Beiträge von Silki

    Aber dann sind Trainerhosen vielleicht wirklich eine Alternative für euch. Die sind wie eine Unterhose zum hochziehen. Dabei etwas dicker, allerdings nicht dicht.
    Wir haben welche von TotsBots mit seitlichen Knöpfen. Find ich auch praktisch, falls doch mal was größeres reinkommt.


    Für die Kita hab ich jetzt noch die Schlüpfis von Storchenkinder gekauft. Neue Stoffis leg ich immer 24 Std in eine Schüssel mit Wasser. Dann klappts auch gleich mit der Saugfähigkeit.

    Wir haben auch Disana und ich weiche sie nach dem Waschen 4 Stunden in die Lanolinkur von Hinsch ein. Damit kommen wir super klar. Mit der Storchi Woll-ÜH hatten wir unsere Probleme. Meinen Großen hat sie gejuckt und zuverlässig dicht hab ich sie leider auch nicht bekommen.
    Wir haben jetzt mit der KITA gestartet und dort wird sie weiter mit Stoff gewickelt. Ich bin gespannt, wie das klappt.

    Auja,eine Küchenmaschine ist beim Brotteigkneten Gold wert! Ich hab seit Januar eine Ankarsrum. Die ist toll. Welche darf bei euch einziehen?

    Auch bei uns ist das momentan Thema. Vor allem aber für mich, weil ich hier auch ganz klar meine Grenzen sehe und ein 3. Kind würde ich mir absolut nicht mehr zutrauen.
    Um einen groben Überblick zu bekommen, find ich die pro-familia-Seite gut:


    http://www.profamilia.de/erwachsene/verhuetung.html



    Für weiterführendes ist dann Wikipedia ganz gut.


    nitokris: Die Samenzellen sterben ab und werden von Fresszellen abgebaut.


    Ich bin momentan bei der Kupferspirale angekommen, aber so ganz zufrieden stimmt mich das nicht und irgendwie bin ich ja der Meinung, dass mein Mann jetzt mal an der Reihe wäre. Eine Vasektomie ist ihm zum jetzigen Zeitpunkt zu endgültig.

    Ich drück Euch die Daumen. Meine Tochter hat übrigens in den Herbstferien noch nicht ein Mal ein Tröpfchen in die Hose gemacht. #weissnicht

    Dann liegt es doch wohl ganz offensichtlich an den Toiletten in der Schule. Ist ja auch manchmal eklig.

    Ich weiß jetzt schon immer wenn ich nasse Sachen aus dem kiga mitbekommen, dass mein Kind prompt drei Tage später krank wird. Vielleicht gibts da auch bei euch einen Zusammenhang?

    Klingt auch noch einem logischen Zusammenhang. Bei uns sehe ich da aber keine Parallelen zu Infekten.


    Bei uns ist schlicht das Problem, dass er sein Spiel nicht unterbrechen will. Es ist auch gar nicht so, dass ich mich über die nasse Hose selbst aufrege, sondern das Procedere des Umziehens selbst bringt Reibung. Ich merke oder sehe, dass er muss bzw. schon nass ist. Aber er weigert sich, mit auf die Toilette zu kommen. Beim Umziehen macht er sich steif oder versucht, auszubüchsen. Und ich kann ihn ja nun auch nicht nass rum rennen lassen. Und wenn das dann 3mal am Tag vorkommt, dann macht mich das einfach wütend.
    Heute habe ich ihm nochmal versucht klar zu machen, dass es viel schneller geht, wenn er einfach schnell auf die Toilette geht, wenn er es merkt. Dann spart er sich das sauber machen und umziehen. Für den restlichen Tag hat es dann geklappt. Aber, ob es morgen noch geht #weissnicht

    Ach, Fiawin vielen Dank für deine Antwort!


    Ich hab schon befürchtet, ich werde wegen dran gehangen überlesen.
    Gern hätte ich ja was anderes gelesen ... #angst
    Ich muss mich echt entspannen. Was anderes bleibt gar nicht übrig. Und wenn ich überlege, was wir jetzt schon alles probiert haben, ist abwarten wahrscheinlich die beste Lösung. Ich werde aber auch nochmal von der Kinderärztin abklären lassen, um ganz sicher zu sein.

    Schade, dass die TS sich nicht mehr meldet. Ich habe hier ein ähnliches Problem und hole den Thread mal wieder hoch.


    Unser Großer ist 4 Jahre und 4 Monate. Trocken ist er "eigentlich" seit 2 Jahren, aber es gibt immer wieder Phasen, in denen es wochenlang super läuft und dann eben auch wieder welche, in denen es gar nicht klappt und er wie bei SarahTamara drei-/viermal am Tag in diese Hose macht und neue Sachen braucht. Ersatzkleidung haben wir auch immer dabei.
    Wir haben es schon mit regelmäßigem Erinnern alle 2 Stunden versucht, mit ignorieren und einfach hinnehmen oder eben Stickeralbum, wo er nach jedem Toilettengang mit trockener Hose einen Sticker kleben durfte. Regelmäßig schicken führt regelmäßig zu Diskussionen und das mit den Stickern hat die ersten Tage super geklappt und dann wieder nicht mehr.


