Beiträge von Viktualia

    Ich habe sie Eltern meiner Freunde gesietzt oder bin dem aus dem Weg gegangen. Fand das von manchen Erwachsenen total dämlich, dass sie das nie angeboten haben, obwohl man täglich dort war #hammer und habe mir geschworen total lässig zu werden und den Freunden den meiner Kinder grundsätzlich das Du anzubieten #cool


    Wobei ich mittlerweile sowohl beruflich, als auch privat das Gefühl habe, dass das gesietze abgeschafft wird, kenne viele, die sprechen jeden gleich mit Du an. Mache ich inzwischen bei manchen Leuten auch schon, wo ich das Gefühl habe, dass es in Ordnung ist.

    @Lasidri meine Mädchen kamen auch mit einem Jahr in die Krippe. Ich habe beide etwa ab Sitzalter aufs Töpfchen gesetzt, wenn ich dachte, sie müssen mal, großes Geschäft ging da recht zuverlässig rein. Ich habe das in der Krippe tatsächlich kommuniziert. Großes Geschäft haben sie am Anfang dann immer zuhause gemacht. Ging dann dort aber auch recht flott. Mit 17 Monaten war es dann so, dass sie auch in der Krippe ohne Windeln waren, sie haben dann meist ausgehalten, bis die dort sowieso auf die Toilette gegangen sind bzw. haben sie dann ja auch irgendwann gesagt, dass sie mal müssen.
    Achja, worum ich in der Krippe gebeten habe war sie direkt nach dem Aufwachen aufs Töpfchen bzw. Toilette zu setzen.

    meiner ist 8 Monate und er signalisiert mir großes Geschäft besser, als Kleines :D
    Meiner macht aber auch nur alle paar Tage mal und dann drückt es ihn denke schon ganz schön, er sitzt dann immer da und wird ruhig, da weiß ich dann, jetzt gehts gleich los und setze ihn aufs Töpfchen. Manchmal ist es aber auch Fehlalarm :) Heute hat er mir zum Beispiel auf den Boden gekackt ^^

    wie lange es bei meinen ersten beiden Geburten gedauert hat, weiß ich nicht mehr, habe ich nicht wahr genommen. Aber bei der 3. war es eine Dreiviertelstunde. Die Hebamme meinte, die Ärzte wollen, dass die Plazenta nach 30 Minuten draußen ist. Danach werden sie wohl schon unruhig. Die Hebamme bei dieser Geburt war aber recht ruhig und die anwesende Ärztin hatte wohl auch "nichts weiter" zu tun. Weiß nicht, ob es weiteres drängeln gegeben hätte, wenn da gleich jemand nach mir vor dem Kreissaal gestanden hätte.

    meine Kleine Tochter isst wenig, bis gar kein Fleisch, weil es ihr nicht schmeckt.
    Mir selbst geht es ähnlich, allerdings esse ich schon ab und an mal etwas, wenn mir danach ist. Meine große Tochter isst gern Fleisch, mein Mann am liebsten jeden Tag :/
    In meiner Herkunftsfamilie wird/wurde eigentlich täglich Fleisch verzehrt. Bei meinem Mann das Gleiche.


    Was mich immer stört ist, dass es oft keine Alternativen gibt. Im Kindergarten beispielsweise gibt es für sämtliche Allergien, Moslem, was auch immer Ersatzessen, aber es gibt kein Vegetarisches oder Veganes Essen zur Auswahl. Da gibt es oft 3 mal die Woche Fleisch X( gab auch schon mehr. Da sehe ich es dann gleich gar nicht mehr ein, am Wochenende auch noch etwas zu machen.
    Ich kenne eine Familie, die in ihrer Kernfamilie vegan lebt, was wohl von der Frau ausgeht. Der Mann isst außerhalb der Familie auch Fleisch. Die Kinder entscheiden auch außerhalb der Familie frei.
    Finde das sehr interessant gelöst, würde bei uns nie so funktionieren.

    ohne Erfahrung mit Waldkindergarten.


    Ich finde Matschkleidung bei warmen Temperaturen total <X wir haben hier einmal ganz dünne Matschkleidung von Aldi. Finde ich irgendwie fast überflüssig, weil wenn es zu warm ist und regnet trotzdem zu warm und ansonsten eben zu kalt, auch wenn etwas drunter getragen wird.
    Mir persönlich macht es nicht soviel aus, wenn meine Kinder feuchte Kleidung tragen, aber kenne auch viele, zum Beispiel mein Mann, die die Kleidung dann gleich wechseln, weil sie das Gefühl nicht ertragen können.

    mir ist gerade noch etwas eingefallen, es gibt Geschwistersitze, die baut man auf die Wanne drauf. Kann gerade nicht verlinken, aber google das mal.

