Beiträge von Hörnchen

    cermit79


    Glückwunsch auch dir! Freut mich, dass du den Job bekommen hast und bald anfangen kannst. :)


    LisasMami, dir auch. :) Arbeitest du in deinem alten Job?


    Ihr seid alle echt lieb. Ich hätte nie gedacht, dass es direkt so gut geht. Es sieht ja danach aus als würde ich dort selbst dann unterkommen wenn Fleischtheke doof ist. Und die Zeiten, sollte ich die Fleischtheke machen können, wären für den Einstieg ideal.


    16.00 - 21.00 Uhr. Nik wäre ca. 1 Stunde allein, denn ich würde um zehn nach drei den Bus nehmen. Gegen vier ist dann mein Mann daheim weil er den Lütten an den Tagen holt.
    Wenn Lukas nicht im Kiga ist, dann nehm ich ihn mit und trink mit ihm noch einen Kakao und Dietmar nimmt ihn einfach auf dem Heimweg mit, da wäre er auch 10 Minuten vor meinem Schichtbeginn da.


    Das ist einfach ideal für den Wiedereinstieg.


    Es ist halt nicht der Beruf, den ich gelernt habe. Aber da käme ich nach 10 Jahren eh nicht mehr rein. Jedenfalls nicht ohne Fort- bzw. Weiterbildung. Aber letztlich ists doch egal, was man macht. Solange man sich damit wohl fühlt.


    DAS wird jetzt noch passen müssen.


    Oh mein Gott, ich hab wahrscheinlich nen Job!!!!


    Wo bekommt man eigentlich ein Gesundheitszeugnis her?


    Edit: Ach ja. Pflastern bis es rausgewachsen ist. DAs meinte die Ärztin zu Lukis Fußnagel. Ist aber kein Ding. Im Kiga sagt er einfach Bescheid wenn er sein Pflaster verlieren sollte. Dummerweise muß ich noch eine Möglichkeit finden, dass die richtig gut halten. Die fallen alle nach ner halben Stunde ab, bei meinem Wusel... #haare

    Ich glaub, das Lächeln hab ich drauf. Die meinte heute, da war ich ganz baff, dass sie von mir den Eindruck hätte ich sei sehr freundlich und könne gut mit Menschen bzw. Kunden umgehen. Daher hat sie mir ja auch angeboten das sie, falls ich dort nicht richtig bin, dafür sorgt das ich ggf. woanders dort unterkomme.


    Ich selbst hätte das von mir nie gedacht. 8I


    Wurstsorten... Mei, die lern ich dann halt auswendig. Wird auch nicht so viel schwerer als Vokabeln. Hoff ich.... #pfeif


    Hihi, dann hol ich mir bei euch Anregungen wie man es besser machen kann als den Kids die Wurst anzubieten. Sprich: In DEM Laden gibts dann wenigstens eine Verkäuferin, die die Eltern fragt ob das Kind darf. 8)

    Huhuuuuuuu!


    Danke für die Daumen. :)


    Also, ich bin ja so garnicht vom Fach. Und das ist natürlich ein kleines Problem. Aber das bedeutet: Probearbeiten nächsten Montag. Wenn ich mich nicht zu doof anstelle, dann kann ich am 1. anfangen. WEnn der JOb nichts für mich ist oder ich es nicht hinbekomme, dann redet sie mit dem Marktleiter, dass ich dort einen andren Posten haben könnte.


    Boah, das riecht danach als hab ich fast sicher einen Minijob ab September! Ok, es wäre die Wursttheke. Aber hey... lernen kann man alles. Auch als gelernte Sekretärin. #huepf


    Nu zieh ich den Lütten an und husch zum Arzt. Sobald ich einmal tieeeeeef durchgeatmet hab. :)

    Ich danke euch. Mir ist grad sooo flatterig. Hab nur nen Kaffee runter bekommen und dabei ists nur ein doofer Minijob und ich geh nicht mal davon aus, dass ich ihn wirklich bekomme. Bauchgefühl, wobei ich ihn so dringend brauche!


    Aber es ist ein Anfang! :)


    Denkt ihr, da muß nichts gezogen werden? Das ist meine große Angst. Grad ist Kigastart und mein Vater, der sowas auch mal hatte, meinte das sie beim Notarzt evtl. ziehen würden. Deshalb geh ich mit ihm heute erst und war nicht direkt gestern abend. Unsere Ärztin - wir haben die gleiche - ist sehr sanft und arbeitet viel mit Naturheilkunde.

