Beiträge von esprina

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Den Link von Kimba kann ich auch empfehlen #freu


    Wir waren im Sommer in Objekt Nr. 2066, das war super! Die Wohnung ist sehr ansprechend, neu renoviert und modern eingerichtet inkl. Babybett und Hochstuhl, die Lage ausgezeichnet (ganz nah an Alexanderplatz und Hackescher Markt -> gute Verbindung zu allem, Supermarkt gleich um die Ecke) und die Vermieter seeeehr nett.

    Herzlichen Glückwunsch!


    Meine Kinder haben einen größeren Abstand.
    Als Studentin habe ich oft auf Anderleutskinder aufgepasst. In einer der Familien hatten die Geschwister einen Abstand von fast 12 Monaten. Ich kam in die Familie, als das jüngere Kind 6 Wochen alt war. Damals habe ich mich oft gefragt, warum die Mama, wenn ich um 11 Uhr kam, immer noch im Schlafanzug war - 2 Jahre später war ich selber Mama und wusste warum ;)
    Rückblickend kann ich sagen, dass die ersten 1,5 Jahre für die Familie sehr anstrengend gewesen sein müssen. Da war es sicherlich hilfreich, dass ich 2-3 mal die Woche für ein paar Stunden da war und anfangs das größere Mädchen bespaßt habe und nach ein paar Monaten auch mal mit beiden Kindern spazieren gegangen /auf den Spielplatz gegangen bin. Ich habe mich mit der Mama angefreundet und wir haben dann oft noch zusammen gekocht und gequatscht, bevor ich nach Hause gegangen bin.
    Als die Mädels 2 und 3 waren, war es einfach nur noch toll #herzen


    Wenn du von deiner Familie keine regelmäßige Unterstützung erwarten kannst, würde ich mal die Augen offen halten ob es nicht in der Nachbarschaft ein Mädel gibt, von der du dir vorstellen kannst, sie mit einem 1Jährigen spazieren zu schicken. Oder du guckst dich, wenn das zweite Baby da ist, nach einem erwachsenen Babysitter um, der dir einfach mal stundenweise 1 oder 2 Kinder abnehmen kann.

    Wir standen auch schon mal vor der Wahl Cybex (solution xfix) - Römer (Kidfix) im Espace und haben uns für den Römer entschieden!


    Im Römer rollte der Gurt besser auf und unser Kind saß einfach besser drin. Dass der Sitz uneingebaut zusammenklappt, kann ich nicht bestätigen. Unserer steht prima im Flur, solange sich niemand reinsetzt und anlehnt .....

    Muss es denn Köln sein? Bonn ist auch nur ein Katzensprung ;)


    Da fällt mir Museum König ein, da gibt es ausgestopfte Tiere.
    Oder das Sealife in Königswinter.


    Haus der Geschichte ist zwar für Kinder nur teilweise interessant, Eintritt ist aber frei, es ist warm und man kann schön rumflitzen.
    Oder das Kunstmuseum gleich daneben.
    (Anschließend ein Besuch bei uns)

    Der Grand Espace ist einfach ein Stückchen länger, was sich positiv auf die 3. Sitzreihe und den verbleibenden Kofferraum auswirkt.


    Vielleicht hat deine Freundin das ältere Modell? Oder es liegt an den Kindersitzen?
    Bei uns kann man wirklich bequem zwischen einem Gr. II/III von Römer und einem Reboarder bzw. Babyschale sitzen. Zwischen zwei Gr. II/IIISitzen habe ich noch nicht gesessen, da hätte ich aber auch erstmal keine Bedenken, notfalls schiebe ich einfach einen Sitz weiter nach vorne und den daneben weiter nach hinten und kann die volle Sitzbreite für mich ausnutzen ;)
    Und rein kommt man auch recht einfach, weil sich die Sitze ja so schön vor und zurückschieben lassen.


    Reparaturen hatten wir noch keine, der Wagen ist aber auch noch keine 3 Jahre alt...


    Und die Reifen eines solch großen Autos darf man einfach nicht mit den Reifen eines Kleinwagens vergleichen. BMWs und Audis zum Beispiel haben auch so große breite Schluppen und da passen keine 5 Leute vernünftig rein. Und der Seat Ibiza meiner Schwiegermutter hat zwar billigere Reifen, ist aber mit zwei Kindersitzen hinten rappelvoll ;)

    Wir haben einen Renault Espace von 2009.


    Der bietet vorne und hinten sehr viel Platz.
    Die Sitze in der 2. und 3. Sitzreihe sind alles vollwertige Sitze mit integriertem 3-Punke-Gurt und Isofix. Leider jedoch sehr schwer.
    Die Sitze lassen sich auf einem Schienensystem sehr flexibel hin und her schieben, die Neigung der Rückenlehne kann verstellt werden.


    Meistens haben wir hinten 3 Sitze eingebaut - klar bei 3 Kindern.
    Alle Kinder lassen sich bequem anschnallen. 3 Kindersitze nebeneinander sind kein Problem.
    Zwischen 2 Kindersitz muss man sich als Erwachsener nicht reinquetschen, da hat man einfach ganz normal viel Platz.
    In den Kofferraum passt unser Kinderwagen aufgebaut rein, und daneben noch ein Sitz oder ein Wocheneinkauf inkl. Wasserkästen.
    Sein Fahrrad stellt mein Mann auch manchmal in den Kofferraum.


    In den Urlaub sind wir mit 3 Kindern und 3 Erwachsenen gefahren - ein Erwachsener in der 3. Sitzreihe mit ausreichend Kopf- und Beinfreiheit. (Mein Schwager passt mit seinen >1,90m nicht mehr so gut rein, der stößt sich dann den Kopf). Das gesamte Urlaubsgepäck für 6 Personen inkl. Kinderbettmatratze passte neben den 6. Sitz, Ladehöhe noch unterhalb der Rückenlehnenkante der 2. Sitzreihen.


    Da passt echt ne Menge rein obwohl er kürzer ist als so mancher Kombi!


    Fahrräder hatten wir auch schon auf dem Anhängerkupplung-Ständer. Da kommt man ganz einfach an den Kofferraum, weil sich nämlich die Glasscheibe auch einzeln öffnen läßt.

    Ohhh super. Ich freue mich riesig für euch!


    Pass mal auf, du fährst bestimmt noch einige Wochen die Achterbahn rauf und runter, um dann das Baby schließlich doch noch termingerecht zu bekommen ;-)


    Meine Daumen sind ganz feste gedrückt.


    Ich denke so oft an euch, weil mich das alles an unsere Geschickte erinnert und ich kann so mit dir fühlen. Das ganze hin und her ist emotional soooo anstrengend - aber irgendwann ist es vorbei. Ich wünsche euch ganz viel Glück.

    Super! Ich freue mich für euch und drücke die Daumen, dass weiterhin alles so positiv verläuft.


    Wegen der Ansage zur Geburt in der 34. SSW würde ich mir jetzt noch keine allzu großen Sorgen machen. Wer weiß schon, wie es dann aussieht.


    Ich bin auch zweimal mit gepackter Tasche zur Kontrolle angerückt (war ausdrücklich gefordert "beim nächsten Mal in 10 Tagen leiten wir ein"), Hebamme einbestellt, Kinder untergebracht .... und dann durfte ich doch wieder nach Hause. Das wird schon!