    Vor einigen Wochen hab ich nun in so einer Phase beschlossen, ihm wieder Windeln anzuziehen. Meine Hoffnung: Wir überstehen die Phase und er beschließt dann einfach, dass er die Windel nicht braucht. Tja, aber leider hat er stattdessen beschlossen, dass er ja dann auch gar nicht mehr auf die Toilette zu gehen braucht. Das Problem an richtigen Windeln ist ja auch, dass er die Feuchtigkeit gar nicht bemerkt und es ihn auch nicht stört, wenn die Windel immer schwerer wird. Deswegen hab ich Trainerhosen von Imse Vimse und Tots Bots besorgt. Die trägt er in der Kita. Zuhause mache ich meist eine Saugeinlage in die Unterhose oder er trägt ne Stoffi (von denen haben wir auch zwei zum hochziehen).
    Mit der Kinderärztin habe ich vor 2 Wochen gesprochen. Abgeklärt wurde ja schon mal vor einiger Zeit. Sie hat uns einen Kalender mitgegeben, in den er für jeden trockenen Tag eine Aufkleber kleben darf. Wir sollen einen Wecker auf alle zwei Stunden stellen und dann mit ihm auf die Toilette gehen. Das klappt auch super. Wenn er zuhause ist, ist alles trocken. In der Kita sollen ihn die Erzieher alle zwei Stunden zur Toilette schicken, ich habe aber das Gefühl, dass das auch nicht klappt. Er war jetzt bei der Abholung trotz dickerem Trainerslip wieder total nass.


    Ich bin echt ratlos. Immer wenn wieder so eine Phase kommt, suchen wir nach Gründen, die ihn da entwicklungsmäßig grad wieder beeinflussen. Jetzt ist es vielleicht auch die kleine Schwester. Aber ganz ehrlich, irgendwie hab ich das Gefühl in meinem Kopf dreht es ständig nur um sein Pipimachen und ob er jetzt grad muss und die Hose trocken ist. Ich würde gern mal wieder an was anderes denken.

    Erschreckend wie schlampig viele mit ihrem Stimmrecht umgehen.
    Ich bin immer noch sehr unsicher, wo ich am Sonntag mein Kreuzchen mache und werde heute Abend nochmal den Wahl-O-Mat bedienen.
    Hat jemand den Wahl-O-Mat in der Nido gemacht?

    Lillifee, das hab ich gar nicht so verstanden. Ich hab mir nur gewundert, dass du soviel spülst.
    Geruchslos ist es bei uns auch auch bei weitem nicht. Allerdings auch nur dann zu merken, wenn der Eimer auf ist bzw. geleert wird. Teebaumöl find ich da auch nicht besser. Naja, wir sind ja momentan noch bei Mumi-Stuhl, Beikost ist jetzt erst gestartet. Mal sehen, was da geruchsmäßig noch auf uns zu kommt. Mit WWW fand ich es so schlimm, dass der Eimer auch ausziehen musste.


    Und was das große Geschäft in der Waschmaschine betrifft kann ich dir nur zustimmen. Vor allem, weil ja auch noch andere Wäsche dabei ist.

    Wir benutzen Disana Windelvlies. Mumistuhl sickert zwar durch, aber ich find es besser, weil das Gröbste damit halt doch aufgefangen wird. Die Kackiwindeln spüle ich meist nach, damit die Flecken besser rausgehen. Die Pipi-Windeln bleiben soll. Alles zusammen ist im geschlossenen Windeleimer.
    Ist es nicht ein ganz schöner Wasserverbrauch, wenn noch jede Windel per Hand vorgespült wird?

    waschnüsse soll man nicht nehmen, weils verseift.
    für bambuswindeln ein waschmittel ohne enzyme,

    Echt??? Ich hab das Flüssige jetzt gekauft, weil enzymfrei und war schon so erfreut, weil die Windeln jetzt etwas weicher sind (bei uns ist das Wasser sehr hart und somit auch die Windeln). Deswegen wollte ich mir auch die Nüsse holen. :S


    Die Bamboozles hab ich jetzt auch da und find sie ganz toll.


    Ich möchte auch noch Newborn- Windeln von ImseVimse und TotsBots reinstellen. Ich muss mich bloß mal aufraffen

    Bei mir gehts auch gut mit MM voran. Ich hab jetzt 3 kg weg und bin in der 4. Woche. Nächste Woche geht es in den Urlaub. Ich werde mal meine Waage mitnehmen, um nicht den Überblick zu verlieren, aber so genau wie sonst mache ich es sicher nicht. Gerade beim Kochen find ich es schon sehr aufwändig.
    Ich fühl mich jedenfalls pudelwohl und die Rückbildung 3mal die Woche zeigt auch erste Erfolge. Da muss ich auf jeden Fall auch im Urlaub dran bleiben. Meine Bauchmuskeln sind in der Mitte fast wieder zusammen. #banane