Beiträge von Fusselviech

    Ich wollte neulich Zugsalbe kaufen für Klein-M. (fast 2), da hat mir die Apothekerin abgeraten. Sie meinte das stinkt und macht Flecken. Ich soll einfach warten, die Splitter kommen von alleine raus. Er hatte 12 kleine Splitter in der Hand, ein paar waren gerötet. Einen durfte ich mit der Pinzette raus holen, die anderen war dann tatsächlich nach einer Woche weg.

    Schürfwunden bekommen Octenisept und dürfen dann trocknen. Bei massivem Pflasterbedarf gibts eins, ansonsten lieber ohne. Kind 2 hat da aber dieses Pflaster-sofort-heilungs-Syndrom, das ist immer ganz praktisch. Ich nehme dann welche, die nicht so gut kleben, die fallen dann fix wieder ab und dann kommt Luft ran.

    Steine raus pulen?? Das musste ich in meiner Mutter-Laufbahn zum Glück noch nicht. Also nicht bei den Kindern. Bei mir neulich, das musste ich dann wegen Kreislauf ganz schnell machen, damit ich den Zwerg wenigstens noch sicher hinter die Haustür bringen konnte. Ging einfach mit den Fingern ohne groß nachzudenken, für mehr war keine Zeit. Ansonsten würde ich auch abwarten und dann gegebenenfalls zum Arzt

    Wir waren letzte Woche bei einem Sommerfest mit vielen Kindern. Nebenbei hab ich ein kurzes Gespräch zwischen zwei Müttern mit ihren Kindern aufgeschnappt. Die Jungs (O. und P.) waren 14, O. hatte seine kleine Schwester (D.) dabei, die war 12.

    Mutter zu O.: „...na und dann muss P. eben D. beschützen!“

    O. zurück: „das ist voll sexistisch. Wieso soll D. nicht P. beschützen, das kann die ja wohl genau so gut!“ #super

    Bei uns sind die Kinder im Kindergarten und Sommer auch nackt im Garten unterwegs und mich persönlich stört das nicht. Bei uns kann man aber auch nicht so ohne weiteres aufs Gelände gucken, weil große Bäume drum herum stehen. Aber auch bei uns im Garten lasse ich die Kinder, solange sie das selber wollen, nackig rumlaufen, obwohl der Garten von den Nachbarhäusern einsehbar ist. Die beiden Großen haben jeweils selbstständig so ungefähr mit sechs Jahren angefangen Badehosen zu tragen. Den Mittleren hat es letztes Jahr im Kindergarten schon gestört, der wollte sich nicht ausziehen. Der Große ist mittlerweile an einem Punkt, wo er sich eine Badehose mitnimmt um nach dem Fußballtraining duschen zu gehen. Find ich ok, sollen sie doch machen. Aber ich käme niemals auf die Idee dem Kleinsten bei den Temperaturen nachmittags eine Hose an zu ziehen wenn wir im Garten sind. Höchstens ein Hemdchen wegen der Sonne

    Wir stehen bei einem Fest am getränkestand und besprechen, wer die Getränke bestellen soll. Derweil kommt die Bedienung und fragt: "Was möchtet ihr denn?"

    Bobby: "Wir diskutieren noch, moment! Ich möchte gern eine Fanta. Aber Mama sagt, ich soll mir meine Fanta selbst bestellen und ich trau mich nicht."

    Bedienung stellt ihm wortlos eine Fanta hin.

    Bobby: "Das war ja einfach."

    #lol das ist so großartig

    Aus unserem Schwimmkurs kenne ich die Idee statt Badeschuhen einfach Socken anzuziehen. Klappt bei uns prima, ich weiß aber nicht, ob das alle Schwimmhallen erlauben? Aber wenn die sauber sind, wieso eigentlich nicht...

    ansonsten steh ich auch auf Schwimmwindeln, auch wenn es Käse ist mit dem ganzen Müll. Ich hasse einfach nasse Badesachen am Körper, wenn man nicht im Wasser ist. Poncho oder Kapuzenhandtuch, was zu trinken, Knabberkram, bisschen Spielzeug (kleiner Ball, Becher etc...)



    Wir haben das da. Außerdem haben wir eine sehr lange Liste mit Dingen, die erlaubt sind und Dingen, die verboten sind, die kann ich morgen gerne mal fotografieren.

    Generell gilt bei uns: Obst und Gemüse nur geschält oder gekocht, sämtliche Lebensmittel mindestens zehn Minuten kochen, beim Erwärmen Kerntemperatur von mindestens 80 Grad, geöffnete Lebensmittel nicht länger als 24 Stunden verwenden, kein rohes Fleisch (inkl. Salami, Teewurst, Schinken, alles geräuchertes), keine Nüsse, keine Schokolade, kein Milcheis... Jap, ich fotografier die Liste, das wird zu viel #rolleyes

    urmada vielen Dank. Ja, sieht schon sehr spektakulär aus auf dem Video. Zum Glück kann ich mich bei sowas sehr schnell wieder über mich selber amüsieren


    Rune danke für den Artikel! Das muss man sich tatsächlich öfter ins Gedächtnis rufen. Zumal einem Kindergartenkumpel vor einem guten Jahr genau das passiert ist, als er mit seiner Schwester gerutscht ist.