    habe einen Emmaljunga Super Viking, da ist die Wanne recht groß. Mein Riese passt da noch sehr gut rein.
    Gibt den ja auch als Geschwister-/Zwillingswagen.
    Wäre es nicht eine Option, die Zwillinge zusammen in eine Wanne zu legen und das Geschwisterkind in einen Sportsitz.
    Zwillinge sind ja doch meist kleiner und zarter. Geht zumindest 3 Monate bestimmt und dann steht es eventuell doch schon sicherer auf dem Buggyboard.

    ich klinke mich jetzt hier auch mal ein.
    Mein Kleiner ist 6 Monate alt. Ich halte ihn jetzt seit ein paar Wochen regelmäßig ab. Klappt ganz gut. Also meist kurz nach dem Aufwachen, nach dem Trinken (Essen) oder, wenn wir von Draußen rein gehen. Zwischendurch merke ich es auch oft, wenn er unruhiger wird oder mehr zappelt als sonst. Klappt richtig gut. Gestern hatte er gar keine Windel gebraucht, liegt meist nur mit einem T-Shirt da und je nach Temperatur mit einem Schlüpfer und Babylegs. Wenn wir wo sind, traue ich mich noch nicht so, da trägt er immer eine Windel.


    Meine Töchter habe ich auch ungefähr ab Sitzalter angefangen abzuhalten bzw. aufs Töpfchen zu setzen. Waren aber auch keine "Dauerpinkler". Bei der Mittleren war das irgendwie total einfach, die musste immer, wenn die Große gegangen ist :D

    hier gibt es auch verschieden Anbieter.
    Wir waren in einem eher "privaten" Kurs, da werdrn nicht mehr als 6 Kinder pro Kursgruppe reingenommen.
    In der Schnupperstunde lernen die Kinder den Schwimmlehrer/in kennen und es wird geschaut, ob die Kinder überhaupt schon so weit sind. Da sind die Eltern nicht dabei, war aber kein Problem da es ohnehin eine recht angenehme, entspannte Atmosphäre war.
    Am Ende der Stunde bekamen wir dann die Einschätzung und von den Kindern sind dann noch 4 geblieben, weil alle anderen noch nicht soweit waren.
    Auch der Kurs war recht entspannt, waren immer nur wenige da, da immer mal ein Kind fehlte. Am Ende jeder Stunde wurdeb uns immer die Fortschritte berichtet und was wir eventuell noch üben können.
    Achja, wir durften immer kurz vor Ende durch die Tür schauen, oder eben am Anfang, alles andere würde wohl die Kinder stören.
    Alle Kinder waren recht fröhlich und ausgeglichen, es wurde keiner gedrängt und es wurde sich auch immer individuell um jedes Kind gekümmert. Wenn ein Kind gar nicht wollte, dann durfte es auch am Beckenrand sitzen oder auch nach Hause gehen.

    ich bekomme einen Bogen mit Fragen zum Ausfüllen, da wird unter anderem nach meiner Einschätzung zur Sprachentwicklung gefragt. Die Arzthelferin geht dann auch ein Blatt mit den Kindern durch, auf dem verschiedenr Abbildungen zu sehen sind.
    Die Ärztin fragt dann aber auch nochmal während der U nach, ob ich mit der Entwicklung meines Kindes zufrieden bin.

    meine 4 und meine 6 Jährige baden schon eine Weile bei angelehnter Tür in Hörweite, wie lange kann ich aber nicht sagen, weiß ich nicht mehr.
    Sie plappern immer recht laut und ruhig ist es eigentlich nie. Komme öfter mal schauen bzw. laufe ich auch öfter vorbei und gucke dann kurz rein.


    Wenn sie allein baden würden, wäre ich da vorsichtiger.

    die Große brauchte lange ist allerdings ein totaler Kopfmensch, die denkt 100x nach, bevor sie was tut.
    Die Kleine meinte letzte Woche 2 Tage lang, ich muss das Fahrrad von Dachboden holen. Kaum war das unten, hat sie sich drauf gesetzt und ist davon gefahren. Dir war im April 4. Aber eher ein Macher, sie denkt nicht groß nach, sondern handelt einfach.


    Achja, beide sind vorher Laufrad gefahren.

    manche Leute haben keine Hemmschwelle.....keine Ahnung, warum, aber die sagen einfach immer das, was sie gerade denken....
    Ich war hier mit 3 Kindern in einem völlig überfülltem Supermarkt, piekt mir eine ältere Dame in die Seite und sagt: "Sind das alles ihre?"
    Ich: "Ja, sieht so aus."
    Sie: "Waren die alle geplant?"
    Ich: "Ja, und es hat Spaß gemacht."
    Sie: "Das reicht aber jetzt oder?"
    Ich: "Man weiß nie, was noch kommt."
    Sie: "Nein, nein, 3 sind wirklich genug."
    Ich: :wacko:
    Das war so ziemlich das merkwürdigste, was mit in letzter Zeit passiert ist und ich habe mich selbst gewundert, dass ich noch darauf eingegangen bin, normalerweise lächle ich und gehe weiter.


    Ich fand deinen Eingangspost #super#applaus#lol , aber keine Lösung #gruebel