Beiträge von flocke

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ja, gekauft sind die so wahnsinnig teuer. Wir haben seit Jahren einen hängenden Kranz, mit Katze und kleinen Kindern war mir das am Tisch zu riskant, außerdem wird der große Küchentisch auch noch viel für Hausaufgaben genutzt und ist sowieso immer so voll. Ich binde selbst, weil wir Tannenzweige und sonstiges Grün im Garten haben und an Deko eigentlich auch genug, es sind also nur die Kerzen, die ich jedes Jahr neu besorge und mal Bänder oder so.

    Unseren diesjährigen habe ich am Montag fertig gemacht, sieht so aus:

    "><woltlab-metacode-marker data-name=">

    Ich war gestern Abend eher zufällig mit Freunden im Olympiapark zur Eröffnung der European Championchips. Und kann es euch echt nur wärmstens ans Herz legen, mir war gar nicht klar, dass neben den sportlichen Wettbewerben noch so viel mehr geboten ist, vor allem im Olympiapark. Konzerte, Installationen (vor allem im Dunkeln toll)l, Kunst- und Ausstellungspavillons zu Geschichte des Olympiaparks... es war wirklich eine großartige Stimmung und ich hab mir fest vorgenommen mit den Kindern auch noch mal hinzufahren. Nehmt euch Verpflegung mit, das ist alles extrem teuer, aber es war kein Problem was mitzubringen, Picknickdecke wäre auch noch clever gewesen.

    Hier hatten jahrelang immer Kindergarten und Kinderkrippe schön versetzt 2 Wochen im August Ferien… #hammer war toll, weil wir so ca. 8 Jahre lang immer Kinder in beiden Einrichtungen hatten und immer 4 Wochen im Sommer abdecken mussten.


    Richtig lustig wurde es dann aber mit Schulanfang, da gebe ich allen Vorschreiberinnen recht. Was da an Ferienwochen auf einen zukommt (plus etliche Tage, die noch dazu kommen, Kurzstunden, Konferenzen, Zeugnisausgabr mit Schulschluss um 9:30… #haare) . Hier ist auch der Hort in den Ferien geschlossen, es gibt zum Glück gute Angebote von Stadt und Landkreis zur Ferienbetreuung. Aber Besuch habe mir oft die KiTa-Zeiten zurück gewünscht.

    Wurde schon der Weg Bundeswehr genannt? Hat eine Schulkameradin von mir damals gemacht. Ist aber mit einer Verpflichtung verbunden (ich weiß nicht wie es aktuell ist, aber damals waren es 15 Jahre). Und die Bereitschaft zu Auslandseinsätzen. Das ist natürlich ein Brett und wäre für mich null in Frage gekommen, sie ist damit sehr glücklich geworden.

    Sonst würde ich aber auf jeden fall auch den Weg über FSJ im Rettungsdienst oder Ausbildung im medizinischen Bereich vorschlagen.

    Das kann ich alles unterschreiben. Wir waren schon auf Städtereisen (hier kein Hotel/Hostel, sondern Jugendherberge oder Ferienwohnung) und Strandurlaub mit dem Zug (Binz, St. Peter Ording). Teils auch unsere Fahrräder dabei, einmal sogar mit Fahrradanhänger. Gepäck haben wir auch schon vorausgeschickt.

    In Rom platzte auch unsere Ferienwohnung, da sind wir einem Betrüger aufgesessen. Hat sich aber lösen lassen und wir haben eine tolle Alternative gefunden.


    Ich muss aber dazu sagen, wir sind wirklich reiseerfahren, auch vor den Kindern und kommen aus der Branche. Von demher ist die Angst irgendwo zu "stranden" bei mir relativ gering.

    Wo wir schon mit dem Zug in Urlaub waren mit Kindern und was gute Verbindungen sind (von München aus):

    - per Autoreisezug (gibts leider nicht mehr) nach Berlin-Wannsee und dann an die Ostsee

    - Wien

    - Venedig mit Nachtzug

    - Rom mit Nachtzug

    - Rügen (Binz)

    - Ossiachersee (Österreich)

    Nachtzug fanden die Kinder immer schon spannend, mittlerweile geht auch Zugfahren tagsüber für längere Strecken gut.

