Beiträge von Avivit

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Der Thread hat mich dazu gebracht, die letzte Blutabnahme gleich noch zur Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels zu nutzen - wenn man eh einmal die Nadel im Arm hat ^^


    Mein letzter Wert war vom Sommer Ende August war 23,1 ug/l - laut Arzt in Ordnung, ich war nicht zufrieden #hmpf

    Über den Winter habe ich täglich 1800 I.E. genommen. Jetzt ist der Wert bei 20,3 ug/l.

    Immer noch schlecht, aber nach einem langen Winter im Verhältnis zu vorher doch gar nicht so schlecht, oder?

    Ich hatte Sorge, dass er deutlich niedriger sein würde.

    Werde natürlich weiter substituieren ...

    ich hab ein geständnis: ich habe immer noch still-bhs, die ich ab und zu anziehe. sie passen so gut, sind tolle qualität, warum nicht? sind schon weit über 10 jahre alt....

    Da bist Du nicht allein #knuddel Meine hab ich beim ersten Stilkind 2009 angeschafft und die sind so bequem, wie kein anderer bisher ... Die einzigen, die ich überhaupt trage #cool

    Habe mir letzten Monat mal neue BHs gegönnt, aber so richtig werde ich mit denen wieder nicht warm, also dürfen die "alten Dinger" weiter hier bleiben ^^

    Ein seit vielen Jahren kaputtes Spielzeug repariert. Der Kleine freut sich schon. Hoffentlich hält es #angst


    Und ein weiteres Spielzeug, für das es längst Ersatz gab, als zu verschenken bei ebayKA eingestellt. Hoffentlich holt das einer ab, sonst muss ich irgendwann mal zum Wertstoffhof. Wegen verbauter Technik kann ich es nicht einfach in die Tonne kloppen #rolleyes

    Gestern habe ich endlich einen unschönen Sperrmüllhaufen im Garten aufgelöst und die Sachen erstmal so verstaut, dass ich sie nicht ständig vom meinem HomeOffice-Platz aus im Blickfeld habe.

    Ein Teil habe ich sogar an anderer Stelle als Barrikade einsetzen können - jetzt latschen die Nachbarn hoffentlich nicht mehr quer durch unser Obstgärtchen #top

    Wird aber derzeit wohl aufgrund des Lockdowns nirgends möglich sein

    Ich hatte jetzt Kontakt zu zwei Trageberatungen in unserer Stadt, beide dürfen arbeiten und tun es auch.

    Im Ernst? #blink Ich sehe das äußerst kritisch. Also per Videokonferenz mag einiges funktionieren (Ausprobieren eher nicht), aber direkter Kontakt kann doch derzeit im Lockdown nicht möglich sein #gruebel

    Ich hatte vor dem Lockdown noch zwei Beratungen mit Schwangeren - mit Maske, Abstand und Lüften. Das fand ich okay. Da man einem Baby jedoch keine Maske aufsetzen kann, habe ich schon da keine Beratungen mit Kindern mehr geben wollen - mir ist das für das Baby einfach zu gefährlich, es kann sich nicht schützen. Und gerade jetzt bei Minusgraden ist auch häufiges Lüften nicht wirklich machbar #hmpf

    Oh, das Gewicht hatte ich irgendwie überlesen #schäm Wahnsinn, dass das elastische Tuch das bisher noch mitgemacht hat 8o


    Die Storchi ist tatsächlich eher sparsam gepolstert, aber bis zu einem bestimmten Gewicht trotzdem sehr bequem. Und sie macht sich prima, wenn man noch einen Rucksack fürs Gepäck aufsetzen möchte #top

    Eine Tragehilfe mit super Gewichtsverteilung ist tatsächlich die Ruckeli, obwohl man das den Trägern gar nicht zutraut. Die wurde ja hier auch schon genannt.


    Und klar, Ausprobieren wäre am Besten. keine Frage. Wird aber derzeit wohl aufgrund des Lockdowns nirgends möglich sein. Ich biete jedenfalls gerade keine persönliche Beratung an. Könnte mir aber vorstellen, Tragehilfen per Videokonferenz vorzuführen und sie dann zum Testen zu verleihen.

    Eine Tragehilfe kommt selten an die Ergonomie eines Tragetuches ran, was die Anhockposition betrifft.

    Am ehesten kannst Du das mit der hier schon genannten Emei oder der Manduca Duo erreichen, weil da ein Stück Tragetuch "eingebaut" ist.


    Persönlich haben wir den Storchenwiege Carrier geliebt - ist allerdings ein Halfbuckle, d.h. die Schulterträger sind zum Binden.

    Abstellkammer aufgeräumt #nägel


    Puh, das war überfällig. Jetzt ist noch ein Stapel Dinge übrig, die über den Winter in den Keller können (Sandschaufeln, Hängesessel, Picknickdecken und sowas).

