Beiträge von Caroline

    Mein Arzt hat mir den Tip gegeben einen Espresso mit viel Zitronensaft zu trinken. Ohne Zucker und Milch. In 90% aller Migräneattacken, hilft es mir. Dann brauche ich auch keine Tablette.

    Gute Besserung

    Meine Mama mußte auch meinen Papa pflegen. Das ging aber nicht mehr, wegen ihrer Demenz. Da kam dann drei mal am Tag der Pflegedienst und Essen auf Räder. Der Pflegedienst hat auch das Putzen organisiert. Wurde von der Krankenkasse bezahlt. Irgendwann wurde es so schlimm, dass der Weg ins Heim unsere Lösung war.

    Als Angehörige, lasst euch, wenn ihr das noch nicht habt, alle Vollmachten unterschreiben. Wir haben die wirklich überall vorlegen müssen. Bei der Bank, Post, Telekom, Arzt usw. Ohne die Vollmacht wäre kaum was machbar gewesen.

    Und informiert euch bei Beratungsstellen. Das hat mir gut geholfen. So Tipps wie z.B. ab einem gewissen Punkt die Spiegel abzuhängen. Denn oft erschrecken Demenzkranke vor der Person im Spiegel, da sie sich selbst als Kind oder Jugendlicher wahrnehmen.

    Demenz ist auch für die Angehörigen so schlimm zu erleben. Ich wünsche dir viel Kraft dabei.

    Jetzt musste ich an meine Oma denken. Die würde 39 Jahre alt. Da könnte sie noch viele Gedichte aus ihrer Schulzeit aufsagen. Und sogar welche in der Landessprache. Deutsche Gedichte, da in Muttersprache, konnte sie viele. Ich habe sie immer dafür bewundert. Nach einem verdammt schweren Leben, mit Kriegsgefangenschaft, neuem Aufbau in einem anderen Land, sas sie dann als alte Frau dann da und hat uns Ihre Schulsachen erzählt.

    Hosen für Kinder oder Erwachsene?

    Für Kinder haben ich vor Jahren solche immer bei H und M gekauft.

    Für mich habe ich die Brad Hosen, Rafaela entdeckt. Super weiche Jeans ohne Reißverschluss und ganz weichem Bund. Ein Traum. Und es gibt sie auch in Kurzgröße.

    Es gibt auch für Kinder und Erwachsene immer mehr Joggjeans

    Meine ganz schnelle, super leckere Variante. Einen dreigeteilten Tortenboden kaufen.

    Paradiescreme Vanillegeschmack nach Anleitung anrühren

    Auf den untersten Boden kommt ein Teil der Creme. Mit Himbeeren und Ananasstücke aus der Dose belegen. Alles mit Sahne abdecken.

    Zweite Schicht genauso belegen.

    Deckel drauf. Mit Sahne verzieren und nach Lust und Laune dekorieren. Ich mache meistens wieder Himbeeren drauf. Mir sind die noch nie verschimmelt.

    Geht super schnell und schmeckt sehr gut

    Ich würde ein Kissen, so für den Outdoorbereich irgendwie an den Rucksack befestigen. Karabinerhaken und eine einziehbare Schnur. So was gibt es doch bestimmt. Das Kissen ist immer am Rucksack dran und kann nicht verloren gehen.

    Ich finde da soll echt was passieren. Das ist ja unzumutbar.

    In einer Reportage wurde auch erklärt, dass die Reisebegleiter stark bestraft werden, wenn ihr Tourist, für den sie zuständig sind, etwas falsches machen. Z.B. ein Gebäude fotografieren.

    Ich werde da bestimmt nicht freiwillig hinfahren. Bin selbst in einer Diktatur aufgewachsen und kann es nicht verstehen, wie man sich so was freiwillig antun will. Es gibt doch so viele schöne Plätze auf der Welt.

    Das soll natürlich nicht heißen, keiner soll dahin. Jeder wie er will oder kann. Aber ich bin da eh übervorsichtig. Da ist man dann doch von seinem Leben in einer Diktatur geprägt.

    Du rufst bei deinem Hausarzt an und schilderst deine Situation. Erklärst, dass du die Krankmeldung erst in ein, zwei Tagen abholen kannst. Mit Magen Darm Erkrankung mache ich das so. Wie soll es denn sonst funktionieren? Auf dem Weg zum Arzt habe ich keine Toilette.

    Ich würde nicht fahren. Erstens ist der Körper geschwächt und zweitens wäre ich sehr iritiert, wenn ich der Gastgeber wäre. Ob Magen Darm oder nicht. Ein spuckendes Kind ist nicht fit. Andere sehen das vielleicht etwas lockerer. Würdest du als Erwachsener mit diesen Symptomen jemanden besuchen?

    Ich habe genau die beschriebenen Symptome immer wenn ich einen Magen - Darm Infekt habe. Zusätzlich noch Schüttelfrost.

    Laienmeinung: Vielleicht hat sie Probleme mit der Verdauung und ihr Körper reagiert entsprechend.

    Bin nun selber gespannt was es sein könnte. Jeden Tag, stell ich mir echt schlimm vor.

    Ich würde als Kind oft gezwungen Sachen zu essen, die ich nicht möchte. Es gab auch keine Alternative. Und mich schüttelst heute noch wenn ich daran denke. Mein Sohn hat bis er zwei war alles gegessen. Danach wurde es sehr minimalistisch bei den Zutaten. Wir haben es nie zum Thema gemacht, sondern ihm immer eine Alternative angeboten. Gab es bei uns Gemüse, haben wir ihm halt noch zwei Kartoffel abgekocht. Gab es bei uns Lamm, würde noch ein Stück Hähnchenfleisch mitgegrillt. Das war uns nie ein Aufwand.

    Heute ist er 13 und ist, seit zwei Jahren fast alles. Sogar Dinge, wo wir nie gedacht hätten, dass er sie anrührt. Von Sushi, orientalisch, asiatisch, Suppen, Eintöpfe, Salat, Hausmannnskost bis hin zu Fisch und Meeresfrüchte.

    Letzte Woche meinte er beim Kochen, dass er es gut findet, dass es beim Essen immer auch was für ihn gab. Er wird das bei seinen Kindern auch so machen.

    wir haben auch den Berkeley von JW. Der ist viel kleiner. Er hat 30 l und der Eastpack 39 l Volumen. Meine Freundin hat mir den empfohlen, da die das gleiche Problem hatten.


    Ich habe mir ganz viele angeschaut. Sogar unser großer Wenger Rucksack fasst nicht so viel. Und er wirkt aber nicht größer als andere.

    wir haben unseren großen Satch aussortieren müssen, da die Sachen nicht mehr reingepasst haben. Nun haben wir den Eastpack Tutor Rucksack. Der ist sehr geräumig und es passt sehr viel rein. Vorne ist noch ein extra großes Fach für Häppchen, Dose und Trinkflasche. Ich würde den jederzeit wieder kaufen.