Beiträge von Enaira

    Also auf eine halbe Stunde Exklusivzeit komm ich schnell mal bei meinem 2jährigen, wenn ich meinen freien Tag habe sogar mehr. Oft macht er aber nebenher etwas, wenn ich Haushalt mache oder hilft dabei. Was mich mehr stört, ist, wenn er unbedingt will dass ich mit ihm spiele, ich aber nur zuschauen darf: Also z.B. Turm bauen oder Autos rumfahren lassen etc. . Dann versuch ich ihn sanft dazu zu bringen, alleine zu spielen oder schlag etwas vor was wir zusammen machen können (v.a. Bücher anschauen).

    Also wir haben jetzt eine Baumwolldecke von Hessnatur gekauft:
    Link zum Schweizer Shop
    Nicht ganz günstig, aber vollständig waschbar. Warm ist sie auch und Junior gibt sie nicht mehr her. Sie ist jedoch sehr steif im Gegensatz zu den Daunendecken die ich mich gewohnt bin. Mich hat vor allem die Waschbarkeit überzeugt, es war die einzige die ich gefunden habe, die waschbar ist. Kissen gibts auch dazu, aber wir haben hier ein altes Tempura-Kissen (so eins in Wellenform) in Gebrauch, das ist sehr beliebt.

    Wir haben ein 70x140 cm Babybett an unser Bett gestellt. Damit sie die gleiche Höhe haben, haben wir das neue Ehebett auf die Höhe des Babybetts ausgesucht (das Babybett ist ein Familienerbstück und ein neues Bett brauchten wir sowieso). Sonst einfach ein Bettchen kaufen bei welchem man 1 Seite rausnehmen kann (kann man nicht bei allen) und jemand finden der dir 4 Löcher macht für die Richtige Höhe der Matratze zum Ehebett.

    Also beim Trampolin Springen wuerde ich jegliche Brillen absetzen. Das ist viel zu gefährlich! Zumindest war das bei uns im Sportunterricht so. Dasselbe gilt für Rollen etc. . Beim Ballspielen ist das meistens kein Problem, obwohl da auch mal ab und zu eine Brille gelitten hat. Also entweder eine Sportbrille oder keine.
    Ist deine Tochter ehrgeizig oder das Fach versetzungsrelevant? Sonst würde ich mir da keine grossen Sorgen machen (ich war aber auch noch nie ein Fan vom obligat. Sportunterricht) und deine Tochter darauf hinweisen, dass wenn es sogar die Lehrerin nicht kann, sies auch nicht unbedingt können muss. Ich finds übrigens sehr schwach von der Lehrerin, etwas zu verlangen, dass sie selber nicht kann und es dann auch noch zu benoten.

    Bei uns war das Problem Duplo. Als er ungefähr so alt war wie eurer, da wollte er damit spielen, hat aber die Steine nicht auseinander gekriegt. Schlussendlich hat er nur schon einen Wutanfall gekriegt, wenn er die paar Steine gesehen hat. Wir haben sie dann eine Weile ganz weggeräumt, weil wir dachten er könnte etwas später mehr damit anfangen. Jetzt spielt er ganz normal damit, bauen hat er aber immer noch nicht kapiert.

    Alle zusammen kriegen wir jeweils das Bett meines Vaters (1,80m breit) oder sonst ein Doppelbett (Die Wohnung hat insgesamt 4 Doppelbetten momentan, davon eins eine Schlafcouch). Wenn er alleine da schlafen (würde mein Vater traut sich das noch nicht ganz zu), würde er auch beim Grossvater schlafen. Seine beiden Cousins teilen sich jeweils das Bett und ab und zu schauen mein Vater oder mein Bruder vorbei, damit sie nicht zuviel Schabernack treiben.
    (Das klingt übrigens sehr luxuriös, aber bei einer 6-köpfigen Familie mit entsprechend grosser Wohnung gibts halt mit der Zeit ziemlich viele 'freie' Kinderzimmer)

    Ich hatte jahrelang Probleme. Seit ich kein Volleyball mehr spielen muss (Sportunterricht), nicht mehr Querflöte spiele und auch vieeeeel weniger schreibe (Studium fertig) bin ichs los geworden.
    Wegen der Maus hat sich meine Schwester eine ergonomische gekauft, die man unten an die Tastatur anhängt. Schweinerteuer, aber wenn man den ganzen Tag am Computer arbeitet ...

