Beiträge von Marie

    Trin genau das macht mich auch so wahnsinnig wütend, die Einzeltäteraussage! So wie im Fall Lübcke? So wie die NSU?!? Warum wollen wir nicht sehen???


    VivaLaVida : Wie schön, dass Du wieder da bist! Auf Dich hatte ich gehofft! Mich hat sehr beeindruckt, was Du damals recherchiert und zusammen gestellt hast.

    Die Hallenser Synagoge hatte keinen Polizeischutz. Nicht einmal einen Sicherheitsdienst.

    Ein Ehrenamtlicher hat die ÜberwachungsKameras beaufsichtigt, mehr nicht. An Yom Kippur, dem Tag der Stille


    Nicht vorstellbar, was passiert wäre ohne wenigstens diesen baulichen Schutz.


    Es ist eine Schande, was in Deutschland passiert.


    Rechte Hetzer, Populisten überschreiten mit Worten immer mehr Grenzen, machen Rassismus und Antisemitismus salonfähig. Und geben damit Taten Raum.


    Ich bin fassungslos. Und in Gedanken bei den Angehörigen. Ebenso wie den Mitgliedern der Gemeinde. Sie hören die Detonationen. Vor ihren Türen liegt ein Toter. Und sie wissen, dass sie gemeint waren (und sind!!!).

    Es gibt verschiedene Berichte, wonach ein Täter versucht habe, im die Synagoge einzudringen. Ein Segen, dass ihm das nicht gelungen ist. Heute an Jom Kippur sollen 70-80 Menschen da sein. Nicht auszudenken, was passiert wäre...


    Nicht ohne Grund sind Synagogen so gut

    geschützt. Auch auf den jüdischen Friedhof sollen Handgranaten geworfen worden sein.


    So zynisch und feige, an einem Tag, wo die meisten Juden noch nicht einmal ein Handy nutzen, dh auch Informationen viel schlechter verbreitet werden können.


    Ich bin zutiefst erschüttert, mit ist ganz schlecht...



    Mein Mitgefühl den Angehörigen und allen, die gerade so im Angst leben müssen

    und gestern nach der Kita:


    Er äußert seinen Unmut über den täglichen Kindergartenbesuch und will lieber zur Schule.

    Auf meine Frage hin, was ihn da gerade so ungern hingehen ließe, klagte er : "Der Jakob Hupfer ist im Urlaub und der ist mein bester Freund. Und außerdem schauen mich die Mathilda Braun und die Mathilda Stangenberg immer so blöd an."

    Ich : "warum schauen Sie Dich blöd an?"

    Mo :"Weil sie böse Gedanken im ihrem Kopf haben"

    Ich : "Warum sollten sie böse Gedanken in ihrem Kopf haben? Könnte es sein, dass Du sie geärgert hast?"

    Er voller Überzeugung :"Nicht mehr als unbedingt notwendig"

    in den Moment, als die Kaffeemaschine losbrüllt um den Kaffee zu mahlen, ruft der Kuckuck zum siebten Mal und verschwindet in der Uhr. Diese Simultanität war wirklich lustig. Mein Jüngster (seit dem Sommer 3) mit einer Mischung aus Besorgnis und Vorwurf /

    "oh Mama, jetzt hast Du denn Kuckuck verschreckt!"

    Ich :"ich glaube nicht"

    Er : "Doch, ich glaube, er ist ein bisschen ängstlich"

    Ich : "ängstlich oder einfach fertig?"

    Er (mit todernster Stimme)! :"völlig fertig - mit den Nerven!"

    Oh nein. Das erinnert mich an Susanne Preusker. :-(

    Ja. Wie furchtbar. Sogar diese Aussage ist meine ich ähnlich #crying

    genau das meine ich.

    Und ich weiß von noch einem recht ähnlichen Fall.

    Für die Frau ist nichts ruhig oder im Griff. Sie befindet sich in den Händen eines gefährlichen Sexualstraftäters weiß aufgrund ihrer Position um die Psychopathologie des Täters. Umsonst ist man nicht langjährig verurteilt. Zu verlieren hat der Mensch wohl nicht viel...


    Susanne Preusker konnte mit dieser Last nicht leben.


    Ich bete dafür, dass sie aus dieser Situation befreit werden kann. Aber wenn ich mir vorstelle, dass sie im Nachhinein liest, man hätte alles im Griff, die Lage sei ruhig. Und sie gleichzeitig weiß, dass sie zum selben Zeitpunkt vielleicht vergewaltigt wurde und um ihr Leben bangte...


    Das finde ich sehr wohl zynisch.

