Beiträge von marzipan

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Sprachliche Barrieren?


    "Meine Mama" lässt sich einfachr sagen als "Ich fühle mich hier sehr wohl, nehme wahr dass ich hier einen Platz habe und schätze das. Zudem vermisse ich meine Mama und benötige dich nun ein wenig als Ersatz."


    Eifersucht Seitens deiner Tochter ist ebenso verständlich wie normal. Wir machen Bereitschaftspflege, und manchmal bleibt nur noch sehr wenig Zeit für die leiblichen Kinder. Uns hilft es, in einer ruhigen Minute darüber zu sprechen, dass dieses Gefühl zwar ok ist, die Kinder aber auch den Gedankenanstoss kriegen, dass es das Leben sehr gut mit ihnen meint und leider nicht jeder so viel Glück hat.


    Hast du die Möglichkeit, mal was allein mit deiner Tochter zu machen, wenn das Besucherkind bei der Freundin ist?

    Aufräumen klappt hier immer noch nicht. Vielleicht ist es genetisch, meine Mutter erwähnt immer noch bei jeder sich bietenden Gelegenheit, dass ich erst mit Aufräumen begonnen hätte, als ich eigene Kinder hatte...


    Ich finde so in sich abgeschlossene Aufgaben einfacher. Spülen, Tiere füttern, Bad putzen, staubsaugen, Tisch decken und abräumen. Da war zumindest Mithilfe so ab 4 selbstverständlich, wobei wir zwischendurch ausgiebige Diskussionen über Gründlichkeit oder Putzmittelmenge haben.


    Richtig gern helfen sie eigentlich nur beim Kochen. Und noch viel lieber kochen sie alleine #herzen

    Ach ja, alle schlafen durch während man von 3 Stunden Schlaf am Stück träumt.


    Später laufen und reden alle, während der eigene Spross vor sich hinbrabbelnd auf den Knien die Welt erkundet.


    Nachher können alle schon rechnen, lesen und vermutlich auch die Quadratwurzel jeder beliebigen Zahl nennen, während man verzweifelt versucht, das Kind dazu zu bewegen, wenigstens ein halbwegs erkennbares Bild zu malen.


    Irgendwann habe ich einfach aufgehört, alles zu glauben.

    Meine Eltern waren für mich lange Zeit der Inbegriff von spiessig sein.


    Inzwischen sehe ich davon allerdings auch viel in mir, also habe ich der Einfachheit halber mein Bild von "spiessig" revidiert...


    Für mich ist jemand spiessig, der nicht an Ritualen/ Gewohnheiten festhält weil er sie mag, sondern weil "man" das halt so macht.

    Anna finde ich wunderschön, auch weil es ein "einfacher" Name ist. Ich kenne eine über 80 Jährige Anna, eine so um die 65, eine etwas über 40 und eine 9 Jahre alte. Und alle mögen ihren Namen :) .


    Joschua finde ich auch schön und würde im deutschsprachigen Raum auch die deutsche Schreibweise nehmen. Da wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen den englisch auszusprechen. Joshua geht bei mir irgendwie in die kategorie "betont englische Namen", so mit Trevor, Ashley und Brian.


    Und ich fände es schön, wenn mein Kind den absoluten Wunschnamen des Papas bekommt. Hat hier Kind 2 und ist sehr stolz darauf. Und ich muss sagen, dass er doch irgendwie besser passt. (Zudem habe ich herausgefunden, dass ein Kuhfutter meinen Wunschnamen für Kind 2 hat #motz ).

    Ich nehme schwer an, dass das lange Stillen (wobei ein Jahr ja nicht wirklich lang ist) Skepsis hervorrufen wird. Das Familienbett weniger, denke ich.


    Vermutlich wirst du hören, dass du vermehrt auf dich achten sollst und dir Freiräume schaffen, damit du ausgeruht und mit Energie auf dein Kind zugehen kannst. Abstillen wird da Thema sein.


    Wenn du klar informierst, wie du Stillen und Familienbett handhabst und dass du das auch nicht zu ändern gedenkst, sollte es schon gehen. Zwei Betten nebeneinander schieben ist ja nicht unmöglich ;) .


    Der Arzt war vermutlich ein Assistenzarzt, jung und ohne Kinder, auf dessen Reaktion würde ich nicht so viel geben.


    Wie möchtest du es denn wärend der Therapien handhaben? Ich nehme mal an, dass du auch welche hast, die ohne Kinder stattfinden. Stillen geht da schwer.

    Ortopad cotton hiessen unsere, ortopad girls gibts auch noch. Beide Sorten sind bunt und glitzern :D .


    Mir wurde gesagt, dass das Auge bis zum 11 Geburtstag abgeklebt werden muss, danach mache es keinen Sinn mehr, da bbei einer Amblyopie ab dem Alter von ca. 10 bis 12 Jahren in der Regel keine Sehschärfenverbesserung mehr zu erreichen sei. Bis dahin müssen wir abkleben, egal mir welcher Methode.

    Warum ist die Brille abkleben keine Alternative? Kind musste nur abkleben, bis es nicht mehr versuchte über oder unter der Brille durch zu schauen. Vorher hatten wir aufkleber, die aus Baumwolle waren, und ich habe den Kleber immer erst auf meinen Handrücken gedrückt. Geklebt hats danach auch noch, nur nicht mehr so heftg.

    @ Muscheldeckelchen


    Es tut mir aufrichtig leid, dich verunsichert und/ oder verärgert zu haben.


    Ich erlebe in meinem Beruflichen Umfeld einfach oft, dass fast ausschliesslich neuere (und damit auch teurere) Medikamente verschrieben werden. Die älteren werden sehr oft gemieden, auch solche mit denen meine Klienten gute Erfahrungen gemacht haben. Und neue werden, auch wenn sie nicht greiffen, fast ewig weiter verschrieben. Da kommt schon mal der Gedanke auf, dass die Werbegeschenke ihren Teil dazu beitragen, insbesondere da diese meist über Kugelschreiber und Schlüsselanhänger hinausgehen.


    Ich unterstelle deinem Neurologen nichts und hoffe sehr, dass das Cymbalte den gewünschten Effekt bei dir hat.


    Da ist mein eigener Frust deswegen mit eingeflossen, was eigentlich nicht hätte sein müssen. #tutmirleid