    Gaanz ruhig bleiben. Ich bin hier bei 38+x und da ist noch nichts gepackt. Schlimmstenfalls hst du in 10min das notwendige dabei, wenns wirklich losgeht.
    Ich hatte übrigens auch eine Weile lang einen harten Bauch und Vorwehen und dachte, ich schaffs nie bis zur 37. Woche. Dann war der eine stressige Termin abgearbeitet und plötzlich hatte ich 1 Woche fast nichts mehr. Das kann sich also sehr schnell ändern.
    (und jetzt sollte ich vielleicht doch anfangen zu packen ... )

    Wie gesagt ich füttere meinen 'Kleinen' mit BioZiegenmilchPulver von Holle. Leider kriegt man das in der Schweiz nur von einem Anbieter, aber ich sollte diese Woche wieder eine Lieferung kriegen und kann dir eine Probemenge abgeben wenn du möchtest. Unserer verträgt übrigens immer noch keine 'reine' Kuhmilch. Mein Mann musste ihm letzte Woche welche geben (verdünnt), weil unsere Vorräte aufgebraucht waren und keine normale Ziegenmilch mehr im Haus und prompt hatte er 3 Tage einen roten Popo. Beim Käse zieht er übrigens auch die aus Nicht-Kuhmilch vor.

    Also mein Mann ist generell fürs Stillen und auch fürs 'länger Stillen', aber er meint, so ab 2 Jahren wäre dann langsam Schluss. Da wir mit 16 Monaten abgestillt haben, weil ich schwanger war, weiss ich nicht ob sich seine Wohlfühlgrenze da mitverschoben hätte. Für ihn war auch klar das ich in (oder noch besser vor ;) ) der Schwangerschaft abstille, damit mein Körper nicht so belastet ist. Da war ich aber auch einer Meinung mit ihm, Stillen und Schwanger wäre mir auf Dauer zu anstrengend geworden.

    Ich schliesse mcih dem Allgemeinen Tenor an: Richten lassen (guter Rücken-Masseur ist besser als Physiotherapeut), spazieren gehen machts bei mir auch schlimmer, weil der Rücken zusätzlich belastet wird (v.a. 2 Std). Schwimmen hab ich nicht versucht, aber ich denke es könnte helfen. Mein Therapeut nennt das ISG-Blockade, d.h. das Becken ist verschoben und renkt das ein und massiert dann die daraus folgenden Verspannungen weg (damit sich das nicht wieder zurück verschiebt.)
    Momentan bin ich hochschwanger und gehe 1mal pro Woche, weil sich das bei mir immer wieder bildet (einer meiner Lendenwirbel ist hochmobil, seit ich einen Autounfall hatte). Ausserhalb der Schwangerschaft kommt das auch ab und an vor, aber ich kanns meist selbst richten mit etwas Beckenturnen ab Boden

    Ich finde die Grippeimpfung nicht wirksam. Da werden Stämme genommen die 6 Monate vorher in Asien aufgetreten sind und gehofft, dass sie sich nicht insoweit verändern, dass die Impfung nichts mehr nützt. Wenn man die Mutationsrate ansieht, ist das sowas wie aufs Wetter in 6 Monaten wetten. Und dann immer dieses Totschlagargument: Der Stamm könnte ja viel aggressiver werden bis er bei uns ist. Genausogut kann er sich abschwächen und nur noch einen Schnupfen auslösen und dann kommt irgendwein Virus aus einer anderen Himmelsrichtung und legt die halbe Bevölkerung lahm. Nein, ich finds irgendwie unnötig.

    Hier ist grad die Sprachexplosion ausgebrochen:
    Mann: ' Junior was ist das?' (Haelt einen Stofftierloewen hoch)
    Junior:' Dun ' (Hund)
    Junior ist nicht davon abzubringen das das ein Hund ist .. weiter.
    Mann: 'Wie heisst der Hund?'
    Junior: 'Name'


    Seither heisst der Stoffhund/loewe konsequent 'Name'