    Guten Morgen,


    gestern bin ich auf gut Glück in unseren örtlichen Supermarkt mit den vier roten Buchstaben gegangen. Die haben mich an eine Filiale im Nachbarort verwiesen, wo gerade Servicekräfte als Minijobs auf 400,- Euro - Basis gesucht werden. Nachdem ich all meinen Mut zusammengekratzt habe - ich bin seit 9 Jahren daheim und habe eine absolute Telefonaversion entwickelt, zudem hab ich wegen meines Gewichts hier und da schon Probleme mit dem Selbstbewußtsein - und dort angerufen habe, meinte die Leiterin der Servicekräfte, ich solle heute "den ersten Bus nehmen, den ich kriegen kann" und mich zu einem Gespräch einfinden.


    Und prompt bricht sich mein Sohn gestern abend den Fußnagel. Ein fünftel ist so rausgebrochen und ein Riss geht schnurgerade von oben nach unten bis ins Bett. Eigentlich müßte ich direkt zum Kinderarzt aber er hat keine Schmerzen.


    Also hab ich den Zeh in Pflaster und einen Verband gepackt, nen Sitter organisiert und fahre jetzt um 10 nach sieben los. Dann bin ich um halb acht dort (Öffnung ist bei denen um sieben) und gegen viertel vor acht steh ich dann wohl in dem Büro und halte mein erstes Vorstellungsgespräch seit über einem Jahrzehnt.


    Mir geht ja so die Muffe!


    Denkt ihr mal an mich? Und an den Lütten, denn direkt danach komm ich wieder heim, schnapp mir den Kleinen und ab zum Arzt mit seinem Fußzeh.

    An unserer GS ist es so, das Religion in den Randstunden liegt. Niklas hat entsprechend eine Stunde früher aus oder später Unterricht. Mitten im Block würde er Ersatzunterricht bekommen.


    Dies ist allerdings eine Grundschule in NRW.

    Meine Antwort. Nicht perfekt aber ich bin hundemüde und mein Kreislauf spinnt beim WEtter, ich bin also nicht auf der Höhe.


    Nachdem ich zu denen gehörte, die ihrer Empörung auf FB Luft gemacht haben, wurde ich grade informiert, das ein Statement unter meinem Kommentar stand. Das ist übrigens überall das Gleiche, bei denen die sich kritisch äußerten. Hier der Wortlaut für euch:


    Zitat

    Eltern.de hat seinen/ihren Pinnwandeintrag kommentiert.
    Eltern.de hat geschrieben: „Danke erst mal für die vielen Kommentare zu unserem Artikel über Jamie Lynne Grumet und das Cover des Time Magazine. Dazu ein paar Worte aus der Chefredaktion: Die meisten eurer Kommentare sind nicht gerade freundlich. Verständlich, denn der Artikel von Xenia Frenkel war auch nicht besonders freundlich. Es handelt sich um eine echte Polemik (vielleicht hätten wir das noch dazuschreiben sollen?), das heißt: Xenia regt sich richtig auf, und zwar – jetzt kommt der entscheidende Punkt – nicht über das Langzeitstillen, auch nicht über attachment parenting an sich, sondern über Menschen, die beides wie eine Monstranz vor sich her tragen und jedem, der es nicht macht wie sie, unterstellen: Du bist eine schlechte Mutter. Das TIME-Cover war als Provokation gedacht, und Xenia Frenkel hat darauf ihrerseits provokant geantwortet. Wir finden, das muss als Diskussionsbeitrag erlaubt sein.
    Wer regelmäßig ELTERN liest, weiß, dass wir für alle Mütter (und Väter) schreiben, für die, die aus welchen Gründen auch immer nach zwei Monaten abstillen, wie für diejenigen, die aus Überzeugung mehrere Jahre lang die Brust geben. Und es wäre schön, wenn nicht die einen den anderen vorhalten würden, es falsch zu machen.
    Oliver Steinbach“

    Ich habe garkeine Ahnung wie das jetzt im Kiga laufen wird. Er geht seit letzter Woche, aber der Vater hat ihn gebracht und geholt weil der noch Urlaub hatte. Seit heute bring ich ihn und ab Donnerstag hol ich ihn auch. Da sollte ich mal nachfragen.


