Beiträge von Caroline

    Da gab es schon einen Thread dazu. Mir wurde zur Gleitsichtbrille geraten. Mit der von Fielmann bin ich überhaupt nicht zurecht gekommen. Die haben mich vertröstet, dass ich mich daran gewöhnen muss. Nach drei Wochen habe ich es aufgegeben. Die hat mich 600 Euro gekostet und Krankenkasse hat 80 dazu gezahlt. Laut Fielmann, der Höchstsatz.

    Dann bin ich zum kleinen Optikerladen. Wurde noch nie so gut beraten. Brille war sehr teuer. Ich habe sie aufgesetzt und gut war’s. Keine Probleme. Und die Krankenkasse hat , oh Wunder über 400 Euro dazu gezahlt.

    Ich habe mal eine Frage. Letztens wurde in einem Thread hier ein Link eingestellt von einem Krankheitsbild. Ich weis aber nicht mehr wo und würde das gerne noch einmal durchlesen.
    Es ging um Personen die sich immer im Recht fühlen, nie Fehler zugeben, sich keiner Fehler bewusst sind, immer die anderen haben Schuld, selber ist man immer gut. Ich hatte den Begriff, welcher das erklärt noch nie gehört. Und es hat alles auf eine Person gepasst, die ich kenne.

    Evtl. weis ja einer, was ich meine.

    Es gab keine Badewanne und kein kleiner Speisesaal. Wenn es mir aber mal Zuviel war, haben wir auch gemütlich im Zimmer gegessen. Wie das alles heute, nach so vielen Jahren ist, weis ich natürlich nicht.
    Im Inntaler Hof war das Essen ausgezeichnet. Wie in einem sehr guten Hotel. Im Haus Ursee eher einfach gehalten.
    Einkaufsmöglichkeiten waren fußläufig zu erreichen. Immer ca. 10 bis 15 Minuten entfernt.

    In jedem Haus gab es ein Schwimmbad.

    Viele Informationen findest du auf deren Hompage.

    Ich war schon zweimal in Kur. Beide Male sehr zufrieden. Alle Punkte von dir kann ich nicht bestätigen. Habe aber echt nichts auszusetzen.
    Inntaler Hof in Bayern, Grenze zu Österreich. Ist aber schon 12 Jahre her

    Klinik Ursee im Schwarzwald. Kleineres Haus. Hier war die Kinderbetreuung super. Ist aber auch schon mindestens 9 Jahre her.

    Mein Mann war heute Nachmittag mit einem ellenlangen Einkaufszettel unterwegs. Wenn nichts unerwartetes dazwischenkommt, müssen wir erst nach Weihnachten wieder einkaufen. Er meinte, alles war noch voll aufgefüllt und er hat problemlos alles bekommen.
    Eigentlich wissen die Supermarktbetreiber, was gekauft wird. Das mansche da nicht darauf vorbereitet sind, verstehe ich nicht. Vielleicht wollen sie auch nicht auf der Ware sitzen bleiben, die nach Weihnachten keiner mehr kauft.

    Ich habe was ganz tolles geschenkt bekommen. Das wäre jetzt zu kurzfristig aber evtl etwas für eine andere Gelegenheit. Da ich gerne koche und backe haben mir ganz viele Leute ein selbst zusammengestelltes Kochbuch geschenkt. Jeder hat eine oder mehrere Seiten gestaltet mit Rezepten, Bilder dazu , auch teilweise Bilder der Personen und bei jedem Rezept stand von wem es ist. Das ist eines der tollsten Geschenke, welche ich je bekommen habe. Nichts materielles, aber etwas für die Seele, mit viel Liebe zusammengestellt.

    Ein Heilpraktiker hat mir empfohlen eine Salbe zu nehmen, die war rot. Weis aber nicht mehr wie sie heißt. Und er meinte ich soll rote Socken anziehen. Die habe ich mir aber nicht zugelegt. Vielleicht sollte ich es mal ausprobieren. Ich habe auch immer kalte Hände und Füße. In Schuhe lege ich mir gute Lammfelleinlagen. Die helfen sehr gut in Kombination mit guten dicken Socken und gutem Schuhwerk.

    Wenn jemand die Tür aufmachen kann, dann die 116117 anrufen. Die haben hier meinem Mann auch eine Spritze gegeben und Tabletten verschrieben. Mußte ich dann in der Notapotheke holen. Evtl. kann das jemand für dich tun

    Gute Besserung

    Ach ja, die kamen auch sehr schnell. 20 Minuten nach meinem Anruf, war der Arzt da

    Wir gehen heute auf eine Jugendweihe, zum Freund meines Sohnes. Das ist ja das Alter, wie bei der Firmung. Ich habe 50 €, eine Karte geschrieben, einen Russischen Zupfkuchen gebacken und noch Blätterteig Nutella Schnecken. Ich finde das so ok.

    Mein Arzt hat mir den Tip gegeben einen Espresso mit viel Zitronensaft zu trinken. Ohne Zucker und Milch. In 90% aller Migräneattacken, hilft es mir. Dann brauche ich auch keine Tablette.

    Gute Besserung

    Meine Mama mußte auch meinen Papa pflegen. Das ging aber nicht mehr, wegen ihrer Demenz. Da kam dann drei mal am Tag der Pflegedienst und Essen auf Räder. Der Pflegedienst hat auch das Putzen organisiert. Wurde von der Krankenkasse bezahlt. Irgendwann wurde es so schlimm, dass der Weg ins Heim unsere Lösung war.

    Als Angehörige, lasst euch, wenn ihr das noch nicht habt, alle Vollmachten unterschreiben. Wir haben die wirklich überall vorlegen müssen. Bei der Bank, Post, Telekom, Arzt usw. Ohne die Vollmacht wäre kaum was machbar gewesen.

    Und informiert euch bei Beratungsstellen. Das hat mir gut geholfen. So Tipps wie z.B. ab einem gewissen Punkt die Spiegel abzuhängen. Denn oft erschrecken Demenzkranke vor der Person im Spiegel, da sie sich selbst als Kind oder Jugendlicher wahrnehmen.

    Demenz ist auch für die Angehörigen so schlimm zu erleben. Ich wünsche dir viel Kraft dabei.

    Jetzt musste ich an meine Oma denken. Die würde 39 Jahre alt. Da könnte sie noch viele Gedichte aus ihrer Schulzeit aufsagen. Und sogar welche in der Landessprache. Deutsche Gedichte, da in Muttersprache, konnte sie viele. Ich habe sie immer dafür bewundert. Nach einem verdammt schweren Leben, mit Kriegsgefangenschaft, neuem Aufbau in einem anderen Land, sas sie dann als alte Frau dann da und hat uns Ihre Schulsachen erzählt.