Beiträge von *Apfelbaum*

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    8o Ihr macht mir gerade viel Mut, ich danke euch sehr dafür! Das liest sich vor allem von ehemaligen Schülern doch nochmal anders. Und grad die jüngere hat einen guten Klassenzusammenhalt.

    Super, und dann ist das buchstäbliche Kind schon in den Brunnen gefallen und hat sein Selbstbewusstsein verloren. Weißt du, mein Herz schlägt wirklich für diese Pädagogik aber wie es oft gelebt wird ist leider schlimm und die Leid tragenden sind am Ende eben die Schüler. Die Lehrer haben ja ihren Job bereits. Steiner hatte so gute Ansätze und war meiner Meinung seiner Zeit weit voraus. Nun muss man aber im Heute leben, das kannte Herr Steiner nun eben noch nicht.

    Ach ja. Ich möchte dir aber nochmal danke sagen, dass du das geteilt hast. Das hilft mir vielleicht in den nächsten Wochen weiter. #ja

    Meine Kinder wollen beide nicht wechseln. Ist natürlich auch die Macht der Gewohnheit. Grundsätzlich fühlen sie sich wohl aber mein jüngstes Kind kennt auch nichts anderes. Die anderen waren zumindest in der Grundschule an Staatsschulen und wissen wie es da ist. Es ist ja auch nicht so das ich morgen die Schule wechseln möchte. Im Gegenteil. Ich merke nur auch das es viele Probleme an unserer Schule gibt die so nicht sein müssten. Wenn ICH Heileurythmie höre, bekomme ich leichte Hitzewallungen. Einfach weil das an unserer Schule als Allheilmittel genutzt wird und das Öffnen für andere nicht waldörfliche Aspekte doch sehr langsam von statten geht. Ich denke da noch ein wenig dran herum aber es rüttelt schon länger in mir ohne bestimmte Richtung.

    Vielen Dank für Deinen Einblick Monchichi. Genau das ist es was mich momentan zweifeln lässt ob wir bis zum Ende an der WS bleiben. Es war mein Wunsch und nach wie vor hängt mein Herz daran. Ich sehe aber auch wie gut es sein kann mitgezogen zu werden von Mitschülern die auch Bock haben zu lernen. Puh, es rüttelt gerade sehr in mir.

    Susan Sto Helit ich sehe es gerade bei meinen Großen nahezu parallel. Der eine schreibt dieses Jahr sein Abitur als externe Prüfung, der andere ist in der Q1 am Gymnasium und ich frage mich momentan wie ich es in Zukunft für die Jüngeren gestalten möchte. Dieses auf nur einen Tag hin arbeiten und da im Grunde abliefern müssen oder über einen längeren Zeitraum Punkte ansammeln. Genau vor dem "in der 12 zog es dann krass an" habe ich etwas Bammel, vor allem wenn dann auch noch Zeit für 12. Klass-Spiel und -arbeit zu dem Lernen dazu kommt. Ich bin da nicht mehr so entspannt wie in der 1. und 2. Klasse damals.

    Nachdem ich aus Zeitmangel nur mitgelesen habe bisher, setze ich mich mal zu euch. Momentan treibt mich die Frage um, wie man es sanfter schafft, die Kinder zum Lernen zu bringen als das in der 13 zu tun. Wie macht ihr das? Gebt ihr den Kindern komplett Freiheit oder lernt ihr auch mit ihnen? Wie war das bei dir Susan Sto Helit ?

    Ich bin in der gleichen Situation. Hyaluron war sauteuer und hat GARNICHTS gebracht. Nicht einen Tag. Den Teufelskreis aus Schmerzen-nicht bewegen-zunehmen-kein Sport wegen Schmerzen, etc. habe ich auch. Ich hörte bisher immer ich sei noch zu jung zum operieren. Nun denke ich sehr darüber nach was Musicus geschrieben hat. Das Leiden ist schon arg groß durch die schlechte Lebensqualität.

    Er ist ca. 1,78 groß. Er ist unwahrscheinlich sparsam und auf die Umwelt bedacht deshalb war er jetzt echt enttäuscht das der Rucksack nicht bis zum Abi gehalten hat. Jetzt würde ich gerne etwas für ihn kaufen was dann auch in der Uni weiter benutzt werden kann. Er hat sich einen richtig tollen Rucksack verdient, einfach weil er mein Kind ist #love

    Mullemaus83 danach gucke ich gerne mal!

    Hallo ihr Lieben,

    ich wollte mal ein Update geben und etwas fragen.

    Es ist alles gut verlaufen und die Fäden sind auch gezogen. Er kann aber noch nicht richtig den Mund weit aufmachen. Ist das noch normal? OP ist 2 Wochen her. Er hat auch an einer Seite eine große Aphte die ihm weh tut. Jetzt überlege ich ob wir warten bis die Aphte verheilt ist und wir dann schauen ob es besser ist oder ob wir nochmal nachsehen lassen. Beim Fäden ziehen sagte der Arzt aber es sei alles in Ordnung verheilt.

    Und Annie vielen Dank nochmal für die lieben Worte!

    Susan Sto Helit Rechtsmedizin hat mich immer sehr interessiert. Das wäre tatsächlich mein Traum gewesen. Rettungssanitäterin oder Notfallsanitäterin bzw. Krankenschwester fände ich auch richtig spannend.


    Meine Einschränkungen sind mir hier zu öffentlich. Und ich glaube als letztes ist es der fehlende Glaube an mich selbst das noch zu schaffen. #crying