Beiträge von Nona

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Wir haben jeweils eine Übernachtung mit eingeplant und uns unterwegs noch ne Stadt angeschaut. Da dann ein günstiges Hotel von unterwegs aus gebucht. Wir kommen aus Südost- Oberbayern und haben reine Fahrtzeit 13 Std. Im vergangenen Sommer haben wir erst in Verdun das Museum angeschaut, dann für 2 Std am Eifelturm Station gemacht. Und haben dann in Chartes übernachtet.

    wir waren jetzt 2 Sommer in der Bretagne, in Erdeven. Da gibt es einen sehr großen sehr rudimentären Campinhplatz, der extrem günstig ist. Direkt hinter den Dünen. Bis auf Waschhäuser kaum Infrastruktur, das find ich aber toll.


    Im vergangenen Sommer sind wir dann noch weiter auf die Ile D'Oleron. Da war das Wetter viel besser. Sehr nett dort. Auch wieder städtischer Campingplatz am Meer, aber der Strand war nicht ganz so schön.

    rhcp


    Falls du noch Kapzität hast, darf ich Dich auch um was bitten?

    Meine Kinder lieben die Rahmsoße die es in Tüten (also zum anrühren und kochen) im IkeaShop gibt. Leider kann man die nicht online kaufen. Allemansrätten heisst sie glaub ich.

    Wenn du uns 3 Päckchen mitbringen und schicken könntest, wären wir sehr dankbar.

    bei daily quarks wurde letztens besprochen, dass Studien zeigen, dass es besser ist, nach dem Frühstück zu Putzen als davor.

    Ne Weile wurde wegen säurehaltigen Getränken/ Speisen diskutiert, dass Zähneputzen unmittelbar nach dem Frühstück schädliche sei.

    Die positiven Aspekte überwiegen aber die negativen, also erst Frühstück dann Putzen.

    Töpfchen immer in Reichweite hinstellen wär noch ein Tipp.

    Das erinnert mich an einen Besuch bei meiner Schwester, ich war noch kinderlos. Das Töpfchen stand in der Küche, ich hatte es nicht besonders bemerkt. Beim Abendessen kletterte meine kleine Nichte vom Stuhl, zog sich die Hose runter und legte los, nur Pipi, Hose wieder hoch... völlig nebenbei... ich war etwas verblüfft, aber offenbar funktionierte das mit der Reichweite :).

    wir wohnen im Voralpenland und gehen immer mal wieder gerne in die Berge. Mittlerweile sind die Kinder alle so groß, dass sie nicht mehr mitkommen müssen, der 12jährige (jüngste) geht allerdings gern. Aber nur, wenn es nicht zu langweilig ist (also kein Spaziergang auf eine hundertmal begangene Hütte in der Nähe).

    Als er 6 ( und die Schwestern 10 und 12) waren sind wir unsere erste Mehrtagestour gegangen. Über den Adlerweg in Tirol. Wegen Krankheit und schlechter Wetterprognose haben wir nach 3 Nächten abgebrochen. Im Jahr drauf sind wir an ungefähr der Stellewieder eingestiegen und haben 6 Tage auf dem München- Venedig Traumpfad gemacht. Inklusive Überschreitung der Friesenbergscharte. Das war toll und kein Problem für unsere Kinder.

    Klettersteige mögen sie alle gern.

    Mein Sohn träumt von seinem ersten 3000er, das hat vor 2 Jahren als wir auf die hohe Geige wollten, wegen zu viel Schnee, der Ende Juni noch lag, nicht geklappt. Wir hatten ihm diese Reise geschenkt.

    Abgesehen davon findet unser junger Erwachsener das Leben sehr kompliziert. Was ist ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis, wie funktioniert das System Krankenkasse oder das Rentensystem? Online-Banking, Steuern zahlen oder Rückerstattungen beantragen, Geld anlegen, Dokumente ordentlich verwalten, Bescheinigungen anfordern und irgendwo einreichen...

    Das hat meine frisch Erwachsene hier auch so gesagt, so was müsste mehr gelehrt werden.

    wir sind derzeit auf der Ile D'Oleron. In Frankreich gibt es z.t. sehr günstige städtische Campingplätze, die außer Waschhaus ( Spülbecken, Becken für Handwäsche, Toiletten, Duschen) nicht viel Infrastruktur bieten. Für uns genau richtig, da oft direkt am Meer.