Beiträge von Bidi

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Was ist denn gemeint mit "Paradontose Behandlung" schnuffelchen ? Das Zahnstein Entfernen in den Taschen?


    Es gibt ja auch chirurgische Behandlungen der Parodontitis, die macht hier auch der Zahnarzt. Laserbehandlungen machen hier beide, glaub ich.


    Talpa Hier gibt es ja noch die Prophylaxeassistentin. Das ist eine Weiterbildung für eine zahnmedizinische Assistentin. Die darf auch Zähne reinigen, aber nur oberhalb des Zahnfleisches, also nicht in den Zahnfleischtaschen, falls welche vorhanden sind.

    Hier arbeiten Dentalhygienikerinnen sehr oft in einem Raum einer Zahnarztpraxis.


    Wie das in Deutschland ist, weiss ich nicht ...

    Eine Dentalhygienikerin misst die Tiefe Deiner Zahnfleischtaschen aus in regelmässigen Abständen zur Verlaufskontrolle. Sie bestimmt den Entzündungsgrad Deines Zahnfleisches. Und, was am wichtigsten ist, sie reinigt die Zahnfleischtaschen gründlich. Dort drin ist Zahnstein, den entfernt sie. Und sie bringt den Bakterienfilm dort drin durcheinander. Sie kann auch gegebenenfalls medikamentöse Einlagen machen in die Taschen etc.


    Sie kann auch Röntgenbilder machen und kariöse Läsionen suchen und finden im Mund oder auf den Röntgenbildern. Und den Knochen auf Röntgenbildern beurteilen etc.


    Eine Zahnärztin kann das alles auch. Sie hat meistens einfach nicht so viel Zeit dafür. Und sie hat meistens nicht so viel Übung im Taschen reinigen wie die Dentalhygienikerin.

    Ja, ich finde die Berichte auch erschütternd. Für beide Seiten, für die Patient:innen und ihre Angehörigen, die so was erdulden müssen, und auch für die im Gesundheitswesen tätigen, die diese Hilflosigkeit, nicht mehr tun zu können als 120%, jeden Tag aushalten müssen.

    Alle darin involvierten Menschen, die Gepflegten und die Pflegenden, tragen meiner Meinung nach ein sehr grosses Risiko, davon traumatisiert zu werden.


    Ja, ich frage mich auch hier und bei allen anderen Missständen: Wenn doch so viele sehen, dass es so nicht geht, warum kann dann nichts getan werden?

    Und ich komme zum Schluss: Einzig Geld und Macht regiert die Welt! Und das macht mich so hoffnungslos ...

    Hier Erfahrungsberichte von Ärztinnen und Ärzten, Rettungswagenbesatzungen, Pflegenden ...


    Sie schreiben dazu:

    "Wir, Arbeitende im Gesundheitssystem, berichten von Überlastung und Patient:innengefährdung im Arbeitsalltag. Die folgenden Erfahrungsberichte zeigen, wie die Gesundheitsversorgung in Deutschland wirklich ist.


    Die Ursache hierfür sehen wir vor allem in der Kommerzialisierung unserer Krankenhäuser und deren Finanzierung über Fallpauschalen (DRGs). Der Anreiz möglichst viele Patient:innen mit möglichst wenig Personal zu versorgen, hat Arbeitsbedingungen geschaffen, die unser aller Gesundheit gefährdet. Wir fordern daher eine gesetzliche Personalbemessung, die sich am Bedarf der Patient:innen bemisst, und ein Gewinnverbot mit unseren Krankenhäusern!"


    Achtung, teilweise sehr drastische und schockierende Einzelfallberichte. Bitte nur lesen, wer meint, dass er das aushält!!

    Heute früh um 7 hatten wir schon 23 Grad. Jetzt sind es 37 #contra

    Beim Arbeiten hab ich- sobald ich die FFP2 Maske aufhatte (also fast immer) in Strömen geschwitzt, mir lief die Brühe nur so runter. Und nur Cola hat mein Kreislauf hochgehalten.

