Beiträge von Norea

    Ich nehme ganz unterschiedlich.
    Ich hatte früher Migräne, das ist durch Akupunktur und anderes viel besser geworden, aber Kopfweh ist geblieben, v.a. bei Föhnlage. Und dann hilft nur möglichst früh eine Tablette (und das ein böses Kombipräparat) sonst kann ich nur noch im Dunkeln liegen.
    Und heuer im Winter war ich unendlich dankbar für Ibo als ich Seitenstrangangina hatte #kreischen
    LG Norea

    Ich hab auch vor 3 Wochen kurzfristig mit der Kleinen (11) ein neues Regal und diese Stehsammler gekauft.
    Dahinein kommen die Hefte und Bücher pro Fach, eventuelle Ordner daneben. Für Kleinkram haben wir Schuhschachteln, beschriftet und alles wurde und wird mit Washi Tape verschönert.
    Beim Heimkommen räumt sie alles (theoretisch) ins Regal und nimmt für die HÜ den passenden Stehsammler raus.
    Zum Schultasche einräumen wieder dasselbe.
    Sie kommt damit gut klar :)


    LG Norea

    Ich hab das ja grad hinter mir.
    Tee bis zum gehtnichtmehr (am Abend zum schwitzen ins Bett: Holunder, Lindenblüte, Thymian; am Tag Erkältungstee aus der Apotheke)
    selbst gemachte Hühnersuppe
    Zinkkapseln
    bei Husten: Umschlag mit Schwedenbitter auf die Brust
    inhalieren mit Salz oder Salbei
    einwickeln mit Wollschal und Wolljacke


    Gute Besserung!

    Also erstmal: für uns ist Fahrrad ein Alltagsfortbewegungsmittel!


    Die Große hat es mit ca 4-5 gelernt, mit Stützrädern - und das hat mich so genervt, dass ich beschlossen habe, dass es bei der Kleinen keine Stützräder geben wird. Mir kam es wackeliger und unsicherer mit vor.
    Die Kleine hat mit 2,5 angefangen Laufrad zu fahren und mit ca. 3,5 beim Nachbarsjungen das Fahrrad ausprobiert und ist losgefahren.


    Wir nutzten und nutzen das Fahrrad für alltägliche Wege (einkaufen, Freunde besuchen, zur Oma radeln), für den Arbeitsweg und die Mädels jetzt für den Schulweg.
    Und in der Freizeit machen wir Ausflüge damit.


    Und ein großer Wunsch von mir ist es, mit der Family mal um den Bodensee radeln, die beiden sind jetzt ja groß genug #freu


    Ach ja Fahrradprüfung gibt es hier in der 4. Klasse Volksschule auch, ist sogar Teil des Sachunterrichts, es wird viel geübt (praktisch und Theorie), was ich mit beiden dann extra geübt habe,
    war auf der Strasse fahren.



    Liebe Grüße Norea

    Meine (fast) 14jährige muss sich nicht mehr melden, als sie angefangen hat mit dem Rad oder Bus ihre Freundinnen in der ganzen Stadt zu besuchen (so mit 11), hatten wir auch Meldepflicht, das
    hat sich aber mit der Zeit schnell gelockert. Sie ist auch sehr vernünftig und meldet Änderungen meistens von selbst.


    Die Kleine sollte sich (ausser in direkter Nachbarschaft) schon melden, aber das lockert sich auch schon.


    Ach ja, handymäßig ist das kein Problem, wir haben nur Handys, kein Festnetz.


    Liebe Grüße, Norea

    Nein, also ich zwinge ihn ganz sicher zu gar nichts. Er darf zu mir kommen und er darf wieder nach Hause zum schlafen gehen. Und wenn er mal da schlafen möchte, von selbst, dann darf er das auch!


    Aber natürlich kommt immer wieder die Frage, warum es bei meinen so einfach war und der Stöpsel einfach nicht will. Ich denke, die Antwort wird einfach sein, weil alle Kinder nun mal verschieden sind #sonne
    und das ist ja auch gut so!


    Liebe Grüße, Norea

    Danke euch! Ich bin da ja ganz bei euch und bin auch der Überzeugung, dass er dann bei uns schläft, wenn es für ihn passt. MIR ist es viel lieber, wenn er sonst gerne bei uns ist
    und wir Spaß miteinander haben.


    Aber, es könnte ja sein, dass ich einfach nur ganz egoistisch meine (durch große Kinder) inzwischen erworbenen Freiheiten behalten möchte und es deshalb zu wenig forciere *seufzzzz* (Achtung: Ironie und Gejammer)


    Hedera : ja, das kenn ich von meinen auch, aber mein Neffe ist da doch sehr bestimmt! Er schläft am liebsten bei der Mama, auch der Papa wird oft nur unter Protest akzeptiert (beim schlafen).



    Liebe Grüße Norea

    Trin: das ist eben genau mein Gefühl, ihn dann nicht ernst zu nehmen. Und nein, Notwendigkeit besteht keine, es wäre halt nur 'fein'. Aber der Preis dafür scheint mir persönlich zu hoch.


    livinchaos: das machen wir schon so, bzw. sittet meine Große ganz stolz #herzen (und darf dann bei Oma schlafen)!


    Ab wann haben denn eure Kinder mal den Wunsch geäussert, woanders zu schlafen? Meine waren da ja wie gesagt, bereits mit 1 Jahr dafür zu begeistern, (entweder in Omas oder Tantes Bett ;) )!

    Hallo Ihr lieben Raben,


    nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Frage:


    Mein Neffe ist 4 Jahre alt, ist unheimlich gerne bei mir und seinen großen Kusinen, aber er schläft nicht bei uns. Soweit so gut.


    Meine Schwester hätte nun gerne, dass er mal bei uns übernachtet und dass wir es einfach drauf ankommen lassen. Ich bin davon
    nicht so begeistert. Er sagt deutlich, dass er NICHT bei uns schlafen will, auch nicht mit den Kusinen im Bett. Er will nur bei Mama schlafen.


    Soll ichs ausprobieren und sie holt ihn halt, wenn er schreit? (Und er schreit laut und ausdauernd!!) Oder sollen wir warten, bis der Wunsch von ihm selbst kommt?


    Ich kenn das halt auch überhaupt nicht, meine Mädels haben immer gerne bei Oma und Tante geschlafen.


    Liebe Grüße, Norea

    Hallo Hörnchen,


    der hat bei uns 8 Euro gekostet, ich hab ihr die 3 Euro draufgelegt.


    Aber ich finds extrem, was das alles kostet, ich kann mich noch an meine Schulzeit erinnern, da sollten wir höchstens so um die 10 Schilling ausgeben. #stumm
    (gut, ist auch schon über 20 Jahre her).


    LG Norea