Beiträge von sophiek

    Na, da bin ich ja doch beruhigt, dass ich nicht die Einige bin, die eher Kinder -> Fieber ok abgespeichert hat. Ich habe aber auch so gut wie nie gemessen, denn wir hatten auch schon Raumtemperaturen ueber der Fiebertemperatur. Hand auflegen, Kind angucken und dann entscheiden.

    Echt? Ich haete das eher umgekehrt gedacht. Kinder ruhig fiebern lassen und bei Erwachsenen senken. Natuerlich nur, wenn die Kinder nicht zu Fieberkraempfen leiden und halbwegs fit sind. Meine waren bislang zum Glueck nicht so oft krank.

    gibt es denn irgendwelche "do and don'ts" für Australien?

    Da bin ich gerade drueber gestolpert und vielleicht interessiert es ja jemanden. Bloss nicht nackt in die Sauna gehen und auch nicht nackt baden. Ist immer wieder lustig, wenn Australier von ihren Erlebnissen in D erzaehlen undso dermassen schockiert sind, wenn sie irgendwo einen unbekleideten Menschen gesehen haben. Sogar in Muenchen, mitten in der Stadt. #eek#lol

    Sie hat geschrieben, das Auto hätte noch für ein Jahr Rego und würde zusätzlich noch eine Versicherung abschließen ,um Materialschäden ab zu sichern.

    Meine Frage an die Australien Raben : reicht das, oder sollte man da noch irgendwas zusätzlich machen?


    Meine Befürchtung ist , dass bei einem Unfall die Kosten nicht gedeckt sind und sie ihr junges Leben mit einem Haufen Schulden starten muss.

    Also mit der Rego muss man eine Haftpflicht abschliessen. Diese deckt aber nur Personenschaeden. Darueber hinaus gibt ea die 'third party property insurance' fuer Schaeden an anderen Autos vergleichbar mit der KFZ-Haftpflicht in D und die 'comprehensive insurance' fuer das eigene Auto.


    Hier ist es leider so, dass Schaeden an dem Eigentum andere Menschen erstmal nicht abgedeckt sind und viele, die wenig Geld haben, unversichert durch die Gegend fahren. Daher wuerde ich nicht unbedingt damit rechnen, dass ein unverschuldeter Schaden ersetzt wird.

    Das kann doch echt nicht wahr sein.#crying

    Die 5/6Punkte wären halt ihr Kompromiss, den findet meine Tochter aber gefühlsmäßig nicht fair.

    Und ich finde, da hat deine Tochter absolut recht. Was soll das fuer ein Kompromiss sein? Sie hat doch die Arbeit verschlampt und deine Tochter wird mit einer schlechten Note bestraft? An ihrer Stelle wuerde ich wohl vor Scham im Boden versinken und deiner Tochter die bestmoegliche Note geben in Anlehnung an vorherige Leistungen in Kombination mit der von Talpa vorgeschlagenen Vorgehensweise.



    Schon alleine die Tatsache, das das "Kunstwerk", das ja deiner Tochter gehört, einfach so irgendwie verloren gegangen ist finde ich höchst unprofessionell.

    Finde ich auch.

    Aber der hier hat praktische Tipps für Bahnfahrer? Ne, nicht wirklich. Meistens hat man da ja keine Wahl.

    Wie schon geschrieben, wohne ich sehr bahnfrei. Zur Zeit als ich Zugang zum deutschen Bahnnetz hatte, bin ich schon haeufiger gefahren und hatte schon etwas Auswahl. Hat das die letzten Jahre abgenommen?


    Muss fuer dich ja nicht passen.

    Hi,


    ich lebe ja leider in einer bahnfreien Gegend, aber fuer viele hier koennte Folgendes vielleicht interessant sein. Auf dem 36C3 wurde ein Vortrag gehalten ueber die Puenktlichkeit der Fernzuege in D und daraus resultierenden praktischen Ratschlaegen. Der Vortrag ist auch sehr gut fuer Nichtinformatikerinnen zu verstehen.


    Heise-Artikel

    Vortrag auf YT

    Natürlich ist es das gute Recht jedes Kindes, sich Exklusivzeit mit den Eltern zu wünschen und natürlich soll dieses Bedürfnis nach Möglichkeit erfüllt werden. Aber eine Hauptverkehrsstraße, noch dazu im Winter, ist nicht der ideale Ort dafür, und die Mittagsessenzeit ist nicht die ideale Zeit.

    Sie ist 3...

    An alle, die meinen, die Dreijährige möchte auf diesem Weg Exklusivzeit mit der Mama bekommen: Ihr habt aber schon gelesen, dass auf diesem Heimweg auch noch das Baby sowie der größere Bruder dabei sind?

    Ja, sicher und es funktioniert doch gar nicht so schlecht, oder?

    Wenn doch, dann sind die in der glücklichen Situation, dass es hier in diesem Land die online-Krankenakte gibt, in der fast alle Befunde drin sind. Das bringt aber auch nur dann was, wenn die Befunde denn auch alle gelesen werden. Oft ist aber da so ein Wust und solche Massen an Briefen und Daten drin, dass es schlicht unmöglich ist... es sei denn, jemand fasst mal den Beschluss und ist so gnädig, eine Zusammenfassung zu schreiben.

    Das werde ich nun selbst machen, sobald ich die Kopien meiner Krankenakte, aller Untersuchungen usw bekomme. Jeder, der in meine Akte guckt, sagt nur: Was ist das fuer ein Chaos... #haare Ja... Ich bin seit 8 Jahren hier in dieser Abteilung in 'Behandlung'...