    Danke für den Thread, ich komme mir fast spartanisch vor #freu


    Ich habe seit 10 Jahren die gleiche Freitag-Tasche dabei, nur wenn ich länger unterwegs bin/einkaufen muss nehme ich Rucksack mit.

    Aber die Freitag ist die Alltagstasche, da finde ich:

    - Geldbörse, Kalender, Sonnenbrille, Schlüsselbund, Handyladekabel, kleines Pflasterheftchen, 3 Kulis (einer schreibt noch), Zopfgummi, 1 lose Kippe (vor 2 Wochen angetüdelt bei meiner Freundin für den Heimweg geschnorrt und dann doch nicht geraucht #pfeif ) , 3 alte Kassenbons, 2 Tempotaschentücher, 1 Blister Allergie-Tabletten, Gratisbonbons aus der Apotheke, Infobroschüre zu Aknenormin, 3 Masken, eReader, Brief von der Versicherung


    Im Sommer kommt oft noch eine kleine Wasserflasche mit.

    In Bonn: Im "Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" ist generell der Eintritt frei und es ist sehr gut erreichbar, hat sogar eine eigene U-Bahn-Haltestelle.

    In Leipzig ist das „Zeitgeschichtliche Forum“ kostenlos (zumindest die Dauerausstellung) und wirklich empfehlenswert, mitten in der Innenstadt, also auch gut erreichbar.

    duracellteenie hat ne abgefahrene Idee:

    Wir fahren zum nächsten Bahnhof mit Regionalverkehr..... würfeln die Gleiszahl, dann steigen wir in die nächste Regionalbahn und würfeln die Anzahl der Stationen, die wir fahren, dann steigen wir aus und erkunden die Gegend.


    Ich weiß noch nicht, ob wir uns trauen sollen :D

    Mega Idee! Das schlag ich meinen Jungs auch vor! #super

    Schriftlich auf jeden Fall deutlich mehr als mündlich, da überwiegt klar das Perfekt, gerne auch ein Mix wie ihn Gnomeline beschrieben hat. #freu


    Mein Großer hatte mal eine Phase, in der er gerne den falschen Gebrauch des Genitiv bei uns allen korrigiert hat (oder andere sprachliche Schludrigkeiten).

    "Das Auto von den Nachbarn...."

    "Das Auto DER Nachbarn, bitte!"

    "Von Mia das Fahrrad ist kaputt."

    "Mias Fahrrad bitte!"


    Boah, waren wir alle genervt! #rolleyes

    Liebe Raben,

    über die Suche bin ich nicht wirklich fündig geworden. Wir haben durch ein abgesagtes Zeltlager der Kinder nun im Sommer 3 Wochen alle zusammen frei, zum Glück haben wir noch nichts fest an Sommerurlaub geplant oder gebucht und Urlaub ließe sich auch noch verlegen.

    Nun wollen wir schon seit langem mal nach Finnland und die Kids sind mittlerweile auch so groß (16,14,11 und 7), dass die lange Anreise mich nicht mehr komplett abschreckt. Wir würden mit unserem Bus und Fähre unterwegs sein. Für eine entspannte An- und Abreise (Süddeutschland - Travemünde - Helsinki) würde ich mal je 3 Tage veranschlagen, wir könnten es auch mit einem Verwandtenbesuch auf der Strecke verbinden. Also würden 2 Wochen Finnland bleiben. Zelten ginge zur Not zwischendrin mal, wir können zu dritt im Bus schlafen und noch ein Zelt einpacken. Ich hätte aber eigentlich gerne auch ganz klassisch eine Holzhütte im Wald, am See irgendwo mit Sauna.

    Was sind tolle Gegenden? Ist das mit den Mücken wirklich so schlimm? Macht es Sinn Fahrräder mitzunehmen? So ein paar Tage Kanuwandern fände ich großartig, aber wo genau und kann man das begleitet in einer Gruppe machen ohne große Kanu-Erfahrung? Ist das für Teenies auch ein cooler Urlaub oder werden die uns den Kopf abreißen weil laaaangweilig #freu ?

    Also bitte alle Finnland-Erfahrenen vor, ich bin um jeden Tipp dankbar.

