Beiträge von alien

    Klassische Bettdecken mit Bezug sind aus meiner Sicht überbewertet und ein Milbenparadies.


    Besser leben durch Chemie: Ich schlafe mit einer dünnen Polyesterdecke, die geht einmal in der Woche in die Maschine.

    Je nach Wärmebedarf gibt es auch wärmere "Kuscheldecken".

    Eure Kundschaft ist natürlich etwas weniger Technik-affin.


    Ich habe das Problem vor allem bei Firmenkunden, die unbedingt mit ihrem eigenen Bestellformular bestellen müssen.


    Ich würde in eurem Fall kommunizieren, dass Online-Bestellungen prioritär behandelt werden, und Emailbestellungen

    erst nach ca. x Tagen an die Reihe kommen. Telefonbestellungen würde ich nur bei bestehenden Kunden annehmen, bei

    denen man die Adresse von einer bestehenden Rechnung kopieren kann. Sonst wäre mir das zu gefährlich von wegen Fehlern beim telefonischen

    Durchmorsen.


    Mindestbestellwert habe ich keinen, bei einer Bestellung für CHF 0.50 + CHF 2 Versandkosten mache ich natürlich nicht

    vorwärts. Geht bei mir unter Kundendienst.

    Die Yaya Bären scheint es auch in DE zu geben, habe ich bei einer Versandapotheke gesehen. Mein Sohn hat die zuckerfreien vehement verschmäht.


    Wenn der Vater Arzt ist, dann sollte er das Blutbild lesen können... und das vielleicht auch etwas engmaschiger verfolgen, solange das Problem besteht.


    Ich kann diese ganzen Vorurteile und Uebervorsicht wegen Vitaminen allmählich nicht mehr hören. Ich lasse nicht zuerst einen Experten analysieren, ob ich Versicherung brauche oder nicht. Ich brauche kein Blutbild, um zu sehen dass ich nicht viel Zeit in der Sonne verbringe, und deswegen ein Kandidat für Vitamin D Mangel bin. Die Vitamin D3 Tropfen kosten mich im Jahr ca. EUR 11, ein Blutbild und Arztbesuch würde mich hier ein vielfaches kosten.


    Klar ist das auch ein Geschäft, aber bei den meisten Vitaminen ist eine Ueberdosis unproblematisch, und davon reden wir hier gar nicht. In DE oder CH werden ohnehin nur relativ schwach dosierte Vitaminpillen zugelassen.


    Unsere Kinder haben es verdient, nicht nur _ausreichend_ (also ohne direkte Mangelerscheinungen) ernährt zu werden, sondern gerne so dass sie optimal gedeihen können. Ich war selber als Kind einige Jahre Vegetarier, und ich glaube das war nicht ideal für meine körperliche Entwicklung.

    Dr. Google brachte mich auf diesen Artikel zu Augenringen.


    Erste Frage wäre, warum isst das Kind kein Fleisch ? Isst es (oder die Eltern) bewusst vegetarisch ? Schmeckt es einfach nicht ? Oder ist es falsch zubereitet ? Als Kind war ich bei Steak wenig begeistert, da zu sehr durchgegart und zäh, und wir schlecht schneidende Messer am Tisch hatten. Mein Sohn isst mit Begeisterung "Lama" (Lammkottelett mit Knochen) und anderes in beachtlichen Mengen. Vielleicht Rindfleisch mit Niedertemperatur zubereiten ?


    Vitamin D Tropfen sind gut, z.B. mit Milch einnehmen. Etwas Vitamin K2 nehme ich auch. Täglich Kindervitamine (z.B. Yaya-Bären, als Gummibärchen getarnt) würde ich auch geben, nur schon als Versicherung.


    Bei der Ernährung braucht es vielleicht ein wenig sanfte Indoktrination. Das Kind sollte ja selber einen gewissen Leidensdruck haben. Man muss es überzeugen dass es genug Protein und essentielle Fette braucht, nicht nur Kohlenhydrate. Zur nährstoffreichen Ernährung würde ich mich z.B. bei Weston A. Price einlesen. Die Bilder aus seinem Buch könnten auch motivierend wirken.

    Beim Fahrrad hängt es von der Geometrie ab - meine Knie sind mau, aber mit dem richtigen Rad ist es kein Problem. Zu aufrechte Position geht bei mir nicht.

    Am besten zu einem guten Händler gehen und verschiedene Modelle ausprobieren.


    Wenn das wirklich nicht geht, würde ich auch Rudern empfehlen.

    Was verwendet die Treuhänderin für die Buchhaltung ? Könntet ihr die Routinebuchungen eingeben, und sie übernimmt den Rest ?


    Transaktionen = Anzahl Rechnungen / Buchungssätze.


    Banana ist nicht gut bei gemischten Steuersätzen.


    Mit 5500 Artikeln wird ein Umstieg von Shop und Warenwirtschaft ziemlich schmerzhaft... Könnte man Transaktionen aus CAO exportieren ?

    Wir verwenden Banana, was billig ist und auch Fremdwährungen kann. Aber kein automatischer Abgleich. Irgendwie auch ziemlich nostalgisch, aber das läuft schon seit 2002 wie es soll.


    Ihr macht wahrscheinlich nur Verkauf innerhalb der Schweiz, da würde ich nach einer geeigneten Software suchen mit


    - E-shop

    - Warenwirtschaft

    - Buchhaltung

    - Interface für ESR / QR Rechnungen


    Marktübersicht z.B. https://www.topsoft.ch/Search .


    Wie viele verschiedene Artikel im Sortiment ? Wie viele Transaktionen habt ihr pro Jahr ? MwSt nach vereinbarten (komplizierter) oder vereinnahmten Umsätzen ? Wenn es dir zu privat ist, geht auch PN.

    Einfamilienhäuser oft mit Erdgas.


    Und ja, die air ducts für Heizung / Kühlung verlaufen wenn möglich durch den nicht oder schlecht isolierten Dachboden.


    Mein Haus in Kalifornien hatte eine vorsündflutliche gasbetriebene "floor furnace" (also im Boden eingelassen statt mit Luftkanälen),

    die fand ich recht angenehm da nicht so viel Luft und Staub durch die Gegend geblasen wurde. Meine Gasrechnung war im allgemeinen

    bescheiden, wobei das Haus etwas Dämmung, halbwegs brauchbare Fenster und einen nicht zu "gfrörligen" Bewohner hatte.

    Für so kombinierte Verbindungen (mit Bus) gibt es eher keine Spartarife. Würde ich einfach am Automaten rauslassen.

    Ohne Ermässung bescheidene CHF 28 pro Nase.


    Wenn man mehr unterwegs ist, oder die teuerste U-Bahn der Welt nehmen möchte (Jungfraujoch), lohnt sich ziemlich rasch ein Halbtax-Abo.

    Für Kinder gibt es auch noch die Junior-Karte, für CHF 20 fahren sie ein Jahr kostenlos mit den Eltern mit. Alles etwas kompliziert hier...