Beiträge von Genmaicha

    Selbst melden geht glaube erst seit ein paar Jahren. Da war es bei uns schon zu lange her um irgendetwas beweisen zu können. Bei uns war es 2003 und 2005. Und selbst wenn man selbst meldet, das wird bestimmt geprüft und wird nicht einfach in die Statistik aufgenommen.

    Ich war jung als ich mein erstes Kind bekam. Ich habe mich an alle Vorgaben gehalten die mir empfohlen wurden, so auch die zeitgerechten Impfungen beim Kinderarzt. Impfreaktionen, die wie ich jetzt weiß, nicht normal waren, wurden abgewunken und ich abgewiesen. Mir wurde von einem neuen Arzt gesagt dass mein Kind zu früh und zu oft geimpft wurde. Und nachdem mein Kind nach der mmr nicht mehr er selbst war, nicht mehr sprach und grundlos Panikattacken bekam, wurde es auch nicht Ernst genommen, denn das war nichts was ich hätte beweisen können.

    Sollten diese Reaktionen von der Impfung kommen, was ich glaube, es ist nirgends dokumentiert.

    Wie soll ich so an eine gute Datenlage was Impfnebenwirkungen angeht glauben. Ich für mich, habe an meinem Kind eine Nebenwirkung erlebt, die nicht aufgenommen wurde. Natürlich bin ich da gegen eine erneute Impfung. Und es gibt viele die diese Erfahrungen machen mussten. Warum wird man nicht ernst genommen und solche Vorfälle gemeldet? Wüsste ich sicher, bei einer Reaktion auf eine Impfung abseits der normalen Nebenwirkungen bin ich abgesichert und man kümmert sich, würde ich wahrscheinlich wieder mehr impfen lassen. Aber so bleibt die Unsicherheit wieder mit einer lebenslangen Beeinträchtigung sitzen zu bleiben.

    Mein 14jahriger Sohn hat jetzt laut Blutbild einen VitD3 Wert von 14. Der Kinderarzt hat vigantol 500 aufgeschrieben. In der Apotheke habe ich gefragt ob das nicht zu niedrig ist? Aber ich wurde beruhigt, dass man lieber kleine Dosen täglich nehmen soll, da das besser zu verwerten sei. #hmpf hm, jetzt bin ich doch sehr verunsichert wenn ich lese was ihr hier für Dosen nehmt.

    Schlumpii   Runa vielen Dank für den Tipp. Ich habe das schon öfter gehört dass man lange aufpassen muss, weil alles gelockert ist. Und ich habe so schon sehr lockere Bänder, da ganz schwaches Bindegewebe.

    Dass es dagegen etwas gibt wusste ich aber nicht. Vielen Dank, dazu werde ich mich Mal informieren.


    Heute fühlt es sich schon besser an. Aber mehr als ein paar Meter schaffe ich schmerzfrei nicht. Ich hoffe sehr es wird noch besser bis zum Wochenende. Einen Nordic Walking Stock habe ich mir jetzt bestellt. Oder wären da zwei besser? Oder vielleicht gleich einen richtigen Stock? #hammer:S

    Vielen Dank für eure Worte. Ich habe wieder mehr als Glück gehabt. Es ist nichts gebrochen oder gerissen. Ein Hoch auf mein schwaches Bindegewebe. #rolleyes;) Ich habe jetzt eine Orthese bekommen, die ich 6 Wochen tragen soll. Fühlt sich sehr angenehm an.

    Der Arzt hat mir gleich voller Stolz seine eigenen Fotos gezeigt die er in Venedig gemacht hat. #super sehr sympathisch.


    Werde mir vielleicht ein paar Walking Stöcke zulegen, dann läuft es sich vielleicht etwas besser.

    Ich würde wahrscheinlich auch mit gebrochenem Fuß oder gerissener Sehne laufen. Das ist mir egal, da bin ich hart im Nehmen. Aber mit Gips dürfte ich sehr wahrscheinlich nicht fliegen. Das heißt egal was morgen rauskommt, ich weigere mich gegen einen Gips.


    Es geht nach Venedig mit meinen beiden Jungs. Ein großer Traum von mir. Und der Große war schon Jahre nicht mehr dabei, deshalb ist es für mich so wichtig.


    Danke euch! #blume

    Ihr werdet mir nicht groß helfen können. Ich bin vor 4 Wochen umgeknickt und gestürzt. Ausser dass es dick war ist nichts passiert. Habe bis letzte Woche auch noch mit Binden gestützt. Nunja, jetzt hat es mich gerade draußen richtig hingelegt. Wieder der Knöchel umgeknickt, diesmal richtig heftig. Tennisball große Schwellung. Morgen gehe ich zum Arzt. Bitte drückt mir ganz fest die Daumen, dass nichts weiter kaputt ist und wir trotzdem am Samstag fliegen können 😭😭😭😭 Unser einziger und letzter gemeinsamer Urlaub.

    Liebe Guinan , mein Beileid für euch. Das tut mir leid dass du jetzt auch noch den Stress dazu hast.


