Beiträge von miss_sophie

    Ich habe gerade mit einer Bekannten gesprochen und an der Schule ihrer Kinder waren tatsächlich ein paar Querdenker am 10.11. nach Schulschluss.

    Die Kinder wurden wohl per Durchsage vom Rektor gewarnt und ihnen wurde gesagt, dass sie sich am besten auf keine Diskussionen einlassen sollen.

    Die Damen und Herren standen dann wohl in Kleingruppen auf dem Schulhof und haben einzelne Kinder angesprochen. Sie waren ohne Masken unterwegs, hatten ihre Gesichter aber unter Kapuzen versteckt. Der Sohn meiner Freundin meinte, dass sie ein bisschen wie Dementoren aussahen und er sich zuerst etwas erschreckt hatte. Aber die meisten Kinder sind wohl gleich gegangen. Aber es kamen dann wohl auch einige Leher*innen auf den Schulhof, um die Kinder zu unterstützen, die sich auf ein Gespräch eingelassen hatten.

    Am nächsten Morgen stand dann die Polizei vor der Schule, aber natürlich keine Querdenker mehr....

    Mein Sohn ist 11 und fährt am liebsten in seinem Sitz. Er passt gerade noch rein und sagt jetzt schon, dass er ihn vermissen wird. Wenn er irgendwo mitfährt nimmt er eine Sitzerhöhung, aber er findet den normalen Sitz viel bequemer.

    In unserem Umfeld fahren auch viele seiner Freunde schon länger nur mit Erhöhung oder ganz ohne, aber bei uns war das nie ein Thema, ich sehe das wie Gnomeline und bin froh, dass mein Sohn so ein Gewohnheitstier ist. Unsere Tochter ist 7 und auch sie fährt nur im Sitz. Einmal ist sie bisher mit Sitzerhöhung gefahren, aber das war eine Ausnahme.

    Wir waren auch gerade eine Woche in einer Ferienwohung und genau diese Probleme hatte ich zu Beginn auch, mittlerweile habe ich gelernt, etwas effektiver zu packen.

    Früher habe ich auch für jeden Tag Kleidung eingepackt und für die Kinder noch Ersatz. Mittlerweile packen wir für etwas mehr als die Hälfte der Tage Kleidung ein und jeden Abend wird mit dem Handwaschmittel gewaschen, was schmutzig ist. Das ist dann in der Regel bis zum übernächsten Tag wieder einsatzbereit.

    Bettwäsche buchen wir immer dazu, den Luxus gönnen wir uns.

    Und ansonsten suchen wir in der Nähe nette Einkaufsmöglichkeiten, gerne auch mit regionalen Spezialitäten und kaufen dort dann Essen.

    Schuhe haben wir immer 2-3 Paare pro Person dabei. Wir sind aber auch keine Haussschuhträger. Werr kalte Füße hat, zieht dicke Socken an.

    Spiele haben wir oft mit in den Urlaub geschleppt, aber wir spielen fast nie in Ferienwohnungen. Und oft sind Spiele vorhanden und wenn wir mal was spielen wollen, testen die Kinder lieber die unbekannten Spiele vor Ort.

    Ich finde dieses "weniger ist mehr" in Ferienwohnungen gerade das besondere daran. Oft fühle ich mich wie befreit und genieße, dass ich auch mit wenigen Dingen zurechtkomme.

    Es gibt Bollerwagen dort, die man mieten kann. Im Dino Design, weshalb meine Kinder jedesmal einen mieten wollen, obwohl sie dem Bollerwagen Alter längst entsprungen sind.

    Und ja, es gibt immer mal wieder Sitzgelegenheiten zum Picknicken. Mit einer Picknickdecke kommt man nicht weit. Spontan fällt mir da kein Platz ein. Es gibt keine große Wiese oder ähnliches, wo man sich ausbreiten könnte.

    Meine Kinder hatten das auch beide in dem Alter. Ich habe dann aber festgestelle, dass es ein Übergangsproblem war, denn zu Beginn habe ich den Großen dann eben nicht "gezwungen", mitzukommen, wenn es möglich war. Und wenn er sein Spiel beendet hatte wollte er dann los und hat bitterlich geweint, wenn es zu spät war.

