Beiträge von fibula

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    FrauMahlzahn definitiv #ja

    Meine Tochter ist gerade auf ein Oberstufengymnasium gewechselt und sowohl Schulleiterin als auch Tutor haben den diesjährigen Jahrgang als ausgesprochen freundlich und interessiert beschrieben. Das fand ich sehr schön. In meiner Wahrnehmung wird gerade in der Grundschule sehr defizit-orientiert auf Kinder und Eltern geschaut. Das war echt ungewohnt, solche positiven Aussagen zu hören.

    #love #love

    Vielleicht sollten wir den Titel ändern…. In „manche unmotivierte Kinder und Jugendliche“ oder so…


    Abgesehen davon, dass meines Wissens das Zitat von Sokrates nicht gesichert ist, gibt es ähnliche Texte aus viel älterer Zeiten. Diese Sicht auf Jugendliche ist uralt, wird sich auch nicht ändern. Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Ich weiß nicht, was so viel schlimmer ist als drei Fernsehengeräte in der Familie als drei Bildschirme für eine/n Jugendliche/n? Was ist so viel schlechter bei YouTube/Tik Tok als MTV/Viva?


    Ja manche Kinder/Jugendliche/ auch erwachsene sind zum Teil unmotiviert, und das kann die Bezugspersonen nerven. Meine mutter nervte ich, meine Kinder nerven mich und ihre Kinder werden sie nerven.


    Ich sehe diese Generation nicht unmotivierter als die anderen….. Frust ablassen ist okay aber so eine pauschalisierung tut doch niemandem gut, find ich

    Ihr richtiger Name ist wohl Jina und sie war Kurdin, habe ich gelesen.

    Ich war gestern auf einer Protest Kundegebung gegen das iranische Regime, dort wurde darauf auch noch einmal hingewiesen.
    Insgesamt eine starke & berührende Kunndgebung mit vielen sehr guten Beiträgen. Es kam u.a. zur Sprache, dass nicht nur Frauen sondern auch nicht-binäre Menschen und trans Männer unter der restriktiven Gesetzgebung leiden. Und mir ist positiv aufgefallen, wie viele Männer sich mit an den Protesten beteiligen.

    wir waren auch auf einer Kundgebung gestern in Erfurt, da ist es uns auch positiv aufgefallen, dass viele Männer dabei waren.

    Kann das sein, dass du der Tagesmutter nicht so wirklich vertraust? So lese ich das heraus. Sie betreut dein recht junges Kind weniger als vereinbart, kriegt das aber bezahlt und gib sich in deinen Augen wenig Mühe um das Kind zu beruhigen und da zu behalten?


    Es ist nun mal so, dass du noch nicht arbeitest und in der Nähe verfügbar bist. Dazu ist dein Kind ziemlich klein und noch nicht lange in Betreuung. Daher würd ich mit der TaMu offen reden und deine Sorgen bezüglich der Zeit, in der du wieder arbeitest schildern und sie zu fragen, wie ihr gemeinsam für diese Zeit vorsorgen könnt. Wann steht es denn an?


    Manches reguliert sich, wenn es so sein muss. Als ich unsere beiden in die Kita gebracht habe, bevor ich gearbeitet hab, gab es öfters Unmut. Ganz im Gegensatz bei meinem Mann, denn er hat gearbeitet. Als ich wieder angefangen hab, kam es kaum noch vor.allerdings waren sie da älter natürlich. Dennoch hab ich sowas auch bei anderen Sachen erlebt.


    Und es kann sein, dass dein Kind gerade irgendeinen Schub durchmacht und mehr Mama braucht.


    Du wärest nicht das erste und auch nicht das letzte Elternteil, das dieses Problem hat. Also auch keine Neuigkeit für Arbeitgeber*innen.


    Und die Leistung wird nun mal fort bezahlt, auch wenn das Kind weniger da ist als vereinbart, wie auch in einer KiTa. Ob das Kind krank ist, weint, Läuse hat, ungünstig hinfällt und der Tag hin ist und es in der Einrichtung nicht mehr gehtY


    Was ist mit dem Vater? Kann er auch einspringen?

