Beiträge von Genmaicha

    Hilda, es Kann leider immer etwas passieren. Ich war auch sehr sauer, da Alleinerziehend und brauchte über 1h zur Schule. Nachdem ich erfuhr weshalb das so war, konnte ich es nachvollziehen.


    Es kam wohl leider zu einem Unfall des kranken Schülers, weil es ihm wirklich nicht gut ging. Mit Krankenhausaufenthalt. #hmpf Was schriftliches lag nicht vor. Wie gesagt in dem Fall kann ich die Schule verstehen. Dann hat das nichts mit unselbständig zu tun, sondern mit Vorsicht und Schutz des Schülers.

    Bei meinem 14 jährigen Sohn ging es letztes Jahr auch nicht. Wir Eltern mussten das auch unterschreiben. Es wurde neu in die Hausordnung aufgenommen, nachdem es einen unschönen Unfall/Vorfall gab.


    Das heißt, die Kinder dürfen nicht allein innerhalb der Schulzeit Heimfahren. Da ich es nicht geschafft hätte bis Unterrichtsschluss, durfte er dann aber mit seinen Kameraden fahren.

    Das ist richtig ärgerlich. Das heißt, die gehen davon aus, dass Kinder bis zu 2km den Schulweg in eine Förderschule allein bewältigen? Und dann noch mit unzumutbaren Hindernissen für Grundschüler? Das kann ich mir fast nicht vorstellen, aber Ämter gehen da wohl wirklich nach Zahlen.

    Ja, sprich doch einfach mal persönlich vor. Kannst du vielleicht mit dem Förderbedarf eine Ausnahmeregelung bewirken?

    Das klingt genau wie bei uns damals.


    Nur sehr kleines Kind, gerade 6 Jahre geworden, 1,08m klein. Schulweg wie ich ihn ausgerechnet habe 2,1 km bergauf, durch ein Plattenbauviertel, dass inzwischen zu einem Ort mit Gefährlichkeit eingestuft wird. Wie viele Höhenmeter weiß ich nicht mehr. Die Bahn fährt diese Strecke 7min. Zu Fuß wäre er mindestens auch 30-40 min unterwegs gewesen.

    Tja, nur hat die Schulbehörde das inoffizielle Gässchen ohne Laternen zum Schulweg dazugezählt und kam auf 1,9km. Achso, der Eingang wurde auch nicht der offizielle hinterm Gebäude gezählt, sondern auch nur bis zum Schulgebäude Anfang, so wie es Google ausspuckt.

    Widerspruch wurde abgelehnt, die Körpergröße war denen egal und sie haben damit argumentiert, dass der kürzeste Weg gezählt wird ohne Einschränkung. Der ausgerechnete Weg sei aber nur für die Berechnung, es sei ihm aber freigestellt einen anderen längeren sichereren Weg zu nehmen.


    Will sagen, ich habe nicht mehr gekämpft und habe die Fahrkarte für die Bahn selbst gezahlt.


    Ich drücke die Daumen, dass ihr einen Widerspruch durchbekommt.

    Mein Sohn war beschwerdefrei, nachdem er eine ganze Weile die Übungen der Physio gemacht hat. Jetzt während Corona ist er wesentlich mehr gejoggt (da sonst Kontaktsport im Leistungsbereich) und hat seither Beschwerden mit dem Knie. Allerdings an einer anderen Stelle. Wir werden sehen...


    Im prinzi also positive Nachrichten was die Patellasehne anbelangt

    Wo denn? Wie gesagt, meine Tochter bekommt beim - vor allem flotten - Laufen (und ja Corona war sehr laufintensiv) Probleme mit der Plicafalte - liegt seitlich am Knie.

    Bei uns war es auch nach ca. 6 Monaten wieder gut. So richtig habe ich es nicht mitbekommen, da noch die Hautausschläge ein Faktor für die Sportverweigerung waren und Corona dazwischen kam. Aber seit Juni ca. auch diese Schmerzen. Seitlich des Knies. Aber ich glaube es wird auch besser, ich müsste Mal nachfragen.


    Achso geholfen haben Salben nur für ein paar Minuten. Ich glaube die Bandage war das Wichtigste. Physiotherapie wurde durch Corona nach 2 Mal auch abgebrochen.

    Oh, gute Besserung deiner Freundin. Das klingt sehr schlimm.


    Ich kenne keinen Namen dafür, aber ich habe manchmal wenn ich zu heißes koste, dass sich meine Luftröhre verschließt und ich keine Luft mehr bekomme bzw. einen sehr heftigen Hustenreiz bei dem ich denke, ich ersticke. Ob es sowas ist weiß ich nicht, aber ich hatte das jetzt 3 oder 4 Mal und ist beängstigend.

    das steht bei Impf-info. Da muss ich nur schauen ob es überhaupt die Möglichkeit für diese Bestimmung gibt.