    Wenn ich fliegen will, buche ich immer direkt bei der Gesellschaft. Ich schaue vorher bei momondo rein und suche mir den günstigsten Flug von meinem Wunschflughafen. Und dann schaue ich von welcher Fluggesellschaft der angeboten wird. Und auf der Seite buche ich dann auch. Das ist mir so am sichersten und da wechseln auch die Preise nicht täglich. Und du kannst dann bereits über die Gesellschaft schon vorab online einchecken, was viel Zeit und Nerven schont.


    Und Unterkünfte buche ich immer mit Booking, da kann man ganz gut Preise und Lage der Hotels vergleichen.


    Ich hoffe dass du die weite Reise vielleicht dazu nutzen kannst, das alles besser zu verarbeiten. Mir tut so eine Reise meist gut weil man Abstand zum eigenen Leben bringen kann.

    Ich hatte auch zeitweise so ein Kind. 😥 Ich kann mich noch an eine Autofahrt München Dresden erinnern 🙈

    Und dann haben wir durch Zufall den Nussknacker gehört. Und damit war er plötzlich ruhig 😱 keine Ahnung warum, aber ohne diese CD bin ich Jahrelang nirgendwo mehr hingefahren.

    Wir haben Chiemsee 😁 den Hyper, da passt ein großer Ordner locker rein. Ein Sohn ist 1,87m und einer 1,70m und bei beiden sieht er nicht blöd aus. Der Deuter haben wir zum Beispiel auch, der sieht einfach nur 'niedlich' am Rücken des großen Kindes aus 😁


    Ok es ist nicht der Gigant den wir haben.

    Dann sag ich noch was zu Görlitz. Eine der schönsten Städte die ich kenne und gut vergleichbar mit Regensburg. Viele Hollywood Filme wurden da gedreht. Und da Görlitz leider auch einen Einwohnermangel hat ist die Stadt sehr leer.

    Aber wenn man abends durch die Straßen läuft, denkt man man ist in der Jahrhundertwende und jeden Moment kommt eine Kutsche um die Ecke. #love

    Genmaicha : Das ist ja wirklich blöd, dass er zweimal durchgerutscht ist. Ich denke aber schon, dass ein guter Prozentsatz durch die Testung gefunden wird und stimme Jazi zu, dass das eine gute Sache ist.

    In der 5. Klasse habe ich bei meinen beiden Großen nichts mitbekommen von einer nochmaligen Testung. Bei meinem Sohn gab es in der 5. Klasse ein Förderangebot Deutsch, was aber nach kurzer Zeit wegen Personalmangels gestrichen wurde.

    Ja, das stimmt. Die Testung läuft nur über einen direkten Wunsch an die Schule.


    Ich habe mich ja lange und mit der BBildungsagentur auseinander gesetzt. Alle Kinder werden in der 2. Klasse getestet. So wie ich rausgehört habe nimmt die Auswertung, welche Fehler sind üblich, die Schule selbst vor. Hätte ich damals die Lehrer auf einen Verdacht angesprochen, hätten sie genauer geschaut und es weiter gegeben. Wo ich mich Frage wofür der Test dann da ist.

    Sollte ein Lehrer im Laufe der Grundschulzeit einen Verdacht haben, kann die Beratungslehrerin, Deutschlehrerin oder Klassenlehrerin einen Antrag auf Testung stellen. Das war bei uns leider alles die gleiche Lehrerin, welche jedoch alles von dich wies.

    In der 5. gibt es dann noch einmal einen offiziellen Termin für alle Kinder, bei denen ein Verdacht da ist.

    das systematische Testen im ersten Halbjahr der 2. Klasse ist in Sachsen Standard. Das finde ich total gut. Kinder, die im Screening der Klassenleiterin auffällig sind, werden mit Zustimmung der Eltern zu einer ausführlichen Testung geschickt.


    Etwas, das ich im sächsischen Schulsystem ganz gut finde.

    Wie gesagt mein Sohn hat den Test 2 Mal bestanden (musste die 2. Klasse wiederholen) und in der 5 kam raus er hat doch eine starke LRS. Aber deshalb wird zum Glück auch in der 5. Nochmal gezestet. Achso ich komme auch aus Sachsen

    Aber Freda auch bei uns werden die Kinder in der 5. Klasse getestet. Zum Glück. Das war ein Grund weshalb ich darauf bestanden habe dass mein Sohn die 4. Klasse bestehen muss ,auch mit 5en in den Hauptfächern, damit er diese Testung bekommt. Seine Grundschullehrerin war der Meinung wenn der Test in der 2. Klasse unauffällig ist, hat das Kind keine LRS.

    Mein Kind hat die Klasse auf dem Zeugnis bestanden und die Testung ergab schwere LRS. Seitdem bekommt er Nachteilsausgleich und alles ist gut.

    Eitrige Pusteln hatten wir zwar nicht, ansonsten sah es auch so aus. Erst Pilz behandelt dann irgendwas anderes. Als letztes nach 6 Wochen hat der Chefarzt in einer Hautklinik Borreliose diagnostiziert. Vielleicht Mal im Hinterkopf behalten.

    Ich Kugel mir den Zeh immer nur aus. Und ja, theoretisch könnte der Arzt das wieder einrenken. Aber unsere macht das nur innerhalb der 1. Stunde wenn es noch nicht geschwollen ist. Geschafft habe ich das noch nie, weshalb ich immer warte bis er von selbst wieder reingeht. Gute Besserung.