    Hier auch eine Stimme für scharf und nicht gezackt (oder gewellt), weil die geben böse Wunden. Meine Eltern die beide aus der Gastronomie kommen, hatten deshalb praktisch keine gezackten Messer (und die böseste Wunde hab ich mir selbst auch mal mit so einem doofen Brotmesser beigebracht).
    Pflasterverweigerer: Hier hat Junior Heulanfälle gekriegt, wenn ich ihm was verbinden wollte. Wir haben dann so günstige, nicht sehr klebende Pflaster aus der Apotheke gekauft (100 Stk. etwa 5 Franken maximal??) und ein Wochenende Doktor gespielt. Das heisst, er hat Mama und Papa (v.a. Mamas BAuch) mit Pflaster vollgeklebt und wieder abgemacht und wir durften hin und wieder auch eins auf seinen Pullover, später auf seinen Fuss, etc. machen. Seither sind Pflaster spannend und nicht mehr soo schlimm. An den Fingern mag er sie aber immer noch nicht. Am Fuss gehts am Besten wenn man dann noch Socken drüberzieht (aus den Augen aus dem Sinn).

    Egal wie ihr es aufteilt, würde wohl ev. irgendwo eine Lotterie ins Spiel kommen (z.b. Wer welches Wochenende / welchen Monat bekommt oder wer welchen 'Betreuer' bekommt, wenn ihr an einem Tag feiert, etc.) . Dann ist die Ungerechtigkeit zumindest nicht von dir / euch ausgegangen.
    Ansonsten könntet ihr z.B. 3 verschiedene Monate aussuchen und Thematik dazu finden. Oder auch 3 verschiedene Events in eurer Umgebung finden, die zeitlich auseinander liegen (entweder um die Geburtstagsfeier dort zu machen oder die 'übrigbleibenden' Kinder auszulagern). Dann hättet ihr einen Grund die Geburtstage zeitlich auseinander zu dividieren.

    Liedtext:


    I plant the kind of kiss

    Ich setze die Art von Kuss


    That wouldn't wake a baby

    der kein Baby wecken würde


    On the self same face

    auf eben jenes Gesicht

    The lie wouldn't let me sleep

    Die Lüge würde mich nicht schlafen lassen (??)

    And the street is singing with my feet

    Und die Strasse singt mit meinen Füssen

    And dawn gives me a shadow I know to be taller

    Und die Dämmerung gibt mir einen Schatten, von dem ich weiss, dass er grösser ist

    All down to you, dear

    Alles nur wegen dir, meine Liebe

    Everything has changed


    Alles hat sich verändert

    My sorry name

    Mein armseliger Name

    Has made it to graffiti

    Hat es zum Graffiti geschafft


    I was looking for

    Ich suchte nach


    Someone to complete me

    jemanden der mich vervollständigt

    Not anymore, dear.

    Jetzt nicht mehr meine Liebe

    Everything has changed

    Alles hat sich verändert

    You make the moon a mirrorball

    Du machst aus dem Mond einen Spiegelball

    The streets an empty stage

    Die Strassen eine leere Bühne

    The city's sirens, violins

    Die Sirenen der Stadt sind GEigen

    Everything has changed

    Alles hat sich verändert

    So lift off love

    Nun heb ab Liebe


    All down to you, dear

    Alles nur wegen dir, meine Liebe

    And lift off love

    Nun heb ab Liebe

    All down to you, dear

    Alles nur wegen dir, meine Liebe

    And we took the town to town last night

    Und wir haben eine Riesenparty gemacht letzte Nacht

    We kissed like we invented it

    Wir haben geküsst als hätten wir es erfunden

    And now I know what every step is for

    Und nun weiss ich, dass jeder Schritt mich nur

    To lead me to your door

    zu deiner Tür führt

    Know that while you sleep

    Wisse, dass während du schläfst

    Everything has changed

    sich alles verändert hat

    You make the moon a mirrorball

    Du machst aus dem Mond einen Spiegelball

    The streets an empty stage

    Die Strassen eine leere Bühne

    The city's sirens, violins

    Die Sirenen der Stadt sind Geigen

    Everything has changed.

    Alles hat sich verändert

    Everything has changed.

    Alles hat sich verändert

    Everything has changed

    Alles hat sich verändert



    Die vierte Zeile macht irgendwie keinen Sinn. Bist du sicher das sie so korrekt ist?

    Also unsere Erzieherinnen haben den Kleinen 'damals' gern im Mysol in den Schlaf getragen (und fanden ihn praktischer als das TT). Hat gut funktioniert. Sie haben auch ein Dondolo fuer Babys und da hat er auch manchmal geschlafen. Frag doch mal nach, ob sie bereit waeren, ihn in den Schlaf zu tragen, weil mit einer TH oder einem TT ist das viel weniger anstrengend als ewig auf dem Arm.