    Auch bei der Bestimmung der Masern-Antikörper (egal ob nach Impfung oder nach durchgemachter Erkrankung) lassen sich mindestens zwei relevante Testverfahren unterscheiden:

    • der so genannte Plaque Reduction Neutralisation Test (PRNT)
    • und der so genannten Enzyme-Linked Immunosorbent Assay (ELISA).

    Der PRNT gilt international als "Goldstandard", misst er doch unmittelbar die für die humorale Immunität (s. hier) letztendlich entscheidenden neutralisierenden Antikörper (Korrelat der humoralen Immunität). Er ist aber technisch, zeitlich und apparativ sehr aufwändig und arbeitet darüber hinaus mit lebenden Masernviren, wodurch eine Standardisierung zwischen verschiedenen Labors schwierig ist (Cohen 2008).

    Der ELISA ist im Vergleich zum PRNT schneller, kostengünstiger, automatisierbar und leichter zu standardisieren, weshalb er sich in den letzten Jahren in den meisten europäischen Labors als Standardmethode der Antikörperbestimmung (nicht nur bei Masern) durchgesetzt hat. Er ist aber bekanntermaßen weniger sensitiv, das heißt: er entdeckt eine bestehende Immunität weniger zuverlässig als der PRNT, weil die gemessenen IgG-Antikörper nicht unmittelbar mit der tatsächlichen Immunität korrelieren, sie sind "nur" ein so genanntes Surrogat der Immunität (s. hier). Mit anderen Worten: zeigt der ELISA nach einer Masernimpfung keinen sicheren Schutz, lässt sich bei einem nicht kleinen Anteil der Geimpften mit dem PNRT doch noch eine Immunität nachweisen (dieses Phänomen beschreibt man mit dem Begriff des negativ prädiktiven Wertes NPW: bei wieviel im ELISA test-negativen Menschen lassen sich auch im PRNT keine Antikörper finden). Quantitative Vergleiche von ELISA und PNRT bei Masern-Antikörpertitern fanden teilweise NPWs von unter 50%, d.h. mehr als die Hälfte der im ELISA vermeintlich "Nicht-Immunen" erweist sich im PNRT als dennoch immun (Cohen 2008, Mancuso 2008).

    Nachtkerze ich habe vor 3 Jahren titern lassen. Er hat bei allen 3 Komponenten keinen Titer aufgebaut. Ich glaube es war irgendwas mit 3. Oder 0,3. Ich muss Mal suchen gehen.


    Meine einzige Idee war noch die 2. Art den Titer zu bestimmen. Ich hatte hier einen Artikel gelesen, indem stand, dass es eine aufwändigere Art gibt und mit der viele doch einen nachweisbaren Titer haben von denen die mit der anderen Methode keinen haben. Ich hoffe ich finde es wieder. Und wie mache ich meinem Arzt klar, dass ich bitte diese Methode und nicht die andere möchte? Ich kann mir jetzt schon dieses Gespräch vorstellen. Der unwissende Patient, der zu viel im Internet gesurft hat. #hmpf

    Mich würde interessieren, ob es hier jemanden gibt, oder jemand jemanden kennt, der ein Attest bekommen hat, dass nicht (nochmal) geimpft werden darf.


    Ich war jetzt bei 3 verschiedenen Ärzten. 2 sehen das völlig unproblematisch, die dritte würde mein Kind immerhin homöopathisch begleiten. Ein Attest bzw. Nichtimpfung scheint es nicht zu geben und keine Alternative zu sein.


    Zum Hintergrund, mein Kind hat schon auf die 6fach Impfungen extrem reagiert. Kein Arzt hat es ernst genommen und uns nur abgewiesen. Deshalb die MMR erst mit fast 3 und da dann extreme Reaktion mit tagelangen Fieber über 41, Panikattacken, Sprachverlust etc... Leider gibt es diese Ärzte/Arztpraxen nicht mehr und es ist über 13 Jahre her. Und die Ärztin geht davon aus, dass in den Akten auch nichts stehen wird. Nicht Mal dass die MMR doppelt- aufgezogen wurde, weil beim ersten Versuch im Arm abgebrochen. #crying

    Ich scheine in der falschen Ecke und im falschen Haus zu wohnen. #heul


    Ich bin mit dem Rad nach der Arbeit durch mehrere gerade beginnende Regengüsse gefahren, mehrere tiefschwarze Wolken habe ich unterquert, um Zuhause anzukommen mit einem blauen Himmel. Hier hat es jetzt vielleicht 30min sanft geregnet. Ich glaube ich gehe morgen erstmal in den Garten gießen. #heul


    In der Wohnung haben wir noch immer in allen Räumen 27 Grad, wie seit 3 Tagen. Tags wie nachts. Durchzug nicht möglich. Die Luft steht. #heul Erdgeschoss mit nicht gegenüber liegenden langen Schlauchzimmern mit 3,70m Deckenhöhe. Und ich hatte mich so auf eine Abkühlung gefreut. #heul#heul#heul

