Beiträge von Enaira

    Unser Katerchen ist ja schon seit September zwei, spricht aber nicht so arg viel. Allerdings richtet er in letzter Zeit laufend "Zauberstäbe" auf uns und ruft: "Pokuß Pokuß Miaumiau!", und dann müssen wir Katzen sein.

    Unsere zweijährige benutzt dazu Essstäbchen und ein Buch und verzaubert alle in Flamingos ...

    Abrakadabra Papa ist ein Flamingo

    Die Sache mit den Giftstoffen ist nicht überprüft. Ich habe mich damals nach dem ersten Kind damit beschäftigt. Es wird hier und dort erwähnt, aber gibt keine Studien dazu. Auch in Muttermilch -Studen wurde nie eine erhöhte Giftstoffkonzentration gemessen.

    Meines Erachtens sind ja auch Nieren, Leber und Milz dafür da, um Giftstoffe auszuscheiden. Es ist also weitaus wahrscheinlicher, dass falls es Giftstoffe im Fett hat, diese über die dazu bestimmten Organe ausgeschieden werden und nicht über die Brustdrüsen.

    Ich habe damals mittels Aufschreiben der von mir gegessenen Lebensmittel in einer App abgenommen. Das Stillen lief bei mir damals unter 'moderater Bewegung täglich' in der App. (also so ca. 400 Kalorien / Stillen als zusätzliche Kalorien konnte ich nicht angeben, weil man ja als Stillende nicht abnehmen 'darf'). Ich 'durfte' also 400 Kalorien mehr essen, als mein Körpergewicht hergab, weil ich ja 400 Kalorien weitergab ;) .
    Überleg dir also, wieviel dein Kind noch stillt und wieviel Kalorien das etwa sind. Und schlag sie dann auf die täglich erlaubte Kalorienmenge drauf.

    Ich: 'Machen wir noch ein paar Edamama?'

    K4 (2): '2'

    Ich:'Und was machen wir noch dazu?'

    K4: 'Cevetten!'

    Ich:' und was machen wir mit den Crevetten?

    K4: 'Essen!'

    Was und wieviel davon hat er gegessen?

    Schreib das jeweils auf, dann kann man besser abschätzen, ob der Wert gut ist oder nicht. Vereinfacht gesagt: eine reine Kohlenhydrat-Mahlzeit versursacht einen höheren Blutzucker als eine reine Eiweissmahlzeit ...


    Aber grundsätzlich ist das kein schlechter Wert, ja. Ich kenne mich aber nicht aus mit Blutzucker von Kindern ...

    Das wird dann wohl am Wochenende unser Medienprogramm bereichern, danke.


    Wo ich noch unsicher bin, ist ob ich meine Kinder testen lasse. Der 8jährige durfte schon zum Test (zusätzlich wurden noch Vitamin D, Eisen und Schilddrüse getestet), da er klein und untergewichtig ist. Mein Mann findet es überzogen, die anderen auch zu testen. Meine Schwester und ihr Sohn werden noch getestet, das wird hier so empfohlen.

    Wir müssen uns jetzt auch mit dem Thema auseinandersetzten. Meine dreijährige Nichte hat Zöliakie und sie ist zwei Tage pro Woche bei uns. Da ich eine Milcheiweisallergie und Laktoseintoleranz habe, bin ich mich das ganze Zutatenlesen und aufpassen schonmal gewöhnt. Und die Ernährungsthemen hatten im Forum auch immer Überkreuzungen, so dass ich die Gluten-Frei Problematik schon aus der Theorie kannte.

    Aber es ist doch noch etwas anderes, wenn man es dann durchziehen muss. Und das in einem (noch nicht?) glutenfrein Haushalt mit 6 Kindern (4 eigene, 2 von meiner Schwester) von 2-10 Jahren. Mein Mann hatte die Bande letzten Mittwoch und hat Blut und Wasser geschwitzt, damit die Kleine von keiner Seite kontaminiert wird.

    Das die Kleine sehr wählerisch ist beim Essen, macht die Sache auch nicht besser.

    Auf jeden Fall ist bei uns der Freitag neuerdings komplett glutenfrei, Brot und anderes wird weggepackt. Ich kann nicht 6 Kinder gleichzeitig beaufsichtigen was das anbelangt.

    Bei meiner Nichte (Schweiz, Kt. ZH) wurde wegen auffälligem Blut-Befund 'nur' noch ein Gentest auf Zöliakie gemacht. Anscheinend wird bei so kleinen Kindern (sie ist grad 3 geworden) auf eine Magenspiegelung verzichtet, wenn der Gentest anspringt.

