Beiträge von Sepia

    Bei uns wird assoziiert.Der erste sagt ein Wort und jeder dann der Reihenfolge nach das erste was ihm /ihr dazu einfällt. Oft ganz spannend, was dabei rauskommt.


    An "gefährlichen" Stellen ist es dann auch ganz wichtig, dass ein Kind vorgeht und warnt und Tipps gibt, wo man als Erwachsener am besten die Füße hinsetzt.


    Wenn die Kinder wollen, dürfen sie auch mit Kopfhörern und Hörspielen laufen. Das ist vor allem die die große ganz wichtig.


    Und der beste Motivator ist schlechtes Wetter. Wir hatten mal eine 17km Tour auf einer Hüttenwanderung, die auch für Erwachsene als anspruchsvoll beschrieben war. Ich hatte schon bei der Planung großen Respekt, aber die Strecke ließ sich einfach nicht vermeiden. Die ersten paar Kilometer nur Genöle, dann ging es an zu regnen, und die Kinder sind gelaufen und gelaufen 🙃 und waren dann abends sehr stolz.

    Zum Glück wenig Coronasorgen, bin durch Stress auf Arbeit gut abgelenkt. Gott sei Dank kann ich noch arbeiten gehen und die Kinder wuppen das irgendwie allein. Durchs zeitig anfangen haben wir wenigstens die nachmittage zusammen und den Morgen übernimmt mein Mann. Und trotzdem kann ich nicht schlafen.... Wie geht es nur denen mit kleineren Kindern, ohne Partner, mit schwierigen Beziehungen, Existenzängsten.... Mein großes Mitgefühl.


    Ich steh jetzt auf, duschen, Farbe ins Gesicht und los... Müde bin ich schon jetz

    Ich stehe jetzt auf... Um 6 ist das neue um 9 in der Firma😂 Bin ich froh, dass ich noch arbeiten kann. Allerdings ist es so stressig, dass ich doch langsam an meine Grenzen komme.

    Ihr armen. Ich könnte heute endlich mal bis jetzt durchschlafen und fühl mich gewappnet für den Tag. Allen Kranken gute Besserung!

    Ausgerechnet heute keiner? Liege hier seit einer Stunde wach, an sich könnte ich ab 6 arbeiten, da kann ich dann auch bald aufstehen. Ich grübele, wie wir alle grübeln. Ich werde schon gut durch den Tag kommen, durch die ganze Anspannung ist genug Adrenalin da. Aber lange halte ich das mit so wenig Schlaf nicht mehr durch.

    Nicht lange, halbe bis ganze Stunde, finde ich für akut okay. Wenns länger dauert, wird man noch mal losgeschickt. Ich habe nur 10minuten weg, da geht das. Allerdings dauert bei meinem Arzt eine Untersuchung auch nur wenige Minuten. Ich weiss nicht, wie ich das finde. Klar, wenn ich Magen Darm habe, was soll er denn da untersuchen. Er fragt mich, wie lange ich die AU möchte, und dann ist der Termin vorbei. Ja, es ist okay, wenns bei bei mir so fix geht. Ich hoffe, er nimmt sich dafür mehr Zeit für die Fälle, bei denen er wirklich was heilen. Aber andererseits fühlt es sich schon sehr nach Fließband an...

    Ich hab gerade eine klassische Behandlung hinter mir, bei der die Zahntasxhen gereinigt und gespült werden. Ich hatte den gesamten mundraum taub gespritzt, dass war jetzt nicht so toll, aber insgesamt war es nach 2h vorbei und dann noch mal 3h, bis die Spritzen nachliessen. Mit dem aktuellen Ergebnis ist die Zahnärztin zufrieden, langfristig wird sichs zeigen. Aber ich würde auf jeden Fall erst mal die konventionelle Methode probieren.

    Oder das ist nur Schadensbegrenzung. Nach Thüringen nehme ich das ja nicht mehr ganz ernst...

    Exakt das.

    Und da fallen dann leider auch wieder reihenweise Leute drauf rein...

    Genau, ich zum Beispiel. ? Oder es sagt halt viel über den Zustand dieser Stadt, dass ich dieses öffentliche Bekenntnis schon fast als mutig empfinde....

    Am Montag wird Höcke in Dresden bei PEGIDA sprechen. CDU und FDP unterstützen eine Gegendemo. Das ist für Sachsen eine Riesensache, vielleicht gibt's ja doch noch Hoffnung.

    Ich schließe mich den allgemeinen Tenor an, dass ist einfach sehr kindabhängig. Meine Tochter damals konnte ich überall mitnehmen, auch mal schnell Bekannten in die Hand drücken, wenn ich aufs Klo musste, war nie ein Problem. Wir sind sogar weiterhin jeden Samstag mit Freunden frühstücken gegangen... (und ich dachte, Familien, bei denen das nicht klappt, stellen sich nur etwas an)..


    Und dann kam mein Sohn und nix ging. Auch im Tuch hat er nur geweint, wenn wir mit Leuten unterwegs waren. Am liebsten war es ihm, wenn wir zu Hause auf dem Sofa sassen.


    Schau, was für euch am besten ist, erzwingen kann man nix.