Beiträge von Dindymene

    Huhu!


    Darf ich euch beobachten? Wir wollen übers Wochenende nach Bremen und ich würde hier gerne hin und wieder die Wetterlage abchecken, ob wir fahren oder in letzter Sekunde absagen ...


    lg - roma

    Huhu!


    ^^ Herrjeh, das war der Grund, warum ich gar nicht mehr bei den Raben schreiben, sondern nur noch heimlich mitlesen wollte - alles verselbstständigt sich, wenn man einen Tag nicht da ist und man kommt gar nicht mehr hinterher ... 8I


    Großen Dank an Frau Örre fürs Einspringen #super
    Grässliche Vorstellung "viel, viel, viel zu platt" in meinen Äußerungen zu sein - aber ich nehme es mal positiv: meiner Lebenserfahrung nach sind es meist die Plattheiten und die einfachen Gedanken, die sich als gut erwiesen haben ... vielleicht drücken es andere "besser" aus, aber im Grunde meine ich es genauso, wie es Aoide oder carlotta schreiben: Solange ich mit mir hadere, nicht gegangenen Wegen hinterhertrauere, von einem alternativen Leben träume, solange stellt sich Glück bei mir nicht wirklich ein. Ich möchte gerne das annehmen, was mir das Schicksal vor die Füße rotzt und daraus machen, was sich ganz gut anfühlt ohne ständig andere Möglichkeiten auszuloten. DAS ist für mich Glück.
    Und ja, das waren zu unterschiedlichsten Lebensphasen ganz unterschiedliche Dinge. Und die haben sich auch mal um 104% gedreht. Und ich bin mir sicher, dass das "Alte" nicht falsch war, sondern eben das beste, was mir in der Situation möglich war, und das "Neue" und "ganz andere" aber eben JETZT besser ist (und nicht "richtiger"). Und danach kommt keine "falsche" und keine "richtige" Phase, sondern eben eine "andere". Mein Leben ist einfach nicht "rund" und "richtig" und konstantenreich und kein klassisches Theaterstück in 5 Akten mit EInheit von Raum und Zeit und Inhalt und es hat auch kein Leitmotiv.


    Mal im Ernst, geht euch das nicht so? Beömmelt ihr euch nicht manchmal darüber, wie ihr vor 2 Jahren gedacht habt - so ganz ohne sich selbst zu verurteilen, einfach nur lachen?


    ah und zum Schluss, minnegard, sooooo "gewinnbringend" war die Karriere am Ende mitnichten :S und der Skiurlaub wird in den Harz gehen :D


    lg - roma

    Huhu!


    Jede Lebensphase hat ihre Zeit. In den zwanzigern hat mich saufen und rumvögeln sehr glücklich gemacht, danach die Karriere, Kinder hätte ich mir zu dieser Zeit nicht vorstellen können. Jetzt machen mich meine Kinder glücklich - und zwar ziemlich ausnahmslos. Saufen, vögeln und Karriere könnt ich mir nicht mehr vorstellen - ihgitt. Wickeln, stillen und tragen fand ich sturzgeil, als die Kinder klein waren, jetzt liebe ich Wanderungen und Ausflüge und ja, das macht mich glücklich. Und ich freu mich wie Bolle auf Skiurlaube und noch längere Wanderungen in ein paar Jahren


    ... und dann, wenn die Kinder wieder ausgezogen sind und ich coole Cluburlaube und Kreuzfahrten mit meinem Mann mache, werde ich hoffentlich auch noch glücklich sein. Und dann, so ab 80, werde ich in ein Altersheim ziehen und den ganzen Tag Computer zocken. Und ich glaube, das würde mich auch glücklich machen.


    Fazit? Hmmm, Glück hat ermutlich überhaupt gar nichts mit der Tatsache zu tun, ob man Kinder hat oder nicht.


    lg - roma

    Huhu,


    Ich muesste beides ankreuzen. Ich finde ihn prima und er passt zu mir, allerdings kann ihn kaum jemand aussprechen. Daher benutzen alle eine Abkuerzung, die ich aber auch mag...


    Lg - roma


    edit wg. thistlejoe: das ist mein zweitname. Den hab ich manchmal angegeben, wenn Leute nicht mal die Abkuerzung hinbekommen haben. So hiess ich z.B. bei allen Lehrern. .. :S

    Huhu!


