Beiträge von Sepia

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Wir sind jetzt angefixt, nachdem wir gesehen haben, dass man per Zug ziemlich gut von Dresden nach Paris fahren kann. Wir würden 3 Übernachtungen buchen, hätten dann also zwei volle Tage zum Erkunden. Wahrscheinlich würden das Freitag und Samstag oder Sonntag und Montag sein. Das alles soll Mitte Oktober passieren. Gibt es Vor- oder Nachteile dieser Tage?

    Reeza, vielleicht steht es irgendwo, und nur mein eigenes Coronahirn findet es nicht. Aber gerade bei Dir ist meiner Meinung nach der Fall doch klar: Dein dreijähriges ist Kontaktperson, darf nicht in die Kita, es greifen die zusätzlichen Coronakindkranktage. Du kannst nicht auf sie aufpassen, weil selber krank, also nimmt dein Mann die!

    Meine Mama hat mal ihre stundenlang gekochte Brühe durch ein Sieb in den Ausguss gekippt wie man gekochte Nudeln abgießt, statt durch ein Sieb in einen zweiten Topf. Da denke ich jedes Mal dran, wenn es Suppe mit selbst gekochter Brühe gibt.

    Ich hier...noch besser. Das Sieb stand nicht im Ausguss sondern einfach auf der Arbeitsplatte. Schöne fettige Hühnerbrühe ist in alle darunter liegenden Schränke und Schubladen gelaufen.

    Ich bringe noch Mal das Elbsandsteingebirge ins Spiel. Da konnt ihr direkt ab Hamburg mit dem Zug in 5h durchfahren. Wenn ihr in einem der Orte mit SBahn Anschluss ein Quartier findet, kommt ihr super mit den Öffentlichen aus. Ausflüge gehen nach Prag und Dresden. Für wanderfaule Kids ist es dort immer gut, die Berge sind klein, sehen aber imposant aus und es gibt immer was zu klettern.

    Haha, es gibt eine Fortsetzung. Meine Tochter war heute zur Boosterung. Wir haben die ersten zwei Impfungen noch nicht nachgetragen. Der Arzt hat kurz gestutzt, stand auf und kam nach 5 Minuten mit einer Kopie der ersten zwei Impfungen wieder....war also doch im Computer:)

    Wir haben gestern die letzte Folge gesehen. Vielen Dank für den super Tipp. Ohne Euch hätte ich nichts davon mitbekommen. Ich fand das Projekt unheimlich spannend,,,,und es war das erste Mal, dass ich so richtig mit dieser Youtuberwelt in Berührung gekommen bin. Wir werden jetzt sicher noch einige dieser Reaction-Videos sehen, das gibt noch Stoff für Wochen.

    Kann sie es, wenn du ganz ab von schulsachen (Hausaufgaben, "komm, wir üben") fragen stellst wie:

    "Ich habe 3 Bonbons im Kasten und habe noch zwei in der Schublade gefunden, wieviele sind das zusammen?"

    "Ich nehme mir 5 Gummibärchen, hier sind aber nur noch 3. Wieviele brauche ich aus der neuen Tüte?"

    Kann sie zählen, weiss sie, was sie da zählt?

    Nach meiner Erinnerung lernen sie diese Ergänzungen ja zuerst als "Zahlenfreunde" mit der Summe 10. Also jede Zahl hat einen Freund, mit dem zusammen sie 10 ergibt. Da gab es es irgendwas mit einer Streichholzschachtel und 10 Steinchen drin und eine beliebige Menge wurde ausgeschüttet und das Kind muss raten, was drin ist? Aber das ist meiner Meinung nach erst der nächste Schritt. Zuerst muss die Addition sitzen und dafür muss sie ein richtiges Zahlenverständnis haben. Dort würde ich ansetzen.

    Hallo Pachamama,


    gleich vorweg: fachlich habe ich keine Ahnung, antworte nur als Mutter:


    4+?=6 ist eine schwere Aufgabe. Das muss man nach meinem Gefühl nach 3,4 Monaten Schule noch nicht können. Da würde ich mir keine Gedanken machen,


    Ich hab mal gehört, wenn die Kinder in Mathe etwas nicht verstehen, muss man einen Schritt zurückgehen. Immer wieder Addition zu üben, wenn sie es nicht kann, bringt meiner Meinung nach nichts. Ich würde wahrscheinlich nochmal ins einfache Zählen reingehen. Würfelspiele? So, dass sie ein richtiges Gefühl für die Zahlen bekommt. Mensch ärgere Dich nicht, vielleicht auch mal mit zwei Würfeln? Irgendwas in die Richtung.

    Hast du dir schon Mal die verschiedenen Dehnungsübungen für Füße angeschaut? Ich hatte diesen Sommer Schmerzen, die typisch für einen Fersensporn waren. Ich hab recht konsequent Übungen gemacht, viel meine Füße massiert, immer in den Schmerz rein. Hab auch an der Wade eine extrem verhärtete Stelle gefunden, die ich mit einer Flasche als Faszienrollenersatz massiert habe....und hab's wieder wegbekommen, bevor die Supersuper Einlagen überhaupt fertig waren. Ich rate also zur Selbstfürsorge. An den ersten Tagen konnte ich mich aber nur mit 600er IBU durch den Tag retten...

    Habt ihr eine Lösung gefunden?

    Naja....wir haben die kassenärztliche Vereinigung angeschrieben, die haben eine extra email Adresse für verlorene Impfausweise....dauert sechs Wochen und wir haben eine automatische Antwort bekommen. Mir fällt es Recht schwer, jetzt zu vertrauen, dass alles seiner Wege geht, aber wir können nur warten.

    Uns bleibt jetzt erst Mal nur warten. KVS ist die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen, die sind auf jeden Fall der richtige Ansprechpartner. Einer Freundin von mir wurde da auch schon bei einem richtigen Notfall innerhalb von zwei Tagen geholfen. Es ist aber eindeutig klar, dass selbst so was wie "ohne den Impfausweis kann ich die gebuchte Urlaubsreise nicht antreten" nicht als Notfall gilt. Blutabnahme und Antikörpertest wird wohl nicht funktionieren. Aber die 6 Wochen habe ich Zeit.


    Vielleicht ist es ja eine Warnung für alle, die Coronaimpfung schleunigst zu digitalisieren und den Impfausweis zu kopieren. Ich hab jetzt bei meiner Krankenkasse entdeckt, dass ich mir so eine Art elektronischen Impfausweis anlegen kann. Das werden wir auf jeden Fall für die ganze Familie tun.

    Wird bei einer Aktion ohne Krankenkassenkarte geimpft? Wir wurden auch bei so einer Aktion geimpft, da wurden unsere Versichertenkarte eingelesen. Ist es dann nicht gespeichert?

    Dort hab ich auch schon gefragt, aber ans Telefon ging keiner und meine schriftliche Anfrage wurde noch nicht beantwortet.