Beiträge von Maegwin

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Oh, da haeng ich mich gleich mitdran. Sauerteig selbst habe ich noch nicht gemacht, aber ich backeviel und gern brot. Die letzten Monate hatten wir immer Variationen von dem 5minute a day bread. Das ist ja auch eine art Sauerteig.

    Mir hat bei beiden KS eine Craniosakralbehandlung sehr geholfen. Allerdings habe ich damit bereits jeweils noch im Wochenbett begonnen.
    Aber diesmal ist mein Bauch irgendwie "schief", laut Therapeutin haben die ziemlich an den Mutterbändern rumgesäbelt :(

    Gestern auf der Weissenburger Kerwa: ein Maedchen im Hüftkänguru, gut gebunden in einem blauen Nino und wir mit WKT. Ansonsten nur massig Kinderwägen....

    Zitat


    Die schmerzenden Brustwarzen waren der allererste Hinweis auf Schwangerschaft Nr.3, noch vor dem Test.


    Genauso wars bei mir auch. So um drn dritten Monat rum wars dann echt unsngenehm, aber der Grosse esr novh sehr stillbegeistert, also habe ich durchgehalten. Und dann wurde es besser bzw wieder beschwerdefrei.

    Ich habe die letzten Tage nur getragen, wenn es notwendig war. Tragen an sich wäre amgenehm, aber ich finde es dann blöd wenn der Body vom Kleinen dann nassgeschwitzt ist und ich ihn dann mit nassen klamotten zum schlafen hinlege bzw ihn durch umziehen aufwecke.

    Vielen Dank für eure Erfarungsberichte! Dann hat er wohl wirklich Hunger/Durst. Da er auch viel unter Bauchweh bzw. Koliken leidet, mag ich ihn eben nicht auch noch "überfüttern". Aber wenn Eure auch nach dem Spucken hungrig waren... Die Erklärung mit dem häufigeren Spucken bei leerem Magen passt auch gut. Tatsächlich spuckt er oft einige Zeit nach dem Stillen schon richtig käsige Milch aus.

    Ich hab auch lange gar nix getrunken, bis ich mal gerechnet habe.
    Der Alkoholgehalt der Milch sollte ja ähnlich sein wie der vom Blut. Und da wirst du bei 1-2 Promille rauskommen ( wenn überhaupt) und das entspricht Apfelsaft, einem ( abgesehen vom Zucker ;) ) kindertauglichem Getränk. Bananen können sogar bis vier Promille haben. Also mach dir keine Sorgen!

    betty ja, das klingt ganz ähnlich. Mein KiA ist zum Glück auch entspannt.


    Gut zu lesen, das wir da nicht allein sind. Ich hab ihn jetzt gestillt (er hat gut getrunken) und er ist eungeschlafen. Schnulli nimmt er nicht, das würde ab&an helfen.


    Mein Milchspendereflex ist vermutlich recht gut. Letztens hab ich mal abgepumpt und in rekordzeit die flasche voll gehabt...

    Helft mir bitte mal. Ich weiss, dass man Stillkinder eigentlich nicht überfüttern kann. Aber was mach ich, wenn mein Speikind stillt, dann ziemlich viel rausspuckt, Bauchweh hat (Magen zu voll?) und dann weiter stillen will. Ich habe echt das Gefühl er überfuttert such regelmässig. Bzw. Würde es tun, wenn ich ihn anlege. Oder kann er tatsächlich trotz Hunger spucken ? Er ist jetzt drei Monate und gewichtsmaessig deutlich über dem 95% perzentil.

    Ich habe auch das Gefühl, dass das Elterngeld eher dazu führt, dass man gar nicht arbeitet, als dass man arbeiten geht. Ich steige im Herbst auch wieder mit wenigen Stunden ein, aber so richtig viel Geld bekomme ich dafür nicht.


    Was anderes: ich bin erstaunt, wie wenig Geld Du für die Tagesmutterarbeit bekommst. Ist das der reguläre Satz oder eine private Absprache? Hier bei uns liegt der normale Tarif für Tagesmütter bei ca. 5€/h, wenn das Kind dein einziges Tageskind ist, kenne ich es auch so, dass dann der Stundensatz noch aufgestockt wird?

    Ich häng mich hier mal mit dran, weil ich da auch grad nicht so weiterweiss.


    Der Tod von Großeltern ist ja eines, aber das ganz "alltägliche"?


    Mein Grosser hätte vermutlich bei einem toten Eichhörnchen auch sehr geweint - bislang konnte ich das immer vor ihm verbergen. Und prinzipiell weiss er auch, dass Vögel z.B. Käfer fangen und den Jungvögeln füttern- aber ich glaube er weiss nicht, dass fangen und (auf)essen zum Tod des Käfers führt. Ich glaube, er stellt sich da was anderes drunter vor, und ich trau mich nciht so recht, ihm die brutale Wahrheit beizubringen: das die gefangen Käfer und Würmer dann von den Vögeln getötet werden... :(


    Genauso bei den ganzen Märchenbüchern, die bei meinen Eltern herumliegen (und von meinem Vater auch vorgelesen werden...)


    Da brauche ich schnell eine gute Lösung - oder sehe ich das ganze einfach zu kompliziert, und es ist für die Kleinen gar nicht so schlimm?

    Zitat

    mein sohn hat einen großen und kleinen bullibus. der große muss sich dann auf die seite legen. 8o und der kleine stillt am unterbodenblech.


    musste grad laut lachen...


    Passend zum Thread wurde ich heut früh erstmalig gebeten den lieblings(holz)vogel zu stillen. Natürlich an beiden Seiten.

    Zitat

    Wenn er Sachen denn wenigstens immer an die gleiche Stelle räumen würde (wenn schon nicht an die, wo ICH sie immer hinräume)....aber nein, ich muss ständig woanders suchen, das nervt mich auch. Z.B. stellt er auch Schüsseln, die zu einem Set gehören, nie platzsparend ineinander, sondern einzeln über die ganze Küche verteilt. Sowas nervt mich echt.


    um mich mal einzureihen: ganz genauso ist es hier auch. Allerdings räumt mein mann mittlerweile gern die küche auf, vielleicht wirds also mal besser ...

    Ja das Problem mit den Haaren kenne ich auch. zum Glück geht bei uns das meiste mit dem Waschlappen raus bzw war das ein Grund die Haare eher kurz zu schneiden. Denn Haare waschen ist bei uns immer noch schwierig. Wenn es wieder warm ist werden wir aber auch ins Freibad gehen...,
    Damit er sich wieder mit dem Haarewaschen anfreundet, denn das mag er immer noch nicht.


    Ansonsten euch viel Glück im Freibad!