Beiträge von Maegwin

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich weiss auch nicht, ob ich mich trauen würde, jetzt Kerzen oder Bücher zu schenken. Gerade Bücher finde ich sehr schwer einzuschätzen, ob sie der Familie grad weiterhelfen oder nicht. Wie weit war die Schwangerschaft denn fortgeschritten? Falls klar ist, dass ein Grab geben wird, könntet ihr ja auch hineinschreiben dass ihr - wenn es dann soweit ist - gerne einen Schmuck beitragen würdet ?


    Ansonsten ist wohl niederschwellig Kontakt halten auch wertvoll.. Gerade in USA und England scheint es auch üblich zu sein, Trauernden Essen vorbeizubringen. Vielleiht nicht jetzt gleih, aber vielleicht wäre das auch etwas für die Zukunft was ihr überlegen könntet zur unterstützung der verwaisten Eltern ?

    Wir hatten im Dezember alle einen Infekt, der sich durch Schlappheit, leichtes Fieber und Bauchweh/ kein Hunger/Übelkeit ausgezeichnet hat. Vielleicht hast du den auch? Es hat leider im Schnitt eine Woche gedauert, bis es wieder weg war, bei meinem Sohn sogar zwei…

    Wir haben es die letzten Jahre immer am 2. oder. 3. Advent? In einer Andacht der katholischen Pfadfinder erhalten. Allerdings zur Enttäuschung der Kinder daheim nicht brennen lassen, da ich zuviel Angst vor offenem Feuer habe. Bin aber am Überlegen mir eine Laterne dafür anzuschaffen, dort könnte es dann vielleicht doch weiterbrennen. Vielleicht auch aussen..

    Da wir Heiligabend bei meinen Eltern feiern und dann meist einige Tage bleiben, stellen wir seit einigen Jahren unseren Baum am dritten Advent auf. Davor hatten wie nie einen, aber das ist auf Dauer auch schade. Aufstellen am dritten Advent, da das dann der Bauer öffnet bei dem man die Christbäume selber schlagen kann


    PS bei meinen Eltern wurde stets an Heiligabend aufgebaut. Seitdem wir da mit Kindern einfallen, bauen sie meist in Ruhe einen Tag vorher auf.

    Was ich erst sehr spät im Leben gelernt habe: zum Pickelausdrücken kann man sich diese Metallschlingen kaufen. Die kann man jedesmal desinfizieren und das ist auf jeden Fall hygienischer als mit den Fingern. Ausserdem gibt es kleinere Wunden, heilt also doppelt so schnell ab ;)


    Stichwort Komedonenquetscher. Die sind nicht teuer und es lohnt sich sehr. Geübte Hände können auch diese Pickelzangen verwenden, die sind fast noch besser wenn man sich mal dran gewöhnt hat.

    mach ich gerne, brauch aber noch etwas für die Bilder. Bis dahin:.


    Es ist eine Registermappe mit 7 Tabs aus Karton:


    * totales Backlog + Notizzettel wenn ich in Meetings mal mitschreibe und noch was übertragen muss

    * Backlog diese Woche + neue Sachen. Das ist nicht ganz Kanban-Konform, aber ich hab so viele Aufgaben die im Lauf des Tages neu reinkommen, dass es mir schon hilft zu sagen: das mache ich heute / das mache in den nächsten Tagen. oder die bewusste Entscheidung dass es diese Woche nix mehr wird und daher ins totale Backlog kommt.

    * Heute

    * Wait + Doing

    * Done = heute

    * Done = ganze Woche (für die Statistik) + Hall of Fame (1 Postit pro Woche wird festgeklebt)

    * Schmierzettellager

    Meine Kinder fahren total auf duolingo ab. Gamefication…


    Und man kann ganz am Anfang einsteigen, dann braucht es etwas bis man wirklich aif neue Wörter stösst

    Wie alt sind denn deine Kinder? Gibt es da eine Kinderversion oder ist das auch die für Erwachsene? Mein Kind hat zwar keine großen Schwierigkeiten mit Englisch, aber superleicht fällt es ihm auch nicht, und gamefication klingt, als wäre das was für ihn...

    Meine Kinder sind 10 und 12. ich sollte aber dazu sagen, dass es das einzige „Spiel“ ist, dass sie am ipad spielen. Eventuell machts deswegen mehr Spass.


    Sie haben im Frühling gestartet, da war der Kleine in der vierten Klasse. Englisch hat in der 3. gestartrr, und wegen Corona und danach nach Schwagerschafts- und Krankheitsbedingten Ausfällen hatte er nur sehr wenig Unterricht. Es hat ihm definitiv beim Einstieg in der 5. geholfen. Und bei beiden hat sich die Aussprache deutlich gebessert.


    Allerdings sind mein Mann und ich jetzt auch eingestiegen, damit sie genügend Leute für die Freundesmissionen haben.

    Halllo zusammen!


    angeregt von diesem Threada habe ich seit fast zwei Wochen eine A4 Registermappe zu einem Postit-Kanban umgebaut. das klappt viel besser als ich dachte- ich bin total happy damit.


    ich kann die mappe sowohl im homeoffice als auch im Büro aufgeklappt auf meinem Schreibtisch legen und habe schon viel abgearbeitet. Weil ich mich etwas vertan habe, habe ich keine statistik für die erste halbe woche. Aber die ersten anderhalb wochen habe ich genau 40 Post-its geschafft. Vielen Dank für die Anregungen hier - sonst hätte ich imch dazu nicht nochmal aufgerafft. Und so haptisch finde ich es viel schöner als eine elektronische Lösung .