    Ich hatte, als ich noch als Zahnärztin gearbeitet habe, an solchen Tagen immer ein weisses Tennis-Stirnband an.


    Man hat ja als Zahnärztin immer eine Maske, Lupenbrille, Handschuhe und manchmal noch dazu sterile OP-Bekleidung an.

    Und man sitzt sehr nahe bei der Patientin. Und es ist sehr peinlich, sie mit dem eigenen Schweiss vollzutropfen ...

    Aber Vitiligo ist ja richtig weiß. Mein Mann hat Vitiligo und die Flecken haben wirklich einfach keinerlei Pigmente. Die sind nur rot, wenn er vergessen hat, sich ordentlich einzuschmieren und zu viel Sonne abbekommt... #augen

    Ja, aber es kann ja sein, dass nicht die weissen Flecken auffallen sondern die Haut drumrum ... aber gemäss dem, was Anatinae jetzt noch angefügt hat, ist es eher nicht Vitiligo, da hast Du schon recht.

    Bei meinem Sohn in diesem Alter mit etwa den gleichen Symptomen ... immer wieder krank, müde ... war es letztlich eine unerkannte Depression.


    Ich würde jetzt aber schon auch auf die Behebung der Mängel bei Vit. D und Eisen drängen und dann neu beurteilen.

    Wenn eine Schwellung da ist und die einen Zusammenhang mit dem Zahn hat (und nicht mit dem Zahnfleisch oder dem Knochen), handelt es sich sehr häufig um eine chronische Entzündung (darum schmerzlos) hervorgerufen durch abgestorbenes Nervengewebe (und Blutgefässe und Bindegewebe) in mindestens einer der Nervenkanäle der Zahnwurzeln des Zahnes. Oder um dasselbe, aber hervorgerufen durch eine bereits bestehende Wurzelkanalfüllung, die aus was für Gründen auch immer (unsachgemäss ausgeführt, konnte nicht besser gemacht werden wegen Anatomie, Wurzel hat Riss, Paro-endo-Problem ...) mit Bakterien besiedelt ist.


    Dieses feucht-heisse Wetter jetzt ist prädestiniert dazu, solche chronischen Entzündungen zu akuten (schmerzhaft!) zu verändern. Wenn Du also vor hast, in der nächsten Zeit irgendwohin zu gehen, wo innerhalb von einigen Stunden keine Zahnärztin verfügbar ist, würde ich entweder noch vorher Deinen Zahnarzt aufsuchen oder ein Antibiotikum mitnehmen für den Fall der Fälle.

    Heute Nacht wollte sich die eine Hundedame ständig an mich kuscheln, und dann hat sie sich die ganze Zeit gekratzt (sie hat eine Grasallergie und scheinbar muss ich sie wieder baden) ... ich bin auch viel zu früh (nach fünf Stunden), verspannt und mit Kopfschmerzen und wie vom Lastwagen überrollt aufgewacht ...


    Wenn die Kinder mal gross sind und schlafen (oder auch nicht, aber das ist dann nicht mehr mein Problem), sind es die Tiere im Bett ... #super

    Ich hab ein normales feuchtes Microfaserbadetuch auf den Fliesenboden gelegt für die Hunde ... sie benutzen es nicht.


    Ich finde jetzt auch nicht, dass das besonders kühl ist oder so.


    Darum wäre ich gespannt, wie es mit so einem Kühltuch wäre, habe aber keines hier ...

    Bei mir war das erste Festere zwei, drei Löffel Joghurt, glaub ich ... und auch Brühe. Dass auf das Trinken Wert gelegt wurde, kann ich mich gar nicht mehr erinnern.


    Ja, anfangs hab ich auch viel erbrochen ...


    Gute Besserung weiterhin!

    Tut mir sehr leid, Gummibärchen. Kannst Du mit einem grossen Kuscheltier kuscheln und leise Musik hören?


    Oder einen Tee trinken? Spaziergang machen?


    Schlaf gut, wenn es dann möglich ist! 🌟