Beiträge von Mamavonlouis

    Das weisse Munddreieck wäre ganz typisch für Scharlach!

    Auch das hohe Fieber und Exanthem passen dazu.

    Dazu wäre noch die Himbeerzunge typisch (ab 4. - 16. Tag) und hinterher eine Abschälung der Haut an den Hand- und Fusssohlen.

    Wäre eine bakterielle Infektion( Streptokokken).

    Liebe Frisch,
    ja, so eine Reaktion kann passieren. Wobei man sich natürlich mehr freut, wenn es nur eine positive Reaktion gibt.
    Woran es nun genau liegt, kann ich dir nicht sagen, aber ich würde nochmal zu einer echten osteopathischen Behandlung raten, da Cranio ja eigentlich nur ein Teilbereich der Osteo ist. Und wenn die Therapeutin nur Cranio macht, kann sie die anderen Bereiche ja nicht beurteilen.
    Die Reaktion zeigt dir auf jeden Fall, was alles in Deinem Körper angeschoben wurde und wie der Körper alleine weiterarbeitet. Bei der Reaktion wäre auf jeden Fall eine Weiterbehandlung angesagt.

    Weil du nach alternativen Verfahren fragst: Ich habe mal kineosologisch nach Nahrunsmittelunverträglichkeiten gesucht. Für die Haut war das top! Wenn man wirklich konsequent ist, ist es eine Option. ( Bei uns waren es ua. Kuhmilch, hafer, Roggen, Eigelb, Zucker)
    Muss man allerdings privat zahlen.

    ....Noch eine Stimme für Fehmarn! Die Insel ist total muckelig , von überall bist du schnell am Strand, du kannst viel mit dem Fahrrad erkunden...
    Für nen ruhigen Urlaub und für 7 Tage ideal. Und ein Zimmer findest du da auch gut. In der Hauptsaison im Sommer oder zu verlängerten Wochenenden allerdings schon voll... Also früh buchen!
    .... Aber es gibt keinen Wald, falls dir das wichtig ist...

    Liebes Schaf!
    Hier war auch so ein "alle drei Wochen mal" Stillbaby. Nix hat damals geholfen, aber mit Beikost wurde es eher schlimmer, da der Stuhl dann auch härter wurde. Der KiA sagte immer, das sei normal und man müsse sich bei Stillkindern nicht sorgen...
    Heute als Osteopathin weiss ich , dass das nicht normal ist und bei uns war es das Geburtstrauma, das dazu geführt hat, dass ein Nerv gequetscht wurde, der auch für den Magen- Darmtrakt zuständig ist. Ich würde es bei einem erfahrenen Kinderosteopathen abklären lassen, wenn die osteop. Behandlung sofort nachlässt, findet sie nicht den richtigen Zugang. Schau nochmal bei jemand anderen.
    Ich meine, Symbioflor geht auch bei Babys.
    Wenn du noch Fragen hast, gerne PN.

    Liebe Üfi!
    Ich finde es sehr schade, dass dieser wundervolle Kontakt zum Pferd, der im Grunde Deiner Tochter bestimmt sehr gut tut für ihr Selbstbewusstsein, sofort zerstört wurde durch diesen Sturz. Ich unterstelle den Trainern schon ein etwas unachtsames Verhalten beim Longieren ( man trägt Handschuhe bei der Arbeit...) und vor allem im Umgang mit Deiner Tochter danach...
    Leider ist es jetzt so passiert und ich könnte mir vorstellen, dass das erneute Heranführen ans Pferd sehr schwierig wird.
    Über Voltigieren würde ich erstmal gar nicht weiter nachdenken, ich denke, das ist zuviel für Deine Tochter und ich würde ihr auf keinen Fall druck machen!
    Wenn ihr noch was versuchen wollt, würde ich zu einer Reittherapeutin gehen, die Eins zu eins mit deiner Tochter arbeitet. Und das Feeling muss 100% passen. Vielleicht kann sie spielerisch Deine Tochter über Putzen und Tüddeln wieder ans Pferd heranführen. Auch für die Schüchternheit usw. wäre das super! Aber diese negative Vorerfahrung hat sie jetzt leider.
    Ich wünsch Euch alles Liebe!

    Ich kann was von der osteopathischen Seite sagen.
    Wenn sie das schon länger plagt und alles beim Arzt gecheckt wurde, könnte ein Vorstellen beim Osteopathen lohnen. Osteopathisch gibt es zig Ursachen für Kopfschmerz( auch in Zusammenhang mit den Wechseljahren, hormonell). Der Osteopath wird dann im Körper auf die Suche gehen und vielleicht hilft es ihr.
    Alles Liebe!

    Liebe Elchkuh!
    Das passiert leider häufiger so. Die KK will dann raus aus ihrer Zahlungspflicht und schickt lieber zum Arbeitsamt. Beim Arbeitsamt nehmen sie dich aber nur, wenn du dort zur Verfügung stehst... Keine schöne Entwicklung. Wichtig ist auch, dass du lückenlos Krankmeldungen nachweisen kannst, d.h. immer direkt wieder krank schreiben lassen, ohne Lücke dazwischen, auch Wochenende zählt nicht. Da du ja wahrscheinlich jetzt schon zum Amt musst, würde ich da auf jeden Fall sagen, was los ist und dann weiterschauen, was man tun kann. allerdings sind die Kassen da oft rigoros und dann kommt Termin beim MDK und so weiter, was ja bei deiner Erkrankung nur weiter in die Spirale führt...
    Alles Gute weiterhin.