Beiträge von Sepia

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Sepia wir sind schon seit einer knappen Woche wieder da. Es war gut. Ja. Aber nochmal an die gleiche Stelle will ich nicht. Ich brauch dieses "was neues entdecken" im Urlaub, hab ich sehr gemerkt.

    Aufm Campingplatz war viel weniger los als letztes Jahr und die Kinder haben erst nach einer Woche nette andere Kinder gefunden- dementsprechend hingen wir sehr aufeinander..das war ein bissl anstrengend. #freu ich hätte gut uns gerne noch eine Woche Urlaub machen können.

    Ui. Ist das peinlich, hatte gar nicht gesehen, wie alt dein Beitrag schon war...

    Am Sonntag geht’s los. Wieder auf den Darß. Wieder zwei Wochen. Ich freu mich. Das war letztes Jahr der entspannteste Urlaub, den wir ja hatten.. wir hatten kurz überlegt nach einer Woche nochmal weiter zu ziehen aber schon allein der Gedanke an „alles einpacken und nochmal aufbauen“ hat uns abgeschreckt.

    Die Wettervorhersage steht phänomenal aus #top

    Hast du es gut. Ich liege gerade an Weststrand und muss nach zwei Wochen leider Abschied nehmen. Viel Spaß euch!

    Hallo Ziesel, gut, dass du am Vitamin D Mangel ( im Gegensatz zu uns) so dran geblieben bist. Meine Tochter war im Oktober bei 6, und obwohl der Kinderarzt wusste, wie schlecht es ihr geht, haben wir auf seine Empfehlung nur 1000 pro Tag suplimentiert. Jetzt im Mai stand die medikamentöse Begleitung der Depression auf dem Plan und das Blutbild ergab, das sie jetzt bei 8 ist, also immer noch im extremen Mängel. Jetzt kriegt sie zweimal pro Woche 20.000 und wir müssten jetzt Mal kontrollieren, ob es anschlägt. Ich ärgere mich sehr, dass wir da nicht dran geblieben sind und eher schon höher dosiert haben. Ich kann dir leider keiner Tipps geben, bin aber sehr interessiert an den Erfahrungen hier.... Den fT3 und den fT4 hat der Kinderarzt nämlich auch nicht bestimmt, den würde ich beim nächsten Mal mit abfragen.

    Das ist eine coole Übersicht, danke. Wir waren schon mit dem Nachtzug in Italien, Rumänien und Ungarn. Dieses Jahr fahren wir nach Paris, da freue ich mich schon sehr drauf.


    Wir fahren eigentlich seid 5 Jahren fast alles mit dem Zug, außer zum Zelten. Zum großen Sommerurlaub fährt mein Mann mit dem Auto, und wir fahren parallel mit dem Zug.

    ja, sie hat zurückgezogen wegen des problematischen Umgangs mit Antisemitismus.

    Mir kam die dokumenta dieses Jahr eher vor wie eine Aktivisten Aktion die auf Probleme in der Welt hinweist. Aber nur teilweise zu plakativ. Mag meine durchaus eurozentristische Sichtweise sein

    Ich hab gerade einen Deutschlandradio Podcast dazu gehört. Die meinten, es wirkte etwas wie ein Jahrestreffen der NGO´s :) Sind eigentlich sonst auch soviele Schulklassen unterwegs? Die standen vor den Installationen und unterhielten sich darüber, dass sie Museen doof finden und kuckten sich dabei trotzdem alles an. In der "Skateboardhalle" haben sie sich gemütlich niedergelassen und gequatscht und wurden damit unmerklich Teil der Ausstellung...


    Also, wie gesagt, wir haben nichts erwartet und damit fand ich es erst mal gut. Aber ein bissel mehr Kunst wäre schön gewesen,

    also, ich war heute tatsächlich auf der Documenta. Ich fand sie nicht sooo toll.

    Mein persönliches Highlight war Hito Steyerl. Die hat eine Installation im Ottoneum die echt toll war. Allerdings auch mit langer Wartezeit, deshalb empfehle ich allen da möglichst früh hinzukommen.

    Ansonsten muss ich es erstmal wirken lassen.

    Sooo... Wir sind gestern früh um sechs aus dem Haus, waren 23 Uhr wieder da. Es war unser erster Besuch auf der documenta, wir sind ohne jeden Plan hin, angeschaut haben die Ausstellungen am Friedrichplatz. Danach waren wir erstmal knülle. Ich fands....interessant :). Also ich bereue es auf keinen Fall, dass wir gefahren sind. Es war wirklich interessant, aber irgendwie alles auch sehr politisch und da trat die Kunst für mich manchmal ganz schön in den Hintergrund. Aber es war trotzdem gut. Jetzt lass.ich erstmal sacken und googel nach Hito Steyerl, die Installation hab ich nämlich nicht gesehen.

    nächste Woche möchte ich für einen oder sogar zwei Tage nach Kassel.

    Ich habe mir bisher noch keine Strategie für den Besuch zurechtgelegt, bin noch komplett ahnungslos.

    Die Documenta erschlägt einen ja gern und am Ende des Tages weiß man nicht mehr wo man hinschauen soll.

    Also, wer war schon da und hat Muster sees und Überraschungen die ihr besonders gut gefallen haben?

    Dann musst du also jetzt für uns testen :)

    ich habe gerade schwer beeindruckt, festgestellt, dass man die Strecke zu meinen Eltern, die ich sonst immer mit dem ICE zurücklege, in fast der gleichen Zeit mit dem Nahverkehr machen kann. 8o Mit einer Einschränkung: Ich muss von Celle starten und fahre dann über Göttingen und Glauchau in die Stadt mit den 3 „O“. Die Tour ist abenteuerlich, aber da wir an einem Juliwochenende eh in der Nähe von Celle bei den Schwiegereltern zum Geburtstag eingeladen sind, wäre das echt zu überlegen.

    Ganz OT...ich bin auch aus der Stadt mit den drei O's...

    Wir sind jetzt angefixt, nachdem wir gesehen haben, dass man per Zug ziemlich gut von Dresden nach Paris fahren kann. Wir würden 3 Übernachtungen buchen, hätten dann also zwei volle Tage zum Erkunden. Wahrscheinlich würden das Freitag und Samstag oder Sonntag und Montag sein. Das alles soll Mitte Oktober passieren. Gibt es Vor- oder Nachteile dieser Tage?

    Reeza, vielleicht steht es irgendwo, und nur mein eigenes Coronahirn findet es nicht. Aber gerade bei Dir ist meiner Meinung nach der Fall doch klar: Dein dreijähriges ist Kontaktperson, darf nicht in die Kita, es greifen die zusätzlichen Coronakindkranktage. Du kannst nicht auf sie aufpassen, weil selber krank, also nimmt dein Mann die!