Beiträge von mänty

    Wir haben in der nachts-vielpinkler-Phase mit doppelten Mullwindeln und reichlich Einlagen (Gästehandtuch, Hanfeinlage, Lenya-Faltwindel.....) gewickelt. Darüber ne Woll-Klett-Hose. Das war nach einigem rumprobieren dann wirklich dich.

    Wollschlupfhose hatten wir da auch im Wechsel drüber, das ging auch. Muß nur groß genug sein.

    An der Hand ist das mit nem Butterfly lange nicht so schlimm wie ein Dauerzugang. Das kann er bestimmt aushalten. Wenns piekst locker lassen und sich sselbst sagen daß es nicht mehr schlimmer wird als jetzt.


    unsere Mittlere hat auch immer so Panik daß keine Venen zu finden sind. An der Hand gehts trotzdem.

    zu dem thema passend gebe ich gerne mal wieder die legendäre Geschichte zum Besten als der Kniprs 3 Jahre alt war:


    Großer, festlicher Seefahrtsgottesdienst in der Kirche. Papa macht den Gottesdienst, Kirche knallevoll. In die Stille des Fürbittengebetes fragt der Kniprs laut und für alle deitlich vernehmbar:



    "Herr Orgelminister, kannst Du auch `Karamba, Karacho ein Whiskey` spielen?!"



    Ich habe mir geschworen das Kind erst wieder mit in die Kirche zu nehmen wenn er ungefähr 15 ist! Durchgezogen habe ich das tatsächlich bis er 9 war......



    Die eine Hälfte der Besucher musste kichern, die andere Hälfte fand das unmöglich. Auf jeden Fall erzählen die Leute noch jedes Jahr wieder beim Kaffee nach dem Seefahrtsgottesdienst......"weisste noch, als der Kniprs damals......."


    Opa leitet einen Seemannschor, die CDs waren hier zu Kleinkindzeiten in Dauerschleife an.

    Ich habe das schon viele Jahre, durch mein Rheuma ist der Daumen an einer STelle ausgekugelt und da hat sich im Gelenk eine Ritzarthrose gebildet.

    Ich trage eine Schiene wenn ich starke Schmerzen habe, das geht ganz gut.


    Demnächst muß an der Hand an 3 Fingern was operiert werden und dann lasse ich das Gelenk evtl ersetzen.


    Alles zm Einreiben hilft bei mir gar nicht und über die Ernährung kann ich da auch nichts beeinflussen.

    Du kannst mal rausfinden wer bei Euch in der Gegend die Angehörigen-Beratungen macht. Ihr werdet im Landkreis sowas wie einen Pflegestützpunkt haben. Das ist eine unabhängige Beratungs"zentrale" für genau solche Fragen. Die wissen auch wer noch tiefgehender über Demenz berät (bei uns das DRK).

    Als der Klassenlehrer der damals 6. Klasse geheiratet hat haben die Schüler sich mit einem anderen Lehrer besprochen ob und was sie machen sollen.

    Er ist dann mit ihnen zum Stnadesamt gegangen und die Kinder haben was aus der zauberflöte gesungen - etwas das sie gut kannten und sowieso im unterricht gesungen haben.


    Eltern waren nicht dabei - das kam sehr gut an.

    Ich sitze in der Reithalle und warte, daß der Kniprs fertig wird. Neben mir auf der Bank sitzt ein kleiner Junge, knapp 5 vielleicht, der auch auf irgendwas wartet. Wir gucken den Reitern zu und er fängt ein Gespräch mit mir an:


    " Der große Junge da hat so gelbe Armbinden mit schwarzen Punkten, waruhum?!

    Ich erkläre, daß das mein Sohn ist und daß Arbinden bedeuten daß er blind ist und kaum sehen kann.....


    Kleiner Junge überlegt, und überlegt.....ne ganze zeit später:


    "guck, wie praktisch. Viele Blinde haben ja einen Blindenhund - dein Sohn hat ein Blindenpferd. Das gefällt mir besser........"

    in Finnland gibts das alles in großen Supermärkten......


    Wir hatten die Microfaserüberhosen von Popolini, Vento glaube ich. Die fielen auch groß aus.

    Das steht und fällt mit den begleitenden Lehrern denke ich. Wenn die sich das zutrauen, warum nicht? Was soll passieren?

