Beiträge von karlchen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich verstehe Dich. Ich fand zelten mit dem großen Zelt, mit Familie, mit dem ganzen Gedöns, was man mitschleppen muss auch ätzend und habe eine schöne Ferienwohnung bevorzugt..

    Aber jetzt, alleine mit dem Fahrrad und Zelt unterwegs, ganz minimalistisch, liebe ich es.

    Ich habe aber auch ein super schnell aufbaubares Zelt und ich koche dann auch nicht, und ich bin nur für MEINE Sachen verantwortlich. Man kann spontan anhalten, wo man will. Das finde ich abenteuerlich und leicht. So macht mir zelten wieder Spaß.

    Lg, karlchen

    Keine Ahnung ob ihr schon „durch“ seid….aber zum Kaffeetrinken gehe ich in HD gerne in den Marstallhof . Dort ist eine Mensa der Uni auch mit Studentenkaffee. Aber jeder kann dort etwas Trinken/Essen.

    Im Hof sitzt es sich ganz angenehm und entspannt…

    Die Linola Hautmilch (leicht) zieht relativ schnell ein, finde ich. Aber meine Haut ist auch sehr trocken, da zieht alles schnell ein ….. Ich glaube ums Ausprobieren kommt man nicht rum. Jede Haut ist ja ein bisschen anders.

    LG,

    Karlchen

    Hallo Anne,

    ich bin jetzt nicht Doanka und kann daher nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

    Ich hatte schon immer trockene, empfindliche Haut (mit Tendenz zu Neurodermitis und Juckreiz). Das ist nun auch nicht besser geworden mit den Wechseljahren.

    Ich verwende gerne die "Linola Hautmilch leicht". Generell nach jedem Duschen nehme ich auch Immer noch Jojoba- oder Mandelöl, das ich in die noch feuchte Haut einmassiere.

    Das zusammen hilft bei mir immer ganz gut.

    lg, karlchen

    Ich finde die Zeitumstellung auch gut! Von mir aus könnte die Sommerzeit auch schon einen Monat früher wieder losgehen.

    Im Sommer abends länger hell gibt mir einfach Lebensqualität und Energie. (Ich bin eher Eule und bekomme dann auch meinen Alltag besser geschafft).

    Ich brauche so 1 Woche bis ich mich ans frühere Aufstehen gewöhnt habe, aber auch in der Winterzeit ist es für mich immer gefühlt zu früh morgens ;)

    Im Winter ist dann die Winterzeit meines Erachtens schon angemessen, weil es sonst am Vormittag einfach zu lange dunkel bleiben würde...

    Also ja, die Umstellung im Frühling ist anstrengend, aber es lohnt sich für mich :)

    lg, karlchen

    Das kann ich so zu genau 100% für mich unterschreiben.

    Und ich finde Schönheit liegt völlig altersunabhängig im Auge des Betrachters. Ich finde zum Beispiel sehr oft Menschen schön, die eine gewissen Energie und eine wohlwollende Grundhaltung ausstrahlen. Mit strahlenden lebendig wirkenden Augen. Das finde ich schön. Egal wie der Körper aussieht.

    lg, karlchen

    hm,... ich habe eine Tendenz zu sehr schmerzhaften Fissuren in diesem Bereich.

    Bei mir hilft:

    nach JEDEM Stuhlgang mit Wasser reinigen (Kein Toilettenpapier!).

    Weleda Hämorrhoidal Zäpfchen (und zwar nur die..)

    In der Apotheke extra angerührte Pasta Zink mit 0,5% Kortison.

    lg, karlchen

    Ich erlebe es so, dass es sehr hilfreich ist, gemeinsame Regeln aufzustellen.

    Zb. Meetings enden prinzipiell nach 50 Minuten und nicht nach 1 Stunde.

    Bei bestimmten meetings geht jeder in den Video Call (Falls von der Firma angeboten), und nicht nur in die Telefonkonferenz.


    Generell hilft es mehr Wert auf regelmässige Abstimmung zu legen. (Zb. kein kurzer gemeinsamer Call am Morgen.

