Beiträge von Narzisse

    Nachtrag: Gürtelrosen hatte ich schon.

    Und meine Haut ist an manchen Stellen phasenweise lt. Hausarzt so empfindlich (verrückt, wie schnell das meinem Hirn nach dem Abschicken eingefallen ist), weil ich halt ein Nerven-Mensch bin. Ich spüre den Stress phasenweise körperlich, entwickle aber keine Gürtelrosen, sondern "nur" leichtere nervöse Schmerzen.


    Was auch immer es bei dir ist: Gute Besserung wünsche ich dir!

    Ich habe das auch, die Körperstellen wechseln.

    2 meiner Freundinnen leiden auch drunter, die haben MS - aber die hatten vorher deftige, andere Symptome.


    Bei mir kommt und geht das. Es hat keine weiteren Konsequenzen, daher: Kein Tipp, außer Geduld.


    Ich habe nichts, nur Psoriasis-Arthritis.

    Die Jugendherbergen im Saarland finde ich alle ok.

    Ich bin beruflich bedingt oft in Jugendherbergen (andere machen Dienstreisen ins Hotel, ich fahre mit einer Horde Halbwüchsiger in Jugendherbergen...).


    Mein Favorit ist Tholey.

    Dann Weiskirchen.

    Beide liegen im/am Wald, da kann man viel laufen; es gibt tolle Wanderwege, da und dort noch ein Wildgehege u.ä.


    Dreisbach finde ich auch schön, wobei ich die Herbergseltern eher nicht so doll fand. Da fehlte ab Tag 2 der schwarze Tee (ich trink keinen Kaffee) und wurde nie wieder aufgefüllt, freundlich waren sie auch nicht; vielleicht hatten sie eine schlechte Phase. Die Umgebung ist dafür ein Traum!

    Homburg soll schön sein, da war ich noch nicht selbst.


    Hermeskeil ist nett, die JH hat alte Balken, Zimmer mit Dachschrägen und Gauben und ist nicht so hypermodern wie bspw. Bad Bergzabern in der Südpfalz. Ich bin mehr so der Vintage-Typ. ;-)

    Dafür ist rund um Bad Bergzabern die Südpfalz mit Burgen und tollen Wanderwegen zu finden, während in Hermeskeil hat Hermeskeil ist. ;-) Aber es gibt dort ein schönes Hallenbad fast direkt neben der JH.


    Ganz modern und nah am Hotel ist die JH in Speyer.

    Alleine Speyer bietet eigentlich Programm für 3 Tage, wenn du dann noch Neustadt oder Heidelberg oder Mannheim mitnimmst, wird euch garantiert nicht langweilig.


    Altleinigen ist super für Kinder, weil man in einer alten Burg wohnt.

    Es gibt sogar ein Schwimmbecken. Altleiningen ist aber im weit im Voraus ausgebucht. Auch dort: Wandern, Museen - alles da.

    Fahr nach Ludwigshafen am Rhein und entdecke den Charme einer Chemiestadt, den die meisten übersehen.

    Verkauf die Idee, mach die Leute scharf auf Ludwigshafen.

    Danach machst du das auch mit Gießen, Völklingen und Leverkusen.


    Wenn die Touristen sich dort durch die Straßen schieben, sind Dresden, Tübingen und Bamberg wieder frei für dich.


    #bitte


    #angst

    Der Anlaufschmerz ist typisch für einen Fersensporn.


    Ich hatte auch schon welche und als Grunderkrankung Psoriasis-Arthtritis, besonders an Händen und Füßen.

    Mein Arzt meinte damals, dass ich sowas vermutlich schneller abgreife, weil es dauernd was Entzündliches im Gang sei.


    Was ich ganz tröstlich fand: Mit Einlagen war das Problem relativ schnell behoben. Die Einlagen verursachten direkt eine Entlastung, nach ca. 6 Wochen merkte ich keine Schmerzen mehr.

    Ist besser als die chronische Sache. ;-)

    carda Dann bin ich auch prüde.


    Daheim kann sie bauchfrei und in Hotpants rumrennen, an der Schule nicht. Die Schule würde da auch intervenieren.


    Ich arbeite zudem an einer Schule und sag da auch was zu den SuS, wenn ich auf einmal Einblicke hatte, die ich nie haben wollte.

    Midna2 Meine Tochter kriegt da nix vorgelebt. Ich benutze manchmal Wimperntusche, mehr nicht. Und meinen "Style" findet das Kind zum Wegrennen.


    Nr. 2 ist da ganz anders und nicht wesentlich jünger.

    Sie ist in dem Alter, in dem die Große angefangen hat, sich fürs Anziehen und Schminken zu interessieren und das auch durchzuziehen. Bei Nr. 2 regt sich da nix bzw. sie versteht nicht, wie ein Mensch überhaupt auf die Idee kommen kann, sich Farbe ins Gesicht zu schmieren.


