Beiträge von Ava

    Hallo Ihr!
    Ich bin über diesen Beitrag bei youtube gestolpert und fand ihn sehr interessant.


    :arrow: http://www.youtube.com/watch?v=1h3LDESaaMk&feature=related


    Nur verwundert es mich, dass das Kopftuch so sehr mit muslimischen Frauen assoziiert wird. Denn ich kenne viele Frauen, die Muslima sind, aber keines tragen und auch einige Frauen die Kopftücher tragen, aber keine Muslima sind.


    Assoziiert Ihr auch so Kopftuch = Muslima?


    Würdet Ihr bei einem solchen Projekt, wie diesem in dem Video mitmachen? Warum? Warum nicht?


    Ich bezweifle außerdem, dass es zu Integration beiträgt. Sich "einzudenken" in das Leben einer muslimischen Frau die ein Kopftuch trägt, braucht sicherlich mehr. Ich denke, dazu ist das ganze Thema aber zu komplex...


    Eure Gedanken würden mich sehr interessieren. Mich hat dieser Beitrag jedenfalls sehr zum denken angeregt...


    Wär mehr Distanz angebrachter?



    Um Himmels Willen! Nein!!!
    Bitte ändere nichts daran.
    Jayden liebt seine Klassenlehrerin heiß und innig. Er sitzt auf ihrem Schoß wenn sie etwas in seinen Aufgaben am Pult korregiert, umarmt sie jeden Morgen wenn er kommt.
    Ich fände es schrecklich, wenn sie das ändern würde.
    An der weiterführenden Schule ist das dann anders. Aber dann kann er damit umgehen. Genauso wie Cheyenne das auch kann und gelernt hat.
    Auch sie liebte ihre Lehrerin in der Grundschule sehr. Das ist bis heute so #herzen .


    Du machst das richtig. Ich finde da nichts "übergriffig".






    da unterschreibe ich. hier hats bei tilda auch sehr gut geholfen.


    und es geht schnell vorbei die phase. meine beiden jüngsten haben nach ein paar tagen schon verstanden, das das für mama gar nicht geht. ;)



    @ Krissi: fühl dich mal gedrückt. das ist ja heftig, das ihr gerade so eine phase erlebt. #liebdrück

    .


    Ich kann Dich gut verstehen, ich hatte beim Grossen ähnliche Gedanken - unterdessen sehe ich es aber deutlich entspannter: sie werden gross und in wenigen Jahren denkst Du nicht mehr an sowas.



    Ich sehe das auch in der Relation der Zeit. Jetzt ist es sicher seltsam, wenn Du die Zeitspanne bedenkst, wie lange sie untertags den Schnuller benutzt. Aber auf die Lebensspanne gesehen finde ich das sehr kurz.
    Cheyenne brauchte den Schnuller bis sie 2 1/2 war. Ich habe uns nie damit unter Druck gesetzt. Irgendwann gab es den nur noch zum Schlafen und dann haben wir ihn immer vergessen.
    Jayden hatte immer den Daumen, genauso wie Tilda jetzt. Er nimmt den Daumen seid er vier ist nicht mehr. Er hatte ihn nur zum Einschlafen im Mund und sobald er sich bewegte, war er draußen.
    Im Vergleich gesehen fand/ finde ich den Daumen besser. Ich muß ihn nachts nicht suchen (wie bei Cheyenne früher), die Kleinen können ihm beim Spielen nicht im Mund behalten und ich muß mir nie ums Auskochen Gedanken machen ;) .


    Ich finde den Schnuller weniger bedenklich. Im Laufe ihres Lebens nehmen die Kinder ganz andere Schadstoffe auf (ich denke da nur an die Kosmetika). Da will ich mit solchen Kleinigkeiten gar nicht anfangen...

    Hier höre ich das dauernd. Allerdings übergehe das mittlerweile. Im allgemeinen sind die Mütter mit denen ich Kontakt habe und die ich wirklich gern habe, alles andere als rabig. Ich finde das nicht weiter schlimm, da sie ihre Kinder wirklich lieben. Sie stillen eher nicht, tragen nicht und sagen immer das sie die Kinder schreien lassen #augen . Jaja. Tun sie aber nicht. Das sagen sie oft nur, damit ich nicht denke, sie würden sie "verwöhnen". Wenn ich dann den Spruch loslasse, dass ich Celina Kellsaey Tilda total verzärtle ;) (stille, trage und nicht schreien lasse) sind sie meist entspannter.
    Bisher habe ich nur eine Mutter kennengelernt, die wirklich so hart ist, wie sie sich gibt. #heul

    So sah bei uns die letzte und vorletzte Woche aus.
    Keine Ahnung wo dieses Kind geblieben ist.... ;) ich habe jetzt wieder einen fröhlichen Sonnenschein hier sitzen, der plötzlich anfängt sprechen zu üben und die ersten Krabbelversuche macht ( ja Bienchen ist fast 14 Monate alt, aber entwicklungsverzögert ;)).


    Ihr schafft das schon. #herzen