Beiträge von Hörnchen

    Ich bin mit meinem Hermann-Ansatz heute im fünften/siebten Tag angekommen. (Zwei Tage Ansatz, dann vier Tage Ruhe und heute war der erste Fütterungstag.)


    Das geht ganz leicht.


    https://www.smarticular.net/he…ung-kettenbrief-fuettern/


    Mein erster Hermann ist pünktlich zum Geburtstag meines jüngeren Sohnes fertig, dann mache ich ein Brot, einen Kuchen, einen Teil geb ich der Nachbarin und einen werd ich wieder füttern. Bin schon sehr gespannt, meine Mutter hatte einen Hermann in den 90er Jahren. :)

    SPD-Generalsekretär Heil hat wohl angedeutet, dass man in der SPD jetzt doch ggf. über die Generalverweigerung zur GroKo diskutieren würde....


    Na, ob die SPD sich so einen Gefallen damit tut? Angeblich haben sie jetzt eine bessere Position da Merkel angeschlagen ist und sie so wesentlich mehr durchbringen könnten. (So grade Heiner Bremer bei NTV zu den Entwicklungen.)

    Das steht im GG.


    Die BRD darf nicht ohne Bundestag sein. Sobald der Bundespräsident den Bundestag auflöst MUSS neu gewählt werden und damit das nicht zu lange dauert sind diese 60 Tage gesetzlich geregelt.

    https://www.juraforum.de/lexikon/aufloesung-des-bundestages <- Zweiter Absatz, letzter Satz


    Hier der entsprechende Artikel: https://dejure.org/gesetze/GG/39.htm

    Mondschein, siehe mein Post drüber.

    Da steht aber 60 Tage?


    Wenn der Bundestag aufgelöst wird, dann bleibt die aktuelle Regierung geschäftsführend im Amt. Bis es Neuwahlen gibt.

    Dafür gibt es aber keinen Zeitrahmen oder?

    Doch, gibt es. Da muß jetzt was passieren und Steinmeier ist jetzt die entscheidende Figur.

    Der BuPrä sollte jetzt einen Kandidaten vorschlagen.


    Der muß vom Bundestag mit absoluter Mehrheit gewählt werden. Wenn das nicht passiert, dann hat der Bundestag 14 Tage Zeit einen anderen Kandidaten mit absoluter Mehrheit zum Kanzler zu wählen. Wenn DAS nicht zum Ziel führt und der/ein Kandidat im dritten Anlauf nur die einfache Mehrheit erhält, dann kann der Bundespräsident diesen als Kanzler für eine Minderheitenregierung ausrufen oder den Bundestag auflösen. Und dann muß innerhalb von 60 Tagen neu gewählt werden.


    So jedenfalls hab ich das jetzt verstanden, korrigiert mich wenn ich was falsch verstanden habe.


    Oh... grade hat Schulz ein Statement angekündigt! *NTV anwerf*

    igel Das hatte ich weiter vorne schon erläutert. Ich fände es prinzipiell auch spannend aber auf Länderebene waren Minderheitenregierungen laut diverser Berichte der letzten Wochen wohl oft nur bedingt regierungsfähig und ich fürchte, dass das die Brd wenigstens teilweise schnell lahmlegen könnte.

    Edit: Bezieht sich auf den Beitrag von Katrin.


    Das ist leider wahr. So oder so sieht es im Moment sehr stockend aus. Vielleicht ist diese ganze Misere über lange Frist wirklich eine gute Sache, löst einen Knoten im Gefüge und dient als Weckruf.


    Aber auch das ist nur Wunschdenken. Wen man jetzt wählen soll... #weissnicht


    Ich bin mit dem Gatten selbst noch am Sondieren ob wir wieder gleich wählen oder ob wir unser Wahlverhalten im Falle einer Neuwahl verändern wollen. Es sind interessante aber auch sehr komplizierte Zeiten. Und ich stelle fest, dass ich politisch noch viel zu wenig weiß um wirklich zu wissen was ICH jetzt im Falle einer Neuwahl tun sollte. #hmpf

    Die SPD hat unter der GroKo viel Profil verloren. Ich glaube, die haben kapiert, dass eine GroKo ihnen mehr schadet als nützt und das sie sich in der Opposition neu definieren müssen.

    Daher hoffe ich, dass sie das nicht aus dem Hinterkopf verlieren. Nochmal GroKo fände ich auch nicht gut.

    Ich habe vor einiger Zeit mal ein Interview gehört in dem es um Minderheitenregierungen ging. Da wurde gesagt, dass die auf Länderebene schon in den allermeisten Fällen nicht wirklich regierungsfähig waren und innerhalb kürzester Frist zu Neuwahlen führten. Ich fürchte, auf Bundesebene würde das noch wesentlich komplizierter ablaufen und schlimmstenfalls die BRD ziemlich lahmlegen. #hmpf


    Generell fände ich es auch spannend aber unter dem Aspekt hätte ich ein eher mulmiges Gefühl dabei...


    GroKo? Glaub ich nicht aber heute mittag um 14.00 Uhr gibt Martin Schulz eine PK und die werde ich mir mal zu Gemüte führen. Das werden noch interessante Wochen. (Auch wenn ich persönlich auf so einen Zustand verzichten könnte!)

    Es sind 60 Tage nach Auflösung des Bundestags. Davor kann aber jetzt ein ziemliches Hickhack kommen. Steinmeier kann dennoch einen Kanzlerkandidaten vorschlagen, der braucht dann die absolute Mehrheit im Bundestag.