    Ich glaube nicht an die freie Entscheidung zur Prostitution. Aus "Armutsgründen" oder "weil man nichts anderes kann" ist *keine* freie Entscheidung. Ich glaube auch nicht an den Mythos von der selbstbestimmten Edelhostess, die aus Spaß an der Sache mit ausgesuchten, frisch geduschten Kavalieren netten ungefährlichen Beischlaf hat.
    Kerle, die zu Prostituierten gehen, sind keine Märchenprinzen, keine George Clooneys, keine sexy Männer - es sind Männer, die es in Ordnung finden, den Körper einer Frau zu kaufen, es sind Chauvis, Sexisten, Überaltherrenwitzelacher, Busengrapscher, Frauenverachter, Zotenreißer, Aufdenhinternhauer, Brüderleversteher. Wer mit solchen Typen schläft, nein: wer solchen Männern seinen Körper überlassen MUSS, entwürdigt sich so dermaßen, dass ich nicht glaube, dass es mehr als eine sehr, sehr, sehr extreme Minderheit ist, die das freiwillig tut. Und die findet dann auch irgendwo einen anderen Job, der sie befriedigt, davon bin ich überzeugt.


    Ansonsten: Danke Voodoo, carla, danke luzy für das Zitat, danke Jaelle für deine Erfahrung!


    lg - roma

    HUhu!


    Ich finde die ganze Aktion, wenn sie so gelaufen ist, datenschutzrechtlich bedenklich. Es sollte ja einerseits so sein, dass die Kriterien der Leitungsbewertung transparent sind - von daher finde ich es immer gut, wenn die SuS schon früh lernen, worauf es ankommt und das auch differenziert betrachten können und auch lernen, die Maßstäbe anzuwenden. Andererseits scheinen ihre Maßstäbe so ganz objektiv und eindeutig nicht zu sein, wenn zwischen Klassen- und Lehrermeinung eine ganze Note liegt. Den Entscheid über die Note zu fällen ist dann auch letztendlich ihre Aufgabe. Und dieser Entscheid geht in erster Linie deinen Sohn etwas an und nicht die ganze Klasse.


    lg - roma

    Huhu!


    Ich würde in so einem Staat nicht leben wollen, wo die Gesetzgebung so etwas macht. Für mich wäre es tatsächlich ein Grund, auszuwandern.


    Aber du wohnst doch gar nicht in so einem Staat, ich dachte, du lebst in Ö #weissnicht . Dann akzeptier, dass es hier in D doch recht viele Menschen gibt, die diese Art der Bevormundung und Instrumentalisierung der Kinder durch die eigenen Eltern nicht wünschen.


    lg - roma

    Huhu!


    Ich persönlich finde die Existenz von Programmen wie Prism oder Tempora ja schon schlimm genug, aber xkeyscore hat mir nun wirklich die Schuhe ausgezogen #kreischen . Das macht ja nun auch alle Einwände a la "wer soll die Datenmengen auswerten" hinfällig. Und alle Pläne, durch irgendwelche DoS etwas zu erreichen, indem wir alle in unseren Headern fleißig böse Wörter posten, sind damit auch irgendwie obsolet geworden.


    lg - roma

    Huhu!


    Bei den Steuerplänen der Grünen hieß es doch, dass das nur 5% der Steuerzahler (?) betrifft. Und da ging es umm 60.000 Euro pro Person, wenn ich mich recht entsinne. Ich finde, wenn man zu den best-verdienenden 5% der Steuerzahler gehört, kann man schon langsam anfangen von "Spitzenverdienern" zu sprechen.


    Ich finde nicht so richtig, so lange die Verdienstkurven so dermaßen exponentiell ansteigen. Da würde ich doch lieber die 1-2% zur Kasse bitten, die so richtig, richtig unverschämt viel haben. Und nein, ich verdiene keine 60.000 im Jahr - finde das aber auch nicht so exorbitant viel. Das kann in einer kinderreichen Familie ganz schnell weg sein.


    lg - roma

    Huhu!


    Ich halte die Piraten für nicht wählbar, weil das Hauptthema das Internet ist - und bleiben wird. Das ist sicherlich wichtig, aber was ist mit den wirklich wichtigen Themen?


    Ach, das dachte ich bei den letzten Wahlen auch noch ... aber mittlerweile denk ich: Das Hauptthema IST das Internet!


    lg - roma

    Huhu!


    Ich glaube es juckt keinen weil das Ganze so übermächtig ist dass man sich da chancenlos glaubt, so ein bisschen wie ein schockiertes Reh im Scheinwerferlicht.


    Witzig, an die Metapher hab ich auch gedacht. Und das Entsetzen hat die Ursache nicht nur in den unglaublichen Aufdeckungen, sondern auch in den logischen Schlussfolgerungen, vor denen ich mich fürchte: Konsequenterweise müsste ich mein digitales Leben, das ich grad erst so richtig begonnen habe, jetzt drastisch zurückfahren. Und da zögere ich noch. Ich schaffs nicht. Und ich habe den Eindruck, dass es vielen so geht: Das Grauen vor den Konsequenzen, die man jetzt ziehen müsste ...


    lg - roma

    Huhu!


    Soweit ich mich erinner, passt das abe zum biorhythmus der grundschueler. Erst spaeter mit der pubertaet verschiebt sich der rhythmus nach hinten. Ich bin ja auch eher ein frueher vogel und haette es gut gefunden. .. #pfeif


    Lg roma