    Sie kann nicht mit schwimmen gehen und braucht vielleicht beim Duschen Hilfe, aber das machen doch sicher die anderen Mädels.


    Könnt Ihr sie im Notfall abholen? Oder ist das sehr weit weg?

    Wenn es Probleme mit dem Gips gibt muß da ein Arzt drauf gucken, aber sonst ist da ja eigentlich Ruhe wenn der Gips erstmal drann ist.

    - Plattdeutsch,

    das verstehe ich gut und spreche ein bißchen. Aber das klingt immer peinlich wenn man bei Platt hört daß es nicht flüssig ist.


    - Finnisch,

    spreche ich ganz gut, aber noch weit entfernt von nativ speaker.


    - Gebärdensprache,

    habe ich mall angefangen, das lag mir und das würde ich gerne besser können.




    Brailleschrift kann ich lesen und schreiben. Aber auch weit weg von flüssig......

    Wir haben auf Stoff umgestellt als wir 3 Wickelkinder hatten. Erstmal beim ältesten Kind ausprobiert und für gut befunden. Ohne Trockner!


    Bei 3 Wickelindern war das jeden Tag eine Maschine voll.


    Ihr müsst ja nicht sofort komplett und ganz und gar umstellen. Kauft Euch mal 5 Stück und probiert aus. So habe ich meine Scheu vor Stoffwindeln verloren.....

    grade 12 geworden:

    - fußballtraining und Spiele sind 3-5 Termine pro Woche


    - er jongliert mit Bällen, Keulen, Ringen........und übt da täglich


    - draußen buddeln und "rumwerkeln", die Tür am Entengehege reparieren, den Kompost umgraben.....mit dem gleichaltrigen nachbarsjungen erst dessen Arbeitsaufträge im Garten (Pferdestall ausmisten, Holz stapeln....) und dann beide gmeinsam bei uns alles was zu tun ist.

    Ich muß nur immer regelmäßig Kekse und Käsebrote nachliefern, dann schaffen die beiden ne Menge weg.


    - Lego bauen


    - Legofilme erstellen


    - lesen, lesen, lesen.........

    Ich bin ja schwer süchtig nach Marimekko (finnisches design). Da gibt es am Rad von Helsinki ein riesiges, günstiges Outlet.


    Muuminsachen bekommt man in den großen Supermärkten (Prisma z.B. ) oft günstiger als im Muuminshop direkt.


    Cafes würde ich immer die kleinen, etwas rumpeligen in den Seitenstraßen empfehlen, nicht die großen die schick aussehen. Guten Kaffee gibt es in Finnland überall, auch nachts um 3 an der Tankstelle. Und bei den kleinen Cafes gibts dann für 1€ noch was selbstgebackenes aus Hefeteig dazu (Pulla). Das ist oft viel netter als die schicken Cafes.


    Kinderklamotten kann man tatsächlich auch sehr gut in den großen Supermärkten kaufen. Grade Matschsachen, Regenjacken und so gibts in sehr guter Qualität von Name It.

    Wenn Ihr Gummistiefel braucht, auch da kaufen - es gibt nix besseres als Nokia-Gummistiefel. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Nicht billig, aber unverwüstlich und bequem.


    Tolle Kinderklamotten und auch sonst viel nettes findet man in den Kirpputoris (Flohmarktläden). Da musst Du mal googeln wo der nächste in Katajanoka ist. Da geht man rein und bezahlt an der Kasse alles zusammen. Die schreiben das dann dem jeweiligen Verkäufer gut. In solchen Läden gibts auch immer Kaffee und Pulla und oft auch Lenkki (Wurst, sieht aus wie Fleischwurst, schmeckt aber wohl anders).

    In den Kirpputoris kann man die tollsten Klamotten finden.

    Ich habe Finnisch blitzartig gelernt bevor wir hingezogen sind. Mit Privatlehrer einmal die Woche und bergeweise Vokabeln jeden Tag konsequent.

    Als wir da waren dann noch Sprachkurs über ein halbes Jahr jeden Tag 8 Std.


    Welche onlie Möglichkeiten es gibt hängt sicher auch von der Sprache ab.

    Brot ist kein Problem, das backen wir komplett selber. Auch Langenbrötchen und so, da kann ich mich nach richten.


    Danke für den Tabletten link und die Erfahrungen, so werden wir das auch ausprobieren denke ich.


    Termin beim Arzt ist im Mai, dann wird sicher auch nach Parasiten geguckt.