Beiträge von buntgrün

    zur narkose:


    heute sind die narkosemittel verträglicher, viel verträglicher. ich hab da auch persänliche Erfahrungen ;)


    Es kommt ein bißchen auf deinen Stoffwechsel an udn wieviel dir der Anästhesist zumutet bzw. wie lang die Op Zeit ist.
    Der Vorteil bei nem KS ist: es muß kein Muskelrelaxans gespritzt werden.
    Heißt: es könnte auf ne Narkose mit Propofol hinaus laufen. Danach war ich nach 20 min wieder fit und bin aufgestanden udn war wirklich wach.
    Nebenwirkung wie Kopfschmerz, Übelkeit hat das Zeug auch nicht udn die HWZ ist so kurz, dass du eigentlich mit abstellen der Infusion schon anfängst wach zu werden.


    Frag nach, was der Anästhesist bevorzugt an Anästhetika. Da hat auch jeder so seine Vorlieben udn Erfahrungen.


    Ich drück dir die Daumen, dass die Spinale funktioniert.
    Noch ein Tipp: Viel trinken udn nicht so schnell aus der horizontalne hochkommen wollen.

    Naja, ob das dann so viel besser wäre? Wenn ich mir anschaue, was hier manchmal für Ansprüche an Lehrerinnen und Erzieherinnen gestellt werden... #stumm


    stimmt. okay, ich ändere meinen Wunsch um.


    Ich wünsch dir dass du eine reflektierte, einfühlsame und diplomatische Elternsprecherin bekommst, die gut zwischen beiden Seiten vermittelt udn nicht mit kruden Wünschen udn Forderungen an dich herantritt.


    So besser?

    neonbeige,


    ich versteh dich wirklich nicht.


    Ich meine wegfahren udn Urlaub wird doch völlig überbewertet. Schließlich unterrichtest du nur 5 max. 6Stunden tgl. . Da eine Schulstunde ja nur 45 min hat, hast du nen Arbeitstag von max. nur 4,5 Stunden.Da wird doch eine individuelle Zeugnisübergabe bei dir zu Hause drin sein.
    Und nen Kuchen, ein paar belegte Brötchen udn Kaffee/ kakao bzw. wahlweise Leitungswasser mit und ohne Sprudel, Cola, Fanta, Bier udn ein Schnäpschen werden doch wohl drin sein.
    Da investierst du halt mal ne Stunde am Tag udn hast trotzdem noch genug Urlaub.


    ich weiß gar nicht, was daran so schlimm sein soll #weissnicht




































    Liebe neonbeige,


    ich wünsche dir, dass du im nächsten Jahr eine "rabige/n" Elternsprecher/in bekommst. Vielleicht zieht die Familie ja überraschender Weise in den Ferien noch um.
    Auf was für Ideen manche Leute so kommen. :stupid:#hammer #hammer#hammer#hammer:stupid: Ich stehe da immer staunend da. Ich kann dir nur einen riesigen Berg Geduld da lassen und viele #knuddel#knuddel#knuddel#knuddel#knuddel#knuddel#knuddel#knuddel#knuddel#knuddel
    Wenn es nicht so ernst gemint wäre, könnte man sich biegen vor lachen.

    asta,


    ich würde das nicht von der Wehenzeit abhängig machen sondern vom Befinden bzw. Gefühl.



    Meine beiden letzten Schwangerschaften haben mir da sehr interessante Erfahrungen beschert.


    Bei Nr. 3 war es ein hoher Blasensprung und wir sidn ohne Wehen los, nur verbredet zum CTG schreiben. Als ich im GH am Tresen stand, kam eine heftige Wehe mit veratmen udn knapp 2h später war Krabbi geboren. Hebamme war völlig überrascht, dass es so heftig losging.


    Bei Kind 4 auch ohne Wehen losgefahren aber mit einem dtl. Gefühl: Ich muß JETZT losfahren. IM KH angerufen, wir kommen ohne Wehen aber mit Gefühl: zu Hasue geht nicht mehr.
    Naja aus dem Auto ausgestiegen, 1. ganz oberfiese Wehe mit Festhalten veratmen udn dem Geühl: hoffentlich schaff ich es in den Kreisssaal. Und 12 min später war Kind geboren. Die Hebamme hat nur so geschaut 8o ( sie dachte, sie könne noch Übergabe machen udn die Frühschicht übernimmt)



    Also hör auf dein Gefühl.
    Gerade 3. Kinder haben manchmal überraschungen parat ^^

    Aus Erfahrung, auch wenn es schon über 15 Jahre her ist, jetzt wechseln.


