Beiträge von Mondblume

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Mein Arbeitgeber hat es ganz elegant gelöst : wir bekamen einen Brief mit warmen Worten, dass wir so tapfer und engagiert die Corona Zeit über waren. Als Anerkennung und Belohnung zahlt er das Sommer-Urlaubsgeld 2022 im Winter 2021 aus.

    Das heisst im Klartext: im Sommer gibt's dann weniger, weil wir es schon im November /Dezember ausgezahlt bekommen haben.

    Also einen Corona bonus von 0 Euro in Wirklichkeit.

    Verarschung total.


    (Aber toll, dass der Jahresabschlussbericht finanziell gut aussah)

    Seit einigen Tagen überlege ich schon, so einen Thread aufzumachen 😁. Mein 9 jähriger lässt sich auch irgendwie nicht abschütteln. Ich bin so wahnsinnig zwiegespalten: einerseits möchte ich abends meine Ruhe und auch mal alleine schlafen. Und ich ärgere mich tagsüber oft über ihn und mag dann nachts nicht als Kuscheltier herhalten.

    Andererseits kann ich schlecht loslassen und ihn alleine schlafen lassen. Er hat abends Angst vor Monstern, die unter dem Bett sein können (ich hab nachgesehen :da war nur Krimskrams unter seinem Bett🤭). Und er wacht oft nachts auf, um sich neben mich zu legen (selbst wen wir zu dritt im Bett liegen, aber er und ich jeweils an der aussenseite). Schläft er neben jemandem, sucht er auch Körperkontakt.

    Ich bin so unschlüssig, ob er ein Bedürfnis nach nächtlicher Nähe hat (dafür spräche das Aufwachen, bzw Nähe suchen)hat, oder er es einfach schöner findet, nicht alleine zu schlafen.

    Er ist auch ziemlich hell im Kopf, in einigen Bereichen seinen Mitschülern voraus (er spaziert durch die Schulzeit und schreibt gute Noten. Könnte sein, dass er sogar Klassenbester ist), emotional ist er aber nicht so weit. Sehr ängstlich-kann keine spannenden oder konfliktbehaftete Dinge gucken, gruselt sich schnell.


    Tagsüber ist er dann oft rücksichtslos, finde ich. Dinge wie Klamotten wegräumen, getragene Wäsche in die Box und so. Er hilft wenig mit, sieht kaum, dass es noch andere Leute gibt....puh, das reibt mich so auf, ständig die gleichen Dinge zu sagen.

    Er ist auch so wahnsinnig aktiv, fordert so viel Aufmerksamkeit durch lautsein, dazwischenquatschen.

    Ist es vielleicht das Alter?

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ist zwar Geige drin, aber auch viel Trompete😁

    Dass kein anderer Wähler im Raum war ist unrelevant dafür, dass das Kind dann mit in die Kabine darf.

    Er ist nicht erlaubt und am besten vermeidet man damit dann auch, dass darauf verwiesen werden dann :"xy hat ihr/sein Kind aber mit in die Kabine nehmen dürfen." "Bei der letzten Wahl durfte das Kind aber mit in die Kabine kommen."

    Sei doch froh, dass dafür gesorgt wird, dass geheim gewählt werden darf. Ich empfinde das jedenfalls als wichtig.

    Gestern war unsere Feier und ich wollte euch danken und sagen, dass es total super war. Die Location hatte eine Riesen Kastanie, die wunderbaren Naturschatten hergab und die beiden Babysitter haben toll mit den Kindern gespielt. Die Jungs sind dann auch mal zum Fussballplatz geschlendert, Kinderschminken, basteln, Seifenblasen und so kamen gut an. Als es dunkel war, gab es Knicklichter, die man als Armreif zusammenstellen konnte.

    Es war total entspannt, die Kinder hat man kaum mitbekommen, die waren beschäftigt und glücklich.

    Es kommt wahrscheinlich auch ein bisschen auf den Beruf an...

    Meine Arbeitzeit als Orchester Musikerin it klar festgelegt, ich kann nichts anderes machen, als da zu sitzen und zu arbeiten. In der Probe bin ich manchmal nicht dran, dann sitzt man da und wartet. Ich spiele aber ein Instrument, was viel spielt, aber nicht sehr auffällt. Äußerst praktisch.

    So denke ich manchmal im Konzert darüber nach, was ich die nächsten Tage kochen will. Manchmal ist das Programm so schwer, dass ich meine Konzentration schärfen muss. Das ist auch ein sehr cooles Gefühl, wenn man sich richtig krass konzentriert.

    Die Fahrten zum Konzert ist man natürlich im Bus gefangen, aber man kann die Zeit für sich nutzen. Lesen, chillen, quatschen, schlafen, stricken. Es ist Zeit für einen selbst, aber man hat nur begrenzte Möglichkeiten, etwas zu tun.

    Was natürlich echt anders ist als bei anderen Berufen:alle arbeiten zusammen. Man kennt die Macken der Kollegen, ubd zwar jeder. Der eine fragt dauernd was, der andere stottert und kämpft mit der deutschen Sprache, einer kapiert wenig, einige fühlen sich Cheffer als andere.

    Hach je, jetzt weiss ich gar nicht, ob ich hier mit dem Thema richtig bin.


    Wir möchten diesen Sommer unsere Rosenhochzeit nachfeiern und haben dazu enge Familie und Freunde eingeladen.

    Wir kommen auf 40 Erwachsene und 26 Kinder.

    Nun bekommt mein Mann eine leichte Krise, dass da dann so viele Kinder rumspringen. Und ich bin irgendwie so naiv, dass ich glaube, unsere beiden Babysitter bekommen die schon gehändelt. Unsere Gäste wissen nicht, dass wir zwei Babysitter dort haben.


    Die Frau von dem Bauernhaus, wo wir feiern, sagte jetzt auch, dass man die Kindern irgendwie beschäftigen sollte.

    Hm. Die Kinder sind größtenteils zwischen 4 und 9 Jahren. Einige älter, wenige jünger. Einige sehr wilde Kinder, teils mit special effects.


    Ihr habt immer so tolle Ideen😁...

    Was würdet ihr mit den Kindern machen? Was würdet ihr für die Kinder machen?

    Wir waren in Gibraltar und haben von dort nach Afrika geguckt. Ich glaube, man konnte da in der Nähe auch mit einem Schiff nach Tanger rüber fahren.

    Wir sind aber nicht rüber gefahren. Wahrscheinlich wäre das auch nicht gegangen, weil mein Mann nur einen Personalausweis hat.

    Wir waren im April/Mai unterwegs, da war es in Portugal total angenehm von den Temperaturen.

    Wir waren mit dem Wohnmobil in unserer gemeinsamen Elternzeit unterwegs. Allerdings nur 3 Monate. Unser Ziel war Portugal und es war eine schöne Zeit.

    Wir haben es gemischt : frei stehen oder Campingplatz.

    Habt ihr schon eine Ahnung, in welche Länder ihr reisen möchtet?