Beiträge von Sani

    Also ich bin jetzt nicht die super NFP Expertin, meine aber, dass die zweite Zyklushälfte mit einer Dauer von 12-16 Tagen angegeben wird. 18 Tage kommen mir da eher ungewöhnlich vor. Ich vermute, dass du den Eisprung etwas falsch einschätzt, wahrscheinlich ist er erst so 2 Tage später? Mittelschmerz kann ja vor, während und nach dem ES vorkommen. Der Schleimhöhepunkt ist meines Wissens auch 1-2 Tage VOR dem Eisprung, am Tag des ES ist er also schon gar nicht mehr so superduper.
    Miss doch mal ein paar Zyklen Temperatur, dann läßt sich der ES vielleicht besser bestimmen.

    Juni, schön, dass du die Pille nun bekommen hast, was für eine Aufregung, puh!


    Sinsiria: Das finde ich aber etwas komisch. Wurde denn ein echt superduper sprungbereites Ei gesehen? Ist das dann auch gesprungen oder waren das nur Fehlanläufe? Durch die Eireifung wird vermehrt Östrogen gebildet, welches dann für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut sorgt. Also eigentlich geht ein gereiftes, sprungbereites Ei mit einem Aufbau der Schleimhaut einher. Sofern alles ok ist. Wurde schon ein Hormonstatus gemacht? Wie verlief denn deine letzte Geburt, gabs Komplikationen? Hattest du danach eine Ausschabung oder so?

    Hi


    ich fände so eine Einladung auch seltsam und würde eher nicht hin gehe.
    Meine Kinder sind auch nicht geimpft und haben sie bis jetzt auch nicht bekommen. Es sind halt doch viele Kinder gegen Windpocken geimpft, was macht ich den wenn sie sie gar nicht bekommen? Wann würde man dann impfen?


    edit: ich dachte eigentlich auch solche Partys wäre irgendwie verboten!?


    Meine Kinder sind nicht geimpft und bislang haben sie noch keine Wipos bekommen. Scheint wirklich nicht so einfach zu sein, wahrscheinlich weil doch die meisten Kinder heutzutage geimpft sind. Meine KiÄ hat mir geraten, meinen Großen spätestens zu impfen, bevor er auf die weiterführende Schule kommt, weil dann eine längere Fehlzeit in der Schule nicht mehr so prall ist.
    Mal sehen, ich warte noch so 2 Jahre ab, vielleicht bekommt er ja noch Wipos, der Kleine schleppt sie vielleicht ja mal an. Auf eine Wipo-Party würde ich niemals gehen, das fände ich wirklich fies.

    Oh, na Gott sei Dank, es gibt ja doch noch mehr Leidensgenossinnen. Von Vitamin B-Komplex hab ich auch schonmal gehört gehabt, aber dann wieder vergessen. Also danke fürs erneute drauf stoßen, ich hab mir auch schon gestern ein entsprechendes Präperat geholt. Nur muss ich auch dran denken, es regelmäßig zu nehmen... #augen Omega 3 wäre auch noch zu überlegen.


    Vor Mönchspfeffer hab ich zuviel Respekt, ich will nicht, dass der mir womöglich meinen Zyklus durcheinander haut. Süßkram ess ich eigentlich generell nicht besonders viel.


    Hormonell verhüten möchte ich nicht mehr, mag ich einfach nicht. Ich komme mit Zyklusbeobachtung verhütungstechnisch super aus. Und nur um das PMS einzudämmen, würde ich erst recht nicht die Pille nehmen wollen, nee nee. Also muß ich andere Wege finde, mit dem Hormonmonster in mir fertig zu werden, seufz.


    Ob es mit den Wechseljahren wirklich besser wird? Ich meine, die Wechseljahre an sich sind ja auch eine schwierige Zeit, stelle ich mir wie Dauer-PMS vor. ;) Aber wenn das erstmal überstanden ist, ja dann brechen endlich die guten Zeiten an! Noch 15-20 Jahre warten, ja herrlich.

    Ich mutiere jeden Monat zum Monster, aufgrund von PMS. Und das eigentlich bereits schon ein paar Tage nach Eisprung mit zunehmender Intensität, je mehr es auf die Mens zugeht.


    Das ganze bezieht sich auf meine Laune. Körperliche Beschwerden hab ich nicht, also kein Aufgeschwemmtsein, Heißhunger oder sowas. Allenfalls mehr Pickel. #augen Aber meine Stimmung, die ist so grottig. Ich bin gereizt, schnell genervt, viel zu schnell auf 180. Alles ist mir zuviel, zu anstrengend. Das Ganze je nach Belastung dann gerne gepaart mit Weinerlichkeit, depressiven Zuständen und Antriebslosigkeit. In der ersten Zyklushälfte gehts mir da wesentlich besser, ich bin gelassen, positiv gestimmt und viel geduldiger.


    Habt ihr Tipps oder Strategien, wie ich aus dem PMS-Tief komme? Sport? Ernährung? Spezielle Tees, gibts was Homöopatsiches? Vitamine? Was tut euch gut?


    Bin für jeden Tipp dankbar, ich mag mich selber so enfach nicht leiden.

    Ich ziehe in ein paar Wochen um und habe eigentlich vor, meine FÄ zu behalten. Das wären dann ca. 35 km Entfernung. Aber ich brauch da im Normalfall ja auch nur 1-2 mal im Jahr hin, zur normalen (Krebs)Vorsorge.