    Habt ihr das gelesen? Eine Psychologin wird als Geisel festgehalten, von einem langjährig verurteilten Sexualstraftäter.


    Und während sie da weiter festgehalten wird, erzählt dieses zynische A... Von Polizeisprecher :

    „Die Lage ist ruhig, wir haben sie im Griff“, sagt Muhtz."


    Wie kann man so zynisch sein? Auf diesem Posten?


    Hauptsache die Lage für die restliche Bevölkerung ist sicher...


    Das macht mich gerade so wütend. Die Frau sitzt in der Hölle, aber „Die Lage ist ruhig, wir haben sie im Griff“#sauer<X



    https://m.ln-online.de/Lokales…selnahme-in-Luebecker-JVA

    Ich kann man einem Tipp von hier die femmycycle wärmstens empfehlen.

    Ich hatte vorher eine Lunette, die aber auch in den ersten Tagen bzw Nächten oft nach 30-90 min voll

    Immer eine xl Bombe als Backup.

    Femmycycle ist dicht und hält sowohl eine ganze Nacht als auch tags 2-4h.

    Ich trau mich sogar ohne zusätzliche Binde raus... Nach fast 20 Jahren doppelter Sicherung.


    LG Marie

    Was ich von einer solchen Vorgabe halte, brauche ich wohl nicht weiter ausführen, aber darum geht es ja hier gerade auch nicht.

    Ich weiß, dass es dir gerade nicht darum geht und ich verstehe, dass es gerade doof ist. Aber eigentlich ist das Vorgehen in meinen Augen in der fünften und/oder sechsten Klasse ziemlich sinnvoll. Es geht ja darum zu lernen, Material zu strukturieren und strukturiert vorzutragen. Wenn man da auf die Weiten des Internets losgelassen wird, kann das schnell schiefgehen. Das ist eine genau umrissene Informationsvorgabe eigentlich didaktisch ziemlich sinnvoll. Nicht jedes Vorgehen von Lehrern ist doof, nur weil es gerade familienintern ungünstig ist.

    Liebe Hermine,


    Ich halte sehr viel von dem Lehrer meiner Tochter und schätze ihn sehr. Gerade dieser Lehrer fördert und fordert sehr das freie Denken, das Weiterdenken... vielleicht hat es mich deshalb so irritiert.


    Als grobe Struktur und Begrenzung finde ich einen Lehrbuchtext sicher hilfreich. Aber wenn sie nur daraus die Informationen entnehmen sollen , wird es meines Erachtens sowohl für die Referenten als auch die Rezipienten schnell langweilig.

    In der Schule wird viel in Gruppen, Selbststudium, Schüler lehren Schüler, Referaten etc. gearbeitet. Die Erfahrung, wie schnell man sich verzetteln kann, hat meine Tochter (und viele Klassenkameraden ) also schon gemacht.

    Da sind zwar am Ende tolle Sachen bei rausgekommen, aber der Schock, wie langsam man voran kam, wieviel Nerven und Zeit es kostete, war ihnen schon anzumerken.


    Wie auch immer, sie werden das schon hinkriegen und such dann eben beim nächsten Referat wieder kreativ austoben.


    Schokojunkie : auf Dein Angebot komme ich gern zurück. Kriegst die Details per PN.

    Tausend Dank! Wie kann man das bei einem Schokojunkie wieder gut machen? Mit einem Schokokuchen?:D

    Liebes Rabenvolk,


    könnte jemand meiner wunderbaren, aber herrlich chaotischen Tochter helfen, ihr Referat für Geschichte zu retten?


    Sie soll es mit einer Freundin bis zum Ende der Osterferien vorbereiten, glorreicherweise haben beide ihr Geschichtsbuch im Spind in der Schule eingeschlossen und trotz viel Überredungskunst komme ich nicht dran. Sie sollen das Referat aber anhand des Buches strukturieren und nicht mittels anderer Medien. Das wäre nämlich mein Vorschlag gewesen. Was ich von einer solchen Vorgabe halte, brauche ich wohl nicht weiter ausführen, aber darum geht es ja hier gerade auch nicht.


    Könnte mir jemand aus dem Buch "Geschichte & Geschehen " Klassenstufe 5/6 NRW ein paar Seiten abfotografieren und per whatsapp o.ä. zukommen lassen?


    Das wäre großartig.


    Liebe Grüße, Marie

    Sie ist gerade so ein Segen!


    Das Kind hat eine hochfieberhafte Bronchitis und hustet sich die Seele aus dem Leib. Aber in der Huckepack kriege ich ihm mal für ein Stündchen tun schlafen.

    Nochmals vielen lieben Dank, Aviva