    Das klingt sehr interessant mit dem Titer. Evtl. Versuche ich es doch noch einmal mit einem anderen Titer. Die Impfung von meinem Kind war vor über 10 Jahren und der Titer fast nicht nachweisbar. Vielleicht kann doch noch etwas nachgewiesen werden. Ein Titernachweis wäre das beste was passieren kann.

    https://www-mdr-de.cdn.ampproj…regierung-masern-100.html


    In diesem aktuellen Artikel steht was zur Einzelimpfung. Dass der Einzelimpfstoff aus der Schweiz in Deutschland zugelassen ist. Außerdem steht dort, dass der Arzt die Impfung des Einzelimpfstoff aber nicht bezahlt bekommt. Das heißt er ist zugelassen und wenn meinem Kind bei der Impfung etwas passiert bin ich versichert? Oder doch nicht? Warum bekommt der Arzt dann die Impfung nicht bezahlt?


    Ja, wir haben noch nicht impfen lassen. Ich habe noch nicht wirklich einen Arzt gefunden der mich dahingehend ernst nimmt. Und nach einem Arzt der uns ein Attest ausstellt brauche ich auch nicht suchen. Einige Ärzte die es getan haben, wurden jetzt angezeigt. Das verstehe ich auch nicht. :(

    Vielen Dank. So viele Tipps!


    Ich habe es heute weiter offen trocknen lassen. Und es sieht so super aus. Man könnte meinen es war vor 3-4 Tagen offen. Heute morgen noch hatte ich Angst vor einer Wundinfektion, jetzt kann ich den Finger fast normal wieder benutzen.


    Ich werde dann doch ein normales Pflaster und Handschuh versuchen. Hätte nicht gedacht dass es so schnell heilt.

    Ich habe mir gestern bei der Gartenarbeit unbemerkt am Zeigefinger eine 2x2 cm große Blase aufgerieben. Bemerkt habe ich es erst, als die Haut nur noch an einem Zipfel hing.

    Beim ausspülen ( unter verdammten Schmerzen) ging die dreckige Haut ganz ab. Fand ich jetzt nicht schlimm. Besser wahrscheinlich als die dreckige Haut auf der Wunde.


    Nun nässte es lange und stark. Ich habe mir nicht getraut etwas drauf zu tun und die Desinfektion war nicht auffindbar #haareApotheke schon zu.


    Ich habe es über Nacht offen trocknen lassen. Soweit so gut. Aber was mache ich nun? Morgen muss ich im Kindergarten arbeiten mit regelmäßigen Händewaschen und Desinfizieren. #kreischen

    Auf der einen Seite lese ich Blasenpflaster, auf der anderen Seite, nicht auf offene Wunden.

    In der Apotheke heute empfahl man mir Wundsalbe und Blasenpflaster. Im Internet steht, ja keine Wundsalbe auf offene Blasen.


    Ich bin ratlos. :( was würdet ihr machen?

    Ja, ich habe auch zusätzlich Fahrradtaschen. Das geht ohne Probleme und ist fix, ja. Und mit Schlüssel zum Abschließen. Ich finde es praktisch weil ich die Tasche und Geschäft mit reinnehmen kann und dort gleich fülle. Und Zuhause fahre ich damit bis vor den Kühlschrank.

    Nein, es ist am Rahmen befestigt, links und rechts vom Gepäckträger. Am Gepäckträger wäre es wirklich nicht stabil. Ich habe das seit 10 Jahren und kann damit gut 20kg transportieren. Habe schon Erde, Sand, Getränke und die komplette Eishockey-Ausrüstung für 2 Kinder transportiert. Kein Problem.


    Das System habe ich:


    https://www.real.de/product/34…RZLnzfg_yZjkaAratEALw_wcB

    huehnchen69 und Ebura vielen Dank für die Antwort. Damit kann ich etwas anfangen. Wenn ich nur die Zahlen sehe, ist es erstmal unverständlich. Aber stimmt, Masern sind ja viel ansteckender.

    Wusste doch, dass ich hier eine fachliche Antwort erhalte #blume


    sophiek Das stand in einem Artikel, wo davon ausgegangen wurde, dass Indien mit 60-70% als erstes Land die Immunität erlangt hat.

    Ich habe von Andersen die Kombination aus Anhängerkupplung und großem Einkaufstrolley.


    Ich finde das sehr praktisch. Anhängen, losfahren, abhangen, einkaufen, anhängen, nach Hause fahren.


    Aber ich finde, wenn er leicht bzw. Leer ist, ist er etwas kippelig wenn man schnell fährt. Aber vielleicht habe ich es auch zu hoch eingestellt. Muss ich nochmal umbauen und beobachten.