    Wäre ich schwanger, würde ich mich komplett von einer Hebamme betreuen lassen, nur zu den US´s zur Gyn. Das wären dann ja auch nur 3 Termine, sofern alles soweit ok ist.


    20 km würde ich denke ich an deiner Stelle in Kauf nehmen, wenn die FÄ gut ist.

    Ich hatte zwei Fehlgeburten hintereinander (9. und 8. SSW). Danach wurden viele Untersuchungen gemacht (Hormone, Schilddrüse, Gerinnung, genetisch) aber es wurde nichts gefunden. Also einfach zweimal Pech gehabt.


    Das gibt es, aber das ist sicher im Vergleich zu denen, bei denen nach einer FG die Folgeschwangerschaft gut ging, ein kleiner Prozentsatz. So eine Frage in einem Forum zu stellen, wird dieses Bild jetzt sicher verzerren.
    Wie ist denn dein Gefühl? Ich hab beide Fehlgeburten vorausgeahnt und dann immer gedacht, ich würde durchdrehen vor Sorge, wenn ich nochmal schwanger würde. Aber als ich dann wieder schwanger war, war ich vollkommen ruhig, ich spürte ganz sicher, dass dieses Kind bleiben wird. Und so war es dann auch.


    Vielleicht hilft dir die Einahme von Bryophyllum (Weleda), schau mal hier: http://www.wunschkinder.net/infosammlung/Bryophyllum

    Ich hatte nach meiner zweiten Fehlgeburt (mit AS) nur noch eine sehr schwache Periode, so wie du es beschreibst. Obwohl hormonell alles bestens war, regelmäßiger Zyklus mit Eisprung, baute sich meine Gebärmutterschleimhaut nur noch ca. 5 mm hoch auf. Zuwenig um schwanger zu werden. Am Ende wurde ich dann nur mit Hilfe einer Kinderwunschpraxis schwanger.


    Nach der Geburt meines 2. Sohnes hatte ich ca. ein Jahr lang wieder eine normal starke Periode. Eine US-Untersuchung bestätigte auch einen guten Aufbau zur Eisprungzeit.
    Tja und nun hab ich seit ein paar Monaten wieder so eine schwache Blutung, fast schon so schlimm wie damals nach der FG. Keine Ahnung, warum. Ich muss nächsten Monat zur FÄ (Krebsabstrich), da lass ich mal schauen, was meine Gebärmutterschleimhaut so macht. Denn auch ohne akuten (aber noch bestehenden!) Kinderwunsch stört mich die schwache Periode. Ich hab da einfach einen kleinen Spleen, ich brauch die Gewißheit, dass alles so funktioniert, wie es soll.


    Ich habe allerdings auch schon gelesen, dass die Blutungsstärke nicht zangsweise etwas mit dem Aufbau der Schleimhaut zu tun haben soll. Das ist gerade meine kleine Hoffung... bei mir war es nur leider damals anders.

    Ich werf mal Buchholz in die Runde! Da bauen wir gerade ein Haus und ziehen in 7 Wochen hin. Von Hamburg, mein Mann wird pendeln. Noch wohnen wir ja nicht da, aber wir haben uns für Buchholz entschieden weil:


    Buchholz über die A7 und A1 mit Hamburg verbunden ist.
    Buchholz außerdem eine gute Bahnanbindung an Hamburg hat, mit dem Metronom ist man in gut 20 Minuten am Hauptbahnhof.
    Es gibt diverse Kindergärten (kirchliche, Montessori, Waldkiga, Integrative) und mehrere gute Grundschulen, eine bietet eine Montessori-Klasse an, ebenso gibts eine gute Auswahl an weiterführenden Schulen.
    Freizeitangebot scheint ok zu sein, es gibt zB ein schönes Schwimmbad, Kino, Kletterhalle, diverse Sportangebote, Skatepark.
    Die Einkaufsmöglichkeiten sind prima, mehrere große Supermärkte, Biomarkt, Baumarkt, Gartencenter, kleine Geschäfte in der Innenstadt, Budni, demnächst kommt auch ein H&M.
    Buchholz mag nicht die schönste Stadt sein, aber sie ist sehr grün, viel Wald und Natur drumherum, viele Pferde. :)
    Und was ich bisher so sagen kann, scheinen die Leute da auch sehr nett zu sein, viele aus Hamburg zugezogene.


    Unser Grundstück haben wir günstig bekommen, mit unter 100€/qm - das war aber ein Glücksgriff, ansonsten sind die Preise etwas höher, aber immer noch weit unter den Preisen in zB Ahrensburg/Großhansdorf.
    In Ahrensburg bin ich groß geworden, ist auf jeden Fall auch sehr schön, im Grunde von der Struktur und Größe das Pendant zu Buchholz, nur eben nördlich statt südlich von Hamburg. Aber eben auch teurer, leider.


    Lüneburg ist super schön, Lübeck auch. Wäre mir zum Pendeln aber beides zu weit von Hamburg.

    Ich bin auch gerade aufgewacht, einfach so. Jetzt fangen gerade die Vögel an zu zwitschern, das liebe ich! Werde ihnen also jetzt zu hören und mich wieder in den Schlaf zwitschern lassen. Gute Nacht!

    Nachdem ich heute Nacht noch leicht geschockt war, fühle ich mich jetzt schon wieder nahezu heimisch. Und ich finds immer besser.:) Habt ihr super gemacht und vorallem so saufix! Vielen Dank!