    Nur morgen früh hab ich nicht die Zeit und Mittwoch hat er einen freien Tag weil er mit mir auf den Markt will. Hmm, hoffentlich denk ich Donnerstag dran.

    Bei uns gibts im großen Bräter (viereckig, so einer mit Glasdeckel) verschiedene Gemüse mit Olivenöl und Oregano. Je nachdem auch mit Schafskäse.


    Freitag gabs bei uns Kartoffeln mit Blumenkohl und Fetakäse auf diese Weise.


    Heute gibts nochmal Kartoffeln, allerdings diesmal mit Buschbohnenstücken und Speckwürfel. Gewürzt und dann mit ein wenig Bauchspeck drauf in den Backofen und nach 45 Minuten bis 1 Stunde wieder rausgeholt. Bis das fertig ist haben wir acht Uhr, da ists etwas kühler. Und die Kids gehen eh erst gegen neun ins Bett, da noch Ferien sind. :)


    Edit: Und außerdem ists gemütlich, so mit allen zusammen zu sitzen. Ich schnibbel die Buschbohnen, die Jungs schälen die Kartoffeln, der Gatte schneidet sie in dicke Scheiben und wir klönen. Das Kochen übernimmt dann der Ofen und ich setz mich mit einem Buch raus und genieße die Abendluftkühle. (Es lebe das Oberbergische, da wirds nie SO heiß. :D)


    Auch lecker ist ein frisches Brot, Rohkostsalat, Gurke, Tzatziki und ein Schafskäse: Gewürfelt, mit gutem Olivenöl beträufelt und mit Oregano bestreut. So haben wir in Griechenland oft gegessen.


    Oder Rohkostplatte (Möhren, Kohlrabi, Paprika und so weiter) in Stifte und dazu Brot, Tzatziki, Spundekäs und Fetacreme. :)

    Ich schlaf recht gut. Vor anderthalb Wochen war ich noch in Griechenland. Rekord 44°, an zwei Tagen. Da hatte ich wesentlich mehr Probleme, weil ich so klatschnass geschwitzt war.


    Wenns mir zu warm wird, dann mache ich Handtücher nass, wringe sie so weit aus das sie nicht mehr dropsen und hänge sie über eine Stuhllehne in Bettnähe. Damit hab ich schon mehr als einmal so weit runtergekühlt, dass ich die Bettdecke wieder nutzen konnte. :)


    Wir haben ein altes Lehmfachwerk. Hier unten in den Tagwohnräumen ist es schön kühl. Schlafzimmer sind allerdings im ersten Stock, da hat sich die Methode schon öfter bewährt. :)

    Mein Sohn hat ein bedingtes Mitspracherecht. Ich höre mir an was er sagt und was er möchte und geb ihm ein möglichst realistisches Feedback. Wenn er auf ein Gymnasium bestehen, sich aber dort nur definitiv quälen würde, ich würde wohl drüber nachdenken, seinen Wunsch zu übergehen. Aber mit vielen Gesprächen und der Hoffnung, dass er mich versteht bzw. selbst begreift was ich dagegen hätte.


    Solange es aber realistisch ist, sind seine Wünsche für mich schon auch relevant und ich würde mich bemühen, ihm bei der umsetzung zu helfen.


    Letztlich haben hier allerdings die Lehrer das letzte Wort...

    paris hilton,ha das war nun fies.. ;) ist das im buddismus nicht so wie grade beschrieben,man wird bestraft für das alte böse leben im neuen leben?


    Ähm, nein, nicht ganz. :)


    Im Buddhismus hat Wiedergeburt nicht sehr viel mit der Reinkarnation a la Audrey Rose zutun. Die Seele geht nicht weiter, sie entsteht praktisch neu. Allerdings kann ich das (noch) nicht gut erklären, ich bin da noch neu. :)


    Ich habe es so verstanden, dass die Seele so lange neu entsteht bis sie es geschafft hat, den Buddhastatus zu erreichen. Nur, wenn ich es richtig verstehe, mit veränderter Ausgangsposition, je nach Karma. Hat die Seele es dann irgendwann geschafft all das zu überwinden, was sie m Leiden hält, so geht sie in das Nirvana über und wird somit nicht mehr "wiedergeboren". :)

    Aber wenn die so neu ist wie bei dir mit der Sekundarschule, hätte ich auch leichte Bedenken. Ich mag in der Beziehung auch keine Experimente und hätte gerne etwas, was erprobt und gut ist.