    Meine Tochter war auch in einer Gruppe mit jüngeren Kindern udn hat sich gelangweilt. Ich hab es daran gesehen, dass sie die kleinen mitbetreut hat. Also u.a.WIndeln gewechselt, aufgepaßt usw.
    Im Garten hat sie IMMER mit größeren gespielt bzw. war häufig in der Gruppe ihres Bruders zu finden.


    Dann habe ich gebeten, sie in eine altersgerechtere Gruppe zu tun (also alle mind. 1 Jahr älter, so wie der Bruder) und mein Kind blühte förmlich auf. Die "frass" alles Wissen einfach so auf. Wir mußten sie dann sogar 1 Jahr früher einschulen, sonst wäre sie uns im KiGa vor Langeweile umgekommen.



    Und außerdem: nach einem Jahr muß er eh die Gruppe wechseln, und dann nur für 1 Jahr. So hätte er 2 JAhre udn 4,5 ist ja nun nicht mehr weit von 5 entfertn;)

    du brauchst zwingend einen Kindereisepass mit biometrischem Foto. Eigentlich geht sowas innerhalb 24h. Es müßen die Ausweise beider Eltern vorliegen udn eine Vollmacht des abwesenden Elternteils udn das kind muß mit zum beantragen.


    Hier bei usn bekomme ich den Ausweis sofort mit.

    Du hast mich mißverstanden.


    Auf die Frage: warum machst du das, wirst du auch in 10 oder 20 Jahren keine vernünftige Antwort bekommen so du üerhaupt eine bekommst ;) (erfahrungswerte)


    Du sollst fragen: Was brauchst du gerade? Und bitte erwarte nicht, dass dein Kidn sofort antwortet,so dass du es verstehst. Das braucht Zeit. Ihr müßt erstmal aus eurer Schleife raus


    Das sidn zwei völlig verschiedene Schuhe

    ums mal mit Klöters zu sagen: dann mußt du ihn noch mehr beschmusen.
    Vielleicht ist er auch verunsichert, weil der Große noch in den Kindergarten "darf" udn er bei dir bleit.
    Kannst du nicht mal 30 min jeden Tag Qualitätszeit einplanen.


    Sag ihm: So jetzt habe ich Zeit für dich udn wir machen etwas was du bestimmst. Und dann auch wirklich nur ihn bestimmen lassen. Du initierst nicht, du befolgst nur seine Wünsche udn wenn es alle 2min was neues ist.


    gerade, wenn du ihn frisch agestillt hast, kann das ein Ausdruck von Wut und Trauer sein. Irgendwas scheint im zu fehlen.


    Ich denke du wirst hier mit schimpfen usw. nicht weiterkommen.
    Hast du ihn mal gefragt, was er braucht um diese Sachen zu lassen?

    Öhm, nee..? Also, ich verwechsel die nicht, ich kann jetzt auch grad nicht nachschauen mit welchem Impfstoff mein Sohn geimpft wurde, aber HepB ist als Grundimmunisierung empfohlen laut Stiko. Von daher werden wohl in D die meisten Säuglinge geimpft sein. Oder wurde da grundlegend was geändert?


    Ich weiß auch dass das nicht sein MUSS und dass eine Infektion im Kindesalter höchst unwahrscheinlich ist, aber es wurde ja gefragt "habt ihr das geimpft und wenn ja warum"?
    Wir haben es geimpft weil ich die Impfung grundsätzlich für sinnvoll halte und ich mir zutraue das im späteren Alter zu vergessen.


    edit wg. RSF


    Ich hatte mich verschrieben, ich meinte die 5 fach Impfung, in der 6fachen ist Hepatitis drin udn deswegen hatte ich die damals abgelehnt. Stimmt.


    (dies weitere bezieht sich nicht auf dein Posting)
    Ich schrieb auch, dass es gegen Hep. C und D keine Impfungen gibt udn ich die aber sofort impfen lassen würde, wenn die Möglichkeit bestände
    A udn B halte ich für vergleichsweise harmlos.