Beiträge von Blumenkind

    Genauso #super

    Das ging mir auch so. Laenger stillen, Co-Sleeping, teilweise auch tragen usw machten viele in meinem Umfeld mit ihren Kindern vor nicht allzu langer Zeit und ich vermute stark, dass diese nicht hier schreiben.

    Langzeitstillen (>24 Monate) ist in der breiten Masse immer noch ein Thema, das Irritationen hervorruft. Auch Co-Sleeping/Familienbett jenseits des Säuglingsalters wird sehr kritisch beäugt. Auf fachlicher Ebene erlebe ich immer wieder, dass ungefragt daran herumgedoktort wird.
    Was das Tragen angeht stimme ich zu, das ist defintiv nichts Besonderes mehr.

    Auch das unterschreibe ich sofort.

    Das ist vielleicht auch wieder so ein Blasending bei mir, aber doch, einige mit Kindern um die 2 Jahre die noch gestillt wurden. Darueber hinaus aber dann eher nicht mehr (oder ich weiss es nicht). Entweder es wird sehr frueh abgestillt oder man stillt gleich 2 Jahre, so kam mir das in meinem Umfeld vor. Co-Sleeping eigentlich aehnlich, oder die Kinder haben ein eigenes Bett irgendwo, kommen aber dann jede Nacht irgendwann. Finde ich Mainstream in meiner Blase. Edit: Das bezog sich auf sowohl Deutschland als auch Kalifornien. Belgien eher weniger (mein dortiges Umfeld)

    aber inzwischen kenne ich auch viele, die bedürfnisorientiert mit den Kindern leben und man wird doch kaum noch schräg angeschaut, weil man das Baby im Tuch dabei hat oder so.

    Das ging mir auch so. Laenger stillen, Co-Sleeping, teilweise auch tragen usw machten viele in meinem Umfeld mit ihren Kindern vor nicht allzu langer Zeit und ich vermute stark, dass diese nicht hier schreiben.

    ich hatte auch den gedanken, ob die raben langsam aussterben :(


    aufgefallen ist es mir in den letzten jahren bei den geburtsberichten.

    die habe ich immer so gerne gelesen

    Ich glaube der Mangel an Geburtsberichten und Monatsthreads liegt auch teilweise daran, dass diese oeffentlich einsehbar sind. Bei den Berichten bin ich mir gerade nicht sicher, aber Monatsthreads sind lesbar ohne Anmeldung. Manche wollen da jetzt auch weniger schreiben als frueher, als das Internet noch neuer war (meine Teilvermutung)

    Annie Das glaube ich dir sofort, aber wenn ihr nun als nicht partymachende Familie in einer Anlage wärt, in der viele eben doch Party machen und sich eher wenig an die Regeln halten und dadurch Infektionen sich ausbreiten können, betreffen die euch als nicht partymachende Familie doch auch. Und das kann man aus der Ferne halt echt schlecht einschätzen, wie es in der konkreten Situation tatsächlich abläuft.

    Genauso war das bei uns neulich. Zu den Partyleuten kamen die Flitterwochenleute (der Urlaub muss einmalig schön sein) und die ganzen Erwachsenen, die Corona für einen Hoax halten. Und halt Leute die ein anderes Risikobewusstsein als wir haben. Das war kein Party-Hotel, es war nur sehr gross. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich ein anderes Hotel gebucht. Und ich hatte vorher Bewertungen gelesen. Die meisten trugen innen keine Maske (obwohl absolute Pflicht in dem Staat). Und man war z.B. ständig mit Maskenlosen im Aufzug.

    Ich glaube ich habe einfach grundsaetzlich bei vielen Dingen mehr Angst als andere zur Zeit. Seitdem ich Kinder habe irgendwie (Angst um die Kinder) und vor Corona halt sowieso. Aber ich habe eben auch noch kleinere Kinder, das sind 19jaehrige noch ziemlich gross und weit weg...Ich bin damals mit 14 mit einer Freundin in den Urlaub geflogen; in Theorie mit Betreuung, in der Praxis eher nicht... Ich glaube/hoffe, ich werde das spaeter auch erlauben. Aber wir werden sehen. Aber Corona macht das Ganze einfach noch sehr viel extremer, finde ich. Ich habe einfach Angst vor Corona.

    Und klar, ihr habt es gemacht und für andere ist es dann jetzt schlimm....

    Nein, das stimmt so nicht. Zumindest war das nicht meine Intention, schrieb ich auch meiner Meinung nach. Ich kann das Paar absolut verstehen (gut, ich haette mich impfen lassen, aber das ist ja nicht Teil hier) und will sowieso nicht werten, wozu auch. Was ich sagen wollte, ist, dass ich als Mama einfach Angst um die Beiden haette. Vor allem WEIL wir gerade im Urlaub waren mit den Erfahrungen dahingehend.

    Warum denn Angst haben? Was könnte denn passieren? Quarantänehotel, Corona-Erkrankung?

    Echt, ich kann mir da wesentlich schlimmere Dinge vorstellen, die meinem Kind widerfahren könnten (unabhängig von Urlaub).