    Ich weiss nicht ob es zu weit ist, aber wäre eine städtereise nach Innsbruck eine Möglichkeit? Es hat tolles Bergpanorama und die StandSeilbahn fährt quasi in der Innenstadt los. Bei schönem Wetter auf den Berg, bei schlechten in den sehr schönen Aplenzoo oder den Rest der Stadt anschauen?

    Elektra mir ist noch etwas anderes eingefallen: wie wäre es, wenn dein Sohn mal die Studentenvertretung Maschinenbau an der Wunschuni anschreibt? Die können ihm sicherlich weiterhelfen. Sowohl mit Listen von Betrieben, bei denen Studierende bekannterweise ihr Praktikum absolvieren können, als auch bei der Frage ob es wirklich der richtige Zeitpunkt ist oder die Prüfungen später im Studium nicht doch ein Grundpraktikum nach dem ersten Semester erlauben.

    Mir fällt gerade etwas ein, dass die vielen Absagen erklären könnte: und zwar ist in großen Firmen die Anstellung von Praktikanten ganz klar an die Einschreibung an die Universität gekoppelt: keine immatrikulation, kein Praktikum. Kann es sein, dass dein Sohn sich für die Zeit zwischen Abitur und Einschreibung bewirbt? Dann passt er vermutlich einfach nicht ins Raster der möglichen Anstellungsverträge?


    Elektra meine Liste der Unis ist spontan niedergeschrieben; ich bin Physikerin. Also keine Rangfolge irgendeiner Art.

    Am liebsten würde er schon das Vorpraktikum aufteilen, damit er möglichst viele Betriebe kennenlernt.

    Was spricht gegen ein praktisches Jahr vor Studienbeginn?

    ich denke, dass man als Abiturient ohne jedes Studiumsgrundwissen in einem Betrieb vermutlich ähnlcih wie ein Azubi eingesetzt werden kann, aber der Zutritt zu Fachabteilungen bleibt einen versperrt. Je nachdem was man lernen möchte, kann das dann auch ein eher verschwendetes Jahr sein, wenn man eher schnell Fachwissen erlernen möchte. Dann halte ich ein Jahr als Pre-Master im abgeschlossenem Bachelor deutlich sinnvoller um Einblicke in Firmen zu erhalten.

    Da hier so viele zum dualen Studium raten muss ich mal eine naive Frage stellen: geht das nur an ehemaligen FHs? Oder auch an den ehemaligen oder noch bestehenden technischen Hochschulen? Je nachdem, was dein Sohn mit dem Studium anstellen mag, gibt es da inhaltlich immer noch grosse Unterschiede denke ich. Maschinenbau ist nicht gleich Maschinenbau. Es zwar Vorteile, schon in einem Betrieb Fuss zu fassen, aber vielleicht ist es auch für den einen oder anderen besser gleich im Grundstudium an einer grossen Universität wie Karlsruhe, München, Aachen,… zu studieren da man fachlich sowohl tiefer als auch breiter einsteigen kann.

    Kalliope ich finde das Agile Notebook auch mega - hübsch. Vielleicht wäre das doch was für mich mit dem Ausklapp-Kanban, bislang hab ich immer mit A4 geliebäugelt. ich glaub ich bastel mal ein wenig die Tage..ein Moleskin hab ich irgendwo noch.

    Bei mir kühlt auch die Fettschicht an Beinen und Po aus. Natürlich hilft da ein Mantel , wenn nicjt dann mur Aufwärmen drinnen. Wir haben uns dieses Jahr Heizdecken gekauft und sind total begeistert. Die wärmen auch abends im Bett Eisfüsse sehr schnell auf. Vielleicht wär das was?

    Jette irgendwo in den jira kanban optionen kann man anklicken dass in der DONE Spalte nur die Tickets der letzten x Tage angezeigt werden. Das ist eine super Lösung, da man dann nix löschen muss und trotzdem ein übersichtliches Board hat.


    In meinem personal kanban Buch steht, dass man idealerweise jede Woche am gleichen Tag löscht, aber vorher rekapituliert wie viele Tickets man geschafft hat. Dann sieht man besser, wie viele man für Zukunft pro Woche schafft. So wie es auch der Scrum Master machen würde.

    Auf der Arbeit find ich Jira kanban auch gut für Aufgaben im Projekt. Aber leider nutzen dass nicjt alle meine Projekte und Querschnittsaufgaben passen da auch nicht rein. Daher hab ich nochmal ein privates Kanban, da stehn dann auch Sachen drauf wie „Urlaubsvertreter suchen“ etc



    Für die Familie haben wir ein whiteboard im Treppenhaus, das wir eine zeitlang als kanban nutzen. Hat mir & und dem Kleinen viel Spass gemacht. Meinem Mann und dem Grossen leider nicht - daher ist es wieder eingeschlafen

    ist ja lustig wie viele hier mit Jira und confluence arbeiten, das hätte ich nicht gedacht....


    Ich schwanke bei Kanban ja immer zwischen elektronisch und auf Papier. Auf Papier finde ich viel schöner, aber da ich mal im Homeoffice und mal im Büro arbeite irgendwie nicht so praktikabel. und elektrsich ist s halt nicht so schön haptisch. . Im Jira habe ich leider nur einen Teil meiner Aufgaben, den Rest verteilt auf Emails und verschiedene onenotes.


    Ich hab mal von jemand gelesen, der einem A4-Hefter eine Art Aufklapp-Kanban hatte. Hatte ich auch schon überlegt, aber weder im Homeoffice noch im Büro hab ich Platz für so ein A3-Teil....

    Wie löst ihr das?