Beiträge von Juana

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    ja ne, schon du allein drin und die Person die den Test durch führt sitzt davor und sieht dich durch ein Fenster.

    Männer betrifft es vermutlich eher wenn sie nicht der Norm entsprechen. Spontan fällt mir da Daniel Küblböck ein, wenn auch das natürlich schon länger her ist, aber ich bin da nicht so im Thema drin wen das noch so betreffen könnte.


    Ansonsten wer gibt irgendjemand das Recht so über andere Menschen herzuziehen und fertig zu machen. Das ist ja leider ein großes Problem im Internet, weil einfach jeder alles sagen kann und es auch tut und dabei völlig anonym bleiben kann. Und das rechtfertig sich in keiner Weise damit, dass sich jemand im Internet vermarktet. Das kann kein Grund sein völlig Anstand und Niveau zu verlieren.

    Mein Mann wird auch 40. Es sind noch zwei Monate und evlt. kann man bis dahin wieder jemand einladen. Große Party wird es aber sicherlich nicht geben können. Wir hoffen sehr diese im Sommer nach zu holen.


    Wir hatten den Omas unserer Kinder die vor kurzem runde Geburtstage hatten eine große Collage gestaltet. Haben alle im Freundes/Verwandtenkreis angeschrieben und um ein Foto mit Glückwünschen gebeten. Da kamen tolle Bilder zurück und das auf einem Bild zusammen sieht klasse aus. Haben es auf 1x1m auf Acryl oder Holz ausdrucken lassen. Das macht was her.

    Kuchenpakete verteilt wurden auch schon hin und wieder für Geburtstage.

    Ich sage mit sehr großer Absicht Distanzlernen oder Fernlernen und vermeide Homeschooling als Wort, weil es einfach keines ist.


    Mein Work-Life-Balance ist hier normalerweise völlig ausgeglichen. Jetzt ist es für die Kinder nur noch Work. Zum einen weil kaum was anders möglich ist, zum andern, weil gerade das jüngere Kind den ganzen Tag plus Wochenende damit zu tun hat die Aufgaben zu machen, nicht weil es zu viel wäre, sondern weil sich alles in die Länge zieht wie Kaugummi.

    Ich würde anrufen und fragen was für einen Vorschlag zur Lösung sie haben. Man weiß nicht wann die Läden wieder auf haben und ne Winterjacke trägt man halt im Moment. Die sollen dir ein Zeitfenster geben wo du hin kommst, die Jacke kurz rein nehmen (kannst ja draußen warten) und dir wieder bringen ohne das Dings dran.

    Und hat jemand noch eine andere Idee? Ich hab mir gerade ein paar Listen angeschaut, und ich glaube, Histamin macht mir sonst echt keine Probleme...

    mir sonst auch nicht. Aber bei gegorenem Alkohol, also Wein und Sekt reicht ein Schluck und mir wird warm und ich werde rot, die Ohren leuchten. Ich trinke sehr selten Alkohol und ich mag Wein und Sekt auch nicht. Bei gebranntem Alkohol ist es kein Problem. Gestern gab es Bratapfellikör, da war nichts.

    Ich geh auch von einer Histaminunverträglichkeit aus. Dafür spricht auch, dass mir recht schnell schlecht wird wenn wir kurvig Auto fahren, kann wohl auch davon kommen.

    und manchmal ist eine Verkleidung an Fasching nur eine Verkleidung an Fasching und nicht mehr. #weissnicht


    Und Killerspiele, sorry was ist mit Killerspiele gemeint? Egoshooter würd ich meine auch nicht spielen lassen, aber in Super Mario töten man auch Pilze/fleischfressende Pflanzen, Schildkröten,...

    Wir haben das gar nicht so groß zum Thema gemacht. Zur Polizei gehören nun mal Waffen dazu. Aber es war nie ein gewaltbetontes Spielen. Das hat halt dazu gehört wie zur Feuerwehr die Axt oder zum Pferd die Reitgerte.

    Was aber sicherlich auch unterschiedlich ist bei den Kids. Meiner hat nie großartig nach einer Nerf gequengelt.

    claraluna

    meiner Erfahrung nach sind die evangelischen das, wenn CVJM oder Freikirchen mit mischen.

    Aber auch da hängt viel davon ab, ob ein Pfarrer das möchte. Hier gab es ne gute Kooperation zwischen Pfarrer und Kiga, nach Pfarrerwechsel war das nicht mehr der Fall, nach dem nächsten Wechsel ist es wieder enger.

    das ist ganz sicher sehr sehr unterschiedlich von Kita zu Kita.


    Von kaum religiöse Einflüsse über religiöse Fest werden gefeiert, bis zu Tischgebet und christliche Lieder singen ist da sicherlich von allem was dabei.

    Ich kenn (evangelische) Kitas da dürfen keine (Bilder)Bücher mit Magie, Hexen usw. vorgelesen werden. Die evangelische Kita wo meine Kinder waren hatte kein Problem mit dem Buch "die kleine Hexe". Es gab auch Gottesdienste die die Vorschüler gestaltet haben z.B. Aber das hängt auch immer sehr davon ab, wie sehr der derzeitige zuständige Pfarrer das möchte. Wir hatten einen der auch sehr regelmäßig in der Kita war. Aber völlig problemlos waren dort auch Kinder anderer Religion bzw. ohne.

    Für mich wäre ne Kita ohne den religiösen Jahreskreislauf nichts. Wobei ich davon ausgehen, dass Ostern und gerade die Adventszeit doch auch in konfessionslosen Kitas zelebriert werden, oder?