Beiträge von Bioschnitte

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ich bin immer noch enttäuscht, wie schnell dieser Troll aufgegeben hat. Wo bleibt denn da der Spaß? Ich mag kein Fast Food. Die Aromen werden erst beim langsamen Schmoren freigesetzt.

    Cola eignet sich übrigens ausgezeichnet zum Marinieren, nicht nur von Meerschweinchen.


    Ansonsten bin ich schockiert, dass einige hier den Rum für die Kinder mit Tee verdünnen. Wisst ihr nicht, wie pestizidbelastet die meisten Teesorten sind?

    Und dennoch bereiten mir diese Sätze Bauchschmerzen. Weil ich finde, dass damit von Anfang Erwartungen an ein (ungeborenes) Kind gestellt werden, die keinem Kind aufgebürdet werden sollten.

    Ich denke, dass Kinder sich glücklich schätzen können, deren Mütter den Wunsch verspüren, ihnen eine heile Kindheit zu ermöglichen, nicht die Fehler der vorherigen Generation zu wiederholen, die eigenen Kinder bedingungslos zu lieben. Das ist doch keine Erwartung an das Kind, das ist das heilen alter Wunden, indem man die Liebe gibt, die man selbst nicht bekommen konnte.

    Ich glaube meine Motivation, Mutter zu werden, war der unbewusste Wunsch, meine Kindheit aufzuarbeiten und zu heilen. Und ich wollte wissen, was Liebe ist.

    Die Baby- und Kleinkindzeit habe ich bei beiden sehr genossen. Kuscheln, Stillen, Haushalt ignorieren - das war toll.

    Wenn mein Festnetz klingelt verfalle ich in Schockstarre und gehe nicht dran und bin ganz leise, damit das Telefon nicht merkt, dass ich da bin. Telefonieren tu ich eigentlich nur mit der älteren Verwandtschaft und einer Freundin, die zu weit weg wohnt für Treffen. Und nur mit Handy, das Festnetz steht hier nur, weil der Anschluss beim Internet ertragen dabei war.

    Endlich wieder vor Publikum auftreten

    Meine Freundinnen umarmen

    Im Biergarten vom Irish Pub Cider trinken und vegane Burger essen

    Im Cafe der Kletterhalle Chai trinken, während das Kind klettert

    Die Arme, gute Besserung!

    Ich neige zum Umknicken und hatte schon viele Zerrungen und Bänderrisse. Schwellung und Schmerz waren meistens ähnlich intensiv, aber Zerrung ging schneller weg.

    Da ich den Spaß so gut kenne und der Chirurg, bei dem ich die ersten drei Mal war, auch außer Zink-Leim-Verband für den ersten Tag nichts weiter macht, war ich die letzten zwei Mal gar nicht mehr da, ich mach jetzt Voltaren drauf und wenn das eingezogen ist klebe ich mir ein Steigbügel-Tape zum Stabilisieren. Also Kinesio Tape, das unter der Sohle entlang gezogen wird und seitlich über das Gelenk.

    Mein Kleiner lernt Mathe, nur Mathe und danach noch etwas Mathe aus der Motivation heraus, Mathe machen zu dürfen. (Wahrscheinlich bei der Geburt vertauscht.) Dafür werden die anderen Fächer großzügig ignoriert.


    Mein Großer hatte in der Grundschule viele Erfolgserlebnisse, rückblickend würde ich sagen, er war der Einäugige unter Blinden; am Gymnasium blieben die Erfolgserlebnisse aus, seitdem ist die Motivation weg. Wenn wir es also irgendwie schaffen könnten, dass er mal wieder ne 2 schreibt, wäre er auch wieder motivierter, aber im Moment sind solche Noten in weiter Ferne. Nachhilfe hat er bisher in Englisch, das hat ein bisschen was gebracht, in Mathe läuft jetzt die Suche nach Nachhilfe über den Studentenring. Ich glaube aber, was er eigentlich braucht ist Lernen-lernen. Weil er keinen Plan hat, wie man sich einer Aufgabenstellung nähert. Ich hab das auch nie gelernt, ich habe einfach ein irre gutes Hörgedächtnis und konnte damit Unterrichtsinhalte im Kopf immer wieder abspulen und so ohne besonderen Lernaufwand ein mittelgutes Abi machen. Aber da ich nicht weiß, wie man ohne Diktiergerät im Kopf lernt, kann ich ihm nicht helfen. #weissnicht