    Hallöle, ich hab eine Frage für die Rabenrunde

    An wen kann man sich denn wenden bei Fragen bzw. Mängeln bzgl. der Sicherheit auf Spielplätzen?

    Wir waren heute unterwegs auf einem mit einer langen Rutsche mit S-Kurve. Ich bin zusammen mit Klein-M. (20 Monate) gerutscht und mich hat es in der Kurve so auf die Seite geschmissen, dass ich keinen Halt mehr gefunden hab. Unten am Ende der Rutsche stehen links und rechts Betonpoller, die in der Höhe über den Rutschenrand hinausragen. Den einen habe ich mit dem Schienbein komplett erwischt, dickes fettes Hämatom und aufgeschrammte Haut sind das Ergebnis. Dem Kleinen ist Dank Mama-Airbag-Reflex bis auf einen Riesenschreck nichts passiert.

    Mein Mann hat die gesamte Aktion zufällig gefilmt und wir haben uns das grad mal angesehen. Gruselig!! Ein Wunder, dass nur mein Bein (und der eine Arm) was abbekommen haben. Und das war „nur“ ein Bein. Wenn da mal ein Kind bescheuert unten ankommt und mit dem Kopf einer der Poller mitnimmt... ich will gar nicht drüber nachdenken.

    Ich würde das gerne der Stadt melden, dass sich das mal jemand ansieht, aber ich hab keine Ahnung an wen man sich da wenden kann.

    Wisst ihr Rat?

    Ich wollte noch eine kurze Rückmeldung geben. Also, der CRP ist nicht erhöht, aber man hört wohl ein ganz leichtes Rascheln auf der linken Seite. Leichte Bronchitis meint sie, keine Anzeichen für Lungenentzündung. Wir sollen mit Salbutamol inhalieren, dann geht’s ihm bald wieder gut.

    Vielen Dank nochmal euch allen!!

    Ich danke euch für den Schubs in Richtung Arzt. Ich hab in der Praxis angerufen, wir sollen heute Nachmittag kommen, da ist es nicht mehr so voll und wir bekommen dann auch ein separates Wartezimmer.

    Husten eher nachts, ja. Ich habe manchmal das Gefühl das ist der Schleim aus der Nase, der im Liegen dann nach hinten läuft. Und er hat ohne Schnupfen nachts keinen Husten, das würde ja gegen Keuchhusten sprechen, oder?

    Die Ärzte haben zum großen Bruder gestern nach dem Röntgenbild gesagt, da wäre schon was zu sehen, aber eben noch nicht sehr ausgeprägt. Also schon Lungenentzündung, aber eben in den Anfängen vermute ich.

    Gut gut, also wir machen jetzt ein Mittagsschläfchen, danach zuckeln wir zum Arzt.

    Ich bräuchte bitte mal ein wenig Entscheidungshilfe heute

    Klein-M. (20 Monate) hat furchtbar schlecht geschlafen, er hat seit ein paar Tage mal wieder Schnupfen und heute Nacht doll gehustet, trocken und ganz ungewohnt irgendwie. Die Nase war auch total verstopft, wenn mal was rauskommt ist es dick und gelb, eindeutig bakteriell sagt mein Mann.

    Seit er wach ist ist die Laune prima, er rennt rum, spielt, tobt, hat kein Fieber und nix.

    Der große Bruder sitzt hier mit diagnostizierter beginnender Lungenentzündung, der bekommt seit gestern zwei Antibiotika. Er hat aber auch zwei nachgewiesene Viren im Nasalwash gehabt. Ach so, und der ist auch fieberfrei.

    So, nu Rätselraten fürs Wochenende. Hat der Kleine sich angesteckt? Geht Lungenentzündung ohne Fieber oder hat er einfach nur eine fiese Erkältung und wir Inhalieren heute fleißig? Oder sollten wir mit ihm zum Bereitschaftsarzt? Der hat nur heute auf, morgen müssten wir zur Notaufnahme.

    Ich hadere echt, weil ich überflüssige Arztbesuche vermeiden will, aus Angst, was neues anzuschleppen...

    Wir sind beide unsicher... was tun? #hilfe

    Derzeitige Hauptlektüre ist Asterix (zum Vorlesen #haare). Mit der Folge, dass ein schlechgelaunter J heute früh am Tisch saß und zeterte: Du machst mir jetzt so-fort auf der Stelle ein Brot! Beim Teutates!

    #super hier auch!! Auf Fragen antwortet er jetzt nicht mehr mit „ja“ sondern mit „gewiss“

    Danke für eure Erfahrungen!

    Wir hatten einen ganz entspannten Nachmittag im Garten, er war schaukeln, ist gerutscht und BobbyCar gefahren und hat auch gut Abendbrot gegessen. Also alles wie immer. Aber irgendwie war heute Stolpertag, abends hat er sich dann die Stirn (wieder im Bad... #blink) am

    Waschbecken gedonnert. Und den Zeh gestoßen, und das Bein geratscht... also alles in allem irgendwie ein verquerer Tag. Und beim Zähne putzen hat er nochmal „Aua“ gesagt. Aber es sieht alles gut aus