    Angst vor Coronaerkrankung meines Kindes und das Ganze noch im Ausland. Vor Quarantaene habe ich keine Angst.

    Und klar, ihr habt es gemacht und für andere ist es dann jetzt schlimm....

    Nein, das stimmt so nicht. Zumindest war das nicht meine Intention, schrieb ich auch meiner Meinung nach. Ich kann das Paar absolut verstehen (gut, ich haette mich impfen lassen, aber das ist ja nicht Teil hier) und will sowieso nicht werten, wozu auch. Was ich sagen wollte, ist, dass ich als Mama einfach Angst um die Beiden haette. Vor allem WEIL wir gerade im Urlaub waren mit den Erfahrungen dahingehend.

    Dann kenne ich AI tatsaechlich anders.


    Aber Du hast Recht, ich fand es letztes Jahr auch nicht ok, wie immer auf die Reiserueckkehrer geschimpft wurde. Da waren wir alleine in einer Huette in Oesterreich. Auf das "wie" und die einzelnen Menschen kommt es halt an. Aber wie gesagt, so wie ich AI kenne, wird es schwieriger, da den Massen auszuweichen. Aber gut, wenn das nicht der Normalfall in Europa ist.

    Naja, All Inclusive (siehe Header) ist schon sehr oft eher Party. Nicht immer. Und dann sind da geballt Leute, die eine Art "revenge vacation" machen (das heisst und gibt es echt so, Racheurlaub, jetzt erst recht, nach dem harten letzten Jahr).


    Ich moechte hier auch nicht werten, steht mir auch nicht zu. Wie gesagt, wir haben gerade Aehnliches gemacht. Aber als Mutter haette ich Bedenken und wuerde versuchen, ob ich die Beiden noch woandershin lenken koennte. Die Gruppe der 20jaehrigen sind halt auch die, die sich gerade vermehrt anstecken.

    All Inclusive Urlaub klingt schon arg nach Drinnen-Restaurants und vielen Leuten und mehr Spass. Und Flugzeug. Und ja, ich kann die beiden verstehen, dass sie mal raus wollen. Und ja, ich habe das auch gerade gemacht mit ungeimpften Kindern (nicht AI aber trotzem ein sehr Corona-risikoreicher Urlaub, schon aehnlich. Bin immer noch sauer auf so eine Gruppe im Flugzeug die neben meiner Tochter sassen und ihre Maske unter der Nase hatten). Und ich gehe gerade deswegen mit Anima und sage, ich wuerde das derzeit keinesfalls als Mutter raten bei ungeimpften Jugendlichen. Nicht nur wegen der Quarantaene, sondern tatsaechlich wegen der Ansteckung. Und dann im Ausland als Frisch-Erwachsene(r), andere Sprache und Sitten, ohne Hilfe, eventuell auch schlechtere Krankenversorgung - finde ich heikel. Drohende Quarantaene faende ich da eher nebensaechlich.


    Hygienekonzepte in Hotels, joah, gab es bei uns in Theorie auch. Ist aber bei Delta sowieso eher nebensaechlich und dann halten sich halt viele auch einfach nicht dran. Das war wie Russisches Roulette ein bisschen und ich hoffe stark, dass wir uns nicht angesteckt haben...

    Solange bei Einreise getestet wird ist das Risiko doch auch überschaubar?

    Koennte man meinen. Aber Hawaii ist so ein Beispiel, da fliegt gefuehlt jetzt halb USA hin und auf einmal schnellen die Zahlen sehr schnell hoch (Delta eben). Tests stimmen halt nicht immer, dann machen die Meisten Urlaub so wie immer (drinnen Restaurants, keine Masken, Massen an Leuten usw). Und dann ist eben die hawaiianische Bevoelkerung auch nicht durchgeimpft (ich denke es waren um die 50%), die stecken sich dann gegenseitig auch an, z.B. auf Feiern zum 4. Juli.

    Ich verstehe Dich #liebdrück Hatte neulich aehnliche Gefuehle gegenueber jungen Erwachsenen um die 20 und ja, auch Rentnern, denen alles jetzt furchtbar egal war (Achtung: Einzelfaelle in meiner subjektiven Blase) und sie in bedraengten Innenraeumen einfach keine Masken aufsetzten; sind ja geimpft und unsterblich jetzt. Meine Kinder sind zu jung, sich impfen zu lassen und ja, ich habe Angst um sie, auch wenn sie noch so jung sind. Vielleicht ist Dein Kommentar hier im Thread etwas deplatziert reingschneit, daher die Gegenwehr. Aber wie gesagt, es tut mir leid, dass Du nicht impfen lassen kannst und auf die Ruecksichtnahme aller anderen angewiesen bist.


    *Kaikoura* Gute Links sind oben schon genannt. ICH persoenlich wuerde auch von Reisen fuer ungeimpfte Jugendliche bzw jung Erwachsene in Hochinzidenzgebiete derzeit abraten. Vor allem auch mit Flugzeug oder Bus.