    Ich musste auch mit der Zweijährigen ins Bett und dann wieder aufstehen, weil ja noch der Samichlaus kommt (leider nur auf Distanz dieses Jahr, weshalb auch schon alles bereit sein muss). Und den Adventskalender habe ich auch noch fertig befüllt.

    Jetzt geniesse ich noch meine freie Zeit ...

    Wichtig beim Blutabnehmen:
    Warme, gut durchblutete Hände!!! Und eine gute Stecherin! Falls man da zu zaghaft ist, kommt auch nicht genug Blut.

    Ansonsten melde dich: Wir vermeiden Milchprodukte schon seit Jahren und ich habe Rezeptabwandlungen für fast alles. Nur die Sache mit dem milchfreien Fondue habe ich noch nicht hingekriegt.

    Kind Nummer drei sammelt alle ausgefallenen Zähne in einer Box anstatt sie für die Zahnfee unters Kopfkissen zu legen. Ich frage, wieso sie sie nicht der Zahnfee geben will (es sind mittlerweile 3)

    Sie: 'Wenn ich sie alle zusammen der Zahnfee gebe, dann kann ich mir etwas grosses kaufen!'

    Danke Maelys. Ich will schon länger mal veganes Fondue ausprobieren. Aber die Umsetzung scheitert am 2. Fonduetopf ... und einem Rezept, dem ich vertraue. Aber ich bin glaub ich jetzt müde genug um nochmals 2-3 Stunden zu schlafen.

    Meine Kinder wissen morgens selten, was nachts passiert ist. Ich würde mir da nicht allzu viele Sorgen machen. Und ansonsten ... abstreiten. Das war nur ein Traum!

    Gute Nacht!

    Erinner mich nicht daran ...

    Ich hatte Fondue zum Abendessen (schlechte Idee, ich vertrag das nicht) und habe dann mit dem Kleinkind von 20:30 bis 0:50 geschlafen. Seither bin ich wach und mir ist übel ...

    Da du ja von Typ 2 Diabetes ausgehst, ist es auch nicht gleich dringend zu einem Arzt zu gehen, wie bei einem Verdacht auf Typ 1. Mein Mann hatte das rückwirkend gesehen nahezu 10 Jahre unerkannt, weil er eine falsche Diagnose für seine Müdigkeit und schlechte Immunabwehr erhielt.

    Morgen früh nochmal testen und dann einen Arzttermin reicht also gut.

    Ich war heute mit meinem 8jährigen beim Blutabnehmen, weil er nicht gut wächst und zunimmt und schick dir mal ein paar Drücker für den zu erwartenden Arzttermin. Ich hoffe, dein Kind macht gut mit. (Meiner hatte Angst, dass ihm die Sprechstundenhilfe zuviel Blut abnimmt und er dann keins mehr hat)

    Bei Reizblase oder Blasenentzündung kommt das häufige Wasserlassen von der Blase, die sich ständig entleeren will/muss.

    Bei Diabetes kommt es davor, dass man viel mehr Wasser trinkt, weil Diabetes ein unglaubliches Durstgefühl auslöst. Bei meinem Mann war es vor der Diagnose bis zu 10 Liter am Tag.

    Deshalb die Frage: Trinkt er mehr als sonst / als seine Geschwister?

    Edit: Ja, ein Schwangerschaftsdiabetes bringt ein erhöhtes Risiko für Diabetes Typ 2 mit. Die Frage ist, kommt das auch von der höheren Menge Zucker / Insulin währen der Schwangerschaft oder nur von der höheren Wahrscheinlichkeit zur vererbten Veranlagung. Für beides trägst du keine Verantwortung ....

    Ich kaufe möglichts Shorts für Mädchen und Jungs, finde aber die für Jungs praktischer, weil nicht so eng geschnitten. Bei den Slips kann es für Jungs aber schon eng werden. Meine Kleine (2.5 Jahre) und die Kleine meiner Schwester (3 Jahre) tragen kunterbunt alles was von den 4 grösseren noch da ist auf. In die Richtung ist es def. einfacher.

    Ich habe meiner Tochter mal erklärt, dass es Kinderunterhosen sind (sie wollte die Kinderboxer ihrer Brüder nicht tragen). Für sie gibt es jetzt Mädchen- , Jungs- und Kinderunterhosen. Das ist abhängig von Farbe und Muster ...