    Von vornherein Zeit einplanen um einzelne Kollegen einfach mal so anzurufen oder anzuschalten....


    Geplantes gemeinsames Kaffeetrinken mit Video Chat...etc.


    Aber optimal ist das nicht. Und man muss sich schon viel deutlicher selbstdisziplinierten als im Office, finde ich.

    LG,

    karlchen

    Seit vor kurzem ein 15jähriger Mannschaftskollege von Tochter bei einem Badeunfall ums Leben gekommen ist, bin ich nicht wirklich entspannt. Der konnte gut schwimmen und war durchtrainiert.


    Viel wichtiger als Abzeichen finde ich ja, wie das Kind in Situationen reagiert, mit denen es nicht rechnet. zB wenn es untergetaucht wird, irgendwo abrutscht ... Ob ein Kind lange Strecken schwimmen kann, ist dafür vollkommen irrelevant.

    Das ist tragisch und schlimm.

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Anwesenheit der Eltern im Bad diesen konkreten Badeunfall unbedingt verhindert hätte, oder?

    Generell würde ich sagen, wenn das Kind einigermassen verkehrstüchtig ist. Dh. wenn ich es auch alleine im Ort rumlaufen lasse, dann würde ich es auch alleine ins Schwimmbad lassen. Meine Töchter hätte ich ab ca. 8/9 Jahre alleine ins Bad gelassen. Bei einem Schwimmbad, das sehr groß ist und voll mit aktivitätsgeladenen Teenagern eventuell auch erst etwas später. Ich finde es hängt auch sehr von der Stimmung im Bad ab, wieviel Rücksicht auf kleinere genommen wird usw...


    Sicher und ausdauernd schwimmen können finde ich schon relevant und Grundvoraussetzung. Wer gut taucht, sicher und ausdauernd schwimmt bewegt sich im Wasser schon natürlich und kann mehr auf seine unmittelbare Umgebung achten.


    Hier in den Bädern ist 7 Jahre das Alter, ab wann sie alleine rein dürfen.


    lg, karlchen

    Sakura: Wobei bei den Linsen auch oft Blähungen kommen. Wenn man die mit langem Einweichen vermeiden kann, umso besser.


    (Daher gibt es hier keinen Kohl mehr, Ausnahme totgekochten Ammerländer Grünkohl, weil mein Mann da heftig reagiert mit Darmbeschwerden und seit dem Darmkrebs von seinem Opa ist er da ängstlich, und ich auch #schäm).


    Gerne, komm dann einfach in den Gartenthread. #applaus

    Habt ihr schon mal versucht den Kohl mit antiblähenden Gewürzen zuzubereiten? Also Kreuzkümmel, Kümmel, Fenchel etc.?Ich kenne es eigentlich eher so, dass Kohl in der Ernährung als präventiv gegen Darmkrebs angesehen wird.

    Lg karlchen

    Ich liebe Erich Fried:


    Dich:


    Dich

    dich sein lassen

    ganz dich


    Sehen

    dass du nur du bist

    wenn du alles bist

    was du bist

    das Zarte

    und das Wilde

    das was sich losreißen

    und das was sich anschmiegen will


    Wer nur die Hälfte liebt

    der liebt dich nicht halb

    sondern gar nicht

    der will dich zurechtschneiden

    amputieren

    verstümmeln


    Dich dich sein lassen

    ob das schwer oder leicht ist?

    Es kommt nicht darauf an mit wieviel

    Vorbedacht und Verstand

    sondern mit wieviel Liebe und mit wieviel

    offener Sehnsucht nach allem –

    nach allem

    was du ist


    Nach der Wärme

    und nach der Kälte

    nach der Güte

    und nach dem Starrsinn

    nach deinem Willen

    und deinem Unwillen

    nach jeder deiner Gebärden

    nach deiner Ungebärdigkeit

    Unstetigkeit

    Stetigkeit


    Dann

    ist dieses

    dich dich sein lassen

    vielleicht

    gar nicht so schwer.