Beiträge von Ernie

    Ich würde auch nur die aller-aller-wirklich-besonders-gefährlichen Stellen vorher sichern.
    Also Ecken von Glastischen, die wirklich zum Dagegenlaufen einladen - und wirklich Giftiges wegtun - und die Klobürste :)


    Denn das ist auch SO unterschiedlich von Kind zu Kind. Unsere Große hatte Weingläser auf Kinderhöhe zur Verfügung - und wir mussten nicht einen einzigen Schrank sichern. Auch nicht den Mülleimer und sonstige übliche Verdächtige. Wir haben halt in Rausräumhöhe die Reclams gestellt und die gebundenen Bücher nach oben z.B.
    Die Kleine hat uns dann Mores gelehrt 8o So schnell kann man kaum gucken, wie irgenwas im Klo liegt, der Kopf angehauen ist und irgendwelcher Schmarrn ausgeräumt.


    Wenn ihr aber eh am Räumen seid - viele Regale weit oben schon mal einplanen - das ist sicher nicht verkehrt

    Uah - dieses Kaffee-Einschränken! Das macht mich ganz verrückt!
    Meine Frauenärztin und auch die Hebamme haben drei Tassen täglich erlaubt. Ich weiß jetzt nicht, ob sie - wie ich - so richtig große Halblitereimer-Tassen im Kopf hatten dabei. ^^
    Aber ich trinke drei Tassen pro Tag - weniger halte ich kaum aus. Allerdings trinke ich die Tassen nicht immer leer, so dass ich dann halt in der Früh einen halben Becher (also jetzt nicht so ein Halbliterding, sondern einen kleinen Becher - so ungefähr wie diese Ikea-Becher, die schon jemand genannt hat) trinke und dann reichts mir auch.
    Und nach dem Mittagessen einen Espresso. Ich gestehe - den lasse ich selten weg, weil ich sonst so sehr leide...
    Und wenns gar nicht anders geht, hab ich dann noch eine Tasse frei - die bleibt auch öfter frei - aber öfter auch nicht 8)

    Funky, du hast jetzt selber deine Optionen schon zusammengefasst:
    - Schonen und hoffen, dass es besser wird (das können wir jetzt natürlich nicht so gut beurteilen, ob du das kannst)
    - Die Hebamme bitten zu kommen und dich zu untersuchen
    - ins Krankenhaus fahren und dort untersucht werden.


    Diese Optionen schließen einander aber überhaupt nicht aus. Ruf doch deine Hebamme an und bitte sie dich zu untersuchen. Wenn sie dann nicht kommen will, dann beendest du das Gespräch mit einer Floskel und fährst ins Krankenhaus. Und bis du dich dazu durchgerungen hast, schonst du dich ;)

    Ach, mach dir nicht so einen Kopf! Wenn du wach auf dem Rücken liegst und das unangenehm ist, dann merkst du das doch sofort, oder? Und du legst dich anders hin...
    Ich wache meistens auf dem Rücken auf - was mich wundert, denn eigentlich finde ich das inzwischen nicht mehr so angenehm. Aber ich glaube, das BAby mag das, denn wenn ich mich auf die Seite lege - im Übrigen besonders auf die rechte - dann "fällt" sie auf ihre kleinen Teile und protestiert und strampelt mich wach. Also manchmal.
    Deswegen liege ich so, wie es für mich am besten geht, am liebsten so "fast" auf dem Bauch mit angezogenem Knie...

    Meine Eltern haben mir "die Wolke" weggenommen, als ich 10 Jahre alt war... zum Glück! Sie erklärten mir, warum und ich bekam ein Kinder-Sachbuch über Atomkraft stattdessen, das fand ich damals sehr fair von ihnen. Natürlich hat es mich trotzdem furchtbar gejuckt, aber das Buch war ab da unter Verschluss.


    Mein Vater hat sich dann eine tolle Alternative ausgedacht - er hatte immer was Neues zu Lesen da. Wenn ich Lust auf ein neues Buch hatte, bin ich zu ihm und da gab es immer was für mich. Das hat sich wunderbar eingependelt - und ich bin ihm auch noch heute dankbar dafür..

    Ja wie jetzt?


    Wie soll denn bei dieser Überfülle an Informationen jemand was empfehlen? #augen


    Wie alt wird dein Mann?
    Mag er pragmatische oder witzige, aber eher nicht für den Alltag geeignete GEschenke?
    Mag er eher was zum Anfassen und Auspacken oder eher Gutscheine?
    Wieviel Geld hast du zur Verfügung?
    Mag er was, was z.B. mit den Kindern zu tun hat oder soll es was nur für ihn sein?


    Und, ehrlich gesagt: Wie lange hast du denn schon selber überlegt und nach was gesucht? ;)

    Mir ist das mal passiert, ich habe Matrix in einer elften Klasse angeschaut und es kam ein Schüler, der sagte, solche Filme wolle er nicht sehen.
    Es ist kein Problem darauf einzugehen, ich habe den betreffenden Schüler damals in eine andere Klasse geschickt, Die Schüler Bücherei könnte höchstens ein Problem mit der Aufsicht geben, Dann müsste sie wohl doch in eine andere Klasse . Ansonsten ist das doch eine super Idee.
    Da jetzt den Direktor anzurufen halte ich für völlig übertrieben. Allerdings kommt es wahrscheinlich darauf an, ob die betreffende Lehrerin ein rechter Knochen ist. Ich habe bei dieser Situation damals einige Kollegen um Rat gefragt, Weil ich noch ganz neu an der Schule und überhaupt im Geschäft war Und alle hätten über einstimmend auch so gehandelt. Da braucht's vielleicht wieder einen Direktor noch eine Drohung. Erst mal reden.

