Beiträge von shaboni

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Zur Ursprungsfrage: mit 2,5 pannenfrei ohne Windel, in der Schule klappt Popo abwischen, zu Hause nicht, Spülen klappt mal so mal so, Händewaschen mit Erinnerung #weissnicht


    Zum Thema Männer und Händewaschen #haare

    IMG-5299.webp

    Zitat

    Das verschreibungspflichtige 20.000IE darf bei Vitamin D Mangelzuständen verordnet werden.

    Nadelöhr ist immer der Arzt mit dem Rezeptblock, der seine Vorgaben von der KV bekommt.

    Eiche Kann ich das irgendwo nachlesen? Ich finde das im Link leider nicht.

    Von mir gibt noch eine ganz andere Empfehlung und zwar Kokadi, gibt es in verschiedenen Größen und den Flip als Full-Buckle und ein Half-Buckle Version (TaiTai) und eine Version nur zum Binden.

    Ich liebte den Komfort der Flip.

    Auch wenn du schon getragen hast, finde ich eine Trageberatung, wenn das Baby dann da ist, echt sinnvoll.

    Genderkacke hoch 10: Unser Kindergarten schreibt eine Rundmail, in der ausdrücklich Papas zum Abriss von alten Spielgeräten gesucht werden #haare Ich überlege noch, ob ich eine E-Mail schreiben soll oder den Aufruf ignorieren mit einem Mann mit zwei linken Händen.

    Hier mal ein kurzes Update:

    Kind wird im März 5 und die Eingewöhnung im neuen Kindergarten am neuen Wohnort hat hervorragend geklappt. Die Oma hat das Eingewöhnen übernommen, was die perfekte Entscheidung war. Jetzt sind wir in der dritten Woche und der Papa bringt sie völlig problemlos. Ab nächster Woche werde ich sie auch mal bringen.

    Das andere Thema "Selektiver Mutismus" ist zum Glück auch nicht mehr aktuell, seit dem Kindergarten spricht sie mit anderen Menschen #applaus

    Wir freuen uns total und sind auch sehr erleichtert ^^

    Ich habe so einen Test für eine Hundeallergie gemacht.

    Das Blutabnehmen ist nicht ganz ohne. Du brauchst circa 300 -500 Mikroliter. Das heißt du stichst dir mit so einer automatischen Lanzette in den Finger und streichst dann einzelne Tropfen aus. Die musst du dann auffangen. Ich fand das schon bei mir selber ziemlich blöd. Bei meinen Kindern möchte ich das definitiv nicht machen müssen. Denkst du dein Kind würde dabei stillhalten und dich die Tropfen in das Röhrchen sammeln lassen? Ich musste auch ganz schön streichen bis ich die Menge zusammen hatte.

    Gemacht habe ich das bei Cerascreen die waren sehr schnell und die Anleitung gut verständlich. Wirkte sehr professionell dort.

    Oh ok, so viel... ich würds aber probieren, besser auf jeden Fall als richtig Blut abnehmen. Danke, das war auch der erste Anbieter, den ich angeguckt hatte.

    Hallo shaboni,

    Ich kenne es so, dass es über den H2 Atemtest festgestellt wird, wäre das nichts für dich?

    Das ist der Test für Laktoseintoleranz, das geht bei der 4-Jährigen leider auch noch nicht. Die Milcheiweißallergie wird soweit ich weiß übers Blut festgestellt.

    Hallihallo mal wieder mit einer Frage :)

    Hat hier schonmal jemand so einen Selbsttest zum selber Pieksen und dann ins Labor schicken schonmal gemacht? Welche Anbieter sind denn gut und seriös?

    Leider hat unser laktosefrei Versuch noch nicht den gewünschten Erfolg (aber eine Besserung) gebracht und bevor ich nun wochenlang Milchprodukte aus dem Familienessen streiche, wollte ich das mal probieren.

    Danke schonmal für Erfahrungen und Tipps :)

    Nachtrag: beim Blutabnehmen beim Arzt waren wir im Sommer, das würde ich gerne vermeiden #blink und leider hatten die nur zwei Monate Blut eingefroren.

    Bei meiner Tochter musste vor Kurzem auch Blut abgenommen werden, wir haben vorher Videos geschaut und drüber geredet, warum das sein MUSS.

    Beim Arzt verließ sie leider der Mut und sie hat fürchterlich geweint (der Arzt meinte in Nachhinein, dass er nicht gedacht hat, dass ich sie überzeugen werde), aber da es wirklich sein musste, habe ich Sie vor die Wahl gestellt, ob freiwillig oder ich halte sie. Sie hat sich zum Glück für ersteres entschieden, ich hätte sie aber auch festgehalten und das wusste sie.

    Das hätte ich aber nicht getan, wenn es nicht wirklich hätte sein müssen.