Beiträge von Rune

    Wir sind am Wochenende wieder glücklich zu Hause angekommen. Die Tage in Wien waren einfach fantastisch und wir sind uns einig, dass wir das unbedingt wiederholen müssen, da uns noch viel mehr interessiert hätte, was zeitlich einfach nicht mehr drin war. #ja


    Die Fewo war super, das Wetter auch und wir waren täglich unterwegs. Wir haben uns eine Wochenkarte der Wiener Linien besorgt (geht am Automaten an der U-Bahnstation) und haben uns auch sehr viel erlaufen.


    Den halben Mittwoch haben wir im Naturhistorischen Museum verbracht, an einem anderen Tag waren wir im Architekturzentrum (spannend die historischen Filme und Fotografien von der Stadtentwicklung) und der angeschlossenen Ausstellung "Critical Care", deren vorgestellte Projekte wir alle sehr interessant fanden und über die wir noch lange diskutiert haben. Überhaupt fanden wir das ganze Areal MuseumsQuartier sehr anregend, bunt, lebendig und ansprechend gestaltet.


    Ansonsten: Stephansdom, die ganze Innenstadt, Griechengasse, Judengasse, Bermudadreieck, Ruprechtskirche, Kärntnerstr., Graben, Kohlmarkt, etc. und die vielen Gässchen und Passagen dazwischen. Staatsoper, Burggarten mit Schmetterlingshaus, Hofburg, Urania, Michaelerkirche.

    Seccession, Naschmarkt, Wagner- und Majolikahaus. Die "Jugend" fuhr nach einem Museumsbesuch noch in das Donauzentrum und am Donnerstag haben sie uns dazu überredet, sie zum Late-Night-Shopping in das Outlet Parndorf zu fahren. #pfeif Das brauche ich nicht noch einmal, das war eine Erfahrung anderer Art.


    Den letzten Tag haben wir im Prater (auch im Park), an der Donau und im Stadtpark verbracht und dann führten uns Sohn und Freundin durch geheimnisvolle Gassen zu einem Katzencafé. Ich war da ja sehr zwiegespalten, wollte ihnen die Überraschung aber auch nicht verderben. #stumm


    Wir haben die Tage genossen, fast überall sehr gut geschmaust, große Ausnahme war das Café im Naturhistorischen, die Bedienung war offensichtlich sehr überfordert und geschmeckt (Apfelstrudel) hat es auch nicht besonders.


    Noch einmal herzlichen Dank für die vielen Tipps, wir haben uns auf Anhieb sehr wohlgefühlt,

    Wir kommen hoffentlich auch am 19. nachmittags an und fahren am Samstag wieder nach Hause. Ich schreibe Euch mal eine PN.

    Ich kann Euch heute mitteilen, dass die Inklusionsfußballgruppe den Preis gewonnen hat und sich natürlich riesig darüber freut. #banane


    Vielen Dank für Eure Mithilfe, vielleicht hat ja jemand von Euch das Trikot gewonnen. :D

    Vielen lieben Dank Euch allen, wir sind gerade am Sortieren um eventuell Karten online zu bestellen. Und dann, Vienna Pass, Vienna City Card oder Wien Karte? Oder einfach eine Wochenkarte für 17,10 Euro? Und einige ausgesuchte Eintrittskarten online bestellen?

    Und nein, Fiaker wollen wir auf keinen Fall fahren.


    Fest stehen bisher: Architekturzentrum, Naturhistorisches Museum, oberes Belvedere, Kaiserliche Schatzkammer. Die Freundin unseres Sohnes will IN das Schloss Schönbrunn, mir würde die Parkanlage und eventuell das Wüstenhaus/Palmenhaus genügen, wir müssen ja auch nicht alles zusammen machen. Friedhof St. Marx. Wir werden uns sicher viel erlaufen, gerade in der Innenstadt, das wird bei dem kulinarischen Angebot auch nötig sein. #cool ich freu mich schon so darauf, meine Oma war eine begnadete Köchin der böhmischen und österreichischen Küche...........


    licht

    Ich meinte schon das Palmenhaus im Burggarten, aber wegen der Schmetterlinge, nicht des Restaurants wegen.

    Als mein Mann in einer Schweizer Klinik arbeitete, flippte er fast aus, als ihm die Krankenschwester berichtete, dass die Patientin gut "aufgestellt" sei. Sie sollte nämlich noch auf keinen Fall aufstehen.

    Kann es sein, dass niemand den Witz daran verstanden hat?

    "Aufgestellt" heißt in der Schweiz gut gelaunt, gut drauf sein. Mein Mann aber dachte, dass die Patientin sozusagen "hingestellt" wurde obwohl sie liegen sollte. Das Team kam aus dem Lachen nicht mehr heraus, als sich das Missverständnis aufklärte.