Beiträge von shaboni

    Shaboni, mein Spezialist war lange nur außerhalb unserer Wohnung trocken. Zuhause hat er sich entspannt und nicht drauf geachtet, bis es halt nass wurde. Manchmal ist das immer noch so.

    Dein Töchterlein wird es lernen. Sie zeigt Dir gerade, auf welchem Weg sie es lernt, und Du findest heraus, wie Du am besten damit umgehst. Ob das unserer ist - drei Hosen pro Tag, dann gibt´s ´ne Windel - oder ob Du die nasse-Hosen-Methode besser findest, kann ich Dir nicht sagen, aber es ist fein, dass das Thema bei Euch in die warme Jahreszeit fällt! Nasse Schneehosen sind doof.

    Ich lehne mich dann mal entspannt zurück, da es aufgrund des Wetters nicht mal nasse Hosen sind, sondern nur wischen.

    So heute tat sich eine neue Frage auf: Heute war sie viel mit meinem Mann unterwegs. In der Zeit in der sie bei mor war, gab es 3 Pfützen und meinem hat sie 3 Mal Bescheid gesagt, dass sie aufs Klo muss #confused


    Was soll das denn nun heißen? #yoga#yoga#yoga


    Also merkt sie nach wie vor, dass sie muss, aber mir sagt sie es nicht immer (gestern abend unterwegs mit Kinderwagen hat sie mir auch Bescheid gesagt).

    Bei mir wurde es schon vorher besser, Kind ist jetzt gut 2 und wir stillen noch. Also besteht Hoffnung.

    Iverna Ohok, nein, sie hat es von ganz alleine angeboten, also haben wir die zuerst die Tagwindel weggelassen und dann als die Nachtwindel länger trocken war, auch diese.


    Und aufs Klo setze ich sie vorm Rausgehen und Schlafen und wenn sie unruhig im Schritt rumfummelt und sie muss ja auch immer, nur das Ansagen bleibt seit ein paar Tagen weg.

    Wenn du den Ausgangspost gelesen hättest, hättest du vielleicht nicht überlesen, dass sie seit Anfang Mai so gut wie jedes Mal angesagt hat. Also: Nein, wir machen kein Klotraining.


    Dass es Rückfälle gibt ist mir auch klar, nur der Umgang damit nicht.

    Hm, es ist ja schon nervenaufreibend, aber so schlimm dann auch nicht.


    Heute hab ich sie einfach öfters aufs Klo gesetzt, als ich gemerkt habe, dass sie muss. Hat gut funktioniert und der Protest war mal mehr mal weniger.


    Wenn ich sie frage, will sie natürlich keine Windel anziehen. Heute Abend ist sie auch ohne Windel ins Bett... ich bringe sie dann nachts wieder raus.


    Morgens mit voller Blase hat sie es irgendwie noch nicht raus, die Blase leerzupinkeln, weils morgens grundsätzlich daneben geht, auch wenn sie auf dem Klo war.


    Über Ideen bin ich natürlich weiterhin dankbar #yoga

    Hilfeeee wir haben eine Rückfall #blink


    Es ging bis vorgestern gut nachts und gestern und heute war das Bett trotz nächtlichem aufs Klo setzen nass.


    Tagsüber klappts seit 2 Tagen auch nicht mehr, obwohl sie davor wirklich sehr zuverlässig angesagt hat und wir auch unterwegs ohne Windel waren.


    Was mache ich nun? Wieder Windel anziehen? Wischen? Stuhlgang sagt sie trotzdem an, möchte aber lieber ins Gras im Garten machen (durfte sie dann auch #haare)


    Verwirrt es sie, wenn sie jetzt wieder eine Windel anziehen soll? Wenn ich sie frage, ob sie muss, sagt sie grundsätzlich nein #yoga Ich versuche es eigentlich nicht zum großen Thema zu machen, aber es fällt halt so schwer, weil es echt so gut lief.


    Danke wiedermal für das teilen eurer Erfahrungen #blume

    So, wir haben grad die zweite Nacht ohne Windel hinter uns. Vielen Dank nochmal für den Tipp, sie im Halbschlaf nachts aufs Klo zu setzen. Das hab ich gestern gemacht, weil sie vorm Schlafen nicht aufs Töpfchen wollte. Bett ist auch dank Raben mehrlagig präpariert für einen schnellen Austausch.


    Ich war auch ganz mutig und hab alle Stoffwindeln verkauft #banane

    Danke für eure Antworten.


    Wenns jetzt noch ein paar Nächte gut geht, dann probieren wir einfach mal ohne.


    Bett ist schon vorbereitet mit doppeltem Bettlaken mit Handtuch dazwischen.