    Menschen sind verschieden.



    Ach, @all wegen der falschen Wimpern: Den Versuch habe ich gestattet und das Problem hat sich schnell gelöst. Die Dinger halten nicht richtig und scheinen auch zu stören.

    War nur 2 Tage lang ein Thema. ;-)

    Ich habe kapituliert.

    Und mein Kind ist nicht 15, sondern 13.


    Wenn mir vor 13 Jahren jemand gesagt hätte, dass ich mir mal von meiner Tochter Schminktipps hole und ihr pro Ohrläppchen 2 Löcher erlaube, hätte ich Lachkrämpfe gekriegt. ;-)


    Dafür spricht sie mit mir, lässt ihre Ohrlöcher in hygienisch einwandfreien Etablissements stechen und nimmt auch mal die Variante "Bordsteinschwalbe" auch wieder vom Gesicht runter, wenn ich den richtigen Ton treffe.

    Ich weiß gar nicht, ob es Belohnungen sind - so habe ich es noch nicht gesehen; aber ich mache diese Dinge, wenn ich das Gefühl habe, ich sollte nett zu mir sein:

    - eine Freundin anrufen

    - mich vorm Haus aufs Mäuerchen setzen und dem Leben zuschauen. Da fühl ich mich so schön heimelig, irgendwie Teil des Ganzen und doch für mich zu sein.

    - Musik machen, durchaus auch nur 3 Minuten

    - Musik hören

    - eine kleine Runde drehen

    - Hühner füttern

    - lesen

    Ob meine Interpretation juristisch wirklich wasserdicht ist, weiß ich leider nicht.


    Ich habe qua Beruf immer Recht (und oft keine Ahnung #schäm).


    Beim Schuljahresbeginn und -ende bin ich mir aber wirklich sicher.

    Auch 01.08.-31.07.


    Eben gegoogelt:


    Im Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen heißt es in § 7 (Schuljahr, Unterrichtszeit): Das Schuljahr beginnt am 1. August und endet am 31. Juli des folgenden Jahres. Das Ministerium kann zulassen, dass in einzelnen Schulstufen oder Schulformen das Schuljahr in Semester (Schulhalbjahre) oder andere Zeitabschnitte gegliedert wird, und deren Beginn und Ende festlegen. Im Schulgesetz von Hessen § 57 heißt es: Das Schuljahr beginnt am 1. August und endet am 31. Juli des folgenden Kalenderjahres, und ebenso in § 53 des Schulgesetzes von Berlin. Die übrigen deutschen Bundesländer haben entsprechende Regelungen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schuljahr

    Ich hatte/habe das heute auch und bin beruhigt gewesen, weil ich deinen Thread samt Antworten im Kopf hatte.

    Wie lange hat die Blutung bei dir gedauert, minami ?


    Trotzdem habe ich es als Hinweis verstanden, endlich mal wieder zur Gynäkologin zu gehen.


    Mein alter Frauenarzt, dem ich sehr vertraut habe, ist in den Ruhestand gegangen, und seit 2015 war ich nicht mehr... #schäm

    Ich hatte dich völlig falsch verstanden bzgl. der Aussage, dass der Name für Diskussionen sorgen würde.


    Ich dachte, dass er fälschlich antisemitisch einsortiert würde...


    Aber so herum wie du es jetzt erklärst, verstehe ich deine Aussage ganz anders.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob diese Gasse und das Judenbad in Speyer bspw. Anschläge zu befürchten haben.

    Sie einfach "schon immer" da, nicht erst neuerdings.


    Ob das in Berlin anders wäre, kann ich nicht einschätzen.

    Herr winkle fand in Nürnberg die Judengasse ein Foto wert. Er meint, in Berlin könne er sich nicht vorstellen, dass eine solche Straße nicht für Diskussionen sorgt

    Schon so oft dran vorbeigelaufen..in Schwabach gibt es auch eine.

    Warum würde das in Berlin für Diskussionen sorgen?

    Ich denke, er meint, Berlin habe den antisemitismus exklusiv. Der Judenhass ist hier in Berlin ja durchaus präsent. Wenn Synagogen und jüdische Cafés Polizeischutz bekommen, dann spürt man den Hass durchaus.

    Aber die Wohngebiete entstanden doch daraus, dass damals jüdische (-orthodoxe) Menschen nicht weiter als 1000 Schritte von der Synagoge entfernt leben wollten.


    Mit Ghettos und abschieben hatte das noch nichts zu tun meines Wissens nach.


    Und der Begriff "Judengasse" (den es übrigens in vielen Städten gibt) bedeutet nur, dass sie dort gelebt haben.


    Eine Webergasse ist nichts anderes von der sprachlichen Entstehung her.