    Wenn er die nicht bekommt, dann hat der Bundestag eine bestimmte Frist einen anderen Kandidaten vorzuschlagen und den mit absoluter Mehrheit zu wählen. Passiert das auch wieder nicht gibts irgendwann nur noch die relative Mehrheit und dann muß Steinmeier den noch zum Kanzler erklären.

    Ansonsten kann er den Bundestag auflösen und dann treten die 60 Tage in Kraft. So jedenfalls hab ich das heute früh verstanden als die Politikexperten das auseinander klamüsert haben, aber das war direkt nach dem Aufstehen. ;)


    Das hier ist ein recht gut verständlicher Überblick über das, was jetzt passieren kann. :)


    http://www.zeit.de/news/2017-1…nn-wie-und-warum-16093805


    Ich bin gespannt, was jetzt passiert. Minderheitenregierung kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Bei uns bekommen die Kids 1 Euro plus 1 Euro pro Schulklasse wöchentlich.


    Vor Schulstart gabs also ein Euro pro Woche, in der 1. Klasse waren es 2,- und in der zweiten waren es 3,-. Auszahlung war wöchentlich.
    Dritte und vierte Klasse gab es das Geld dann 14tägig (8,- Euro und 10,- jeweils alle 14 Tage).
    Seit der 5. Klasse gibt es das Geld monatlich, das sind aktuell 24,- für den Lütten und 40,- für den Großen am Monatsanfang.


    Mit dem ansteigenden Taschengeld steigen alle 2 Jahre aber auch die Dinge, die die Kinder selbst mit finanzieren bzw. von eigenen Mitteln kaufen müssen. Beim Großen waren wir da noch ziemlich am experimentieren. Heute sind wir mit ihm auf einer Basis mit der wir alle hier sehr zufrieden sind. Was sich bewährt und mit dem Großen eingependelt hat gilt daher jetzt auch genauso für den Lütten.


    Der Große ist jetzt in der 9. Klasse. Ab der Oberstufe werden wir das System zur Verhandlung stellen und mit ihm gemeinsam überlegen ob es so weitergehen soll oder ob wir das System ändern.

    Normale Hausarbeitssachen sind hier Dinge die jeder zutun hat wenns anfällt, er grad Zeit hat und eines der Elternteile darum bittet. Geschirrspüler ausräumen z.B. mach ich zwar eigentlich direkt nach dem Aufstehen während alles noch schläft aber wenn ich nicht dazu komme, dann übernimmts einer der Jungs und dafür gibts dann kein Geld. Solche alltäglichen Aufgaben zu übernehmen ist hier Teamsache.


    Wofür ich Geld ausgebe, das sind Sonderarbeiten, die zu machen sind. Zum Beispiel haben wir eine große, dreistämmige Birke im Vordergarten, die blättert im Moment extrem.

    Da wird es morgen jeweils einen Fünfer für das Blätterrechen in unserem Garten, das Blätterrechen im Nachbargarten und das Kehren des Gehweges geben. (Nachbargarten ist zwar eigentlich nicht unser Revier aber da er in Urlaub ist und ich nicht möchte, dass ihn nach drei Wochen Birkenblätterfall der Schlag trifft machen wir das jetzt die nächsten Samstage grad mit. :) )


    Etwas anderes, wofür es Geld gibt, wäre das Putzen des Autos. Also mit Handstaubsauger und Putzzeug über den Innenraum herfallen. Gleiches gilt für Rasenmähen. Allerdings mach ich Fixpreise. Stundelohn würde dazu führen, dass meine Söhne sehr kreativ im Langsamarbeiten werden würden. :D

    Ich denke, Panik ist verfrüht. Etwas aufmerksam sein, beim Einkaufen. Wissen worauf man achten sollte. Das ist so das, was ich hier daheim den Jungs erklärt habe.


    Die PK heute klang ziemlich ernst, daher nehm ich es auch ernst obwohl wir hier ja nun ländlich und weitab vom Schuß wohnen. Ich hoffe sehr, dass der Mann auf dem Foto wirklich der Täter ist, denn das war wirklich sehr deutlich und damit sollten sie ihn schnell haben.

    Ich bin auch beunruhigt, hoffe aber dass es sich bei der Person auf den Fahndungsfotos um den wirklichen Täter handelt und man ihn anhand des doch sehr klaren Bildes schnell bekommt.


    Jedenfalls hab ich vorsichtshalber meinen Söhnen je eine WhatsApp geschickt das sie bitte nichts im Supermark auf dem Heimweg von der Schule kaufen mögen bis wir miteinander gesprochen haben.

    Außerdem hab ich meine Eltern angerufen, die aktuell auf dem Heimweg von Griechenland sind und davon nichts wissen. Lieber einmal zu viel informiert...


    Ich gehe nicht davon aus, das hier bei uns auf dem Land aktuell etwas betroffenes in den Regalen steht aber die Formulierungen "deutschland- bzw. europaweit" und "Bis Samstag abend" sind mir zu schwammig, ich mag erstmal mit den Kids und dem Gatten reden ehe die Jungs sich auf dem Heimweg ne Dose Fanta holen.


    Es ist traurig, wie kommt man nur auf solche kranken, skrupellosen Ideen. :(

    Danke, das ist es was ich verpasst hatte, ich habe grade noch das Wort "Klicken" gehört als ich reinschaltete.

    Ich hoffe, es ist ein wenig Skrupel und nicht einfach nur die Demonstration dessen was passieren könnte... Es ist wohl auch so, das davor gewarnt wurde, dass es nicht bei Babynahrung bleiben muß sondern auch andere Lebensmittel vergiftet werden könnten.


    Hoffentlich finden sie den bald.