    Außerdem wurde mir bewußt, dass wir von einigen Lebensmitteln viel zu viele haben #haare Jetzt habe ich eine Liste aller Vorräte auf meinem Handy und kann planen, was wir als nächstes davon essen können #super

    Ich werde wohl nochmal persönlich hingeben und eine Kopie des Blutergebnisses verlangen. Die Sprechstundenhilfe war zwar schon am Telefon genervt, als ich den konkreten Wert wissen wollte, aber ich möchte es schon genau wissen. Bin automatisch von nmol/l ausgegangen. Wenn es die andere Maßeinheit wäre, wäre der Wert tatsächlich super #gruebel


    Danke für den Link die.lumme - sehr informativ.


    Wie ernst soll ich denn die Warnung nehmen, dass man Vitamin D nicht zu lange einnehmen sollte? Was sind denn da die Nebenwirkungen - abgesehen von Nierenproblemen bei zu hoher Dosierung.

    Die Sprechstundenhilfe meiner Frauenärztin meinte letztens, dass sie durch die Einnahme heftige Verdauungsbeschwerden bekäme. Das wäre bei mir grad sehr fatal, da ich seit Mai unter Durchfällen leide und noch bei der Abklärung bin (eigenes Thema, eigener Thread #schäm). Von daher würde ich meinen Verdauungstrakt ungern mit Stoffen ärgern, die mich wieder ins Badezimmer einsperren #flop

    Ich bin in Sorge, was den bevorstehenden Winter anbelangt #hmpf Zum Jahresanfang war mein Vitamin D-Wert nur noch bei 9 und es ging mir gar nicht gut damit (ständig krank, immer müde und endlos schlapp ...), woraufhin meine Ärztin mir Vitamin D 10.000 einmal wöchentlich verordnete. Ich sollte im Frühjahr nochmal den Wert bestimmen lassen. Dann kam Corona dazwischen. Da meine Ärztin weggezogen ist, war ich Anfang Juli bei meinem neuen Arzt und sprach das Thema an. Es hieß, ich soll das Präparat sofort absetzen (eine längere Einnahme sei angeblich nicht gut) und im August meinen Wert bestimmen lassen - so als Gegenstück zum Winter nach einem sonnigen Sommer. Ich hatte so gehofft, dass der Wert nun entsprechend hoch sei, doch er ist jetzt gerade mal bei 23 #crying Also eigentlich immer noch im Mangel - trotz Tabletten und Sonnenschein. Die Arzthelferin am Telefon meinte, das sei ein normaler Wert. Der Arzt selbst hält wenig vom "zufüttern" jeglicher Vitamine (durch Fructoseintoleranz hatte ich meine Sorge zu einem allgemeinen Vitaminmangel geäußert). Er meint, solange ich keine leicht brechenden Knochen hätte, wäre der Mangel beim Vitamin D nicht so schlimm #blink

    Ich rechne damit, dass mein Wert wieder rasant abfallen wird, sobald sie Sonne sich hinter dicken Wolken versteckt und man nicht mehr so oft draußen ist, weil es kalt wird. Dann bin ich wieder den halben Winter krank und habe kaum Kraft für den Alltag. Das würde ich sehr gern verhindern. Ein Arztwechsel steht nicht zur Debatte, die Ärzte in der Umgebung nehmen nur noch frisch Hinzugezogene aus dem eigenen Ort an, da kommt man nicht rein.

    Hat hier noch jemand im Sommer so nierige Werte? Sollte ich auf eigene Faust irgendwas nehmen? #confused

    Yeza Ich bin Nähanfänger, aber meine Schwiegermama gab mir den Tipp, zuerst von innen einen Bügelflicken zu befestigen und dann mit ZickZack in passender Garnfarbe mehrmals Kreuz und quer drüber nähen. Sieht toll aus, wenn sie das macht - ich muss noch üben #rolleyes Ist auch sehr fummelig, den Kniebereich unter den Nähfuss zu wurschteln. Aber die Hosen sind erstmal wieder benutzbar #cool

    Bei einer Hose hab ich auch einen Flicken aus Jeansstoff passend zugeschnitten und einmal ringsrum festgenäht. Sieht auch ganz brauchbar aus ^^

    Heute habe ich meine Nähmaschine wieder zum Laufen gebracht und mich auf den riesigen Stapel zu flickender Kinderklamotten (hauptsächlich Hosen mit löchrigen Knien) gestürzt.

    Wie bekommt man denn Kinderhosen mit der Nähmaschine geflickt? Hosenbein auftrennen, oder gibt's da noch einen trick17? (Solche Hosen hab ich hier auch zuhauf und nähe meistens per Hand - was ziemlich mühselig ist und auch nicht immer gut klappt)

    Mit Maden und Fliegen hab ich auch mal Erfahrung gesammelt ...


    Am letzen Tag vor den langen Semesterferien sollte man unbedingt die Banane aus dem Rucksack nehmen #rolleyes

    Was haben wir uns wochenlang gewundert, wo die ganzen Fliegen herkommen.

    Den Rucksack musste ich dann entsorgen, als die Quelle gefunden war :wacko: Das Teil da drin hatte nur noch wenig Gemeinsamkeit mit einer Banane und war quasi lebendig #haare