Beiträge von CaRoSo

    Das Beispiel mit dem googlen zeigt für mich, wie leicht es ist, Fakten zu finden, wenn man sucht, Und ja, ich rede von Fakten, nicht von schnell zusammen gestrickten Webseiten. Das Video finde ich grandios, aber anstrengend - ich bin zu alt. Die Reaktion der CDU deutet für mich auch darauf hin, dass er den Finger in eine Wunde gelegt hat.

    Kleines Schmankerl aus der CDU heute: Scheurer hat die Idee einer CO2Steuer als geisteskranke Herangehensweise benannt. Es ist genau so, wie dargestellt

    Hm, ich vermeide es, wenn es für mich geht. Ich reise mit dem Zug von Brüssel nach Bremen, auch wenn es länger dauert und teilweise teurer ist. Aber kommendes Jahr möchte ich meinen Kids meine Lieblingsinsel zeigen, das geht entweder klimafeindlich oder nicht. Zu "nie wieder" bin ich (noch) nicht bereit. Aber Ausgleich wird gezahlt. Das sind für mich Kompromisse, die jeder mit sich vereinbahren muss. Und wenn der Wochenendtripp nach Malle soviel kosten würde, wie es tatsächlich an Kosten verursacht, dann wäre es damit auch schnell vorbei.

    Paestum, an Neapel vorbei (ist aber ewig her, dass ich da war. Nebenan ist auch was mit wasserrutsche und so, Camping Village Paestum). Kurz vor Neapel halt machen und ein paar tage auf dem Campingplatz in der Vulkan-Caldera bleiben und Pompeji und Ercolano mitnehmen. Der ist grad geschlossen, sehe ich, Solfatara. Aber die ecke ist toll.

    Hier waren schon Ferien und es waren in etwa so viele da wie sonst auch, Sat 1 und Radio Bremen haben das auch gleich berichtet. Das fand ich ein schönes Signal straft es die Lüge, die immer behaupten, in den Ferien würde niemand kommen, Und ich konnte mein Kind sehen - es war im Fernsehen, ich bin ja grad weit weg. Nun mal sehen, ob das Tochterkind für Karfreitag eine Demo angemeldet bekommt, ich denke, das wird nichts, es ist ein stiller Feiertag. Ich schlage sonst einen Flashmob mit Die-In vor, das passt und ist leise.

    Äh, ja, so als Patin.... Treffen und klare Veranwortungen und das mit vielen. Also die Gruppe zusammentrommeln, Problem schildern, abstimmen lassen? Das wäre mein Weg. Es sollen nur gefilterte Dinge raus, die ihrer persönlichen Meinung/ ihrem Verhalten entsprechen? Ich poste dauernd Sachen, die ich doof finde. Ich würde das tatsächlich zur Diskussion stellen in einer größeren Runde

    Anja, das ging mir bei dem Zitat jetzt selber so #freu


    Danke, ach, bestimmt wird es toll. Die Kinder kommen vielleicht Himmelfahrt, Ostern und nach dem ersten Mai fahre ich nach Hause und dann habe ich daheim noch 2 Prüfungen in der Zeit. Ich hoffe, die Hochschule legt die vor oder nach einem Wochenende, das wäre herrlich. #ja

    Ebura, ja, das war sehr problemlos, teurer als auf dem Markt jenseits von air b n b ist es nicht gewesen, zumindest nicht das appartement, wo ich lange bin, wegen des Langzeitrabats. Und ja, Steuer.... Das wird herrlich, nächstes Jahr.

    Danke, ihr beiden. Im Moment gehe ich unter. Ich komme nicht zur Bachelorthesis, muss aber in zwei Wochen noch 20 Seiten plus Korrektur schaffen.... Puh. Aber das wird, irgendwie. Ich arbeite idR auf deutsch (Landesvertretung) und englisch, franösisch kann ich nicht, flämisch etwas besser, aber nur für das nötigste. Ich denke, ich werde hier einiges an Sprachkenntnissen lernen bzw auffrischen. Im Alltag erlebe ich beide Sprachen, wobei französisch deutlich überwiegt.

    Ohhhhh, danke der Nachfrage!! Seid Samstag wohne ich. Im Moment mit der Vermieterin. In zwei Wochen ziehe ich nochmal um, in ein Ein-Zimmer-Appartment, 600 Euro im Monat. Aber ich wollte das eigene Reich. Alleine sein können. Grad graust es mir davor. Aber es wird gut.

