Beiträge von Jella

    Schulrucksack an sich war out zu Beginn der 8.

    Und womit transportiert "die heutige Jugend" ihren Kram zur Schule und zurück, wenn Schulrucksack out ist?

    Das ist eine ernst gemeinte Frage! Maxi zieht den Kram noch im Trolley - ist noch nicht uncool, trotz 8. Klasse. Aber ich warte auf den Wunsch nach Veränderung....

    Hilfreich sind hier Doppelstunden. Da hat man nicht so viele Fächer. Dicke Ordner hat das Kind nicht. Ist aber auch noch nicht in der Oberstufe. Sie hat jetzt eine Dakine Rucksack. Der ist jetzt auch nicht so klein, aber halt kein Schulrucksack. Beim Fjällräven hat sie eingesehen, dass der für die Schule zu klein ist.

    In NRW gilt der Elternwille.

    Allerdings dürfen die Schulen schon entscheiden, wen sie aufnehmen.


    Also bei 120 Plätzen und 120 Anmeldungen mit Gymnasialempfehlung bzw. eingeschränkter Gymnasialempfehlung und 20 Anmeldungen mit Realschulempfehlung, werden die Kinder mit der Realschulempfehlung abgelehnt.

    Nein, das ist so pauschal für ganz NRW nicht richtig. An manchen Gymnasien wird auch gelost. An dem meiner Kinder z. B.


    Was man bei der Anmeldung außerhalb des Wohnorts auch wissen sollte: Es gibt Schulen, die Kinder aus anderen Gemeinden ohne Benachteiligung aufnehmen. Aber die OGS zickt dann vielleicht rum und setzt diese Kinder ganz unten auf die Liste ("um nicht die Steuerzahler in der eigenen Gemeinde zu verärgern", ja ja sowas durfte ich mir anhören). Wenn OGS wichtig ist, dann solltest du immer auch separat die Aufnahmekriterien der OGS abklären.

    Dein Kind ist nicht das einzige, das so reagiert. Fernsehen hat eben bei manchen Kindern ein enormes Suchtpotenzial. Und Selbstregulierung mag bei manchen Kindern funktionieren, aber anderen leider nicht.

    Meine Kinder sind ja nun schon deutlich älter. Trotzdem habe ich vor einiger Zeit wegen des latenten Genörgels des 10-Jährigen den Fernseher schon mal für einige Wochen entkabelt (in den Keller schleppen, war mir zu umständlich).

    Ich denke es bringt auch nix, ihm groß zu erklären, warum du das Fernsehen begrenzen willst, dafür ist dein Kind zu klein.

    Ich lege mich erstmal auf eine Zielregion fest. Dort suche ich dann meist auf lokalen Portalen, die auf die Region spezialisiert sind. Für Südtirol oder das Allgäu gibt es z. B. solche Portale. fewo-direkt etc. schien mir dagegen immer teurer.

    Fress- und Glühweinbuden. Ich kenne eigentlich nur Leute, die genau darauf VOLL ABFAHREN . Insofern hat das schon seine Berechtigung. Keiner versteht, dass ich das bekloppt finde. Sich gemütlich in einer beheizten Kneipe treffen? Nö, ist doch viel netter sich im Stehen im Nasskalten mit eisigen Füßen und Händen billigen Fusel reinzukippen. Und neben diversen Gruppen fangen jetzt schon meine Kinder an, dass sie dahin wollen. #hammer

    ...wenn du zu einem Ausflugziel mit Tochter fährst, das Navigequatsche ignorierst und die Autobahnabfahrt verpasst....

    ...wenn du auf dem Rückweg irgendwann den Navi abschaltest, weil du meinst dich auszukennen, und dich plötzlich in Pusemuckel wiederfindest

    ...wenn dir am Folgetag alle süffisant eine gute Fahrt wünschen...

    ...wenn du dann alleine unterwegs tatsächlich wieder die Autobahnabfahrt verpasst...

    ...wenn du das niemanden mehr erzählen, sondern nur noch hier schreiben kannst, wo dich die meisten zum Glück nicht kennen...

    Ich kann dir sagen. Ich habe auch von Tuten und Blasen keine Ahnung und mein Kind spielt F-Horn. Die Noten bekommt er immer von seinem Lehrer. Die Gespräche mit selbigem beschränken sich bei mir auf interessiertes und freundliches Nicken. Aber manchmal will er eben auch Stücke spontan spielen... Da muss er sich die Noten mangels unbegabter Mutter leider selbst erschließen.

    Ich hätte da auch mal eine KFO-Frage...

    Behandlung der Tochter wird von der Kasse gezahlt.


    KFO bietet selbstligierende Brackets an.


    Hat die jemand von eure Kindern?

    Mich würde interessieren, was ihr für diese Brackets (Brackets selbst, Eingliederung, Bögen) bezahlt hat. Nur um mal einen Kostenvergleich zu haben. (Der KFO will dafür die Positionen 6150, 6100 abzüglich Kassenanteil abrechnen. Plus Brackets.)


    Mich würde einfach mal interessieren, ob das im Rahmen ist.


    Vielen Dank!

    In dem Gesetz steht drin, dass wenn für einen zu erzielenden Masernschutz nur der 3fach Impfstoff vorhanden ist, dann muss dieser genutzt werden. Es wurde beim Formulieren darauf geachtet, dass es mit dem Monoimpfstoff-Argument nix auszuhebeln ist.

    Ob das Bestand hat, kann nur ein Gericht entscheiden. Ich hoffe, jemand klagt.

    War vermutlich ziemlich doof für die Kinder aus anderen Schulen....