawandel wird es noch zu viel mehr Mismatches kommen (Jungen werden nicht geboren, wenn die Nahrung dafür da ist, Blüten und Insekten "verpassen" sich usw.). Zu erst werden es die Spezialisten nicht schaffen, in welcher Zusammensetzung die Ökosysteme danach sind ist noch völlig unklar.

    Genau das ist es ja.

    Hat jemand die These "evolutionäre Anpassung" denn mal überprüft?

    Klein-Chamomillos Lieblingsspiel ist gerade "Da ist der Wurm drin".

    Neulich, nach etlichen Runden,

    Klein-Chamomillo: "pielen wir nochma? Nochma so?"

    Hält 5 Finger hoch.

    Ich zeige ein teils gespieltes, teils empfundenes erschrocken-panikerfülltes Gesicht.

    Klein-Chamomillo: "Mami, du saffst das. Ich saffe das auch!"

    Na dann... :P #crying




    Nach den etlichen Runden gibt es Schokolade und Schinken auf die Hand. Klein-Chamomillo kuschelt sich in den Sessel, Beine über die Lehne, blickt aus dem Fenster und seufzt genüsslich: "Ein ssöner Tag."

    #blume

    Ich mache einen Mittagsschlaf, der Wecker klingelt, gerade wach also.

    Der 3 jährige hat im Wohnzimmer gespielt und kommt angelaufen: Mama?

    Ich: 'Ja?'

    Er: 'Du bist merkwürdig. Aber auch lustig.'

    Und düst wieder ab.

    #blink  #love



    Wir waren im Park auf dem Spieli und fahren gerade vom Parkplatz runter. Ich muss mich einsortieren, Ampel, blinken, wir schweigen (haben vorher überlegt, wo wir nun hinfahren).

    Der 3 jährige aus dem Nichts: 'Das ist die Erde. '

    Ich (muss von ganz rechts auf die ganz linke Spur wechseln): '..äh...'

    Er: 'Unsere Erde. Die Bäume, die Menschen, die Autos.'

    Ich schaue mich um und genieße den Perspektivwechsel und das Gefühl der Verbundenheit.

    hier wach wegen nix. Ich war gestern Abend super müde und sankbar, ins Bett gehen zu können. Es ist wunderbar ruhig hier und nun auch wieder angenehm kühl und dunkel und freute mich auf eine erholsame Nacht. Nunja.

    Schnuck hast Du den Tee bekommen?

    Hier seit 2.30Uhr Gedankenkreiselei. Habe einen Artikel über die Klimakrise gelesen, und fühle mich furchtbar hilflos und bedroht. Sonst vermeide ich solche Themen am Abend...

    Hier wurde neulich im Radio über diese (fiesen) invasiven Wanzen berichtet: Marmorierte Stinkwanze bei Wikipedia.

    Ich habe sie auch im Garten und sie s sind bei dem Brom- und Himbeeren und im Apfelbaum aktiv #flop

    Sie sind wohl sehr robust und haben hier keine natürlichen Feinde, im Herkunftsgebiet wohl eine Schlupfwespe (die bei uns wohl seit 2017 wohl auch eingeschleppt wurde, wohl zur Bekämpfung, nochmal #flop ).

    Meine Idee/Frage:

    Kann man heimische Schlupfwespen trainieren, dass sie die Eier der og Stinkwanze auch als Ablagemöglichkeit für eigene Eier erkennt? So eine Art Trainingscamp? Wäre doch besser, als noch eine Art einzuschleppen.

    Wurde das schon mal gemacht?

    Sind Insekten, hier Wespen, lernfähig?

    Weiß wer was?

    nanu, so ruhig hier heute?

    Aber schön, dass alle Unruhigen und Sorgenvollen schlafen, hoffentlich träumt ihr gut! #mond


    Hier nur ein Wiedereinschlafproblem, ich gehe gleich mal auf den Balkon Stern(schnuppen) gucken.

    42 ist eben die Antwort #super

    Wir gehen spazieren. Oben am Hang sieht man zwischen den Bäumen ein Gebäudeteil.

    Klein-Chamomillo: Mama, da!

    Ich: Ja, ein Haus.

    Er: Da wohnt der Hubsrauba!

    (Es ist ein Krankenhaus, der des Öfteren im Einsatz ist.)