Beiträge von Elli Blume

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hier nehmen wir eine halbe Zwiebel oder vorsichtig Essig drauf tupfen.
    Es gibt auch noch die *heiße Maus* sieht aus wie eine Spielmaus für Katzen (nur komplett aus Plastik) die hat unter der Nase eine kleine Platte die ganz heiß wird. Die drückt man kurz auf den Mückenstich und schon juckt der nie mehr.
    Ich glaube allerdings für so kleine Kinder ist die nichts. Meine Großen benutzen das Ding schon äußerst ungern.

    Das ist alles Phasenweise.

    Bei uns sind es zwischen der Großen und dem Kleinen 10 Jahre Unterschied.
    Zwischen dem Mittleren und dem Kleinen 8 Jahre Unterschied.

    Die Große und der Kleine verstehen sich blind.
    Der Mittlere und der Kleine ecken schon mal an.

    Aber es war schon immer so, das die beiden Großen mit dem Kleinen gespielt haben. Auch jetzt noch.

    Und was auch nicht von der Hand zu weisen ist, man hat bei den Großen einfach eine gute Hilfe. Sei es mal gerade das Kind zu bespaßen, zu hüten oder im Haushalt zu helfen.

    Die zwei Großen haben ja keinen großen Unterschied drinnen, ich weiß noch das es bei denen zum Teil echt schlimm und anstrengend war. Und auch jetzt noch ist, hat man einen aus dem Schub raus, gerät der andere da rein.
    Wie der Kleine dazu kam, war das von Anfang an entspannter. Es war auch viel mehr Verständnis da, warum das Baby soviel Mamazeit frisst.

    Ich kann das nur empfehlen ( und wenn es bei uns noch mal klappen sollte, dann werden wir von der Ältesten und dem/der Jüngsten dann an die 18 Jahre unterschied haben.)

    Wie die Große von mir gerade drei Jahre alt war, fand im Bekanntenkreis auch eine Windpockenparty statt.
    Ich habe damals unseren Hausarzt gefragt, ob das Sinn machen würde.
    Und er hat mir dringenst abgeraten, auch mit dem Argument: ob ich das mir gegenüber verantworten könne, wenn ich mein Kind wissentlich der Gefahr aussetze krank zu werden. Windpocken können wie andere Krankheiten auch einen untypischen schweren Verlauf nehmen. Dann hätte ich das mir selber zuzuschreiben, weil ich absichtlich das Kind mit der Krankheit konfrontiert hätte.


    Ich finde er hat recht, was ist, wenn es einen schlimmen Verlauf nimmt ?
    Was ist, wenn das Kind sich mit den WP ansteckt und dann gleichzeitig noch was anderes bekommt?

    Meine Mutter war mit uns Kindern auf eine Masernparty, damit wir die schon mal gehabt hätten.
    Tja, und dann krassierte auch noch Keuchhusten in der Stadt. Und wir Kinder bekamen Masern und Keuchhusten gleichzeitig.
    Danach mussten wir in Kur, weil meine Mutter fix und alle war. Auf jedenfall mussten wir nie wieder auf solche Partys.

    Außerdem finde ich es grob unfair, wenn Kinder so zu Bazillenschleudern mutieren und eine Krankheit nur wild rum verteilt wird.

    Ist das nicht auch durchaus ne frage der finanziellen Möglichkeiten? Bei einigen ist ja Kino mit 15 Kindern nicht unbedingt einfach so drin. Überhaupt das essen und kleine Geschenke und Krams... Ich finde es ist auch ein Kostenfaktor.

    Deshalb haben wir folgendes vor Jahren eingeführt:
    - großes Geschenk > kleine Geburtstagsfeier mit den 2 besten Freund/innen
    - kleines Geschenk > große Geburtstagsfeier mit bis zu 10 Kindern (drüber artet in Streitereien unter den Kindern aus) zuhause
    > oder Geburtstagsfeier mit bis zu 6 Kindern und dann mit Outdooraktivität (Kinderpark, Kino etc.)


    Bei der ganz Großen, die im Januar 18 wird, gibt es diesmal eine Mottoparty: *wie ich noch Kindergeburtstag gefeiert habe*
    mit Papphütchen, Topfdeckel schlagen, verstecken etcpp.
    (Abends gibt es dann Disco)


    Anders ist das bei uns finanziell nicht machbar, ich kann kein teures Geschenk kaufen und dann noch für ein paar hundert € eine Party ausrichten. Also kam dann irgendwann diese Auswahlmöglichkeit zustande und damit sind wir all die Jahre gut gefahren.

    genau, meinbaby, so sieht unser Töpfchen auch ungefähr aus!
    Na wenn das unbequem ist, dann werd ich wohl ein neues besorgen müssen...
    Das mit der Sitzverkleinerung für die Toilette hat bei uns nicht wirklich funktioniert. Die, die ich nichtsahnend gekauft hab rutscht viel zu sehr hin und her.
    Wie heißt denn dieses Leitern-Ding? Ist das adaptierbar oder rutscht das auch hin und her, Elli?

    Sorry, ich hatte vergessen noch mal hier rein zu gucken.
    Wir hatten so einen: http://www.ebay.de/itm/Keter-Toilettentrainer-Toiletten-Trainer-Toilettensitz-/200518072504?pt=Toilettentrainer&var=&hash=item2eafcef8b8

    Da wackelte nichts.

    Du kannst auch, wenn du die Familiensitze benutzt, einen kleinen Hocker holen. Da kann sie sich erst drauf stellen und kommt besser aufs Klo.

    ( Und was bei uns auch gaaaaaanz toll war: immer *tschüüüüüssssss Pipi (Kaka)* rufen. Und schön winken. ^^ )