    Was habt ihr als Matratzenschoner und Saugmaterial verwendet? Ich hab so eine Molton mit PU-Kern, das fühlt sich aber jetzt schon nach ein paar Minuten drauf liegen so warm an. Und das bei den Temperaturen #flop

    Hallo in die Rabenrunde :)


    Unsere Tochter (2J 3M) wird trocken #applaus Tagsüber sind wir jetzt bei der dritten Woche komplett ohne Windeln mit recht wenigen Unfällen :)

    Nachts war nun die Windel die vierte Nacht in Folge trocken und sie wollte morgens aufs Töpfchen.


    Ist es zu optimistisch die Nachtwindel jetzt schon wegzulassen?


    Tagsüber hat sie klar gesagt, dass sie keine will, aber abends hab ich sie auch noch nie gefragt #confused


    Wann habt ihr die Windel nachts weggelassen?

    Hier auch viel Mitgefühl... nur ist es bei uns kein Kneifen sondern Achselnknibbeln.


    Meine Tochter ist 2J 3M und wenn sie wach ist, also beim Einschlafstillen, versteht sie inzwischen immer mehr, dass die Hand da weg soll. Schlimm ist es nachts, wenn sie im Halbschlaf knibbelt. Ich hoffe einfach, dass es irgendwann besser wird, spätestens, wenn sie nachts nicht mehr stillt, weil ohne Knibbeln wird sie zum Teil echt hysterisch, deswegen leben wir auch nach dem Wer-leidet-mehr-Prinzip damit.


    Wir haben deswegen vor 3 Monaten tagsüber abgestillt. Es war nämlich tatsächlich einfacher das Stillen zu beenden als das Knibbrln #flop

    Danke für eure Erfahrungen, dann scheint das wirklich normal zu sein.


    Wir waren oft draußen und es war leider nicht besser, aber morgen ist sie weg und es kehrt wieder Ruhe ein.


    Heute vorm Schlafen gehen hat C. sie tatsächlich angelächelt. Das erste mal nach 3 Tagen #applaus

    Hallo liebe Raben,


    Ich weiß gar nicht genau, wo ich anfangen soll, ohne dass ich Romane schreiben muss...


    Wir haben seit 2 Tagen Besuch von einer Freundin von mir, die unsere Tochter noch nicht kennt. Leider reagiert C. total ablehnend ihr gegenüber und möchte nur auf den Arm, wenn die Freundin im Raum ist bzw fängt sie gleich zu weinen an. Man muss dazu sagen, dass sie sowieso ein sehr schüchternes Kind ist und Fremde insgesamt eher doof findet.


    Ich dachte, sie braucht halt ein paar Stunden, aber leider wird es nicht besser.


    Ich dachte bei unserem letzten Besuch von ebenfalls einer Freundin über mehrere Tage, dass es ander Person liegt, weil es kein angenehmer Besuch war.


    Bei einem Freund meines Mannes, der uns besucht hat, war es nicht so, also reagiert sie nicht auf alle Menschen, die zu uns kommen so.


    Ist das normal? Wirds das jemals besser?

    rheinländerin Ja das ist beneidenswert, wenn der Partner verlässlich übernehmen kann. Hier leider nicht immer. Naja das eine Jahr bis zum Kindergarten ist wirklich absehbar.


    Zur Allgemeinsituation: Puuuh, wie lange dauert die Umstellung #blink Sie ist nachmittags wirklich müde und schläft dann um 18:30 innerhalb von 5 Minuten ein (bis 7). Aber irgendwie ist es die letzten 1,5-2 Stunden vor dem ins Bett gehen mit der Laune auch nicht weit her. Also wirklich Pest oder Cholera, nach dem Aufwachen schlechte Laune oder vorm Schlafen gehen #flop


    Soll ich noch ein paar Tage durchhalten oder gleich die Variante mit dem 45 Minuten Schlaf testen? #confused

    rheinländerin Das wäre toll, aber manchmal schläft sie von sich aus nur eine Stunde und manchmal zwei Stunden. Das ist mir zu unkonstant, weil ich mir nicht aussuchen kann, wie lange ich arbeite, sondern Deadlines einhalten muss. Da bin ich drauf angewiesen, dass sie länger schläft und das tut sie nur abends. Auch kann es nach zwei Stunden Nachmittagsschlaf sein, dass sie nachts um 3 dann zwei Stunden wach ist.

    Gut zu lesen, dass wir nicht alleine sind und es bei vielen von euch auch so war.


    Heute hat sie bis 7:45 geschlafen, also denke ich, dass wir die Schlafenszeit am Abend vorverlegen können.


    Sollte das nicht gut gehen, werden wir den Tipp von Preschoolmum ausprobieren.


    lottekarotte Leider muss mein Mann die nächsten 2 Monate meistens lange arbeiten und er kann sie leider auch sonst nicht ins Bett bringen wegen Einschlafstillen.