    Ich denke, er war so sehr in sein Spiel vertieft, dass er das noch zu Ende spielen musste und vorher nicht bereit war, etwas anderes zu machen.

    Wenn er dann fertig war, war er bereit zu gehen. Ging dann leider nicht immer, weil es schon zu spät war.

    Ich habe es dann so gemacht, dass ich ihn vorher ein paarmal daran erinnert habe, sein Spiel zu beenden. Wenn er dann trotzdem nicht bereit war zu gehen, habe ich ihn dann von seinem Spiel getrennt, weil ich ja wusste, dass er dort, wo er hingeht auch ganz viel Spaß hat. Er war traurig, dass er sein Spiel nicht zu Ende spielen konnte, nicht, weil er keine Lust auf Kindergarten hatte. Oft hatte er dann im Kindergarten soviel Spaß, dass er beim Abholen auch wieder traurig war, weil die schöne Zeit vorbei war.

    Ich denke, diesen Lernprozess machen viele Kinder in dem Alter durch. Sie haben noch kein richtiges Zeitgefühl und leben sehr im hier und jetzt.

    Unsere Kinder lieben den Dino Park in Münchehagen. Das ist der Grund, warum wir fast jeden Sommer an die Ostsee fahren, denn dann machen wir dort immer einen Zwischenstopp. Beim nächsten Mal wollen sie das goldene Dino Ranger Abzeichen machen, silber und bronze haben sie schon. Da gibt es auch immer mal wieder tolle Aktionen. Im letzen Jahr haben wir dort eine Führung zu den Ausgrabungsstätten gemacht, das war sehr interessant.

    Und im Saarland gibt es noch das Gondwana, dort hat es uns auch sehr gut gefallen. Und dort ist der Indoor Spielplatz im Preis mit dabei. Wenn ihr mal ne Pause braucht, könnt ihr auf den riesigen T-Rex klettern ;)

    ich sehe auch keine Bilder. Manchmal, wenn ich mich sehr anstrenge schaffe ich es, für einen Sekundenbruchteil ein Bild aufflackern zu lassen, aber da muss ich mich wirklich dazu zwingen und konzentrieren. Klappt auch nicht immer.


    Träumen läuft bei mir tatsächlich durch Gedanken ab. Und Gefühle. Ich sehe nicht, was passiert im Traum, ich fühle und denke es. Mir ist erst vor einigen Jahren klar geworden, dass es nicht allen so geht.

    Ich nochmal.
    Meine Freundin hat gesagt, dass es Programm gibt. Allerdings keine klassische Kinderbetreuung.
    Es werden Dinge angeboten wie z.B. T-Shirts bemalen oder Vogelhaus bauen. Kostet allerdings etwas und dauert immer so ca. eine Stunde.
    Aber es gibt täglich immer irgendwas für die Kinder und jeden Abend Mini- Disco. Die Kinder finden meistens schnell Anschluss.
    LG. sophie

    Hallo,
    Freunde von uns fahren dort regelmäßig hin. Ihnen gefällt es dort.
    Soweit ich weiß findet auch außerhalb der Ferien Programm statt.
    Und andere Kinder sind wohl auch immer da.
    Der indoor Spielplatz scheint toll zu sein. Die Kinder erzählen immer begeistert davon.
    Wenn du noch spezielle Fragen hast, kann ich gerne nachfragen. Bin allerdings erst heute Abend wieder online.
    LG, sophie

    Danke für eure Antworten.


    Ich bin heute in der Stadt und gehe nochmal bei meiner Hebamme vorbei um mit ihr zu reden.


    Ich hätte diesen Kurs nie gemacht, wenn ich das gewusst hätte. Klar hätte ich selbst auf die Idee kommen können, nachzufragen, aber vielleicht erlässt sie mir einen Teil des Geldes, wenn ich nochmal mit ihr rede. Ich erinnere mich, dass derselbe Kurs bei ihr vor drei Jahren allerhöchstens 50 Euro gekostet hat. Und da waren wir ne gemütliche Runde aus vier Müttern und sie hatte sich Zeit für jedes Kind genommen. Diesmal waren wir zu zehnt und es ging zu wie am Fließband.... naja, es ist wie es ist. Hinterher ist mal immer schlauer. Vielleicht lässt sie ja noch mit sich reden.


