Beiträge von Juana


    zu der reaktion...meine tochter hätte ähnlich reagieren können. das heißt nicht, dass es ihr nichts ausmacht. sie weiß dann nur absolut nicht, wie sie reagieren soll oder was sie machen soll. oft versteht sie dann auch nicht, dass ich das ganz anders sehe. sie war sich ihres "fehlers" gar nicht bewußt und fällt aus allen wolken, wenn negative reaktionen kommen.


    ja das könnte auch bei uns so passieren.



    Gute Besserung. So ein Mist!

    Hi


    hier haben die Erstklässler ja erst zur 2. Stunde Schule jeden Tag, d.h. die meisten andern Klassen sind schon im Gebäude in Zimmern. Alle Schüler die zur 2. Stunde Unterrichtsbeginn haben warten vor der Tür und werden dann kurz vor Unterrichtsbeginn rein gelassen. Die Zweitklässler haben z.B. an zwei Tagen zur ersten, an drei zur zweiten Stunde, es verteilt sich so etwas. Da steht auch kein Lehrer dabei, aber es sind meistens 1-5 Mütter um den Weg die warten bis aufgeschlossen wird, da natürlich auch das Geraufe anfängt.

    Stempel gibt es hier auch, aber das System hab ich noch nicht ganz durchblickt, ob es die für jeden erledigten Hausaufgaben gibt? Keine Ahnung. Ich häng mich da auch so wenig wie möglich rein. Ich erinnere ans Hausaufgaben machen, die macht sie bis jetzt dann selbständig. Aber ich krieg ja auch nicht mit, ob das alles ok ist bzw. ob sie alles gemacht hat. Hausaufgaben aufschreiben lässt die Lehrerin nicht, alles was Hausaufgaben sind sind in der Jurismappe und dann sind evlt. Seitenzahlen umkreist.

    Ich geh gern auf Kindergartenflohmärkte und immer wieder sieht man da Leute die Babyschalen durch den Flohmarkt schleppen (also keine gekauften, sondern die eigenen mit Baby drin). Ich versteh es nicht, das ist total unpraktisch, es ist voll, man hat keine Hand frei, da käm ich keine 10m mit. Dazu bleibt zu sagen, das auch immer mehr gute Tragehilfen dort rumlaufen. Von den Leuten die meinen mit Kiwa oder Buggy da durch zu kommen reden wir gar nicht.

    Wir haben zum Glück an keinem Tag zur ersten Stunde. So reicht es wenn wir 7.15-7.30 Uhr aufstehen, zur Not würde auch später reichen, so können wir es aber gemütlich mit Anziehen und Frühstücken angehen. Schulweg sind wenn sie trödelt 5 Minuten und so reicht es kurz vorher los zu gehen.

    Beim Kindersitz würd ich nix sagen.
    Wenn Freunde Schlafprobleme mit ihrem Kind haben dann empfehl ich gern meine Bücher bzw. bring sie mit zur Ansicht und leih gerne aus.
    Eine Freundin von mir hat von einem Buch erzählt, das hätte sie bestellt und gelesen und wollte das mal ausprobieren, ich kannte das Buch nicht, hab das so stehen lassen. Daheim hab ich mich darüber informiert und dann beim nächsten Treffen eines der guten Schlafbücher dabei gehabt und so nebenbei gemeint, guck mal, vielleicht hilft euch das auch. Sie hat es ausgeliehen und mir dann wieder zurück gebracht, sie hätte es sich jetzt selber bestellt ;-) Und dann waren wir auch auf einer Linie was das Thema anging. Aber so läuft es halt nicht immer und wenn ich weiß die Meinungen sind unnmstösslich anders, dann vermeide ich die Themen und bei Bekannten wo das bei vielen Themen so ist verläuft sich der Kontakt eh.

    bei uns steht teilweise dabei was gemacht werden muss, in dem einen Arbeitsheft z.B. Manchmal aber auch nicht, da lass ich sie dann halt machen wie sie meint.
    Heute hab ich mich beim Kitu mit ner andern Mutter unterhalten und festgestellt, dass deren Sohn was gemacht hat was meine Tochter nicht gemacht hat und auch auf Nachfrage meinte sie, da wäre nix auf. Es ist für mich auch nicht ersichtlich, dass sie die Aufgabe die da steht machen soll (ist die Fibel und es ist nix angekreuzt oder liegt ein Blatt bei wo das drauf soll für die Aufgabe, in die Fibel kann sie ja nicht rein schreiben).


    Viel erzählt wird hier auch nicht, auf Nachfrage ein wenig, manchmal erfahre ich Dinge so nebenbei. Ist aber bei den andern Eltern hier ähnlich.

    Bienchen
    wenn sie das so machen möchte, würd ich sie lassen. Du hast angeregt es bunt zu machen, sie möchte nicht und da es ihr Verantwortungsbereich ist soll sie es der Lehrerin erklären warum sie das so gemacht hat und nicht bunt. Da würd ich kein Drama draus machen. Auch wie die Zahlen geschrieben werden ist ist wie ich finde Aufgabe der Lehrerin. Denke aber es geht in der ersten Anfangszeit doch auch erstmal darum zu gucken wo die Kinder stehen. Ich biete Hilfe an bei den Hausaufgaben, wird die nicht angenommen nehm ich mich raus, ganz ohne beleidigt zu sein. So hoffe ich zumindest, dass wir es weiterhin machen können.


    waschbär
    bei uns sind es drei mal 4 Stunden und zwei mal 5 Stunden und jeden Tag zwei große Pausen je 15 Minunten. Sport gibt es 3xje eine Schulstunde.

    Hi



    ich hab als Kind selbst Reisekrankheit gehabt und wir haben kaum einen Weg geschafft ohne Erbrechen meinerseits. Und auch heute kann ich weder im Auto lesen noch rückwärts in der Bahn fahren. Außerdem sitz ich auch nur wenn es gar nicht anders geht und für kurze Strecken hinten im Auto. In jüngeren Jahren hab ich es auch das ein oder andere mal geschafft, dass mir beim selber fahren schlecht wurde.


    Kaugummi kaufen hilft übrigens auch gegen Reiseübelkeit.

    Bei uns sind 3 Stunden BSS (Bewegung, Sport und Spiel), allerdings immer Einzelstunden und bis die Kids da umgezogen sind ist ja schon einige Zeit vorbei.

    Bei uns ist es so geregelt, dass die Kinder am Montag den Sportbeutel mitbringen und der dann in der Schule bleibt bis Freitag und da wird er wieder mit heim gebracht. Und sie liegen im Klassenzimmer in zwei Waschkörben ;-)

    Meine Kinder haben so eine Oma (oder eigentlich sogar zwei Omas) wie im ersten Posting beschrieben und ich bin dankbar und freu mich darüber. Meine Kinder lieben Omas Klösschensuppe ;-) Und trotzdem sind beide keineswegs "Muttchen".
    Aber letztlich ist es wichtig, dass die Omas/Opas Interesse am Kind haben und zeigen und dann ist es fast egal wie sich das äußert.

    Wir hatten heute den Elternabend und haben die Klassenlehrerin kennen gelernt, eine sehr sympathische Frau.
    Alles was erzählt wurde klingt auch wirklich gut und ich bin so gespannt wie es werden wird. Alles außer Religion und Sport wird von der Klassenlehrerin unterrichtet und zwar immer alles zusammen. Also die einzelnen Fächer sind nicht einzeln aufgeführt sondern stehen unter einem Sammelbegriff auf dem Stundenplan. Klingt sinnvoll. Hach ich bin jetzt irgendwie total gespannt und aufgeregt.