    Es ist halt wirklich teuer, die 20 qm kosten mich 600 Euro im Monat, über air b and b

    Das war die einfachste Möglichkeit, wenn man sich nichts persönlich vorher anschauen kann. Der Job ist dafür aufregend genug

    ICh kann dich da voll verstehen, das nervt total. Mich machen diese ewigen Diskussionen madig. Wenn "nur" Bayern bleibt, dann gezielt einzelne ansprechen, die dir positiv auffallen? Oder mal in der Deligruppe fragen, ob jemand das "So, wie es ist" unterzeichnet (denn allen exakt rechtmachen kann man es eh nicht)?

    Fräulein Wunderbar, Respekt, dass du da nicht drauf eingestiegen bist.

    Es sind super schwierige gruppendynamische Prozesse und der ein oder die andere wird meiner Erfahrung nach von Wochen Bewegungen auch angezogen, weil es unendliche Möglichkeiten der permanenten Selbstbestätigung gibt. Bleib dabei, bitte. Durchatmen, so sein lassen, wie sie ist.

    Ist der Hambi bei den aktiven bei euch vor Ort die polarisierend? Ich hatte insgesamt den Eindruck, dass Gewalt durch Aktive von manchen kritisch gesehen, aber die Solidarität mit ihnen dennoch nicht hinterfragt wird

    Das nützt auch nichts, wenn man schwimmen kann. Ich habe letztens mit einem Palästinenser aus Syrien gesprochen, der 500 Meter zurück zur Küste geschwommen ist mit einem vierjährigen dabei. Er sagte, dass es völlig übermenschliche Kräfte waren, da die letzten Meter in der Strömung zu schaffen.

    Anima, ich würde vermuten, dass der durchschnittliche Flüchtling jünger und fitter ist als der durchschnittliche Kreuzfahrer. Da wären dann die Prioritäten klar, oder?

    Ich lebe auf kodetnt anderer, ja. Und ich kann es nicht abstellen. Das ist ziemlich scheixxe.

    Ich komme echt grad an meine Grenze. Ich verstehe immer mehr, wie es Greta ergangen ist bei der Beschäftigung mit dem Thema. Je mehr ich weiß, umso weniger halte ich es hier aus vo

    r meinem Rechner und mit meiner Arbeit. Im Moment läuft Polizei im Hambi auf, sieht so aus, als würden sie sich da einrichten.

    Großstadt, sehr grün. Hier gibt es einen Gemeinschaftsgarten, allerdings sehr offen, so dass ich die Kids ab 3, 4 alleine habe raus gehen lassen. Und das ist super wunderbar, weil sie so zwischendurch lüften konnten, wenn ich was getan habe oder morgens um sieben den Schneeanzug über den Schlafanzug ziehen konnten und raus in den über Nacht gefallenen Schnee, denn es hier so selten gibt. Aber bis ins Grundschulalter hinein waren wir fast täglich zusammen draussen. Als sie klein waren bei jedem Wetter. Spielplatz, an den Fluss gehen, in einen Park. Ich habe das sehr genossen. Unterwegs, anderer Menschen, gemeinsam was tun. Dann war ich halt auch voll präsent, das mag ich.

    Ich vermute, ich weiß, wen du meinst. Ich habe euch noch nicht entdeckt.

    Hier kommt es schleppend in Gang. Heute ist das erste Treffen, Mal sehen, was es wird. Bundesweit bei den Delis stresst es mich sehr, dass ich das Gefühl habe, es dreht sich alles immer im Kreis. Ich hätte gerne Mal Ruhe zum Denken.

    Ich halte Juil für sehr gut und "rabig". Aber eben auch nicht immer eins zu eins umsetzbar, da wir ja alle Menschen sind und es immer Einzelfälle sind. Ich kenne die Hintergründe zu der Situation im Buch nicht. Dein Sohn ist Grad großer Bruder geworden und tut sich damit schwer, so wie es in deinen drei Threads zusammen genommen klingt. Ein bisschen hat er vermutlich gefühlt grad seine Mama verloren. Ob das nun emotional leichter wird und eure Bindung stärkt, wenn er auch das "Mama bringt mich ins Bett" abgeben muss? Ob das eure Bindung stärkt?