    Danke fürs Feedback.

    Hallo zusammen,


    ich glaube, ich will mir nur den Ärger von der Seele schreiben. Gebt mir mal Feedback, ob ich mich vielleicht anstelle.


    Meine Kleine ist im November geboren und ich hatte kurz danach ein Gespräch mit meiner Hebamme über Babymassage. Mein Großer mochte das nicht so richtig und ich wollte eigentlich diesmal keinen Kurs mehr machen. Sie meinte dann aber, dass ich doch meinen Stärke Gutschein dafür verwenden könnte.... Diesen Gutschein bekommt hier jeder/jede Neugeborene, er ist 40 Euro wert und man kann damit diverse Kurse besuchen.


    Auf ihrer Homepage wird der Kurs auch damit beworben, dass man diesen Gutschein dafür nutzen kann. Naja, ich hab mich dann entschieden, den Kurs zu machen. Heute bekam ich eine Rechnung über vierzig Euro. Ich dachte erst, sie hat evtl. meinen Gutschein verlegt und hab ne sms geschrieben, dass sie nochmal nachschauen soll. Aber als Antwort hieß es, dass ich noch zusätzliche vierzig Euro bezahlen muss. Das hat mich erstmal sprachlos gemacht. Klar, ich habe nie nachgefragt, ob der Betrag des Gutscheins ausreicht, aber ich fühle mich gerade etwas hintergangen.


    Bin ich jetzt zu unrecht sauer, weil sie mich im Vorfeld nicht darauf hingewiesen hat, dass ich nochmal vierzig Euro bezahlen muss? Ich hatte ihr den Gutschein schon vor dem ersten Kurs gegeben und hätte eigentlich dann damit gerechnet, dass sie spätestens dann dazu sagt, dass ich zusätzlich noch etwas bezahlen muss. Hat sie aber nicht gemacht.
    Es geht mir ja nicht um die 40 Euro, obwohl das gerade viel Geld für uns ist. Ich ärgere mich darüber, dass ich mich quasi zu dem Kurs überreden habe lassen, den ich gar nicht machen wollte, und sie dabei impliziert hat, dass es mich nur den Gutschein kostet.


    Außerdem finde ich 80 Euro für 5 Termine ganz schön viel. Deshalb meine Frage, was eure Babymassage gekostet hat und ob ich mich zu unrecht ärgere.


    Danke fürs Feedback.


    Falls ich heute nicht mehr antworte, liegt das daran, dass meine Kinder beide krank sind....

    super! auch von mir.


    und OT, aber das muss ich mir mal von der Seele schreiben:
    ich hatte vor kurzem eine frustrierende Unterhaltung mit einigen Bekannten, weil ich es unglaublich fand, dass das Wort "Negerkuss" mehrmals in diesem Karma Buch fällt. (Hab den Autor wieder verdrängt, in dem Buch hat die Frau viel schlechtes Karma gesammelt und wird als Ameise wiedergeboren)
    Ich hab mich so geärgert, dass diese Wort dort mehrmals fällt, dass ich aufgehört habe, es zu lesen. Und ich bin nach wie vor erstaunt darüber, dass man diese Wort in einem Buch verwendet, dass noch keine 20 Jahre alt ist. Und keinem ist das beim Korrekturlesen aufgefallen?
    Aber da fast alle, mit denen ich darüber geredet habe, meinten, ich übertreibe, hab ich die Diskussionen irgendwann aufgegeben.

    Hallo,


    mein Sohn hatte auch so eine Phase. Allerdings wirklich nur, wenn er mit seinem Freund gefahren ist. Alleine hat es immer funktioniert. Wenn die beiden aber zusammen gefahren sind, waren sie teilweise so beschäftigt mit sich und ihrem "wer ist schneller", dass sie mich nicht gehört haben. Da half dann tatsächlich auch nur, in meiner Nähe zu fahren.
    Einmal musste er auch runter vom Laufrad und zu Fuß weitergehen. War dann auch sehr aufgelöst. Er konnte nicht begreifen, dass er bestraft wird, weil er so vertieft war, dass er mich wirklich nicht gehört hat.