    Viel Erfolg! Darf ich fragen, wieso du die Reduzierung nachts versuchen möchtest? Als ich den großen abstillen wollte, fing ich tagsüber an. Regelung war nur zuhause und auf dem Sofa. (Waren oft unterwegs)


    Zum einstillen ja, dann nicht mehr bis es hell wurde. Dazwischen war mein Mann zuständig.


    Auf jeden Fall drück ich die Daumen.

    Das referendum hinterher fand unter sehr merkwürdigen Bedingungen ohne unabhängige Beobachtung statt. Damit die annektion zu legitimieren ist ein schwacher Versuch.


    Es gibt immer wieder Bevölkerungsgruppen, die auf einem Fleck eine andere Sprache mehr nutzen als die Landessprache. Das bedeutet ja nicht, dass sie unbedingt woanders hingehören wollen oder einverleibt werden dürfen

    10 Dinge, die er am wenigsten ausstehen kann, Was Schule betrifft aufschreiben, anfangen mit dem Punkt, der am blödesten ist.


    Dagegen wie er es gern hätte, welche Alternativen möglich wären.


    Einfach Stichwörter. Vielleicht ergibt sich daraus Fragestellungen, mit denen er sich beschäftigen kann?


    Was hätte er denn lieber anstatt Schule?

    Ich verstehe nicht, warum immer wieder ÖPNV-Ausbau und kostengünstiger ÖPNV gegeneinander ausgespielt werden. Es gibt ganz andere Möglichkeiten, wo angesetzt werden kann, um das 9-Euro-Ticket zu finanzieren. Und natürlich ist ein gut ausgebauter, bezahlbarer ÖPNV auch eine Investition in den Klimaschutz. Was hat man von einem gut ausgebauten ÖPNV, der nicht erschwinglich ist?

    Jedes Auto, jeder Dienstwagen sind durch den Steuerzahler massiv mitfinanziert, nur als ein Beispiel. Es gäbe so viele andere Möglichkeiten, wo das Geld eingespart werden könnte. Andere Länder finanzieren kostenlosen ÖPNV durch Übergewinnsteuern.

    Genau dieses gegeneinander ausspielen ist gift.

    Ich bin ja für komplett kostenlosen Nahverkehr! Man muss das auch mal gegenrechnen mit den Kosten für die Kontrollen und das Mahnwesen, was dann ja wegfallen würde!


    Außerdem ist es ein Unding, dass Schwarzfahren immer noch eine Straftat (!!!) ist und man dafür in den Knast wandern kann!

    in der tat.

    Jaaaaaaaa!!! Also es war gut. Die beiden Fälle, die vorgestellt worden sind, waren heftig allerdings paar Geschichten drum herum mit Gerichtsbeschlüssen usw waren köstlich!


    Nun das letzte mal mit 8€ Ticket aufm Heimweg

    Unterschreib. Hab das Gefühl, dass es denen bewusst ist viele Wähler*innen verloren zu haben und nicht noch mal „besser nicht zu regieren als schlecht zu regieren“ Karte ziehen zu dürfen, daher wie bescheuert mit allen Mitteln versuchen alles zu blockieren, was geht um hinterher sagen zu können: wir haben es ja versucht

    Ich kann verstehen, dass man auf dem Land lebend nicht für günstigen ÖPNV in den Städten zahlen möchte, aber wir leben zB ohne Auto und zahlen auch viel Steuern für Infrastruktur, die von Autos abgenutzt wird, woran wir nur sehr wenig Anteil haben. Es wird immer so sein, dass man für Sachen zahlt, die man nicht oder wenig nutzt.

    genauso.


    das bild ist #kreischen #kreischen #kreischen


    ich nutze gleich das letzte mal 9€ ticket und fahre nach köln zum zeit verbrechen podcast live und zurück,


    gestern schlug der jüngere vor schnell in die nächste stadt zu fahren um schuhe zu kaufen, zack zack. er hat davon am meisten profitiert.


    das wird uns fehlen.


    mein mann hat eh einen jobticket, der ältere mittlerweile ein schülerticket, bin neidisch.