Beiträge von elmi

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich wollte nochmal was ganz anderes einwerfen: Eine psychotherapeutische Begleitung für Dich!
    Bei uns war das (neben guter Logopädie für´s Kind) total wichtig, um unserem Kind in seiner Entwicklung gerecht zu werden. Unsere Tochter hatte eine lebensbedrohliche Krankheit, aber auch als es ihr wieder besser ging, war unser Familiensystem durch die ganze Panik irgendwie aus den Fugen. Es war für uns total wichtig, das aufzuarbeiten, um die "Defizite" unserer Tochter mit weniger Angst und objektiver begleiten zu können. Mit 5 hatte sie bei der Untersuchung beim Kinderarzt auch noch Sachen gemacht, die ihn zu der Diagnose "Integrationskind" verleitet haben. Jetzt ist sie schlau und wißbegierig, sie hat einfach Zeit gebraucht und bekommen!

    Hallo!


    Meine Tochter möchte gerne Geige lernen, ich habe überhaupt keine Ahnung, worauf ich da bei der Lehrersuche achten könnte.
    Geige scheint mir irgendwie ein kompliziertes Instrument zu sein, immer höre ich, daß der Anfangsunterricht sehr gut sein soll, aber woher weiß ich das?
    Könnt Ihr mir Ideen geben?
    Danke!

    Beim Abholen war eine andere Erzieherin da als am Morgen? Bei 3 Stunden Anwesenheit würde ich mir wünschen, daß immer die gleiche Erzieherin die Zeit mit dem Kind gestaltet. Vielleicht ist es für Dein Kind ja kein Problem, aber ungewöhnlich finde ich den Betreuerwechsel schon.

    Unsere Tochter hatte auch plötzlich kariöse Backenzähne, wir sind mit den Kindern bei einem ganz normalen Zahnarzt. Dort wurde das dann auch gleich erledigt, hat eine halbe Stunde gedauert, höchstens.... ich glaube, ich würde andere Meinungen einholen, Kinderzahnärzte wollen anscheinend gerne mit Narkose arbeiten, vielleicht ist es ja gar nicht nötig, wenn das Kind dem Zahnarzt vertraut?
    Gut war für uns auch, daß ich auf dem Behandlungsstuhl lag und meine Tochter oben drauf!


    Alles Gute!


    aha

    Wir zahlen für 4 Stunden 148 Euro ( es gibt dazu noch eine Randstundenbetreuung, eine halbe Stunde vorher und nachher).
    15 Euro Frühstücksgeld ca. alle 3 Monate.


    dazu: 3-4 Stunden Kindergarten putzen alle 3 Monate.
    2 Haus- und Gartenarbeitstage im Jahr.
    Basarvorbereitung....basteln.....
    und eigentlich wäre es nett, wenn wir auch im Förderverein wären....


    Ganz schön viel zu tun....


    Aber ich finde vor allem die Beiträge so ungerecht. Wir sind hier am oberen Ende (sind ja auch im Norden...) und beitragsfreies Jahr gibt´s kein einziges!



    Schöne Grüße


    aha

    Beobachten und Anregen würde ich auch, aber ich glaube auch, daß die Kinder in dem Alter noch Zeit kriegen können und je nach Schule auch noch lange haben dürfen. Meine Tochter ist auf einer freien Schule und die Kinder haben sehr unterschiedliche Stifthaltungen, meine Tochter kommt jetzt mit 7 Jahren immer mehr zur typischen Stifthaltung, probiert aber auch noch aus.


    Mein Sohn ist ganz frisch im Waldorfkindergarten und ich finde es spannend, daß es dort überhaupt keine Scheren gibt, sprich, auch keine feinmotorischen Probleme damit..... Gemalt wird mit diesen Wachsblöckchen, da braucht es also auch keine typische Stifthaltung. Wichtig ist den Erzieherinnen dort, daß viel mit den Händen gemacht, gespielt, gearbeitet wird (Mandeln reiben, Obst schneiden,....), wie die Kinder das tun, bleibt ihnen überlassen.


    Wichtig an Malmaterial finde ich, daß Pinsel und Stifte sehr dick sind, die Kinder sie gut anfassen können, das macht es leichter.


    Ich finde auch, daß die Zwischenstufen sooo wichtig sind. Und das Entwicklungstempo eines Kindes so wenig zu beachten, zeugt von ziemlich wenig Wissen in der Hinsicht, so ein Umgang geht gar nicht!


    Lieben Gruß


    aha

    Wir erleben gerade das gleiche....... Bisher immer alles in Ordnung, gut geputzt....... Plötzlich kurz nach dem siebten Geburtstag: schwarze Stellen, 3 Zähne voll mit Karies. Ich war voll schockiert, die Zahnärztin nicht so sehr. Och man, gibt es da keine Lösung?????? Das kann ja nicht so weitergehen!
    Wenn´s um Mineralien geht oder so, evt. Schüsslersalze als Ergänzung? Vielleicht kennt sich ja jemand aus?????????


    Lieben Gruß


    Anne