Beiträge von fibula

    ich denke schon, dass es am server liegt, worauf das forum gelagert ist. da ist unser forum ja nicht allein sondern mit anderen internetpräsenzen, wenn alle gleichzeitig sehr viele anfragen haben, dann lahmt es dementsprechend. allerdings es war ja nicht immer so, sondern phasenweise. in letzter zeit passiert es auffällig oft und das sehr regelmäßig.


    meistens sind die regelmäßige probleme aber gut, da kann man besser gezielt nachschauen als nach spontanen bugs :D


    wir sind mit unserem techniker in kontakt und suchen nach lösungen.

    Alles gut. Es ist ja auch nichts so, dass mir dieses schnelles „Schubladen denken“ fremd wäre. Mir ging der Satz „so was gäbe es bei uns aber nicht“ nicht selten durch den Kopf. Mittlerweile versuche ich stark mich davon zu befreien mit wechselndem Erfolg ^^

    Silke ich fand nicht dich sondern deinen Text herablassend, weil ich nichts weiß, wie du solchen Eltern gegenüber auftrittst oder auftreten würdest.


    Auch wenn es nicht um Prinzip geht sondern um eine Notwendigkeit, kann es sein, dass das Kind nicht kooperiert/n kann oder Eltern es nicht gehändelt bekommen, obwohl sie sich der Notwendigkeit bewusst sind.

    Dann muss es dreieinhalbjährige Kinder geben, die völlig außerhalb meiner Erfahrungswelt liegen.

    ja die gibt es definitiv #ja


    und aus deiner erfahrung heraus, schaust du auf diese eltern hinab, weil sie es deiner meinung nach wohl aus bequemlichkeit nicht schaffen ihre kinder in schach zu halten, richtig zu erziehen, oder sonst was. zumindest kommt dein text bei mir so an. das find ich nicht in ordnung. wir kennen die genauen umständen selten. ich mag den spruch, urteile über niemanden, in dessen schuhe du nicht gelaufen bist.


    ein beispiel aus meiner erfahrung, A (damals sogar erst zwei) mochte fernsehen auch sehr. als B geboren wurde, und die mutter unter der woche quasi allein erziehend, weil papa im ausland, keine verwandte in der nähe, baby wenig schlafendes schreikind, wurde A völlig unpädagogisch vorm dvd-player gepackt. nach einer weile hat es sich eingependelt, dvd player tagsüber war nicht mehr gefragt. irgendwann schlief auch A schlecht, wachte mitten in der nacht auf und wollte bob der baumeister schauen. hellhöriges mithaus, ätzende nachbarn, immer noch schlecht schlafendes baby, dazu ein wütendes brüllendes 2,5 jähriges kind. joah, die mama hatte "spaß" und könnte es niemandem , am wenigsten sich selbst, recht machen.


    so was gibt es nicht selten.

    natürlich schreiben wir aus eigener erfahrung heraus, da ist es auch normal, dass man sich manche situationen so gar nicht vorstellen kann.


    dennoch fänd ich es wichtig, dass man die möglichkeit nicht gänzlich ausschließt, dass es doch so sein kann, auch wenn das kind erst 3,5 ist oder schon 17.


    man steckt ja nicht in der situation und hat es selber nicht erlebt, welchem glücklichen umstand das auch zu verdanken ist. das baut auf die betroffenen noch mehr druck auf, wenn man/frau höchstwahrscheinlich selber an sich zweifelt und auch noch verzweifelt ist.

    alles andere als das ding erst mal ganz weg (meinetwegen kabel auszustecken, wenn es keinen keller gibt oder so), wird es momentan nicht funktionieren. zieht denn dein mann da mit? wenn ihr unbedingt schauen wollt, könnt ihr vielleicht auf laptop umsteigen, wenn das kind schläft oder wo anders ist.


    menschen sind verschieden. es gibt durchaus kinder, die temporär mit xy ruhig gestellt werden, durchaus auch früher, dennoch nicht süchtig nach xy werden. euer gehört wohl nicht dazu. es ist in meinen augen keine schuldfrage sondern einfach fakt, euer kind kann das (noch) nicht, fertig.


    dann müsst ihr wohl eine (vielleicht ganze) weile viel wut aushalten, wenn es geht, trösten und ablenken.

    seitdem du diesen thread gestartet hast, schiebe ich die aufgabe deinen account zu löschen vor mich hin und hoffe leise, dass du es dir ja doch anders überlegst, obwohl deine entscheidung wohl gut überlegt ist und du klar kommuniziert hast keine pause zu wollen. auch wenn ich der aufgabe nicht gern nachkomme, tue ich es gleich und wünsche dir alles alles gute. du wirst fehlen.


    vielleicht kommst du ja irgendwann wieder. und du weißt hoffentlich, dass wir da möglichkeit haben unseren alten hasen zugang zu geschützteren bereichen zu verschaffen ohne die erforderliche beitraganzahl verfassen zu müssen. lass uns ggf. wissen.


    mach´s gut liebe Trüffel .