Beiträge von sholy

    Ich brauche mal ganz schnell eure Hilfe :)


    Habe mur heute diesen Zabaionequark mit Schokostreuseln gekauft,tierischen Heißhunger drauf,und nun steht auf der Verpackung 0,1%Alkohol enthalten...UND NUN??


    Ich würde mir den trotzdem gönnen. Alkoholfreies Bier enthält ja auch so viel Alkohol (muss nur nicht deklariert werden) und da warnt auch keiner davor. Ich glaub nicht, dass davon was in die Mumi gelangt.

    Meine Hebamme meinte mal, dass die dritten Kinder gemein seien, weil sie ganz oft den Mamas viele, viele Wehen bescheren ohne dass es mit der Geburt los geht. ;)


    Aber egal wie, Sonntag Morgen ist Euer kleines Wunder bestimmt da! #herzen

    Unsere persönliche Deadline lag bei ca 35 Jahren.


    Grund: Wir wollen mit 50 oder 55 Jahren lieber Enkel als Teenager im Hause haben.


    Da kann ich unterschreiben.
    Und wir haben es gerade noch geschafft ;) unser zweites Kind kam letzten Monat zur Welt und ich werde im Herbst 35.
    Jetzt müssen nur noch unsere Kinder in ca. 20 Jahren Kinder bekommen, damit unser Plan komplett aufgeht.. :D

    Ich bin im 7ten Mami-Himmel #herzen ;)
    Der Keks hat zwar schlimme, ganz gemeine Probleme mit seiner Verdauung, schreit sehr viel und schläft wenig ;( , ich hatte gleich im ersten Monat zwei heftige, fieberhafte Milchstaus, aber ich bin einfach nur glücklich. :)

    Ich hibbel auch fleißig mit Dir mit, liebe rhcp :)
    Ist ja noch nicht lange her, dass ich darauf wartete, dass unser Söhnchen sich endlich auf den Weg macht.
    Ach, das ist so schön aufregend! ^^

    Meine Mullemaus (Mädchen) wollte nach einem ihrer zig Stillstreiks mit 17 Mon. nichts mehr von meiner Brust wissen, hat sich also sozusagen selbst abgestillt.
    (Mich nahm dieses abrupte Ende unser Stillbeziehung ziemlich mit, weshalb ich den Milchfluss noch einige Wochen aufrecht erhielt, in der Hoffnung, dass sich doch alles wieder einspielt, aber Mullemaus wollte definitiv nicht mehr gestillt werden.)


    Ich hoffe, bei unserem Sohn wird das anders ;)

    Ihr Lieben, da ich wirklich absolut keine Ahnung habe, was Reaktionen auf Bienenstiche betrifft, frag ich Euch einfach mal.


    Mullemaus ist gestern beim Spielen im Garten wohl auf eine Biene getreten. Als sie weinend zu mir kam, steckte ein kleiner schwarzer Stachel in ihrem Fuß, den ich problemlos rausziehen konnte. Kühlen oder eine Zwiebel draufdrücken ließ die kleine Maus leider nicht zu. Also gab ich ihr nur Apis und unternahm sonst nichts weiter, da sie nach 10-15 Minuten wieder fast schmerzfrei und fröhlich war.


    Um die Einstichstelle bildete sich zunächst direkt nach dem Stich nur eine Art blasse, unförmige Quaddel, die sich nach oben ausbreitete und auch heute noch sehr deutlich zu sehen und immer noch geschwollen ist. Etwas später trat noch eine Rötung auf. Seit heute Morgen ist der Fuß, wie ich finde, ziemlich stark gerötet. Die Rötung scheint langsam immer weiter nach oben zu wandern (der Stich ist ganz unten am Fuß, leicht seitlich von der Sohle), aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Schmerzen beim Gehen hat Mullemaus keine.


    Denkt ihr, dass ich noch irgendwas machen sollte oder kann ich einfach beruhigt abwarten?
    Und könnte es sein, dass das eine kleine allergische Reaktion ist, die, wenn sie wieder gestochen werden sollte, eventuell heftiger ausfallen könnte?



    Hier das Foto. Die Quaddel ist auf dem Bild leider fast gar nicht zu erkennen...