    Genau dies sind auch meine Gedankengänge. Zudem ist die Art und Weise der Durchsetzung auch nicht gerade dazu geeignet gewesen bei der Elternschaft Vertrauen aufzubauen.


    Nun ja, wir werden sehen was das Schuljahr bringt. :)

    Nein, wirklich nicht. *seufz*


    Ich war zwei Jahre auf einer Gesamtschule. 5. & 6. Klasse. Danach sollte ich aufs Gymnasium und bin da kläglich gescheitert weil meine Lücken, im Vergleich zu denen der Kinder, die schon früher aufs Gymi sind, zu groß waren. Es hat ewig gedauert bis ich wieder Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten hatte. Insbesondere, da unter anderem einer dieser IQ-Tests mit ausschlaggebend für meinen Wechsel waren. Ich war auffällig, auf der IGS, weil ich unterfodert war. Gesagt hat mir das natürlich keiner und auf dem Gymnasium fing ich an mich zu fühlen, als sei ich schlicht minderbemittelt.


    Das ist einer der Gründe, warum ich extreme Bauchschmerzen habe, bei dieser neuen Schulform. Das erinnert mich so sehr an die damalige IGS und Nik ist ebenfalls ziemlich clever. Allerdings halt auch stinkend faul... #augen

    Mann und Sohn verlassen gerade das Haus.


    Nun hab ich offiziell ein Vorschulkind. Und er ist sooo stolz! :)


    Leider habe ich über eine ungeplante Reise vergessen, ihm den Ergobag-Rucksack als Vorschulpräsent rechtzeitig zu organisieren. Ich hoffe, er kommt diese Woche, denn der war für das letzte Kigajahr geplant. Der alte Rucksack, auch Handgepäck und Wanderausrüstung, ist nämlich schon ziemlich mitgenommen und das letzte Jahr soll was besonderes sein. :)


    Der RICHTIGE Kiga fängt aber ja auch erst nächsten Montag an, wenn die Neuen kommen. Das könnte hinhauen. :)

    Mein Problem ist, das sie hier jetzt diese neue Schulform "Sekundarschule" mehr oder weniger gegen den Willen der Mehrheit durchgesetzt haben. Das heißt, wir haben auch Haupt- und Realschule zusammengelegt. Aber ein wirkliches Konzept konnte uns nicht vorgelegt werden.


    Die Mehrheit war dagegen. Durchgedrückt wurde es mit folgenden Mitteln:


    - Bei der Umfrage Pro und Contra unter den Eltern der aktuellen Dritt- und Viertklässlern wurden die "unentschieden" Stimmen zu den Pro-Stimmen gezählt.
    - Unterschriftenaktionen und Petitionen wurden von einer (vom Bürgermeister angeforderten) "unabhängigen" Stelle als nicht zulässig gewertet. Auf welcher Grundlage, das weiß ich nicht.
    - Bei der Anmeldung wurde die erforderliche Anmeldungszahl nicht erreicht. Darauf wurde das Anmeldungsdatum deutlich verlängert.
    - Als dann immer noch nicht genug Anmeldungen da waren hat man die Kids aus den Nachbargemeinden gezählt.


    Nun haben wir eine Sekundarschule, die mir nicht geheuer ist. Und das Gymnasium. Mein Sohn wäre der zweite Jahrgang auf dieser neuen Schulform. Dummerweise zieht schon eine der beiden möglichen Ausweichgemeinden nach. Sollte Nik auf die Realschule kommen, so hoffe ich, dass die andere Gemeinde ihre recht renommierte Realschule bis dahin nicht abgeschafft hat. :S

    Ich hoffe, hier wird der von der Schule generierte Stress nicht zu arg.


    Vor einem Jahr gab es eine Reportage über Kinder im vierten Schuljahr an einer normalen Grundschule. Ich weiß nicht mehr welches Bundesland. Da wurde zumindest in dieser Reportage ziemlich viel Druck gezeigt, der schon auf den Kids lastet. Ich finde das nicht gut.


    Wir werden heute oder morgen die Liste für das neue Schuljahr abhaken. Glücklicherweise ist sie nicht so lang wie letztes Jahr, da sind sage und schreibe 100,- Euronen bei drauf gegangen. 8I