Beiträge von Iffebim

    Seid ihr viel draußen? Tageslicht hilft. Ich würde weiterhin den Wecker stellen und dann aber direkt nach dem Aufwachen rausgehen (Spielplatz oder so), so lange und viel wie möglich. Hoffe, es geht euch bald besser! Seit unser Kind im Flugzeug überhaupt nicht mehr schläft, haben wir keine Jetlag-Probleme mehr.

    Wir lassen uns viel deutschsprachige Medien schicken (nicht nur Buecher, auch Hoerspiele, Zeitschriften, DVDs usw.) und bringen auch immer was mit, wenn wir nach D fliegen (ca. 1 Mal im Jahr). Im Durchschnitt wuerde ich sagen, mein Kind bekommt etwa alle 2 Wochen was Kleines (Pixiebuch, Bob-der-Bauarbeiter-Zeitschrift) geschickt, dann zu Weihnachten und Geburtstag groessere Sachen wie Bilderbuecher und CDs und wenn wir nach Hause fliegen, bringen wir sehr viel mit. Ich finde Vorlesen in der Muttersprache sehr wichtig, wir schaffen mittlerweile vermutlich mehr Buecher an, als frueher in Deutschland.

    Wir schlafen seit Geburt meines Sohnes vor 5,5 Jahren alle im Familienbett, momentan 2x2m. Ach ja, und die diversen Haustiere auch noch. Ich mag es so mitten im Familienschlafhaufen :D

    Ich habe seit über 3 Jahren zwischen den Schlüsselbeinen einen Knubbel, der etwa genauso groß ist wie deiner. Ich wurde bei mehreren Ärzten auf den Kopf gestellt - mit dem Ergebnis, dass niemand weiß, was genau es ist, aber auch nichts Schlimmes. Die Ärzte, bei denen ich war, waren alle sehr freundlich und haben mich nicht als Hypochonder gesehen.

    Ich habe viele Jahre lang Blockfloete gespielt, auch bei Jugend Musiziert, Konzerten usw.


    wenn das kondenswasser ist, würde es nicht helfen, die flöte auf etwa körpertemperatur zu bringen?


    Ganz genau. Es hilft ungemein, zumindest das Kopfstueck vor dem Spielen fuer 5 Minuten unter den Hosenbund zu stecken (ueber der Unterwaesche natuerlich).


    Bei Kinder allerdings ist es meistens nicht nur Kondenzwasser, sondern auch zu feuchtes Pusten - dagegen kannst du kurzfristig wenig machen. Lernt sie denn, die Toene mit "d-d-d" anzustossen statt einfach zu pusten?

    Ich kenne Vor- und Zunamen, Adressen und Geburtstage aller Verwandten auswendig. Bin da aber vielleicht auch etwas eigenartig...
    An die, die die Namen ihrer Großeltern nicht wissen: schreibt ihr denen nichtmal Geburtstagskarten oder so?

    Ich hätte mich auch dagegen entschieden. Ich will nicht, dass Betreuungspersonen bei den Kindern ihre persönlichen Hobbies ausüben, sei das nun Hundehaltung oder Bogenschießen oder Nähen. Da stimmt für mich was nicht bei den Prioritäten. Wir hatten lustiger Weise einen sehr ähnlichen Fall hier (Hunde wurden mit in private Kita gebracht), wir haben uns dann auch einen neuen Betreuungsplatz gesucht.


    Das verstehe ich statistisch schon - ich haette nur nicht gedacht, dass es haeufig genug ist, dass sich innerhalb kurzer Zeit hier andere melden mit aehnlichen Faellen im Bekannten- und Familienkreis. Ich habe mich erinnert, dass es sogar noch einen Fall in meinem weiteren Bekanntenkreis vor 9 Jahren gab, das war ein junger Mann um die 20 ;( 
    Danke fuer deinen Trost :)


    Eine Ursache wird es bestimmt geben, ist denn eine Obduktion gemacht worden? Bei Frauen in dem Alter fällt mir z. B. ein Aneurysma im Kopf als mögliche Ursache ein.


    Ich weiss nicht, ob eine Obduktion gemacht worden ist. Ich habe den Lebensgefaehrten kurz getroffen, aber das ist natuerlich nichts, was ich jemals fragen wuerde. Es tut mir einfach schrecklich Leid, und ich bin auch selbst noch sehr geschockt. Heute Nacht habe ich getraeumt, dass mein Kind im Schlaf gestorben ist ;(

    Hallo,


    Eine Trainingsfreundin von mir ist am Wochenende im Schlaf gestorben. Einfach so. Es waren keine Vorerkrankungen bekannt. Sie war 51 Jahre alt. Sie hatte am Vortag noch andere Freunde von uns getroffen, sich veranschiedet mit den Worten, sie sei müde und wolle sich hinlegen. Und dann ist sie einfach nicht mehr aufgewacht.


    Wieso passiert sowas? Ich habe gegoogelt, fand aber keine zufrieden stellende Antwort. Ist das einfach nur ein krass seltener Zufall gewesen?


    Ich kann es eigentlich noch gar nicht glauben.

    Wir tragen alle meinen Namen. Mein Mann hatte einen der häufigsten Nachnamen, der mit meinem Vornamen zusammen furchtbar klingt. Ich habe einen ungewöhnlicheren Nachnamen, außerdem bin ich die letzte, die den weitervererben kann, da es keine Nachkommen außer mir von der Seite der Familie gibt. Daher haben wir uns für meinen entschieden.

    Du musst keine Freizeit dafür opfern, man kann mit Kind einkaufen und backen/aufschneiden/Kekse auf den Teller kippen. Ich verstehe das Problem nicht so richtig. Als Mutter ist man jeden Tag (und manche Nacht) so viele Stunden mit dem Kind beschäftigt, da können einen die 30 Minuten Kiga-Geburtstagsvorbereitung einmal im Jahr doch nicht so schlimm stressen?

    Ich finde das völlig normal und einen schönen Brauch, dass eine Kleinigkeit für alle mitgebracht wird. Wenn du nicht backen willst/kannst, dann gestalte doch einen schönen Obstteller (Obst aufschneiden kannst du sicher ;)) oder ein paar nett arrangierte gesunde Snacks (Dinkelstangen, Trockenobst zB). Mein Sohn ist immer sehr stolz, wenn er zum Geburtstag was mitnehmen kann, er erzählte mir erst diese Woche von seinem Geburtstag im August und wie sehr sich alle über die Muffins gefreut hätten :)

    Mit 1 konnten wir gar nicht weit Auto fahren tagsüber mit unserem Kind, max so 45min. Als er 22 Monate war, sind wir zu einem Familientreffen gefahren, das war die erste längere Strecke (vorher fast immer Zug), es waren 4h Autofahrt, aber wir haben 8 oder 9h gebraucht, weil wir ständig wegen schreiendem Kind angehalten haben...
    5h alleine Auto fahren finde ich nicht so schlimm - wenn dein Mann einen Mittagsschlaf macht, sollte das doch am Abend gehen?