    Ach, das ist ja gut zu wissen! Ich lass mich mehr als gern belehren - denn das würde ja heißen, dass dieses brisante Problem, zu dem es bei uns manchmal wird, sich eventuell über kurz oder lang entschärft :)

    Kannst du nicht sagen, sie soll sich entscheiden - und es ist eine Sendung am Nachmittag und eine am Abend erlaubt? Wobei - Mia and me kommt so mitten am Nachmittag, dass alles andere durchkreuzt wird, hab ich das richtig in Erinnerung?


    Meine Große darf eine Sendung am Abend schauen - damit ich in der Zwischenzeit die Kleine ins Bett bringen kann. Entweder eine Folge alte Biene Maja auf DVD oder Yakari, aber nach 2 Folgen Yakari (entspricht so 25 Minuten) wird sofort ausgemacht. Jede einzelne Ausnahme führte hier zu tagelangen Diskussionen und Streitereien.


    Länger als eine Stunde finde ich sehr sehr viel - und auch als Zeichen an deine Tochter falsch, denn irgendwer schrieb schon: Das wird sich ja nicht auswachsen und in zwei Jahren will sie nicht mehr fernsehen, sondern das wird ja immer mehr werden.

    Ich gestehe, dass das etwas ist, worüber ich mich immer am meisten wundere: Dass man "ja jetzt noch einen Jungen braucht." Und deswegen ärgere ich mich auch über meinen Mann manchmal, der sich wirklich so völlig hemmungslos und öffentlich einen Jungen wünscht.
    Ich mein, jetzt kommt endlich ein ungeplantes Kind zu uns. (Hört sich komisch an, gell - aber nach zwei Kindern, die aus Kinderwunschbehandlungen entstanden sind, find ich ein Überraschungsei total cool!) Und dann gibts da so viele Erwartungen schon....

    Ich wunder mich immer voll, was für Leute euch da eigenltich so über den Weg laufen... 8o


    Also ich hab auch gehört, oje, dann ist ja eure Wohnung zu klein.
    Aber das war eine Nachbarin und wir sind alle erst letztes Jahr eingezogen, ich glaube, sie meinte das nicht blöd und ich habe es auch nicht so verstanden.


    Zu meinem Mann sagte ein Kollege: Ach Mensch, jetzt kauft euch halt mal einen gescheiten Fernseher.
    Fand er total komisch. Und ich auch. Das ist doch nicht negativ, sondern loses Mundwerk..


    Ansonsten haben wir immer strahlend verkündet, dass wir noch eins kriegen - und die Leute haben sich mit uns gefreut. Aber ich bin da auch total schmerzfrei und merke es manchmal gar nicth, wenn jemand was kommentiert, was man als blöd verstehen könnte...


    Edit: Ach nee, es gibt schon so paar Sprüche, die ich echt blöd finde. Wenn ich gefragt werde, ob ich mir Junge oder Mädchen wünsche und sage, ach, das ist mir total egal - dann kommt IMMER der Spruch "Hauptsache gesund"... und den find ich echt daneben und oberflächlich :S
    Oder: Wenn jemand fragt: Und was machst du, wenn es nochmal ein Mädchen wird? Ja, was soll ich denn da machen? Soll ich sagen, ich gebs dann zurück? Mei, dann hab ich drei Mädchen. Das ist doch total toll! Meine zwei Schwestern und ich sind ein super Team!

    Liebe Raben!


    Ich brauche heute dringend euer Rabenwissen - für eine Freundin von mir.


    Die Arme hat mich heute Vormittag angerufen, sie ist schwanger in der 11. Woche - und gestern wurde ein missed abort festgestellt. #heul


    Das tut mir wahnsinnig Leid für sie, auch wenn sie ganz gefasst wirkt. Aber sie braucht Hilfe beim Sich-Sortieren und auch beim Überlegen, was jetzt passieren soll. Sie ist bei ihrer Frauenärztin wohl durchaus in einfühlsamen Händen. Aber ich habe ihr dringend ans Herz gelegt, sich mit einer Hebamme in Verbindung zu setzen.


    Könnt ihr mir bitte helfen und eine empfehlen :) , denn sie kennt selbst keine und ich habe ihr angeboten, bei euch nachzufragen.


    Vielen Dank!


    Ernie (selber noch ganz geschockt)

    Wenn sie noch nicht Laufrad fahren kann, werdet ihr ganz schön üben müssen... da würde ich tatsächlich mal Probefahren und überlegen, ob ihr genug Zeit zum Üben habt.


    Ansonsten - brauchen wir unser "Rädchen" ziemlich viel. Meine Vierjährige fährt darauf ungefähr so schnell wie ich laufe, das ist sehr praktisch, wenn wir schneller als Kindertempo wo hin wollen oder wenn es zum Laufen zu weit ist.

    Zitat


    Gestern im Garten. Ich entdecke, dass J.s Kleid ein sauber ausgeschnittenes Loch hat.


    Ich: Du, Piri-Piri, hast du da mit der Schere reingeschnitten?
    Piri-Piri, deren schlechtes Gewissen ihr anzusehen ist: Also - heute hab ich nicht reingeschnitten #weissnicht!

    Im Urlaub sagte meine Große auf einmal, ohne Nachfrage meinerseits: Mama, ich hab GAR NICHT mit der Papierschere meinen Pony abgeschnitten und die Haare ins Klo geschmissen. 8o