Beiträge von Nessaja

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich lese immer die ungelesenen Beiträge. Wenn ich in einen Thread reinklicke und gelesen habe, komme ich mit Zurück immer auf Seite 1 der ungelesenen Beiträge. Früher kam man an die Stelle, z. B. Seite 5 der ungelesenen Beiträge zurück, wo man genau vorher war. Das ist ein bisserl umständlich, wenn man sich nicht gemerkt hat, auf welche Seite man sich schon vorgearbeitet hat.

    Ist aber zu verschmerzen.


    Auch ein bisschen nervig ist, dass ich manchmal nicht antworten kann, weil vom Kästchen, in dem ich meine Antwort schreibe nur eine Zeile angezeigt wird und ich so nicht zum Absenden-Button komme. Ich schließe dann das Forum komplett und versuche es nochmal. Klappt dann und der angefangene Beitrag ist sogar noch da.

    Ich war als Jugendliche mal mit Studiosus in London. Super organisiert und außer mir und meiner Schwester und einem Herrn Mitte 40 waren alle Rentner. War also gut machbar für ältere Leute.

    Tolle Thread-Idee!!! Also ich lese hier sehr viel mehr als ich schreibe und nehme sehr sehr viele Anregungen mit aus intensiven Diskussionen und aus tollen durchdachten Beiträgen vieler Raben.


    Ich habe hier auch Themen wahrgenommen, die mich verändert haben. #roseIch würde sehr viele Raben vermissen, wenn ich hier nicht immer wieder Ausschnitte aus ihrem Leben erfahren würde. Ob es um einen Hauskauf geht, einen Führerschein, einen Umzug oder Schulprobleme, ich fiebere da gerne mit und drücke Daumen. Und die Solidarität hier finde ich großartig, es ist ein tolles Gefühl, wenn man sich einbringen darf. Das Forum ist auf jeden Fall gut fürs Karma. #sonne Hier auch mal Danke und #herz an die tollen Moderatorinnen.


    Ohne die Raben wäre Tommy vielleicht keine Hausgeburt geworden, weil ich nur hier so viel hautnahe Infos bekommen habe, dass ich mich getraut habe. Ich hab damals im Mutterschutz tagelang nur die Geburtsberichte hier gelesen.


    Außerdem habe ich dem Forum zum Großteil meine spezielle Familienkonstellation zu verdanken. Die Idee, ein Pflegekind aufzunehmen, ist hier im Forum gereift wegen einer Geschichte von marzipan. Ich war damals auch in Pflegeelterforen unterwegs, die mich aber eher abgeschreckt hätten, weil dort eben meist Probleme diskutiert werden.


    Bei der Aufnahme unseres zweiten Pflegekindes habe ich dann sehr viel berichtet und von den Raben viel Stärkung bekommen, die mich durch manche schwierige Zeit getragen hat. Also Mo und der Spunk würden ohne dieses Forum wahrscheinlich irgendwo anders leben.


    #herzen#herzen#herzen

    Mein neues Lieblingswort: Eichenchen.

    Klingt irgendwie viel besser als das Original. Vor allem waren die Jungs gerade hin und weg, als das Eichenchen endlich die alten Haselnüsse gefunden hat, die die Jungs im Garten verstreut haben.

    Cares-Gurt hat super geklappt, der Spunk hatte damit überhaupt kein Problem. Das System wirkte sehr sicher. Tommy hatte im Flugzeug die Sitzerhöhung.


    Wir haben vorsichtshalber für den Spunk seinen Kindersitz mitgenommen. War zum Glück Freigepäck bei Air Berlin. Wegen der Sitzerhöhung hatten wir telefonisch das okay von Air Berlin, am Check-in kannte sich keiner aus, also auf eigenes Risiko mitgenommen. Im Flugzeug hat keiner danach gefragt, auch auf den cares-Gurt wurden wir überhaupt nicht angesprochen.


    Fazit: hat alles super geklappt. Vielen lieben Dank für eure Tipps hier!!!

    Unser Spunk ging auch nicht gern an der Hand, war unberechenbar, wenn er sich losreißen wollte. Nachdem mich einige Situationen zu viel Nerven gekostet hatten, haben wir uns für den Italienurlaub ein Geschirr gekauft. Enge Bürgersteige, viel Verkehr, das wollten wir uns ohne Sicherung nicht antun. Der Spunk mochte das Geschirr und ging darin viel lieber als an der Hand. Das Geschirr war ein Pandabär als ganz kleiner Rucksack mit Brustgurt und einer Plüsch-Schlaufe für die Erwachsenenhand. Im Geschäft hieß es, das wäre aus den USA, da wäre das gebräuchlicher. Wir hätten das Ding nie zu Hause benutzt, weil es uns eben irgendwie komisch vorkam wegen der Hundeleinen-Assoziation. Im Urlaub kannte uns ja keiner und die wenigen, die sichtlich auf den Spunk im Geschirr starrten, hatten ein Grinsen im Gesicht.

    Auf den ersten Blick ist das Layout schon hübsch.

    Aber die Sucherei nervt.

    Trotzdem Danke, dass ihr euch solche Mühe macht jedes Mal das Forum upzudaten und alles am Laufen zu halten!!!

    Am Sonntag waren wir in der Eisdiele, sehr netter Eisverkäufer.
    Heute im Supermarkt war er vor uns an der Kasse. Im Auto meinte der Spunk: "Ich hab den Eisdealer geseht."

    Hat er vielleicht in den Nachrichten einen Flugzeugabsturz gesehen?
    Wie wärs, wenn du ihm ein Spielzeug-Flugzeug kaufst, unsere haben den Ferienflieger von Play*obil. Vielleicht spielt er dann, was ihm Sorgen macht.


    Weil er Auto auch nicht mag: liegt es vielleicht am Anschnallen? Im Flugzeug und im Auto wird man angeschnallt, aber im Bus und Zug nicht. Ist das vielleicht der Unterschied für ihn?

    Ich hatte mich für eine Hausgeburt entschieden und bin froh, dass es geklappt hat. Mein Mann war erst skeptisch, nach seinem ersten Gespräch mit der Hebamme aber ganz meiner Meinung. Und wäre er anderer Meinung gewesen, dann hätte er die für sich behalten.


    Mein Mann meinte später mal irgendwann, dass er nach der Geburt nachvollziehen konnte, wieso es für Kind und Mutter zu Hause weniger stressig ist. Für ihn war es zu Hause auch schöner, er musste nur Kaffee kochen. Wir grinsen heute noch darüber, wie er dann der Hebamme den extra starken Kaffee servierte, den sie - vermeintlich für sich - bestellt hatte. Die Hebamme fragte nach dem Kaffeesatz und wollte den Kaffee gar nicht trinken...