    Danke schon mal, die Flocke #blume

    Ich lag zweimal mit fieser Brustentzündung flach, auch immer mit Fieber, Schüttelfrost.

    Da habe ich irgendwann auch das Ausstreichen trotz Schmerz gelernt, so doof es war, die Milch muss raus. Wenn die allerschlimmsten Verhärtungen weg waren, hat das Baby auch wieder besser getrunken, ich vermute auch der Geschmack ist leicht verändert und so kommt man in einen fiesen Teufelskreis…


    Zum Ausstreichen: ich habe Vakuum-Brustwarzen #freu Sprich: da floss nie was von allein. Was sonst enorm praktisch war (ich hab keine einzige Stilleinlage gebraucht), war mit Milchstau totaler Mist. Es hat echt ein paar Anläufe gebraucht, die Technik draufzuhaben. Bei mir ging immer nur unter der heißen Dusche oder in der Wanne, vorsichtig von oben zur Brustwarze hin.


    Und von allen ausprobierten Wickeln fand ich Quark noch am angenehmsten.

    Was viele schon geschrieben haben, kann ich auch unterschreiben: gönn dir Ruhe, so viel wie irgendwie geht .

    Gute und baldige Besserung! #knuddel

    Auf den Rücken bekommen fand ich immer am einfachsten, indem ich das Baby mittig im Tuch mit dem Kopf zu mir über meine Schulter "geworfen" habe. Und dann die einfache Rückentrage gebunden habe. Hier ging das auch nur mit Kopf über meiner Schulter für den Ausblick. Ab so 8 Monaten war das meine absolut bevorzugte Tragweise, unangenehm fand ich nur bei Kind 1 irgendwann, weil ich da relativ bald wieder schwanger war. wobei die Rückentrage noch relativ lange (bis 7. Monat oder so) ging. Drückt im Magen der Knoten vom Tuch?

    Wir waren vor 4 Jahren per Zug und auf Rügen in der Jugendherberge, war in den Pfingstferien, also Ende Mai/Anfang Juni. Das war toll. wir sind allerdings auf Hin-und Rückweg jeweils 1 oder 2 Nächte bei der Tante in Berlin gewesen, darum kein Nachtzug, sondern in zwei Etappen tagsüber gefahren. Ihr könntet aber mit dem Nachtzug nach Hamburg oder Berlin fahren und dann von dort weiter, das dürften nochmal ca. 4 Stunden Fahrt sein. Unsere Kinder lieben Nachtzüge #cool

    Das Tolle an der Jugendherberge in Binz ist, dass man vom Bahnhof wirklich zu Fuß hinlaufen kann und die direkt an der wunderschönen Strandpromenade liegt. Wir waren viel am Strand (Wetter war top) und haben für 4 oder 5 Tage Räder gemietet, damit konnten wir dann auch gut die etwas weitere Umgebung erkunden. Auto haben wir nicht vermisst.

    Die Jugendherberge selber ist von den Zimmern her gut, Duschen und Toiletten waren auf dem Gang, aber sehr sauber, wir hatten ein 6er-Zimmer. Frühstück war gut dort, mit Abendessen würde ich nicht noch mal buchen, das war nicht so lecker und es gab auch keine Auswahl, es gab zwei mal den Fall, dass unseren Kindern das Essen einfach nicht geschmeckt hat und da war es leider nicht möglich, dass sie halt nur trockene Nudeln oder Kartoffeln oder einfach nur ein Brot als Alternative bekommen. Das fand ich nicht so toll.

    Auf das bezogene Bett eine Malerfolie legen, darüber noch ein Bettlaken. Dann kann man nach der Geburt einfach die oberen zwei Schichten abziehen und muss nur kurz zur Seite rutschen

    Genauso. Die Malerfolie knistert halt, es gibt aber auch die normalen Nässeschutzeinlagen, die hatten wir dann irgendwann sowieso im Familienbett wegen der Kinder, die sind angenehmer. Aber für die Geburt wollte ich noch eine extra Lage Malerfolie. Bei mir ging eine Geburt mit Blasensprung los, das war netterweise im Garten in der Hängematte :D